Forum>iPhone>SIM Italien und alte Händynummer aus DE "parken"

SIM Italien und alte Händynummer aus DE "parken"

MikeMuc29.07.1911:29
Hallo zusammen,
für einen DAU aus Italien (südwestlicher Gardasee ) wird eine SIM-Karte gesucht. Welcher Anbieter ist da zu empfehlen?
Zusätzlich soll die deutsche Mobilnummer weiter erreichbar sein und es ist derzeit kein iPhone mit 2 SIMs vorhanden.
Meine Idee wäre jetzt: italienische Karte mit viel Datenvolumen nehmen und die deutsche Nummer zu einem VoIP-Anbieter portieren. Damit wäre für "alte Freunde" eine günstige Erreichbarkeit gegeben und selber kann man ggf auch "aus DE" nach DE telefonieren wenn man nicht preisgeben will, das man grad (bzw. dauerhaft) in Italien wohnt
Ist das sp praktikabel und hat wer Vorschläge zu Anbietern und Tarifen (Italienscher Provider und VoIP-Abieter)?
0

Kommentare

ssb
ssb29.07.1912:09
Die X* Modelle bieten doch Dual SIM, du musst dich nur für einen italienischen Provider entscheiden, der eSIM anbietet - oder bei deinem aktuellen Provider auf eSIM umstellen, sofern verfügbar. Dann braucht man auch keine Nummer auf VoIP portieren.
Im übrigen lässt sich die eSIM in Sekundenschnelle (mit dem richtigen QR Code) von einem Anbieter zum anderen umstellen und die alte eSIM geht nicht verloren - solange der Vertrag aktiv ist. Was das bedeutet, hängt vom Anbieter ab.
+1
MikeMuc29.07.1912:50
ssb
Es ist derzeit aber nur ein 6er oder 7er iPhone vorhanden. Hab ich vergessen zu schreiben.
Außerdem brauch ich eine Empfehlung für Tarif und Anbieter dort. Vielleicht hat ja jemand nen heißen Tip.
0
Papierlos
Papierlos29.07.1914:03
MikeMuc
... und die deutsche Nummer zu einem VoIP-Anbieter portieren.
Portiere die Nummer zum Anbieter der Satellite App von Sipgate. Die bieten eine Voip-Mobilnummer, die sich auch gut ins Call Kit integriert. Sehr empfehlenswert. Bis 100 Minuten pro Monat obendrein kostenlos. Die Freiminuten können für Telefonate ins Ausland verwendet werden.
Es gibt m.W. sonst keinen Voip-Anbieter für Mobilnummern.
+2
MikeMuc29.07.1918:30
Papierlos
Es gibt m.W. sonst keinen Voip-Anbieter für Mobilnummern.
Echt?

Gerade mal die Suche angeworfen: Laut sind Nummern der Telekom "noch" nicht aus dem Netz von Unitymedia erreichbar. Die Hilfeseite von satellite.de ist ist aber auch schon wieder 2 Monate alt. Das träfe im vorliegenden Fall insoweit zu als das die fragliche Nummer derzeit bei der Telekom liegt
Und noch was: mit SMS scheinen die auch so ihre Probleme zu haben. Also eine richtig "gute" Möglichkeit ist das wohl dann doch noch nicht.
Bin für weitere Vorschläge offen.
0
Papierlos
Papierlos30.07.1900:20
MikeMuc
Ja, echt.
SMS für die Authentifizierung funktionieren in der Tat noch nicht, aber oft gibt es alternative Authentifizierungsmöglichkeiten, falls dafür SMS gebraucht wird. "Normale" SMS wird es auch in Zukunft nicht geben.
Wo ist das Problem einer 2 Monate alten Hilfeseite? Ich schau interessehalber manchmal nach, welche Nummer ich gerade zugewiesen bekommen würde, da offenbar der Reihe nach die Rufnummern vergeben werden. Es scheinen etliche hundert Nummern am Tag zu sein, die vergeben werden. Es ist also Leben in der Bude.
Übrigens kann Satellite ja auch erstmal mit der zugewiesenen Nummer ausprobiert werden. Dafür wird einem noch ein echter Brief per Post zugestellt. Sagt einem der Dienst zu, wird die Rufnummer, die einem wichtig ist, portiert (oder nachdem das Unitymedia-Problem gelöst ist) - bis dahin Weiterleitung der alten Nummer.
0
becreart
becreart30.07.1906:52
wieso eine weitere sim?
steht ja eu-roaming zur verfügung?
0
MikeMuc30.07.1909:03
becreart
Roaming ist nicht für „Auswanderer“ gedacht.
Wer aber für die alten Freunde einfach erreichbar bleiben will braucht halt ne bekannte alte Nummer aus dem Heimatland. Ich hätte auch die alte Festnetznummer so „gesichert“. Wer sich aber nicht vorher mit sowas beschäftigen will, hat halt am Ende Pech...
0
Hapelein30.07.1909:18
Rufumleitung von der alten Nummer einrichten ist keine Option?
-1
beanchen30.07.1910:58
Hapelein
Rufumleitung von der alten Nummer einrichten ist keine Option?
Da zahlt er bei jedem Anruf auf die deutsche Nummer die Anrufe auf eine italienische Mobilfunknummer.
+1
Hapelein30.07.1915:39
Aber es funktioniert!
-1
MikeMuc30.07.1917:22
Hapelein
Aber es funktioniert!
Das ist aber so weder gewollt noch elegant, da hat beanchen schon recht. Ist also nicht die Lösung

