Forum>Hardware>Unterschiedliche Geschwindigkeiten (down/uppload) bei Glasfaser-Internet-Anschluss

Unterschiedliche Geschwindigkeiten (down/uppload) bei Glasfaser-Internet-Anschluss

iMacfan12.06.1917:25
Hallo

Ich habe folgendes Problem: bei einem Speedtest ist mir aufgefallen, dass ich zwei völlig unterschiedliche Geschwindigkeiten beim Internet habe. Das kuriose ist, dass der Download mit circa100 Mbit/s LANGSAMER ist als der Upload mit 234 Mbit/s!

Fakten: Hardware ist ein MacBook Pro, 13-Zoll von Mid 2010.
Software ist OS X El Capitan, Version 10.11.6, das Glasfaser-Abo ist 250/250 Mbit/s. Der Durchsatz vom Glasfaser-Lieferanten kommt beim Anschluss an, das habe ich mit einem neueren MacBook Pro (2015) getestet, da kommen/gehen schön um die 240 Mbit/s rauf und runter.

Mich irritiert vor allem der grosse Unterschied von Down- zu upload. Hat da irgend jemand eine Erklärung dafür???

Freue mich auf Antworten - Vielen Dank im Voraus - Fredi
0

Kommentare

rmayergfx
rmayergfx12.06.1917:44
Warum ist da noch so ein altes System installiert. Zumindest auf HighSierra sollte man das schon mal updaten wenn man im Internet noch unterwegs ist. Die alten macOS Versionen werden doch schon gar nicht mehr mit Sicherheitsupdates beliefert.

Wie wurde denn der Speedtest am Macbook Pro 2010 durchgeführt? Per Lan oder Wlan ? Welcher Router ist im Einsatz ?
Dir ist bewusst das der 2010er nur Wlan IEEE 802.11a/b/g und der 2015er IEEE 802.11a/b/g/n kann ?
IEEE 802.11 WLAN Standards im Vergleich:
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
-1
iMacfan12.06.1918:20
Hallo und danke für deine Antwort.
Also, dass das alte System noch drauf ist, hat verschiedene "interne" Gründe die ich hier nicht erwähnen will

Den Speedtest habe ich mit

http://app.netrounds.com/affarsverken/speedtest-websocket/

durchgeführt (ich lebe in Schweden). Dieser Test ist von der Telefongesellschaft angeboten worden. Der Test wurde mit unterschiedlichen Kabeln direkt am Glasfaser-Anschlusskasten ausgeführt
und der Router ist ein Fritz!box 7590.

Deine Info bezüglich IEEE 802.11 ist soweit gut, hat aber mit meinem Problem nicht wirklich was zu tun, da ja mein Mac am Kabel angeschlossen ist und ich auf zwei unterschiedlichen, gleich angeschlossenen Geräten, eine so grosse Toleranz zu Down-und Upload habe. Das ist der springende Punkt
-2
maculi
maculi12.06.1918:31
Wie oft hast du den Test durchgeführt? Es gibt da manche Variable, die das Ergebnis beeinflusst. Ein einmaliger Test ist deshalb wenig aussagekräftig.
Ich kenn deinen Provider nicht, genauso wenig wie ich weiss, wie der den Anschluss technisch umgesetzt hat. Manche Anschlüsse sind so, das sich mehrere Nachbarn die Bandbreite teilen. Falls das bei dir auch so ist, dann könnte es einfach daran liegen, das in der Nachbarschaft zwar fröhlich was runtergeladen wurde, aber gleichzeitig kein Upload stattfand.
+1
iMacfan12.06.1918:47
Hallo maculi - auch dir danke für deine Antwort.

Den Test habe ich heute gefühlte 100 x durchgeführt. Der Anschluss ist meines Wissens durch einen konzessionierten Fachmann ausgeführt und es wird auch nichts geteilt mit den Nachbarn

Es steht nach wie vor die Frage im Raum: wie ist es möglich zwei so unterschiedliche Datenraten zu haben beim einen Mac und beim anderen am gleichen Anschluss nicht?
-1
albertyy12.06.1919:22
Du hast 2 Geräte
Du hast auf dem einen Gerät volle Uploadgeschwindigkeit ?
Du hast auf dem anderen Gerät (Apple) unzureichende Uploadgeschwindigkeit !
Downloadgeschwindigkeiten sind auf beiden Geräten gleich ?!

