Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Software>Suche Software mit der mehrere Personen ein Dokument bearbeiten können.

Suche Software mit der mehrere Personen ein Dokument bearbeiten können.

massi
massi12.04.1814:44
Hallo,

da ich bisher noch nie in die Verlegenheit gekommen bin mit mehreren Nutzern ein Dokument zu bearbeiten, weiß ich noch nicht einmal wie man solch eine Software, die das kann, überhaupt nennt.:-/

Folgendes Szenario, wir sind zur Zeit (noch) zwei Personen, die an einem Projekt arbeiten, es handelt sich dabei um eine Sammlung von Texten, inkl. Bildern, die aber zuerst in einem Forum veröffentlicht werden und dort von einer Person A betreut werden. Meine Aufgabe ist es nun die im Forum veröffentlichten Texte und Bilder in ein PDF zu verfrachten.
Inzwischen ist das Projekt bereits auf knapp 1000 Seiten angewachsen.
Wir haben das bisher immer so gemacht, daß Person A mir die Änderungen zugemailt hat und ich habe sie dann in die PDF Datei eingepflegt, was aber inzwischen aufgrund der Fülle des Dokuments sehr mühselig ist.
Es wäre jetzt zumindest gut, wenn man die Texte zentral vorhalten könnte und die Änderungen dort gemacht werden und ich kann sie mir dann für das PDF abziehen.
Im Moment sind es wie gesagt nur zwei Personen, die an dem Teil arbeiten, könnte aber sein, daß noch der ein oder andere dazu stößt.
Gibt es eine plattformübergreifende Software oder eine browserbasierte Anwendung mit der man sowas bewerkstelligen kann und wie nennt man sowas überhaupt?
Ein Linux-Server auf dem man die Texte ablegen könnte ist vorhanden.

Ich hoffe ich konnte mich einigermaßen verständlich machen.

Danke schomma

massi
0

Kommentare

jogoto12.04.1814:53
massi
Ich hoffe ich konnte mich einigermaßen verständlich machen.
Ich hätte schon noch die ein oder andere Frage:
- kann das Forum nicht direkt PDF ausgeben? Vielleicht mit einer Erweiterung?
- es arbeiten doch nicht wirklich zwei Leute an einem Dokument, es ist ja nacheinander und auf verschiedenen Medien!?
- wenn mehrere an den Texten arbeiten sollen, wer macht dann welchen Teil? Du nur noch das Erstellen des PDF? Dann zurück zu Frage 1.
0
DTP
DTP12.04.1814:57
massi
da ich bisher noch nie in die Verlegenheit gekommen bin mit mehreren Nutzern ein Dokument zu bearbeiten, weiß ich noch nicht einmal wie man solch eine Software, die das kann, überhaupt nennt.:-/
Gibt es eine plattformübergreifende Software oder eine browserbasierte Anwendung mit der man sowas bewerkstelligen kann und wie nennt man sowas überhaupt?
Groupware?

Und Google Docs kann das.
+1
gfhfkgfhfk12.04.1815:40
massi
Es wäre jetzt zumindest gut, wenn man die Texte zentral vorhalten könnte und die Änderungen dort gemacht werden und ich kann sie mir dann für das PDF abziehen.
Ein wichtiger Punkt ist, welche Datenformate werden verwendet?
0
Kuziflu
Kuziflu12.04.1816:13
Wenn ich das richtig verstehe bist du auf der Suche nach einem Collaboration Tool. Unsere Firma testet in dem Zusammenhang gerade Confluence. Ist aber für die Nutzung durch zwei Personen wahrscheinlich Luxus.
0
MuTiger12.04.1816:19
Eventuell Texte und Bilder in ein WIKI packen?
„„Vielleicht gibt es schönere Zeiten; aber diese ist die unsere.“ Jean Paul Sartre“
0
McHep
McHep12.04.1816:52
Und wieso macht man das nicht mit Boardmitteln von Apple
https://support.apple.com/de-de/HT206181
Informationen zur Zusammenarbeit in Pages, Numbers und Keynote

Laden Sie andere zu Ihren Dokumenten ein, und bearbeiten Sie sie gemeinsam in Echtzeit. In die iWork-Apps auf dem iPhone, iPad, iPod touch, Mac und iCloud.com ist die Funktion "Zusammenarbeit" integriert.
Erste Schritte bei der Zusammenarbeit

Auf folgenden Geräten können Sie die Zusammenarbeit über iWork1 nutzen:

Einem Mac mit macOS Sierra und Pages 7.0, Numbers 5.0 oder Keynote 8.0 oder neuer
Einem iPhone, iPad oder iPod touch mit iOS 11 und Pages 4.0, Numbers 4.0 oder Keynote 4.0 oder neuer
Mac mit Safari 9 oder neuer oder Google Chrome 50 oder neuer
Windows-PC mit Internet Explorer 11 oder neuer oder Google Chrome 50 oder neuer

