Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Apple>Steve Jobs Biographie, Patentkriege, Apps

Steve Jobs Biographie, Patentkriege, Apps

PeteramMeter21.10.1118:06
Die Bio gibt jetzt schon einige interessante Infos preis. Und manche Legenden dürften zerstör werden.
"I will spend my last dying breath if I need to, and I will spend every penny of Apple's $40 billion in the bank, to right this wrong. I'm going to destroy Android, because it's a stolen product. I'm willing to go thermonuclear war on this."
Einen direkten Angriff auf Google gab es bekanntlich nicht, Apple hat sich statt dessen die wichtigsten Androidvertreter vorgeknöpft: HTC, Motorola und Samsung. Scheinbar ist es auch ein tiefer Groll gegen Eric Schmidt, der die Patentklagewelle beflügelt hat.
thermonuclear war... Wird immer dann verwendet, wenn mann den anderen um jeden Preis zerstören will, auch wenn mal selber dabei drauf geht...

Auch interessant: Steve Jobs war eigentlich gegen Apps. Somit dürfte die Legende, Apple habe von Anfang an einen AppStore geplannt, von Jobs selber zerstört werden. Die Beliebtheit & Erfolg von Jalebreak Geräten und deren Möglichkeit, Apps zu installieren, hat Jobs wohl eines besseren belehrt. Es gab wohl dann keine andere Möglichkeit mehr auf die Apps zu reagieren, als es offiziel zu machen. Die Möglichkeit für ein Smartphone Software zu kaufen, ist also nicht auf Apples Mist gewachsen... Vorsichtig gesagt: Apple wurde "inspiriert"
0

Kommentare

Andreas Hofmann22.10.1119:55
Full ACK

Es war wohl Steve Jobs Schwäche alles zu persönlich zu nehmen.

Für uns Kunden sind Kopisten nur von Vorteil, zumal sie ja nicht nur kopieren, sondern auch verbessern und den Erfinder dazu zwingen besser zu werden. Für Innovatoren sollte das überhaupt kein Problem sein, denn sie sind der Konkurrenz immer ein paar Monate voraus, wenn sie dabei nicht zu stolz sind auch von der Konkurrenz zu lernen.

Ohne AppStore hätte ich übrigens garantiert kein iPhone gekauft und mir ist er bis heute viel zu beschränkt. Die beste Waffe gegen Android wären nicht die 40 Mrd. auf Apples Konto, sondern endlich aufzuhören Entwickler und Kunden in ein Korsett quetschen zu wollen.

Apple hat mit Steve Jobs einen kreativen Kopf verloren, wollen wir hoffen dass, das was von seinem Geist bei Apple übrig bleibt nicht ausgerechnet nur die Kontrollmanie ist.
0
zwobot22.10.1120:15
So unterschiedlich sind die Menschen. Apps waren für mich nie ein Grund. Mir waren Internet und Mail unterwegs gepaart mit Musicplayer wichtig. Das habe ich jetzt sogar bei Androide. ich beginne den kleinen grünen Roboter zu mögen. Das Adressbuch finde ich besser, der Kalender ist allerdings deutlich unübersichtlicher. So haben beide System was.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.