Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>Steckdose, die mit Echo Dot, Apple Homekit und Phillips nutzbar/ kompatibel ist?

Steckdose, die mit Echo Dot, Apple Homekit und Phillips nutzbar/ kompatibel ist?

Turbo
Turbo14.12.1720:29
Hallo Gemeinde,
ich werde mir in Zukunft den Echo dot zulegen. Zusätzlich nutze ich auch Apple Homekit und Phillips Hue. Jetzt möchte ich ein wenig erweitern. Es sollen ein paar weitere Lampen, aber auch Steckdosen dazukommen. Mit dem Echo Dot möchte ich Lampen von Phillips und Steckdosen steuern. Für den Echo Dot gibt es ja den Hue Skill, damit sollte das kein Problem werden. Lediglich bei der Steckdose brauche ich eure Hilfe.

Habt ihr Erfahrungen, welche Steckdosen gut sind und mit dem Echo Dot, Apple Homekit und Phillips Hue arbeiten? Eine Phillips Hue Bridge und AT4 ist vorhanden.
Meine Recherche im Netz haben eine Menge Infos ergeben, die mich aber erschlagen. Lediglich Preise für Steckdosen konnte ich festmachen.

Ich würde mich über eure Erfahrungen freuen!
Danke im Voraus!
„Sei und bleibe höflich!“
0

Kommentare

marco m.
marco m.14.12.1720:53
Osram Smart+ Plug
Ab 04:09min
Alexa/Hue/Homekit, alles mit dabei.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
+1
Turbo
Turbo14.12.1721:44
Scheint perfekt zu sein - danke schön . Mal schauen was die kostet!

Die kostet ja nur 30€! Super!
„Sei und bleibe höflich!“
0
CooperCologne14.12.1723:56
Achtung, die Osram Plugs werden nicht nach HomeKit durchgereicht. Nur offizielle Philips Lampen und Zubehör werden erkannt.
+3
AidanTale15.12.1709:04
Stimmt und da sie HomeKit nicht erkennt kann man die Osram Smart Plugs+ leider nicht via Siri schalten. Lediglich in der HUE App als Lampe anmelden und darüber steuern soll gehen.

Für HomeKit habe ich nur noch Koogeek, Parse One und Elgato Eve Energy gefunden, wo bei Parse One ein deutsches Startup mit fraglicher Zukunft ist.
0
Turbo
Turbo15.12.1709:31
Da meine Frau kein Siri hat, wollte ich den größten Teil über den Echo - also Phillips steuern.
Koogeek kommt aber auch noch in Frage.
„Sei und bleibe höflich!“
0
CooperCologne15.12.1710:40
Koogeek kann aber meines Wissens nach kein Alexa.
0
nopeecee
nopeecee15.12.1710:42
Elgato eve Energy kann HomeKit aber nicht Alexa
„Auch in Foren kann man höflich miteinander umgehen“
+1
Turbo
Turbo15.12.1710:44
CooperCologne
Koogeek kann aber meines Wissens nach kein Alexa.

Das stimmt leider. Aber ich kann ja mit Siri reden


Ich werde mich überwiegend dann auf Sachen begrenzen müssen, die über Phillips steuerbar sind.
„Sei und bleibe höflich!“
0
Al Boland
Al Boland15.12.1710:53
Ich habe eine ähnliche Konfiguration, mit Echo Dot und Hue Lampen. Nutze nun seit vorgestern eine WLAN-Steckdose von Pearl, um ein Küchenradio ein- und auszuschalten. Die Konfiguration der Steckdose ist in einer Minute erledigt, und es gibt einen entsprechenden Alexa-Skill. Und: die Steckdose kostet gerade mal 16 Euro. Erfüllt meine Ansprüche perfekt.Link zur Steckdose bei Pearl:

Edit: Die Dose wird nach der Konfiguration im Bereich "Smart Home" in der Alexa-App erkannt und Routinen können hinzugefügt werden. Bin sehr zufrieden.
„Nom de dieu de putain de bordel de merde de saloperies de connards d'enculés de ta mère. Sehen Sie, es ist, als ob man sich den Arsch mit Seide abwischt.“
+1
Turbo
Turbo15.12.1711:41
Ganz nach meinem Geschmack - danke. Einziger Wermutstropfen - sie ist recht groß. Aber gut, dass kann ich mir ja noch durch den Kopf gehen lassen.
„Sei und bleibe höflich!“
0
Al Boland
Al Boland15.12.1711:43
Ja, das stimmt, ungefähr die Größe einer Zeitschaltuhr. Aber dafür recht günstig
„Nom de dieu de putain de bordel de merde de saloperies de connards d'enculés de ta mère. Sehen Sie, es ist, als ob man sich den Arsch mit Seide abwischt.“
0
Turbo
Turbo15.12.1711:52
Das stimmt wohl
„Sei und bleibe höflich!“
0
Al Boland
Al Boland15.12.1712:01
„Nom de dieu de putain de bordel de merde de saloperies de connards d'enculés de ta mère. Sehen Sie, es ist, als ob man sich den Arsch mit Seide abwischt.“
0
CooperCologne15.12.1712:47
Wer keine Angst vor einem Raspberry Pi hat, ich habe etliches,was offiziell nicht Hue/Siri kompatibel ist über Homebridge eingebunden. Läuft astrein!
Dann gehen auch die ganzen Osram Sachen problemlos. Mittlerweile gibt es fix fertige Images für den Pi, die man nur noch auf die Karte kopieren muss.
+1
OliB15.12.1712:50
Ich hab die Elgato Eve Dosen. Funktionieren problemlos mit Siri und Homekit. Bonus: Sie messen auch den Stromverbrauch - du kriegst also eine gute Übersicht, was du so verbrätst (in meinem Fall buchstäblich, da ich an einer den Heizlüfter im Bad hängen hab...)
0
svenhalen
svenhalen15.12.1713:38
Ich würde noch auf IFTTT-Kompatibilität achten. Das ist ein mächtiges Tool, mit dem sich allerhand verschiedene Sachen koppeln lassen und Workarounds möglich macht, wenn man doch wieder von Alexa auf Siri, Ereignisse oder physische Schalter wechseln will.
0
Al Boland
Al Boland15.12.1714:08
Ganz vergessen, eine Funktion zur Überwachung des Stromverbrauchs bietet die von mir verlinkte Dose auch. Somit in meinen Augen eine wirklich günstige Alternative. Auch IFTTT-Kompatibilität ist vorhanden
„Nom de dieu de putain de bordel de merde de saloperies de connards d'enculés de ta mère. Sehen Sie, es ist, als ob man sich den Arsch mit Seide abwischt.“
0
aqua01
aqua0115.12.1714:18
Al Boland: Diese Luminea verbindet sich in eine Cloud, oder?
Ich frage, weil ich bei mir in der Praxis einen elektrischen Heizkörper stehen habe, und den würde ich gerne von der Ferne aus ein und ausschalten. Ohne zusätzliche Dinge wie VPN. Und ohne das ich etwas an der Firewall drehen muss, denn darauf habe ich dort keinen Zugriff.
0
marco m.
marco m.15.12.1715:19
Turbo
Scheint perfekt zu sein - danke schön . Mal schauen was die kostet!

Die kostet ja nur 30€! Super!
Bitte, aber bei Homekit habe ich mich wie man sieht geirrt. Aber brauchst du ja eh nicht. 
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0
Turbo
Turbo15.12.1715:21
marco m.
Bitte, aber bei Homekit habe ich mich wie man sieht geirrt. Aber brauchst du ja eh nicht. 

Nee, Alexa ist in diesem Fall völlig ausreichend
„Sei und bleibe höflich!“
0
breaker
breaker15.12.1717:41
aqua01
Al Boland: Diese Luminea verbindet sich in eine Cloud, oder?
Ich frage, weil ich bei mir in der Praxis einen elektrischen Heizkörper stehen habe, und den würde ich gerne von der Ferne aus ein und ausschalten. Ohne zusätzliche Dinge wie VPN. Und ohne das ich etwas an der Firewall drehen muss, denn darauf habe ich dort keinen Zugriff.

Hatte mal eine Eve Energy Anleitung in der Hand, dort stand explizit, das man an solchen Steckdosen keine heizgeräte betreiben soll (Steuerung aus der Ferne und mögliche Brandgefahr).
0
marco m.
marco m.15.12.1717:49
Turbo
Nee, Alexa ist in diesem Fall völlig ausreichend
Da bin ich ja beruhigt!
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0
Al Boland
Al Boland15.12.1720:18
aqua01 ich meine das während der Konfiguration gesehen zu haben, ja.
„Nom de dieu de putain de bordel de merde de saloperies de connards d'enculés de ta mère. Sehen Sie, es ist, als ob man sich den Arsch mit Seide abwischt.“
0
Turbo
Turbo15.12.1721:19
Muss ich für den Echo die Echo-App nutzen, auch wenn ich die Phillips Hue Bridge mit deren App nutze? Kann ich dann nicht alles mit der Hue App einrichten und steuern? OK - für das Installieren der Skills werden ich die Echo App benötigen.
„Sei und bleibe höflich!“
0
Turbo
Turbo15.12.1723:24
Noch ne' Frage: Wenn ich den Echo via BT mit meiner Bose Soundtouch 300 verbinde, und ich will Musik vom Echo abspielen lassen, schaltet sich die Soundbar automatisch an und spielt die Musik ab?
„Sei und bleibe höflich!“
0
marco m.
marco m.16.12.1709:29
Turbo
Muss ich für den Echo die Echo-App nutzen, auch wenn ich die Phillips Hue Bridge mit deren App nutze?
Für die Einrichtung Ja, dann nicht mehr.
Das mit der Soundbar kann klappen, muss aber nicht, da Amazon Echo zertifizierte Geräte empfiehlt. Es wird auch empfohlen, daß der Abstand zwischen beiden Geräten mindestens 1 Meter betragen sollte.
Hier noch ein paar Infos aus dem Bose-Forum.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0
Turbo
Turbo16.12.1709:42
Danke Marco! Das mit Bose klingt gar nicht so schlecht!
„Sei und bleibe höflich!“
0
marco m.
marco m.16.12.1709:49
Bitte!
Laut hosmers Beitrag sollte es ohne Probleme gelingen.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0
cybermike
cybermike16.12.1710:25
TP-Link HS100 in Kombination mit HomeBridge ist eine geniale Kombination. Hat dann Alexa und HomeKit Integration und ist auch noch in Relation sehr günstig

Einziger "Nachteil": Man muss sich ein wenig mit der Einrichtung von HomeBridge auf einem Raspberry PI befassen, ist mittlerweile aber auch keine Rocket-Science mehr.

Mittlerweile hab ich ziemlich viel via HomeBridge in meine HomeKit und Alexa SmartHome Infrastruktur bei mir zu Hause eingebaut, funktioniert perfekt.
0
Turbo
Turbo16.12.1711:33
marco m.
Bitte!
Laut hosmers Beitrag sollte es ohne Probleme gelingen.

Ich lasse mich überraschen
„Sei und bleibe höflich!“
0
Turbo
Turbo16.12.1711:36
cybermike
TP-Link HS100 in Kombination mit HomeBridge ist eine geniale Kombination. Hat dann Alexa und HomeKit Integration und ist auch noch in Relation sehr günstig

Einziger "Nachteil": Man muss sich ein wenig mit der Einrichtung von HomeBridge auf einem Raspberry PI befassen, ist mittlerweile aber auch keine Rocket-Science mehr.

Hört sich interessant an, aber damit habe ich mich noch nie beschäftigt. Dazu müsste ich erst RPI kaufen, den einrichten und und und . Dazu habe ich keine Lust und keine Zeit. Dennoch guter Hinweis
„Sei und bleibe höflich!“
0
marco m.
marco m.16.12.1713:55
Turbo
Ich lasse mich überraschen
Alles klar. Lasse mich mal wissen, ob es funktioniert hat.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0
Turbo
Turbo16.12.1714:24
Na logo
„Sei und bleibe höflich!“
0
PaulMuadDib16.12.1714:31
CooperCologne
Dann gehen auch die ganzen Osram Sachen problemlos. Mittlerweile gibt es fix fertige Images für den Pi, die man nur noch auf die Karte kopieren muss.
Du hast nicht zufällig einen Link, wo ich das laden könnte … 😀
0
Turbo
Turbo16.12.1715:30
Die Osram-Steckdose geht über Phillips Hue eh' völlig problemlos.
„Sei und bleibe höflich!“
0
Istari 3of5
Istari 3of516.12.1716:00
Bei Systemen wie TP-Link HS100, die einwandfrei funktionieren, stört mich einzig, dass sie dank WLAN-Anbindung schon 2W verbrauchen ohne irgendetwas zu schalten. Deshalb habe ich auch nur eine dieser Dosen hier zum Test laufen und setze weiter auf Fritz! DECT 200 (über Alexa skill) oder demnächst die Dosen von Osram. DECT (AVM) und Zigbee (hue, Osram) sind, soweit ich weiss, die sparsamsten Systeme mit kaum Verbrauch bei Nichtbetrieb.

Das sollte man bei der Planung und beim Kauf auch berücksichtigen. Die günstigsten Systeme laufen alle per WLAN, wobei sich der günstigere Anschaffungspreis schon bald durch unnötig hohen Verbrauch zunichte macht. Gerade bei einem System wie Smarthome, welches man immer weiter ausbaut, kommen schnell auf Dauer Kosten zusammen, die sich sehr wohl bemerkbar machen und eigentlich unnötig wären.
„Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe. (Rene Descartes, fr. Mathematiker u. Philosoph, 1596-1650)“
0
CooperCologne18.12.1717:34
PaulMuadDib
Du hast nicht zufällig einen Link, wo ich das laden könnte … 😀
Sorry, war im Wochenende...