becreart:
Das Problem an einer 2 Monate alten Hilfeseite die ein Problem schildert ist, das es anscheinend noch keine Lösung für das Problem gibt. Oder keine, welche es wert ist, dort als Update zu erscheinen. Und 2 Monate sind im Internet eine lange Zeit, auch wenn ich verstehe, das solche Lösungen Zeit brauchen und manchmal nicht ganz einfach zu lösen sind. Hilft aber nix, Sattelte fällt so erstmal leider auch aus.
-2
Hot Mac
Hot Mac31.07.1909:09
Wenn man den »alten Freunden« vorgaukeln muss, dass man in Deutschland lebt, obzwar das nicht mehr der Fall ist, dann sind die »alten Freunde« wohl keine guten Freunde.

Was ist denn das Problem?
Hat Dein Kumpel gegen die Hells Angels ausgesagt, oder was?

Spontan wäre mir auch nur Sipgate eingefallen.

Ist das Vorhaben denn an ein Budget gebunden?
Man könnte doch einfach den deutschen Vertrag behalten und die »alten Freunde« auf die Mailbox weiterleiten.
+2
MikeMuc31.07.1909:37
Hot Mac
nein, das wissen alle wo die Person lebt. Vorgegaukelt wird da also gar nix.
Nur telefoniert nicht jeder flat ins Ausland... Daher ist die Nummer halt „die Verbindung ins alte Heimatland“.
Die Telekom selber meinte, das der alte Vertrag eben nicht für die dauerhafte Auslandsnutzung sei. Das entspricht auch meiner Ansicht (kein dauerhaftes Roaming).
Und meines Wissens ist in Italien das Preisniveau bei Handytarifen (mit Datenoptionen) deutlich günstiger als hier in D.
Welchen Tarif / Anbieter würdest du denn vorschlagen?
-1
Hot Mac
Hot Mac31.07.1909:44
Meine »Italienischen Freunde« sind alle bei der Telecom Italia.
In Italien kann man sehr günstig telefonieren.
Davon können wir nur träumen.

Ich würde den Telekom-Vertrag einfach auf Prepaid umstellen.
Dann wäre man zumindest weiterhin unter der bekannten Nummer erreichbar und könnte bei Bedarf zurückrufen.
Da spielt die Telekom bestimmt mit.
0
Caliguvara
Caliguvara31.07.1911:33
Bin auch ausgewandert, aber in ein anderes Land. 2x. Es ist am einfachsten, sich eine lokale Nummer zu besorgen und die alte de facto ad acta zu legen. Festnetzflat hat fast jeder, wer es nicht hat klingelt bei uns kurz an und wir rufen mit unserer Flat zurück. Mobil lauft eh so gut wie nichts mehr über das klassische Netz, da kann man auch FaceTime Audio nutzen, oder WhatsApp Audio, Facebook Messenger oder was auch immer man nutzen mag (haut mich bitte nicht für den Vorschlag, ich gehe grade nach der Wahrscheinlichkeit, dass einer dieser Dienste bereits existiert).
Meine alte Nummer habe ich persönlich mit dem billigst möglichen Tarif behalten und in ein altes 5S gesteckt, mit der Nachrichten- und Anrufumleitung in iOS (laut Einstellungen wifi only, ich bekomme SMS und Anrufe interessanter Weise auch wenn ich nicht zuhause bin) auf mein iPhone X.