Um andere zur Zusammenarbeit einzuladen, melden Sie sich auf Ihrem Gerät bei iCloud an, und aktivieren Sie iCloud Drive. Wenn Sie einen Webbrowser verwenden, melden Sie sich bei iCloud.com an, und öffnen Sie die iWork-App, die Sie verwenden möchten.
+2
massi
massi12.04.1817:18
Danke erstmal für die Antworten.
- kann das Forum nicht direkt PDF ausgeben? Vielleicht mit einer Erweiterung?
Nein, leider nicht.
jogoto
- es arbeiten doch nicht wirklich zwei Leute an einem Dokument, es ist ja nacheinander und auf verschiedenen Medien!?
Es ist sogar an verschiedenen Orten, natürlich arbeiten wir nicht gleichzeitig daran, erst wird von "Person A" der Forumsbeitrag erstellt und ich übernehme das dann in das PDF.
Oder er aktualisiert Beiträge, die ich dann in das PDF einpflege.
Ich müßte halt irgendwie sehen können, welche Änderungen er gemacht hat.
gfhfkgfhfk
Ein wichtiger Punkt ist, welche Datenformate werden verwendet?
Ich erstelle das PDF mit Libre Office, Person A macht das mit Word (vermute ich, muß ich mal nachfragen) mit Bbcode.
Kuziflu
Wenn ich das richtig verstehe bist du auf der Suche nach einem Collaboration Tool.
Keine Ahnung. Aber ich schaue mir Confluence mal an.
McHep
Und wieso macht man das nicht mit Boardmitteln von Apple
Weil ich bisher nicht wußte, daß da sowas geht, schaue ich mir mal an.

Ich habe ich vermutlich mal wieder nicht recht klar gemacht was ich eigentlich möchte.

Mir geht es darum, daß ich mitbekomme ob und welche Änderungen "Person A" an dem Dokument gemacht hat.
0
Kuziflu
Kuziflu12.04.1817:36
massi

Also wenn du in Erwägung ziehst es mit Pages zu machen … kennst du die Funktion "Änderungen Nachverfolgen" von Word?
Wenn dein Kollege die Funktion aktiviert bevor er Änderungen macht, siehst du genau was er geändert hat. Außerdem kannst du die Änderungen annehmen oder ablehnen (einzeln oder auch alle auf Einmal).

Wenn ihr die Webdienste von Microsoft nutzt, können auch mehrere Personen zeitgleich im selben Dokument arbeiten, allerdings nicht im selben Absatz. Hab ich zuletzt vor ein paar Jahren mit Onedrive genutzt (das damals noch Skydrive hieß).
0
ssb
ssb12.04.1818:02
Tja, könnt ihr euch auf eine Software zum Bearbeiten verständigen oder wenigstens auf das Dateiformat?
Dann könnte man das natürlich in einem Version Control System verwalten. Git zum Beispiel.
Wäre auch Overkill, ist eigentlich für Software-Entwicklung gedacht, aber es ginge auch dafür.

Wenn einer seine Änderungen beendet hat, muss er einen "commit" mit Kommentar machen und die Version auf den Git-Server pushen. Der andere kann die Version dann "pullen" und weiter arbeiten. In Textdateien kann man Konflikte dann recht einfach zusammenführen. Es gibt dann auch immer eine Versions-Historie mit den Kommentaren und den Änderungen (wenn es keine Binärdateien sind).
Der verwendete Git-Server lässt sich dann auch so konfigurieren, dass du bei einem Push eine Nachricht bekommst. Manche Anbieter können auch Nachrichten an Kollaborations-Chats wie Slack schicken.

Klingt erstmal umständlich, hat aber auch Vorteile, wie zum Beispiel, dass man mit Branches arbeiten kann und auf vorherige Versionen zurückgreifen kann.

Aber wie gesagt, das funktioniert nur dann gut, wenn man mit Textdateien arbeitet (also auch XML etc.).
+1
massi
massi12.04.1818:17
Danke Euch!

@Kuziflu: Mit Pages, ich weiß nicht ob das so reibungslos flutscht, das Libre Office Dokument in Pages zu übernehmen.
Einen Versuch wäre es Wert.

@ssb: git hatte ich auch schonmal im Sinn, war mir aber nicht sicher, ob das bei Dokumenten auch funktioniert, ich muß mal sehen ob das für uns in Frage kommt.

