Forum>Musik>Probleme mit iTunes

Probleme mit iTunes

Wolle II10.02.1912:17
iMac 10.12.6, Late 2012
iTunes 12.6.5.3
Seit dem 09.02.2019 kann ich über iTunes meine Apps (gekauft und kostenlos) nicht mehr aktualisieren. Nach erfolgter Anmeldung beginnt der Download wie bisher und ca. 1 Sekunde vor Fertigstellung erhalte ich die Meldung Fehler 8288 oder 416 mit dem Hinweis auf einen Netzwerkfehler. Da gibt es aber keine Probleme. Zugang zum Netz ist einwandfrei. Im Ordner mobile Daten liegen anschließend "Datenleichen" mit 0 Bytes. Download wiederholen, Neustart Mac, Account an-und abmelden bringt immer wieder das gleiche Ergebnis. Überprüfung der Accountdaten = in Ordnung. Laut Googlesuche ist das Problem bekannt. Allerdings komme ich mit den vorgestellten Lösungen nicht weiter bzw. bringt keinen Erfolg. Lässt iTunes 12.6.5 keine Aktualisierung mehr zu? Wer kennt die Lösung.
0

Kommentare

M@rtin10.02.1912:34
Ich komme mit deiner Frage nicht klar: Apps werden doch schon seit längerer Zeit nur noch auf dem iOS-Gerät aktualisiert. iTunes macht das schon seit einigen Versionen nicht mehr!

Oder redest du vom Synchronisieren zwischen iTunes und iOS-Gerät?
-1
Wolle II10.02.1912:46
Martin
Mit der Version iTunes 12.6.5.3 war es bis zum 08.02.2019 möglich die Apps auf dem Mac (10.12.6) zu aktualisieren und das ohne "murren". Es geht ausschließlich in meiner Frage um Apps auf dem iMac über iTunes aktualisieren.
0
rmayergfx
rmayergfx10.02.1914:14
Apps mit iTunes in einer Unternehmensumgebung bereitstellen
Habe Version 12.6.5.3 hier installiert und es funktioniert einwandfrei. Einfach mal vom Store abmelden, Rechner neu starten und erneut anmelden und testen.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0
Gelbphasenbremser10.02.1916:23
Ich habe das gleiche Problem. iTunes ist mittlerweile auf 12.6.5.3, macOS ist 10.13.6, iMac Mid 2011.

@rmayergfx: Danke für den Tip, leider hat das aber auch nicht geklappt. Ich habe alle Apps mit 0 Bytes Größe gelöscht, Downloads Ordner geleert, abgemeldet, rebooted, neu angemeldet und ich laufe in das gleiche Problem. Wenn noch jemand Ideen hat, gerne her damit.

Ich habe vor ein paar Tages macOS Updates eingespielt, kann aber nicht genau sagen, ob es damit zusammenhängen könnte.
0
Wolle II10.02.1917:41
rmayergfx
Deine Tipps habe ich alles durchgeführt, aber ohne Erfolg. Ich bekomme nach wie vor die Fehlermeldung.

Auch diese nicht kostenlose App lässt sich nicht mehr über iTunes aktualisieren.
0
rmayergfx
rmayergfx10.02.1918:49
So was ähnliches hatte ich auch schon mal. Da habe ich die App aus der Mediathek gelöscht und erneut über den Store geladen. Ein Update macht ja nichts anderes als die geladene App aus der Mediathek in den Papierkorb zu verschieben und die neue Version zu laden.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
+1
bmonno10.02.1919:28
Bei mir auch keine Probleme: iMac late 2012, System 14.4.3, iTunes 12.6.5
Nach der Installation des ergänzenden Update 14.4.3 schon ein Programm neu erworben und eins aktualisiert.

Ich habe gerade eine App gelöscht und neu geladen.

Es gibt in Caches den Ordner com.apple.iTunes. Den schon mal gelöscht?
0
Wolle II10.02.1920:24
rmayergfx
Habe die App aus der Mediathek gelöscht und versucht über gekaufte Artikel neu zu laden. Der Ladevorgang läuft bis auf die letzte Sekunde normal, bricht dann ab und ich bekomme die o.a. Meldung mit der Fehlermeldung 8288.
Im Ordner Mobile Application liegt nur eine Datei mit 0 Bytes.

bmonno
Dein Tipp brachte auch keinen Erfolg.
0
bmonno10.02.1921:43
So, ich habe jetzt eine App gelöscht und wollte sie dann wieder laden. Das klappt nicht mehr, ich bekomme jetzt Fehler 8288 und anschließend Fehler 416, letzterer wird wohl im Netzwerk vermutet (ich soll entsprechendes prüfen).

Eine App, die ich noch nie besaß, kann problemlos geladen werden. Ein heute angezeigtes Update kann ich nicht laden.

Mir scheint, etwas steht im Server bei Apple schief.
0
AppleUser2013
AppleUser201310.02.1922:48
Ich meine Apple wird die Server für alte Itunes Versionen einfach abschalten...
Immerhin läuft die z.b unter Mojave nicht mehr... War ja klar, das Apple irgendwann sozusagen den Stecker zieht...
Zöpfe abschneiden... Da ist Apple immer riguros... und ehrlich warum muss man Apps über Itunes updaten... Ich mein das kann man per Iphone im WLan Netzwerk genauso machen... Ich versteh wohl den Sinn dahinter nicht...
-2
Gelbphasenbremser10.02.1922:59
Bei mir genauso. Eine heute ganz neu erworbene App wird geladen und nach dem Löschen aus der Mediathek auch wieder geladen. Alles ältere kann nicht geladen werden, auch nicht nach dem Löschen aus der Mediathek. Den Cache Ordner habe ich ebenfalls testweise umbenannt, auch ohne Erfolg.

