Forum>iPhone>TomTom bringt sich in Stellung...

TomTom bringt sich in Stellung...

TimterNett
TimterNett08.06.0922:41
War gerade aus Interesse auf . Die scheinen ja einiges von der iPhone-Anwendung zu erwarten, wenn sie dafür extra ihre Homepage umbauen. Bin gespannt auf den Endpreis, aber für mich ist das ein super Mehrwert!
0

Kommentare

ts-e
ts-e08.06.0922:50
TimterNett
Bin gespannt auf den Endpreis, aber für mich ist das ein super Mehrwert!

Stimmt.
„Wenn deine Bilder nicht gut genug sind, warst du nicht nah genug dran. Robert Capa“
0
m.rudoll08.06.0922:56
das video ist gut gemacht, gefällt mir
0
gooseman08.06.0922:56
Über dem USB Anschluss scheint es noch einen Kopfhörer-Anschluss zu geben, oder?
Also könnte man dann mit dem CarKIT Navigation, Telephon und Musik steuern
0
MacSteve Pro08.06.0923:05
Ja das Video ist toll
0
la12308.06.0923:31
jepp!
0
Stefab
Stefab08.06.0923:37
Darauf hab ich seit Kauf des iPhones gewartet! Blöderweise hat mein GPS nen Wackler und ich muss es endlich reparieren lassen. Was ist da der schnellste Weg? Händler (McShark in Wien) oder Apple anrufen? Wenn anrufen, welche Nummer am besten?
0
WALL*E
WALL*E08.06.0923:47
Also die Befestigung vermittelt zumindest den Eindruck als wäre das ganze nicht halbherzig.

Für 20€ würde ich's sofort kaufen. Ohne GPS machts aber keinen Spaß
0
aboutschmidt08.06.0923:52
Das Pendant für Windows Mobile Geräte kostet 99€...
Da wird es fürs iPhone sicher nicht billiger

Halterung ist sehr cool
0
la12308.06.0923:55
ich warte schon ewig auf die tomtom app
0
la12308.06.0923:56
auf die Halterung bin ich aber auch gespannt
0
Stefab
Stefab09.06.0900:08
naja, wenn die Halterung dabei ist, sind die €99,- in Ordnung. Ansosten €79,- oder weniger.
0
thomas scherer
thomas scherer09.06.0900:58
immer gewollt, bald gekauft...
0
Tom
Tom09.06.0903:04
Mir wäre ein iGo8 for iPhone lieber als TomTom ...
0
RAMses3005
RAMses300509.06.0907:42
Sieht echt toll aus, endlich eine runde Sache in Punkto Navi-System. Ob das auch mit meiner Bluetooth-GPS-Maus und dem iPhone 2G funktioniert ?

Im iPhone OS3 soll ja Datenkommunikation über Bluetooth möglich werden.
0
pathip
pathip09.06.0909:07
wirklich toll, das wird gekauft. 99 EUR wären inkl. Halterung doch absolut gerechtfertigt. Ein "normales" brauchbares Navi kostet doch auch mind. 150,00 EUR. Interessant ist es auch zu erfahren, wieviel die Karten bzw. deren Updates kosten werden und ob TMC funktioniert, vielleicht ja mit dem UKW Empfänger des iPhones ohne zusätzliches Kabel (sofern dieser tatsächlich drinsteckt). Mein Tarif für das erste iPhone lässt sich bereits verlängern, hoffentlich steht das neue dann nächste Woche schon als Option für die Verlängerung bereit
0
struffsky
struffsky09.06.0909:27
Ich denke, die App wird billig. Teuer wird es einzelne Karten zu kaufen via App-Store. Das könnte das Geschäftsmodell sein...
0
Rainer Puschner
Rainer Puschner09.06.0909:51
Hoffentlich gehts auch OHNE der Halterung!