Ich muß mich mal mit dem Kollegen kurz schließen, wie wir das machen, er ist halt nicht so computeraffin, da ist das nicht immer ganz einfach.:-)
0
MikeMuc12.04.1818:21
Vergiß das mit den Änderungen und sieh zu das du das ganze automatisierst. Aktuelle Daten auslesen, durch einen geeigneten Workflow jagen und fertiges PDF abholen.
Sofern es gar nicht anders geht: Womit erstellt A die Texte? kommen die in eine Datenbank? Dann kannst du die Datenbank entsprechend befragen auf das sie dir alles na einem gewissen Zeitpunkt x exportiert? oder einfach alles in eine Datei exportieren lassen. Tools um 2 Textdateien abgleichen zu lassen gibt es zu hauf. Dann hast du wieder deine Änderungen. Ich empfehle Weg 1.
0
ssb
ssb12.04.1818:55
massi
@ssb: git hatte ich auch schonmal im Sinn, war mir aber nicht sicher, ob das bei Dokumenten auch funktioniert, ich muß mal sehen ob das für uns in Frage kommt.

Ich muß mich mal mit dem Kollegen kurz schließen, wie wir das machen, er ist halt nicht so computeraffin, da ist das nicht immer ganz einfach.:-)
Es funktioniert mit allen Dokumenten, die ihre Daten als Text abspeichern. Bei XML wird das schnell unübersichtlich, aber man kann trotzdem immer in Git-Clients wie Fork (derzeit mein Favorit auf dem Mac) schon farblich markiert erkennen, was geändert wurde. Zudem speichert git intern nur Änderungen. Das klappt aber eben nur mit Textdateien so richtig.

Automatisierung ist da durchaus ein wichtiger Aspekt. git steht dem aber nicht im Wege sondern kann sogar hilfreich sein. Nach dem Motto: "Ich tue alles um nichts tun zu müssen". Der Co-Author muss ja nicht wissen, dass du nur einen Button drückst und das PDF ist fertig

Du kannst deine Dokumente ja mit LaTex setzen und dann in PDF umwandeln lassen. Lässt sich auch gut automatisieren - nur mit dem Co-Author wird es schwierig, wenn er nicht Computer-affin ist.

Um welche Art von Dokumenten geht es denn? Geht es da um Beiträge eines Online-Forums? Da könnte man natürlich tatsächlich auf die DB (meist mySQL) zugreifen und einfach die Daten abholen und daraus per Script ein Dokument erstellen lassen. Da einfach einmal Korrektur lesen, als PDF ausdrucken - fertig.
+1
jogoto12.04.1819:06
Also generell kann man mit allen Online-Diensten wie Google Docs oder Office Online Änderungen verfolgen und gemeinsam an den Dokumenten arbeiten.
Aber in diesem Fall, wenn es „lediglich“ um den PDF-Export aus einem Forum geht, würde ich mir eine Foren-Software suchen, die sowohl eine Versionierung als auch den Export beherrscht. Du hast ja schon ein Wiki erwähnt. Damit sollte so etwas gehen und es sollte sich auch als Forum verwenden lassen.
0
jlattke12.04.1819:09
Schau Dir mal das Serverseitig eingebundene Smashdocs an. Da könnt Ihr direkt im System arbeiten in dem später alles erscheint. Kannst Du online testen und entsprechend skalieren.
0
nacho
nacho12.04.1819:58
MS Word sollte das auch inzwischen können.
0
gfhfkgfhfk12.04.1820:58
ssb
Aber wie gesagt, das funktioniert nur dann gut, wenn man mit Textdateien arbeitet (also auch XML etc.).
Es funktioniert auch mit flat ODT Dateien von LibreOffice gut.
+1
massi
massi13.04.1808:34
Vielen Dank für die diversen Anregungen, jetzt muß ich mich erstmal durchwurschteln und sehen, was für meinen Fall am besten geeignet ist.
"MikeMuc"
Aktuelle Daten auslesen, durch einen geeigneten Workflow jagen und fertiges PDF abholen.
Das PDF ist nicht einfach nur eine 1:1 Kopie der Forumsdaten, sondern hat ein anderes Layout sowie Stichwort- und Inhaltsverzeichnis.
0
NGA
NGA13.04.1814:39
Bevor Du Confluence testest: der PDF-Export ist eher bescheiden und erfordert viel Handarbeit. Der Zwischenschritt über einen Export als Word-Dokument könnte aber ein Weg sein.
+1
massi
massi13.04.1814:58
Ich habe mir mal Confluence angesehen, abgesehen davon, daß es Geld kostet ist es auch eigentlich zu oversized für unsere Zwecke.
0
crazyjunk13.04.1816:15
ich würde klar sagen, dass google docs oder eben pages mit icloud die beste lösung ist
ausser ich hab dich komplett falsch verstanden
+1
Kuziflu
Kuziflu13.04.1816:21
massi
Ich habe mir mal Confluence angesehen, abgesehen davon, daß es Geld kostet ist es auch eigentlich zu oversized für unsere Zwecke.

Habe ich vermutet. Hatte dich anfangs auch missverstanden. Dachte ihr sucht ein Tool um mit mehreren Personen zusammen zu arbeiten und dafür fällt zukünftig die PDF Ausgabe weg.
0
olbea13.04.1816:37
massi
Ich habe mir mal Confluence angesehen, abgesehen davon, daß es Geld kostet ist es auch eigentlich zu oversized für unsere Zwecke.
Achso, kosten darf es auch nichts....
Alternativ, schau dir mal Dokuwiki an.
+2
massi
massi13.04.1817:05
Ich werde mal alle Tipps hier nach und nach abarbeiten, dann wird sich sicher was passendes finden, danke Euch.
Achso, kosten darf es auch nichts....
Wäre schon gut, ist ein reines Hobbyprojekt ohne kommerzielle Interessen.
+1
olbea13.04.1817:19
Dann schau dir mal Dokuwiki an. Das ist kostenlos.
+1
massi
massi13.04.1820:36
Ja, werde ich mir auf jeden Fall ansehen.
0
MikeMuc14.04.1808:17
massi
Das PDF ist nicht einfach nur eine 1:1 Kopie der Forumsdaten, sondern hat ein anderes Layout sowie Stichwort- und Inhaltsverzeichnis.

Ja und? Wie ich schon schrieb: geeigneter Workflow. Dazu zählt unter anderem das man per AppleScript und anderen Programmen / Tools nahezu alles mögliche mit Daten anstellen kann.

Wichtig wäre, wenn du möglichst genau beschreibst wie und womit derzeit was genau gemacht wird und wie es aussieht wenn es „hinten raus kommt“. Also mit Beispielen so die Daten nicht vertraulich sind.
+1
OliB14.04.1809:12
So wie ich das seh: Einigt Euch erstmal auf eine gemeinsame Vorgehensweise. Wie schon ein paarmal erwähnt, würde ich Google Docs/Word/Apple Pages ins Auge fassen. Alle drei bieten (afaik) Möglichkeiten an, Dokumente zusammen online zu bearbeiten.

Git ist in dem Zusammenhang mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Das ist ein Programmierer-Tool (selbst mit Desktop Clients) und für Euren Zweck nur bedingt brauchbar. Du sagst ja selbst, dein Kollege ist nicht so computer-affin. Git hat am Anfang ne echt steile Lernkurve.

Die Zeit, die Du Dir sparst, weil Du Git erstmal nicht lernen/jemand anderen beibringen musst, solltest Du in Pandoc investieren: Pandoc konvertiert Content zwischen verschiedene Markup-Formaten (Inkl. Inhaltsverzeichnis bei manchen Formaten): Docx nach Wiki. HTML nach Markdown. LaTeX nach InDesign.
Das Interessante dabei: Pandoc konvertiert den Text und versucht nicht, das Aussehen beizubehalten, sondern die Struktur. Verschiedene Heading-Levels, Tabellen etc. werden also beibehalten, soweit möglich.
Damit könnt Ihr also bestehende Texte konvertieren, falls Du Dich für ein Wiki-System oder so entscheiden solltest (und evtl. später einen Ausgabe-Workflow darauf aufbauen).

Für den Augenblick ist es aber wichtiger, erstmal ein vernünftiges Setup zu finden, in dem Dein Kollege und Du einen Workflow einrichten, der für Euch funktioniert.
+1
jogoto14.04.1816:10
MikeMuc
Wichtig wäre, wenn du möglichst genau beschreibst wie und womit derzeit was genau gemacht wird und wie es aussieht wenn es „hinten raus kommt“.
Damit hab ich auch noch ein Problem. Zuerst werden die Texte in einem Forum veröffentlicht aber woher kommen sie und vor allem in welche Form? Und was ist mit den Änderungen, die nachvollziehbar sein sollen? Wer macht die und wo?
Wenn der Kollege „nur“ das Forum betreut und die Änderungen auch nur von dieser Seite kommen, wäre jedes andere Format ja doppelte Arbeit.
0
massi
massi14.04.1816:39
Ich weiß im Moment noch nicht mit welchem Programm er die Texte für das Forum erstellt oder ob er die Texte direkt in die Forensoftware eingibt, ich habe ihn mal gefragt, aber bisher noch keine Antwort bekommen, das Wetter ist wohl zu schön.;-)
Sobald ich genaueres weiß, gebe ich Bescheid.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.