Ist das Dein Anliegen ? – verstehe ich das richtig ?
-1
maculi
maculi12.06.1919:27
Ups, seh ich jetzt erst, das das rechnerabhängig ist. Hat eventuell der ältere Mac ein spezielles Problem? Schon mal rein intern getestet? Den neueren der beiden als Server verwendet, und von und zu dort Daten verschoben?

albertyy ne, gerade andersrum. Upload passt, nur download auf einem nicht.
+1
iMacfan12.06.1922:46
@albertyy: Nein, die down- und upload-geschwindigkeiten der beiden Geräte sind total unterschiedlich. Der neuere bekommt die 250/250 hin, nur der ältere hat um die 100 Mbit/s download (was ja zu wenig ist) und um die 230 upload (was ja völlig in Ordnung ist beim Abo mit 250/250).
Der grosse Unterschied zwischen Up- und download ist das Problem, den neueren Mac habe ich nur zu Vergleichszwecken hinzu gezogen
-1
iMacfan12.06.1922:50
@ maculi: das mit dem Server testen ist nicht so relevant: wir haben noch einen MacMini (2011) im Netzwerk, bei dem läuft der down- und upload genau so langsam wie beim älteren MacBook Pro
-1
maculi
maculi12.06.1923:55
Da mit dem neueren Mac die gebuchte Leistung auch zur Verfügung steht ist mit dem Anschluss als solchem alles in Ordnung. Dann stellt sich die Frage, warum erreichen die beiden älteren nicht die volle Geschwindigkeit? Liegt das irgendwie an der älteren Hardware, ist dort auch ältere Software im Spiel, mal mit einem anderen Browser testen, hat der Test selbst Macken...
Deshalb mein Vorschlag, up- und download unabhängig vom Internet nur rein im Intranet zu testen, um zu sehen, ob es dort bei den Rechnern auch schon Unterschiede gibt. Oder mal einen anderen Test verwenden? Ich nehm gerne diesen hier: Bei Tests, die vom Dienstleister selbst angeboten werden bin ich zuweilen etwas skeptisch, da die gerne gute Ergebnisse liefern wollen. Etwas unabhängiges kann nicht schaden.
Ich kann nicht sagen warum, aber bei mir liefert der von dir genannte Test stets nur Fehlermeldungen. Irgendwas scheint mit dem nicht zu stimmen.
+1
rmayergfx
rmayergfx13.06.1900:26
Welche Firmware ist denn Auf der Fritzbox 7590 installiert ? Es gibt bei der 7er Version verschiedene Builds die Probleme machen. Wieviel Arbeitsspeicher hat denn der alte MacBook aus 2010 ? Vielleicht swappt der Test auf die interne HD und dann wird das ganze ziemlich zäh. Kann auch sein das dort die HDD schon einen Defekt hat und schon längst ausgetauscht werden müsste.
Was bedeutet mit unterschiedlichen Kabeln ? Wurde denn in der Fritzbox alle Ethernet Ports von Green Mode auf Power Mode umgestellt ? Bitte beim Test per Ethernet an der Fritzbox das WLAN deaktivieren und alle anderen Geräte abstecken, nur das MacBook darf per Ethernet mit der Fritzbox verbunden sein, auch am MacBook das Wlan deaktivieren und dann erneut testen.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0
AidanTale13.06.1906:58
Hat das MBP eine SSD oder eine HDD? Wie rmayergfx schon schreibt müßte abhängig von der Größe der übertragenen Daten beim Download eventuell auf die Festplatte geschrieben werden. Da beim Upload nur Daten gelesen werden, kann das durchaus schneller sein.
0
iMacfan13.06.1914:25
Hallo Jungs!

Erstmal vielen Dank für all eure Antworten und Tipps. Das Problem hat sich nun dank dem Hinweis von maculi gelöst: nachdem ich den Browser von Safari auf Firefox wechselte, ging die Post ab!!! Mit Firefox erreiche ich nahezu 250 Mbit/s rauf und runter und das nach mehrmaligem testen!
Mann, auf die Idee, den Browser zu wechseln, wäre ich nicht gekommen - danke nochmals.

Alles Gute euch allen und herzliche Grüsse aus Schweden - Fredi
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen