Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>Von Windoof zu Apple

Von Windoof zu Apple

Stabilo01.09.0823:13
Hallo,

ich bin leider noch Windoof User möchte das aber dieses Jahr unbedingt noch ändern! Ich habe mir gerade auf apple.de die verschiedenen Mac´s angeschaut und glaube mich für den iMac 24": 3,06GHz entscheiden zu haben.
Ich spiele gerne Online Rollenspiele aber benötige fast genauso häufig Textverarbeitungsprogramme (Word, Excel, Office). Desweitern liebe ich Music und nutze im Moment iTuens (auf meinem Windoof PC).
Die Leistung meines zukünftigen Macs sollte natürlich meine Ansprüche erfüllen. Nun habe ich leider keinen Vergleich und wollte euch nun Fragen ob der iMac wirklich der richtige Mac für mich ist.

Das Betriebssystem sowie • iLife '08 , Front Row, Photo Booth werden ja schon mitgeliefert und iWork kann man sich gleich dazu bestellen. Welche Software bietet Appel sonst noch an die interessant für frühere Windoof User sein könnte?
Kann ich eigentlich mein Internetkabel einfach in den iMac stecken oder benötige ich da noch einen Adapter oder sonstiges?
Der iMac ist total Flach und dort ist die ganze Technik untergebracht? oder muss ich noch andere Komponenten in bezug auf Hardware kaufen???
Was muss ich sonst noch alles beachten?
(Kommt eigentlich in absehbarer Zeit eine neue Version des iMacs raus? Oder sollte ich lieber noch bis nächstes Jahr mit dem Kauf warten?)


Welche Tastatur bzw. Maus ist bei einem Mac besser kabellos oder doch mit kabel?
0

Kommentare

Semmel
Semmel01.09.0823:28
Also beim iMac würde ich noch 2 Monate warten, da kommt bestimmt ein Update! Der iMac für den du dich entschieden hast reicht für das locker, von der Ausstattung her würde da auch der Kleinste reichen. An Software ist alles dabei was man braucht, ausser iWork natürlich, aber das hast du ja auch vor zu kaufen. Jaaaaaaa, in dem schmalem Bildschirm ist alles drin was du brauchst, wirklich alles!!! Und ich würde mich für Kabellos entscheiden, sieht einfach sexyer aus
0
Stabilo01.09.0823:38
Wenn der Mac zu mir kommt ist da schon alles drauf installiert? Kann ich da noch veränderungen vornehmen? Und kann ich den Mac auch wieder auf seine Werkseinstellungen zurücksetzen oder eghen dann Programme verloren?
0
R.C. Schnelle01.09.0823:43
Die momentane iMac's sind noch nicht so lange auf den Markt:
http://www.macrumors.com/2008/04/28/apple-releases-new-imacs/

Ziemlich früh um jetzt ein update zu erwarten.

Meine Erfahrung mit meinem iMac's ist das man es aus dem Verpackung holt, den Machine aufstellt und nach einigen Fragen zum Sprache im etwa Zehn Minuten bis maximal ein Viertelstunde bereits auf den Internet herumspielen kann.

Dafür braucht man nichts extra, noch nicht einmal Lautsprecher, da die eingebaut sind.

Was man denn noch an Soft- und Hardware braucht, ja, das ist schließlich abhängig vom Gebrauch
und welche Qualitätsanforderungen man hat. Nichts anderes denn beim Windows-PC.



0
g-kar01.09.0823:44
Was ein Internetkabel sein soll, entzieht sich meiner Kenntnis
Aber falls es um ein RJ45-LAN-Kabel geht: Kein Problem, natürlich hat der iMac einen 10/100/1000MBit-NIC verbaut, wie jeder vernünftige PC, weiterhin WLAN, was ich persönlich nutze.

Trotz meiner Abneigung gegen zuviele Kabel, der der iMac im Prinzip entgegenkommt (nur ein Netzkabel, kein VGA/DVI-Kabel etc.), würde ich Tastatur und Maus im Normalfall mit Kabel anschließen: Vorteile: Keine Batterien müssen gewechselt werden, keine Paarung notwenig, es funktioniert einfach ständig. Weiterhin hat die Funktastatur keinen Zehnerblock, der mir äußerst wichtig ist. Aber man muss natürlich sein eigenen Bedürfnisse kennen, und das ist in diesem Fall nichts Apple-spezifisches, sondern auch auf die PC-Welt übertragbar. Funkmaus und -Tastatur sind vor allem vorteilhaft wenn
- man den Mac auch aus der Entfernung steuern möchte (über die Möglichkeiten der Apple Remote hinaus)
- man auf dem Schreibtisch häufig Tastatur und Maus mal eben *weit* weglegen möchte, um mehr Platz für andere Dinge zu haben.

Der iMac ist nicht "total" flach, es gibt sicher reine Bildschirme, die flacher sind. Aber sieh' ihn Dir im Zweifel mal im Laden (z.B. Gravis oder Saturn) an. Das gibt immer einen guten Eindruck. Ich find' ihn klasse. Vor allem ist er viel leiser als die meisten PCs. Wenn auch natürlich nicht der leiseste von allen, immerhin gibt's darin noch Lüfter, während es (selten und teuer) auch Lüfterlose, rein Heat-Pipe-basierte PC-Gehäuse gibt.
0
alfrank01.09.0823:45
Die Internet-/Netzwerkkonfiguration ist wirklich Plug & Play...

Ja, der "Bildschirm" enthält alles.

Es ist alles schon vorinstalliert, liegt aber auf DVDs komplett bei, um es nochmals installieren zu können.
Du wirst beim ersten Start eigentlich nur nach Deinem Namen gefragt, der Benutzer wird angelegt, fertig...
Um Plattenplatz zu sparen, installieren einige (auch ich) den Mac aber nochmals neu, dann kann man z.B. nicht benötigte Sprachen (Mac OS X ist multilingual) und Druckertreiber abwählen...
0
DonQ
DonQ01.09.0823:51
da hat alfrank recht, auch da die übliche installation bei neuen macs einfach draufgeklatscht wird im netzwerk, zumindestens habe ich das schön öfter so erlebt(ja, gravis) allerdings musst/kannst du auf die apps aufpassen die auf der platte sind, aber das führt jetzt zu weit.
„an apple a day, keeps the rats away…“
0
alfrank01.09.0823:51
Zum Kauf ein kleiner Tip, im Apple Online Store for Education gibt's für jeden einmal im Jahr 8% Rabatt, wenn man sich nicht zu dumm anstellt, beim Ausfüllen der zwei Felder...

Oder im Refurb Store nachschauen, ob es gerade ein passendes generalüberholtes (neuwertiges) Gerät gibt:

Z.B.:
0
Stabilo01.09.0823:52
Ich frage mich gerade warum ich jemals Windoof User war.

g-kar
...Dann werde ich die Tastatur mit Kabel nehmen da mir der Zehnerblock wichtig ist. Ich glaube sonst würde meine Hand dort auch immer hingleiten und ins leere tippen

Dann habe ich aber noch eine Frage. Wenn ich z.B. eine Präsentation (über den Mac erstellt) für die Schule machen müsste und die Schule hat nur Windoof PC was mach ich denn dann? Hat Apple da auch eine lösung
0
DonQ
DonQ01.09.0823:56
keynote, da kann man afaik auch powerpoint kompatible exportieren, oder im zweifel office for mac nutzen, aber unter vorbehalt, auch wenn die microsoft jungs da privelegiert sind, dürfen sie doch für mac coden
„an apple a day, keeps the rats away…“
0
DonQ
DonQ01.09.0823:57
keynote ist in der iworks "suite"
„an apple a day, keeps the rats away…“
0
Stabilo02.09.0800:01
Das Betriebssystem liegt das extra dabei oder ist das alles mit der Software auf der DVD?
0
alfrank02.09.0800:02
Es sind zwei DVDs dabei, eine mit dem Betriebssystem und einem bootfähigen Hardware-Diagnose-Programm, die andere mit den Programmen (iLife, ...) !

Das Betriebssystem lässt sich aber nur auf Geräten aus derselben Serie installieren...

Nein, es hat keine Seriennummer und wird auch nicht von Apple erst freigeschaltet...

0
R.C. Schnelle02.09.0800:14
Warum es acht-wichtigsten-tipps heisst weil da doch neun sind?

Dennoch, für Switcher vielleicht doch eine Hilfe:
http://www.ratschlag24.com/index.php/mac-os-x-die-acht-wichtigsten-tipps-fuer-windows-umsteiger-und-switcher_000/
0
alfrank02.09.0800:22
Hier auch noch ein paar Tips von Apple für Switcher:

Daten übertragen:
Mac-Grundkurs:
Switcher-Grundkurs:

mtn: Für sowas sollte es echt einen FAQ-Bereich geben...
0
idolum@mac
idolum@mac02.09.0800:50
Wenn du oft Spiele unter windows spielen möchtest, kannst du eventuell auch die NVidea 8800 Grafikkarte nehmen. Wenn du aber vorhast, öfters Pro-Apps wie Aperture zu verwenden, nimm die ATI 2600 Karte, da diese dort schneller ist, wegen besserer Mac OS X Trieber. Hingegen ist die NVidea unter Windows schneller. Den Aufpreis für die 3,06 GHz würde ich mir aber noch mal überlegen. Für dien Ansprüche brauchst du das eigentlich nicht.

Wenn du vorhast, oft erstellte Präsentationen unter Powerpoint vorzuführen, würde ich allerdings Office for Mac nehmen, denn dies ist noch etwas kompatibler zu den Windows Office. Allerdings ist Office for mac teuerer und langsamer.

Ich verwende auch iWork, aber ich wandle auch nicht oft in MS Office um.

Ansonsten ist der iMac einfach nur ein wunderschönes Gerät. Gute Wahl.
0
uhu
uhu02.09.0800:56
Hallo Stabilo

Ich bin mir sicher, dass Du nach "Anlauf"-Schwierigkeiten unter Mac OS X, Freude an Deinem Rechner haben wirst.

Aber als künftigen "Windows-Switcher" möchte ich Dir aber noch ein paar Tips geben:

Microsoft Office: Wenn Du Office (Word, Excel und co.) beruflich brauchst. Kompatibilität ist besser als unter iWorks. iWorks ist cool, aber am besten nur von Mac zu Mac, resp von "Pages" zu "Pages"... ("Pages" von iWorks = "Word" von Office)

VMware Vision: Die meisten "Switcher" haben noch irgend welche Software unter Windows, welche Sie "unbedingt haben müssen", zumindest bis Sie sich unter Mac OS X richtig wohl fühlen... Mit VMware Fusion kannst Du ganze Windows PC's oder (vermeindlich) einzelne Windows Programme unter Mac OS X starten, für die Du noch keine entsprechende Software unter Mac OS X gefunden hast.

Betr. Spiele: An was für Spiele hast Du dabei gedacht ? Hast Du Dir die unter Mac OS X erhältlichen Spiele angesehen ? Auf die Gefahr hin, dass mich hier jetzt wohl viele im Forum am liebsten steinigen würden, aber : Der Mac ist keine so ausgesprochene Gaming-Plattform wie ein Windows PC. Das liegt nicht an Mac OS X, welches mit OpenGL eine sehr Gute API für Spiele hat. Ich rede eher davon, dass die aktuellen Spiele mehr halbherzig für Macs umgesetzt werden. Schau Dir doch am besten mal ein paar Spiele beim Händler Deiner Wahl auf einem iMac an.

Schau doch mal auf http://games4mac.de rein... Die haben realistische Bewertungen der aktuellen Spiele.

Ich schreibe explizit "auf einem iMac", weil bei einem iMac kann die Grafikkarte nicht ausgewechselt werden. D.h. wenn Du wie, Du es vielleicht von Deinen Windows PC's her gewohnt bist, rasch einen GraKa-Update durchzuführen... Nada!

Der einzige Rechner von Apple, bei dem Du das kannst ist der Mac Pro... Dieser Rechner ist zwar ein Traum... aber der Preis ist nicht gerade "Adli-PC" mässig...

Lass Dir am besten mal ein paar Spiele auf dem Rechner Deiner Wahl zeigen... (Demoversionen reichen hierfür)

So und nun viel Spass... Ich denke, dass Du es nicht bereuen wirst

Cheers, Uhu
0
gorgont
gorgont02.09.0801:00
Also ich habe auch Office 2008 für Mac da ich es im Studium benötige. Benutze aber auch iWork mit Pages und Keynote

Office finde ich gut und ich finde auch den Preis von 139 Euro recht fair wenn man bedenkt du bekommst dafür 3 Lizenzen... das ist ok

Ausserdem kann ich dir sagen, sobald du einmal vom Virus "Mac" befallen bist, kommt ein kleiner Laptop sicherlich auch irgendwann mal nach
Ich überlege im Moment auch wieder ein MacBook zu kaufen (warte aber noch, da ja neue kommen sollten)
Hatte mal ein MBP aber da ich nun einen iMac 24" habe benötige ich nicht mehr die Leistung unterwegs. Ein Macbook reicht hier aus.

Auf jeden Fall eine sehr gute Entscheidung zu Mac zu wechseln
„touch eyeballs to screen for cheap laser surgery“
0
idolum@mac
idolum@mac02.09.0801:04
Also für Rollenspiele sollte die 2600 Hd oder die 8800 GT die nächsten Jahre ausreichen. Man muss ja nicht immer mit vollen Details und nativer Auflösung (Bei 24" eh schwierig) spielen.

Aber es stimmt schon, wenn du ein Hardcore Gamer bist, der immer die beste Grafik und die neusten Spiele will, dafür den ist KEIN Mac was, denn die Grafikkartenauswahl -selbst beim Mac Pro- ist eher dürftig.

Aber solchen Leute, ist eine Spielkonsole zu empfehlen. Das spart reichlich Geld. Eine PS 3 koste soviel, wie eine High-End Graka, wovon man min. jedes Jahr eine neue braucht, wenn man immer Up to Date sein will.

Aber wie gesagt, für Rollenspiele sollte der iMac doch noch ein paar Jahre reichen.
0
dom_beta02.09.0804:38
idolum@mac
Wenn du vorhast, oft erstellte Präsentationen unter Powerpoint vorzuführen, würde ich allerdings Office for Mac nehmen, denn dies ist noch etwas kompatibler zu den Windows Office. Allerdings ist Office for mac teuerer und langsamer.


Mit der Versionsnummer 12.1.2 ist Office ein wenig schneller geworden.

Daher gilt wie bei aller Software: Ab und zu mal die Softwareaktualisierung aufrufen.
„...“
0
Serge
Serge02.09.0808:12
zu Präsentationen:
Man kann aus Keynote so einige Formate exportieren, unter anderem auch Powerpoint. Wenn es auf jeden Fall funktionieren soll, nimm PDF. Das kann man dann auf jedem beliebigen Rechner präsentieren, wo es ein Acrobat Reader gibt. Übergänge oder sonstiges unnötiges Animations-Gerümpel fällt aber weg...
0
Tommy198002.09.0808:17
Ich würde grade in Bezug auf die Spiele eher zum 20" Modell greifen. Dieser hat eine geringere Auflösung. Die Grafikkarte im 24" Modell wird ihre liebe Mühe haben Spiele in nativer Auflösung des Bildschirm darzustellen.

