Forum>Netzwerke>Über VPN Verbindung im Heimnetzwerk drucken

Über VPN Verbindung im Heimnetzwerk drucken

chevron
chevron07.05.1219:50
Hallo,
ich habe jetzt schon den halben Tag damit verbracht mir eine Lösung zu ergoogeln. Leider ohne Erfolg, daher setzt ich jetzt alles auf die Schlauen Leute hier bei MTN. Ich habe folgendes Problem:

Mein Netzwerk sieht wie folgt aus: Internet <> Fritzbox 7270 <> Airport Extreme (BridgeMode) <> Brother HL-1430 Drucker (USB)

Ich kann mich unterwegs mit meinem MBP aus via VPN zu meiner Fritzbox verbinden. An meiner AEBS daheim hängt o.g. Drucker. Leider stellt die AEBS den Drucker per Bonjour im Heimnetzwerk zur Verfügung. Bonjour funktioniert jedoch nicht via VPN (jedenfalls nicht mit dem Unicast VPN der Fritzbox). Wenn ich also versuche zu drucken, schlägt das fehl. Wenn ich die Druckerdetails auf dem MBP in CUPS ansehe, dann lautet dessen URL wie folgt:

dnssd://Brother%20HL-1430%20series._riousbprint._tcp.local./Brother%20HL-1430%20series%200-

Kann ich diese URL irgendwie in die /etc/hosts eintragen und mit der IP der AEBS verknüpfen? Ich habe gelesen, dass das mit den Bonjour.local Adressen so funktioniert, jedoch konnte ich das nicht auf mein Problem mit dem Drucker übertragen. Alternativ wäre mir auch geholfen, wenn ich wüsste wie ich den Drucker auf meinem MBP ohne Bonjour hinzufügen kann.

Den Drucker an die Fritzbox anschließen will ich nicht, weil da schon ein UMTS Stick dranhängt und ich nicht extra noch einen USB-Hub kaufen möchte.

Vielleicht hat ja jemand eine Idee. Würde mich über Vorschläge freuen.
0

Kommentare

chevron
chevron08.05.1200:41
Ich konnte das Problem inzwischen selbst lösen. Geholfen hat mir dabei das kleine Programm "Bonjour Browser", welches alle Bonjour Geräte inklusive Services im Netzwerk auflistet. Dabei stellte sich heraus, dass die AEBS den Drucker nicht über den JetDirect Standardport 9100 sondern über den Port 9101 ins Netzwerk stellt. Mit CUPS konnte ich den Drucker dann einfach per socket://AEBS_IP:9101 hinzufügen. Da die IP meiner AEBS statisch ist, stellt das in meinem Fall keine Einschränkung dar.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.