Hier ist alles näher beschrieben: http://forum.smartapfel.de/forum/thread/197-fertiges-homebri dge-image-und-tool-für-euren-pi/

Ich werde über die kommenden Tage testen, wie gut sich die Busch Jaeger Zigbee Unterputz-Schalter und Dimmer darüber einbinden lassen (Homebridge Hue Add On).
0
CooperCologne18.12.1717:40
Turbo
Die Osram-Steckdose geht über Phillips Hue eh' völlig problemlos.
Es geht um die Einbindung in HomeKit. Philips lässt auf Drängen von Apple nur offizielle hauseigene Produkte an HomeKit durch. Mit Homebridge kann man dies umgehen, so habe ich auch meinen Saugroboter z.B. eingebunden. Zusätzlich gibt es jede Menge nützliche Addons wie virtuelle Schalter, etc. die dann durchaus komplexe Lösungen mit HomeKit ermöglichen.
0
Turbo
Turbo20.12.1712:08
marco m.
Turbo
Ich lasse mich überraschen
Alles klar. Lasse mich mal wissen, ob es funktioniert hat.

So, Echo ist da. Ich habe Echo mit der Soundtouch via BT gekoppelt. Das ging problemlos. Wenn ich jetzt auf der Fernbedienung der SB BT aktiviere, verbindet sich Echo sofort mit der SB. Das klappt gut. Per Sprachbefehl kann ich Echo veranlassen, sich mit der SB zu koppeln bzw. zu trennen. Das klappt auch gut. Lediglich sie SB bleibt nach Trennung im BT-Modus, diese muss ich dann händisch auf TV wieder ändern oder warten, bis sie sich nach 20min. abschaltet. Passt also für mich.
„Sei und bleibe höflich!“
+1
robiv8
robiv820.12.1717:54
Das mit dem Homebridge auf Raspberry funktioniert auch bei mir Sehr Gut.
Vorteil ist das man auch ältere Schaltsteckdosen (Die mit FB zb. von Intertechno) einbinden und Steuern kann,
leider aber ohne Rückkanal.
Größtes Manko am Homebridge Raspi:
Wehe wenn mal was nicht läuft! Was ich schon alles Eingerichtet habe und wie weiß ich schon gar nicht mehr
Deshalb schiebe ich schon seit Monaten das Update des Raspi Images vor mir her

Gruss
0
marcel15120.12.1723:58
robiv8
So sieht es aus, will nicht wissen wie viele Stunden ich schon mit FHEM vebracht habe. Umso wichtiger sind Backups. Habe so auch billige Baumarktsteckdosen in Home eingebunden.
0
cybermike
cybermike21.12.1711:27
robiv8
Deshalb schiebe ich schon seit Monaten das Update des Raspi Images vor mir her

Das kann ich voll und ganz nachvollziehen Mir gehts diesbezüglich genauso auch wenn es mit homebridge-config-ui jetzt ein wirklich sehr brauchbares Webfrontend zur Administration von Homebridge gibt.
0
CooperCologne17.01.1807:02
CooperCologne
Ich werde über die kommenden Tage testen, wie gut sich die Busch Jaeger Zigbee Unterputz-Schalter und Dimmer darüber einbinden lassen (Homebridge Hue Add On).
Für diejenigen, die es interessiert: ich habe in den letzten Tagen nun endlich Zeit gefunden und die ersten Unterputzeinsätze gegen die Busch Jaeger Relais und Dimmer mit den passenden Zigbee-Steueraufsätzen ausgetauscht. Diese werden ohne Probleme als Lampen von der Hue Bridge erkannt und lassen sich auch per Homebridge-Hue dann ins HomeKit einbinden. Läuft jetzt seit Tagen super zuverlässig, ich habe dadurch im Wohnbereich meine Lichtschienen, die noch mit konventionellen 12V Halogen-Strahlern laufen, steuerbar gemacht.
0
Bobbes
Bobbes17.01.1807:16
@ CooperCologne Aber mit Siri lassen sich die Busch Jaeger nicht steuern, oder funktioniert das bei Dir?
0
CooperCologne17.01.1807:19
Doch, Homebridge muss man natürlich nutzen, damit sie auch in HomeKit auftauchen. Danach lassen die sich wie jede andere Lampe auch per Siri steuern.
+1

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.