Nimm das Modell mit 2,66 GHZ. Damit bist du sehr gut bedient. Die 2GB halten noch ne ganze Weile und 320 GB HD soll man auch erstmal voll bekommen.

Wenn du noch warten kannst, würde ich aber bis zum nächsten Update warten und dich dann nochmal melden.
0
idolum@mac
idolum@mac02.09.0808:44
Warum auf ein Update warten. Der jetzige gibts est seit 4 Monaten. Das letzt Update hat aber über 8 Monate gedauert. Also liegt es genau im Mittelfeld und man kann bedenkenlos zugreifen.

Zur nativen Auflösung. ICh spiele Stronghold Legends nativ und es funktioniert wunderbar. Allerdings habe ich die ganzen Shaders und Co nicht auf hoch gesetzt.

Zudem kann man ja noch einen kleinen Monitor anhängen, auf dem man dann die Spiele spielt. Dann ist das eigentlich kein Problem mehr.
0
SignorRossi02.09.0808:46
Wenn du wirklich mit Keynote Präsentationen in der Schule vorführen willst, würde ich zu einem MacBook greifen.
0
Tux
Tux02.09.0809:03
Man kann Keynote-Präsentationen auch einfach als .mov mit automatischen anhalten exportieren und diese dann mit Quicktime für Windows am PC ohne Einschränkungen abspielen.

MFG Tux
„Es muss schmecke!
0
cmaus@mac.com02.09.0809:22
DQ: iWork!!!

Mensch, AppleWorks ist schon so lange tot, dass das bei einigen noch immer nicht angekommen ist....
0
hashish03.09.0816:06
mal eine andere Frage: warum willst du überhaupt wechseln?
Was meinst du, wirst du mit einem Mac besser machen können, als mit einem Windows Rechner?
0
bernddasbrot
bernddasbrot03.09.0817:18
DQ
keynote ist in der iworks "suite"

Aber nur als Demoversion.

Aus Keynote exportieren geht, aber die Darstellung ist sehr beschränkt und kann unter PowerPoint unter Windows schon richtig grausig aussehen. Hängt von den effekten etc. ab. Und QuickTime ist längst nicht auf allen Schul-PCs installiert.

Wenn das die Regel ist, dann würde ich mir über MS Office Gedanken machen bzw. eine aktuelle Beta von OpenOffice für Mac (Aqua) holen. Ist zwar noch Beta, wie fast jedes Software-Release heutzutage, aber m.E. kann man damit schon sehr gut arbeiten.

0
zwirn
zwirn07.10.0819:50
Ich bin begeistert von iWork. Ich finde, dass iWork mit ein Grund ist, sich für einen Mac zu entscheiden.
Für € 79,- eine so umfangreiche Arbeitswerkzeug, mit dem das Arbeiten auch Spaß macht. Habe auch Office für Mac. Das ist im Vergleich ein trauriges Erlebnis.
„http://www.youtube.com/watch?v=HGmjr4p34Y8“
0
iWin
iWin07.10.0820:46
nochmal zur Tastatur...
Die wireless tastatur hat keine USB Anschlüsse!
Was ich sehr wichtig finde, weil der iMac selber nur 3 USB Anschlüsse hat!
Die Maus würde ich schon mit wireless nehmen. Vorallem, weil die Wirelessmaus nur 20€ mehr kostet und man nachträglich 70€ bezahlen muss, wenn man die alte Maus nicht für gutes Geld bei eBay verkauft bekommt.
0
maybeapreacher
maybeapreacher07.10.0821:19
zum zocken würde ich die Maus, die Du am PC schon benutzt, einfach mit rüber nehmen.

Logitech und andere Mäuse funktionieren hervorragend unter MacOS, annsonsten:

Willkommen in der "Familie"
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.