Das, was das Teil Teuer macht ist der Handel bzw. der Versand und Lager. Download only via Appstore kostet TomTom gar nix (ok 30%, aber das kann man ja kalkulieren) - App sollte meiner Meinung nach weit < 50 EUR sein, Karten kosten jetzt ja auch schon ca. 30 EUR, das wird sich auch für das iPhone nicht gross ändern schätze ich mal.
0
ramone
ramone09.06.0911:21
Ohne DIE Halterung
0
strobocom09.06.0911:30
Die Halterung kommt dann via Emailanhang
0
itsnogood7109.06.0911:33
strobocom

Ja als Faltanleitung
0
jepa09.06.0911:47
Ob es auch eine Fahrradhalterung geben wird?
0
fly09.06.0916:22
Navigon bringt sich ebenfalls in Stellung:
Navigationssoftware für das iPhone von NAVIGON bereits im Juni erhältlich

Um das iPhone 3G und das kommende iPhone 3G S in einen cleveren Lotsen zu verwandeln, braucht es nur zwei Zutaten: das neue Apple Betriebssystem OS 3.0 und den MobileNavigator von NAVIGON. Noch im Juni können iPhone-Besitzer ihr Gerät erstmals mit einer professionellen Navigationssoftware ausstatten – und das iPhone mit dem MobileNavigator in einen ebenso handlichen wie komfortablen Wegweiser verwandeln.

Mehr steht hier:


Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft
0
TimterNett
TimterNett09.06.0916:32
Das ist ja super - ich muss gestehen die Navigon-Software (insbesondere mit der Fahrspuranzeige) gefällt mir noch ein wenig besser. Jetzt brauchen Sie nur noch eine entsprechende Auto-Halterung für das iPhone, das gehört zum Konzept einfach dazu - bin gespannt.
0
ts-e
ts-e09.06.0916:59
TimterNett
Das ist ja super - ich muss gestehen die Navigon-Software (insbesondere mit der Fahrspuranzeige) gefällt mir noch ein wenig besser. Jetzt brauchen Sie nur noch eine entsprechende Auto-Halterung für das iPhone, das gehört zum Konzept einfach dazu - bin gespannt.

Eine Autohalterung bräuchte ich nicht. Seit dem ich Trapstar nutze hab ich schon eine in meinem Auto an der Frontscheibe kleben.

„Wenn deine Bilder nicht gut genug sind, warst du nicht nah genug dran. Robert Capa“
0
tommyhome09.06.0917:12
Ich bräuchte eine Halterung, aber da die wohl kaum aus dem App-Store kommen wird, wird man sie wohl ohnehin einzeln bestellen müssen, oder? Von daher wäre es interessant inwiefern die Halterung dazu beiträgt den GPS Empfang zu verbessern, insbesondere ob die Navi-Software dazu irgendwie eine Schnittstelle nutzen muss oder das iPhone grundsätzlich aufgrund irgendwie verbesserte Empfangseigenschaften dafür zuständig ist und somit auch eine andere Navisoftware genutzt werden kann.

Andere Frage: Die Halterung klemmt das iPhone nur oben und unten ein, ob das zuviel Belastung für den Dock-Anschluss ist?
0
1984lars
1984lars12.06.0907:14
ist für die Navisoftware eigentlich der Kompass von Nöten, oder wie erkennt der in welcher Richtung man steht?

Wie ist das bei den PDA´s?
„ ••• home: iMac 27" • to go: MacBook Air 13" • Magic Mouse • iPhone 5 S⃣ • iPod Classic 160GB •••“
0
v1n212.06.0908:06
fly
Navigon bringt sich ebenfalls in Stellung:
Navigationssoftware für das iPhone von NAVIGON bereits im Juni erhältlich

Um das iPhone 3G und das kommende iPhone 3G S in einen cleveren Lotsen zu verwandeln, braucht es nur zwei Zutaten: das neue Apple Betriebssystem OS 3.0 und den MobileNavigator von NAVIGON. Noch im Juni können iPhone-Besitzer ihr Gerät erstmals mit einer professionellen Navigationssoftware ausstatten – und das iPhone mit dem MobileNavigator in einen ebenso handlichen wie komfortablen Wegweiser verwandeln.

Mehr steht hier:


Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft

Navigon hat doch angekündigt mit t-Mobile zusammen die Lösung anzubieten, oder..?

Das kann man sich dann eher sparen.. dieses 1€/Route fand ich irgendwie schon immer blöd..
„"Die Schwierigkeit, mit den meisten Menschen umzugehen, besteht darin, zu ihnen gleichzeitig ehrlich und höflich zu sein." André Heller “
0
l-vizz
l-vizz12.06.0909:22
Die Frage ist wie gut das mit dem iPhone 3G läuft (also nicht 3Gs).
Das wäre ja mal interessant. Denn da fehlt ja der Kompass (gut, hat ein normales Navi meist auch nicht) - aber trotzdem bin ich bisher vom GPS im iPhone 3G via GoogleMaps nicht so begeistert...
„Wer bis zum Hals in Scheisse steckt sollte den Kopf nicht hängen lassen!“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen