Forum>MacTechNews>Wen's interessiert… (Vorsicht! Canon inside!)

Wen's interessiert… (Vorsicht! Canon inside!)

sonorman
sonorman01.06.0713:50
Falls es hier noch Leute gibt, die sich für Canon interessieren, ohne gleich ein Markenbashing anzetteln zu müssen, hier ein interessanter Bericht von Rob Galbraith, der die Gelegenheit hatte, die Firma in Japan zu besuchen.

Ein paar interessante Erkenntnisse, die er mitgebracht hat (allerdings keine Informationen zu neuen Kameras):

• Informationen zum "Highlight Tone Priority"- Modus und anderen Eigenschaften der 1D Mark III
• Canon denkt über eine neues Dateiformat nach, dass JPEG und CR2 beerben könnte
• Canon entwickelt neue, kleine CMOS-Sensoren. Damit könnten in Zukunft vielleicht auch die Canon Kompaktkameras über eigene Sensoren verfügen.
• OLED Displays werden möglicherweise ab 2009 in Kameras eingesetzt.

Hier der Bericht @@
0

Kommentare

Kekserl
Kekserl01.06.0714:03
interessante sache. vor allem die highlight tone priority- funktion, wow...

schön langsam bin ich ja echt gespannt auf die 40d. was die für features haben wird und so weiter. das könnt schon eine tolle kamera werden...
„fürzlbürzl...“
0
ts-e
ts-e01.06.0714:30
Warum will Canon ein neues Dateiformat? Sie könnten doch ruhig das DNG nutzen. Fände ich persönlich besser.
Aber da spielt ja wieder Markenpolitik eine Rolle.:-(
„Wenn deine Bilder nicht gut genug sind, warst du nicht nah genug dran. Robert Capa“
0
sonorman
sonorman01.06.0714:40
ts-e

Im Moment denken sie ja nur darüber nach.
Grundsätzlich wäre es mal an der Zeit, dass ein Dateiformat herkommt, welches sämtliche positiven Eigenschaften von JPEG und RAW miteinander verbindet und die Schwachpunkte raus lässt.

Microsofts "HD Photo" wäre durchaus ein guter Ansatz. Aber auch nur das.
0
Tip
Tip01.06.0714:54
sonorman
Nur die Rosinen von beiden Formaten geht nicht.
Ein besserer Kompromiss ist allerdings sicher drin, da hast Du recht. Es könnte also ein besserer Qualität/MByte-Quotient dabei herauskommen.
0
sonorman
sonorman01.06.0715:09
Tip

Doch, es geht durchaus. Das M$ "HD Photo" Format beweist es. Es beherrscht Unterstützung für Alphakanal, wahlweise verlustfreie oder verlustbehaftete Komprimierung in hoher Qualität bei halber Dateigröße verglichen mit JPEG, größere Farbtiefe bis 32 Bit pro Farbe und eine verlustfreie Manipulationsmöglichkeit für Weißbalance und Belichtung, ähnlich den aktuell gängigen RAW-Formaten.

Das Problem ist nur, dass sich die wichtigsten Kamerahersteller nur ungern die Schlüsselfunktionen ihrer eigenen RAW-Formate aus der Hand nehmen lassen möchten. Darum kommt auch DNG nur so schleppend voran.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.