Wie weit Dir das hilft weiß ich nicht 😃 aber es ist einfach ein Erfahrungsbericht 🤷🏻‍♂️
„Don't Panic.“
0
MikeMuc31.07.1912:24
Danke, das mit Prepaid ist auch "grad in Arbeit"... Aber das als Haupttelefon nutzen zu wollen halte ich eben für suboptimal weil es in I eben "bessere Tarife" als hier gibt.
2 Handies taugt auch nix (oder nur, wie Caliguvara das macht).
Optimal wäre es mit 2 SIM (eSIM und normale). Nur braucht es dafür dann ein neueres iPhone. Und ein gutes Angebot in Italien. Aber da kenne ich mich eben nicht weiter aus und die Person dort ist da "etwas" schwierig. Zumindest habe ich es noch nicht geschafft, sie zu einem Besuch im örtlichen Handelnden zu bewegen und sich dort Tarifangebote machen zu lassen
-1
Hot Mac
Hot Mac31.07.1912:34
Ein iPhone mit eSIM und entsprechenden Tarifen wäre natürlich optimal.
Ansonsten würde ich – zur Überbrückung – eine deutsche Prepaid Card in irgendeine alte Gurke stecken und, wenn vonnöten, zurückrufen.

Am besten wäre es, wenn man die »alten Freunde« einfach informieren würde.
Freundschaften sollten gepflegt werden.
-1
Papierlos
Papierlos31.07.1913:32
Und das alles, weil von Unitymedia-Festnetz nicht nach Satellite (bei Ex-Telekom) angerufen werden kann? Wie oft kommt das vor? Zur Not zwischendurch zu Blau wechseln, jedenfalls erscheint mir das besser als ein Zweithandy zu betreiben.
Zu Mobilfunkbetreibern in Italien:
-1
MikeMuc31.07.1913:42
Papierlos
Nein, weil die auch keine SMS können.
-1
Caliguvara
Caliguvara31.07.1914:00
MikeMuc
die Person dort ist da "etwas" schwierig. Zumindest habe ich es noch nicht geschafft, sie zu einem Besuch im örtlichen Handelnden zu bewegen und sich dort Tarifangebote machen zu lassen
Ja, manche Leute sind beratungsresistent...
„Don't Panic.“
+1
Fatty&Little
Fatty&Little02.08.1916:01
Wenn das Arbeitsamt, Sozialamt oder sonst ein Amt nicht mitbekommen soll, dass Du Dich nicht in D aufhältst, dann einfach ein Billig-Telefon für die dt.Karte kaufen und gut ist. Dort bist Du dann erreichbar und kannst unter dt. Nummer zurückrufen.
Alles andere (neben Dual-SIM Telefom) ist Murks.

Und wie gesagt gibt es ja EU-Roaming - das dauert schon eine Weile bis da was passiert.
Ich habe auch längere Zeit im EU-Ausland gelebt und nie Probleme mit der dt T-Kom Karte. Also ich würde mir da keine Sorgen machen.

Deine "Freunde" zahlen sowieso nicht drauf, wenn Sie Dich auf der dt Nummern in Italien anrufen und Du zahlst auch nicht, wenn Du den Anruf entgegen nimmst.
-2
Hot Mac
Hot Mac02.08.1916:20
Fatty&Little
Wenn das Arbeitsamt, Sozialamt oder sonst ein Amt nicht mitbekommen soll, dass Du Dich nicht in D aufhältst, dann einfach ein Billig-Telefon für die dt.Karte kaufen und gut ist.
Du forderst zu einer rechtswidrigen Tat auf?!
0
Fatty&Little
Fatty&Little02.08.1916:28
Für Italien sind die üblichen Verdächtigen:
TIM
Vodafone
Tre.IT
WIND

Hast Du einen Wohnsitz in Italien um Post-Paid Vertrag abzuschliessen oder soll/kann es nur Pre-Paid in Italien sein?
-1
Fatty&Little
Fatty&Little02.08.1916:32
Hot Mac
Fatty&Little
Wenn das Arbeitsamt, Sozialamt oder sonst ein Amt nicht mitbekommen soll, dass Du Dich nicht in D aufhältst, dann einfach ein Billig-Telefon für die dt.Karte kaufen und gut ist.
Du forderst zu einer rechtswidrigen Tat auf?!

Nein, das war keine Aufforderung.
Vielleicht hätte ich einen dazu setzen sollen. Nur warum sollte man " nicht preisgeben will, das man grad (bzw. dauerhaft) in Italien wohnt"
Da kämmen mir noch (Ex)Frau, Gläubiger etc in den Sinn
-2
MikeMuc02.08.1918:17
So, Thema geschlossen
Es wurde eine Karte von TIM gekauft, die deutsche Nummer ist auf einmal nicht mehr so wichtig
Internet, iMessage gehen und grad wird Gott und die Welt über die neue Nummer informiert.
Damit schließe ich das Kapitel und gehe ins WE.
-1
Hot Mac
Hot Mac02.08.1918:20
MikeMuc
(...) die deutsche Nummer ist auf einmal nicht mehr so wichtig
Das ist so wahrscheinlich auch am besten!

Ich wünsche Euch ein schönes, erholsames Wochenende.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen