Forum>Fotografie>Umgang mit Fotos vom iPhone & "Fotos App"

Umgang mit Fotos vom iPhone & "Fotos App"

slownick
slownick06.10.2014:31
Hallo zusammen,

ich habe mich nund azu entscheiden erst mal kompolett zu Apple "Fotos" zu wechseln. Hatte früher Aperture, dann mal Lightroom, dann gar nix. Da ich aber nun immer mehr mit dem iPhone fotografiere und bearbeite macht dies Sinn. ABER ich möchte mich nicht komplett abhängig machen. Daher speichere ich Fotos physisch auf der HD in eigener Ordner-Struktur, um so auch leicht mal die App in einigen Jahren wechseln zu können.
Was ist aber nun das beste Vorgehen mit bearbeiteten Bildern vom iPhone? Wenn ich "Digitale Bilder" zum Import nehme (wie auch bei der DigiCam), dann habe ich alle doppelt und dreifach, da jede Bearbeitung und Sitecar Datei einzeln rausgelesen wird. Auch Apple "Fotos" zeigt danach im Import alles doppelt an. Importiere ich die Bilder direkt vom iPhone, bekomme ich es wie beim Iphone, schön gestacked und ich kann bei den bearbeiteten Bildern stets zum Original zurückkehren, also eigtl super, aber wie sähe es bei einem App-Wechsel aus? Denn so werden die Bilder in die Mediathek kopiert (obwohl kopieren eigtl deaktiviert ist) und ich habe keine Ordner-Struktur mehr. Wie macht ihr das?
0

Kommentare

rmayergfx
rmayergfx06.10.2015:22
slownick
... so werden die Bilder in die Mediathek kopiert (obwohl kopieren eigtl deaktiviert ist) und ich habe keine Ordner-Struktur mehr. Wie macht ihr das?
Wohin werden meine Fotos in der App „Fotos“ auf dem Mac importiert?
Deaktivieren funktioniert nur mit lokal angeschlossenen Datenträgern, nicht bei mobilen Devices.

Eigene Ordner Struktur ist schonmal sinnvoll, dazu vielleicht auch noch die Dateien mit Datum versehen:

Dann kann man die Fotos jederzeit in Fotos oder jede andere App die für den persönlichen Workflow passend ist einlesen mit der Option das diese nicht importiert werden, die Originale bleiben dann in der selbst angelegten Ordnerstruktur und der Datenbestand wird nicht dupliziert.

Es gibt keine "beste" Vorgehensweise, die muss man für sich selbst herausfinden und mit den entsprechenden Vor- und Nachteilen (Sidecar, AEE) abwägen.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
+1
Zeichner
Zeichner06.10.2015:57
Zog bisher alle Fotos vom Iphone händisch auf meinen Mac, abgelegt in eine stinknormale Ordnerstruktur. Habe mich aber kürzlich dafür entschieden, nur noch die Fotos-App zu nutzen (sync über icloud für Mac, Ipad Pro und Iphone und sortiert über Alben). Dennoch ziehe ich nun quasi als Backup die Fotos aus der Fotosapp auf meinen Mac, wiederum in Ordner.
0
slownick
slownick06.10.2016:50
rmayergfx
slownick
... so werden die Bilder in die Mediathek kopiert (obwohl kopieren eigtl deaktiviert ist) und ich habe keine Ordner-Struktur mehr. Wie macht ihr das?
Wohin werden meine Fotos in der App „Fotos“ auf dem Mac importiert?
Deaktivieren funktioniert nur mit lokal angeschlossenen Datenträgern, nicht bei mobilen Devices.

Eigene Ordner Struktur ist schonmal sinnvoll, dazu vielleicht auch noch die Dateien mit Datum versehen:

Dann kann man die Fotos jederzeit in Fotos oder jede andere App die für den persönlichen Workflow passend ist einlesen mit der Option das diese nicht importiert werden, die Originale bleiben dann in der selbst angelegten Ordnerstruktur und der Datenbestand wird nicht dupliziert.

Es gibt keine "beste" Vorgehensweise, die muss man für sich selbst herausfinden und mit den entsprechenden Vor- und Nachteilen (Sidecar, AEE) abwägen.

Danke @rmayergfx genauso plane ich es ja zu machen, eigene Ordnerstruktur und nur einlesen in Fotos. Aber wenn ich deinen Tipp mit dem Umbenennen nach Datum beherzige hätte ich doch die Fotos (Original + geändert) immer noch doppelt. Eher noch schlimmer, da jetzt kein System mehr für die bearbeiteten besteht, Apple setzt ja vor dem Namen immer ein "E", also z.B. Original "IMG_6497", Bearbeitet ist dann "IMG_E6497". Oder verstehe ich da etwas falsch? Die Lösung von Zeichner klingt auch gut, aber das doppelte Abspeichern kostet viel Platz.
0
Zeichner
Zeichner06.10.2016:53
slownick

Die Lösung von Zeichner klingt auch gut, aber das doppelte Abspeichern kostet viel Platz.

Ja das stimmt. Ist auf Dauer nix mit dem doppelten Datenbestand. Wahrscheinlich wäre es besser, ich würde das Backup der Fotos dann direkt auf eine externe Platte oder USB-Stick ziehen.
0
albertyy06.10.2021:13
...schlicht und ergreifend alles mit der FOTOS App machen. Und den Haken setzen: Objekte in die Mediathek kopieren NICHT setzen . Und den "stinknormalen Bilderordner" immer backuppen... Die (Unter)Ordner Struktur in diesem Bilderordner wird ja durch die Verwaltung der FOTOS App nicht beeinflusst.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.