Aktualisierungen direkt auf dem iPhone und iPad im gleichen Netz funktionieren alle, daher würde ich mein Netz erstmal ausschließen wollen.
+2
bmonno10.02.1923:14
Ich habe mein MB Air mal mit Yosemite gestartet, dortiges iTunes 12.6.4. Beim Laden einer älteren App gleiches Problem/gleiche Fehlermeldungen wie unter 14.4.3.
Scheint irgendwie mit dem Store-Server zusammenzuhängen.

Die Beobachtung von Gelbphasenbremser "Eine heute ganz neu erworbene App wird geladen und nach dem Löschen aus der Mediathek auch wieder geladen." kann ich bestätigen.
0
Gelbphasenbremser11.02.1907:28
AppleUser2013
Ich versteh wohl den Sinn dahinter nicht...

Nur ein Beispiel wäre, daß man auch mal auf eine alte Version einer App zurückkommt. iTunes speichert die älteren Versionen ab. Zugegebenermaßen braucht man das nicht jeden Tag, aber das ein oder andere mal habe ich es schon gehabt, daß das Update einer App ziemlich buggy war.

Ja, leider muß man irgendwann alte Zöpfe abschneiden, so wie beim Magsafe Anschluß zum Beispiel. Gefallen tut mir das das nicht immer, deshalb laß ich Zöpfe dran, so lange die Zöpfe noch wachsen.
+3
Maniacintosh
Maniacintosh11.02.1907:34
AppleUser2013
und ehrlich warum muss man Apps über Itunes updaten... Ich mein das kann man per Iphone im WLan Netzwerk genauso machen... Ich versteh wohl den Sinn dahinter nicht...

Spätestens mit mehr als einem iOS-Device macht es Sinn, insbesondere bei schwachen Internetleitungen. Man lädt die App/das Update eben nur einmal, statt auf jedes Device einzeln.
+3
sodaho11.02.1908:59
Frage bei Apple Support nach.
0
jeti
jeti11.02.1909:43
Habe aktuell das gleiche Verhalten mit iTunes 12.6.5.3 => UpDates funktionieren bis auf zwei Apps
mit den hier genannten (Fehler-)Meldungen => neue Apps hingegen laden funktioniert tadellos.

Hatte dieses Verhalten bereits in der Vergangenheit bei einigen Apps,
in der Regel hat sich dieses nach einigen Tagen "ausgewachsen" und das Laden funktionierte wieder.
Also einfach etwas Geduld.

Glaube ich zwar nicht => hoffe aber insgeheim auf eine Mojave-iTunes-Version mit Store.
+1
Wolle II11.02.1910:37
sodass
Schon gemacht - noch keine Antwort
0
Wolle II11.02.1910:38
sodaho

Entschuldigung, das war die Rechtschreibkorrektur (sodass).
0
Wolle II11.02.1911:12
Hier ein Bild zur Verdeutlichung. Der Download läuft bis zum Ende durch und wird dann mit der Fehlermeldung 8288 abgebrochen.
0
M@rtin11.02.1912:48
Sieht so aus, als würde die Signierung der Apps fehlschlagen.

Passiert das Gleiche auch, wenn man direkt auf dem iOS-Gerät das Update macht?
-1
Wolle II11.02.1913:13
M@rtin

Die Updates auf den iOS-Geräten werden ohne Probleme installiert.

Es ist mir auch einige Male aufgefallen, wenn ich iTunes öffne, werden sofort die Account-Daten abgefragt. Das war vorher nur erforderlich, wenn Apps herunter geladen bzw. aktualisiert wurden.

Hier noch eine Meldung aus Apple Support Community:
... ich habe das gleiche Problem am PC (Win10 1803) mit iTunes 12.6.3.6. und suche verzweifelt nach einer Lösung! Neue Apps können problemlos gekauft werden!
0
rmayergfx
rmayergfx11.02.1914:39
@Wolle II
12.6.3.6 ? Bei Apple wird aktuell die 12.6.5.3 angeboten. Ich wurde da mal Updaten.

@Gelbphasenbremser
Alte Versionen verschiebt iTunes aber automatisch beim Updaten in den Papierkorb. Wenn man ältere Versionen beibehalten möchte, diese unbedingt in ein eigenes Verzeichnis mit Versionsnummern kopieren, oder aus dem Backup der TimeMachine fischen.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0
Wolle II11.02.1914:51
rmayergfx
Schau mal oben die erste Meldung. Auf meinem iMac ist die Version 12.6.5.3 installiert.

Die Meldung aus der Apple Support Community bezieht sich auf einen PC-User der auf seinem Gerät die Version 12.6.3.6 installiert hat und dort in der Windows-Umgebung mit dem gleichen Problem zu tun hat.
0
rmayergfx
rmayergfx11.02.1915:34
Probiere doch noch einmal wenn du den Haken bei "Gleichzeitige Downloads" herausnimmst, damit hatte ich auch schon mal Probleme. Bzw. auf der App selber direkt den Button Update.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0
Wolle II11.02.1916:01
rmayergfx
Das gleiche Ergebnis. Ich habe schon alle die von Dir beschriebenen Möglichkeiten ausprobiert. Auch die App iTunes neu installiert. Alles ohne Erfolg.

Vielleicht sollte ich den Ratschlag von Jeti befolgen:
Hatte dieses Verhalten bereits in der Vergangenheit bei einigen Apps, in der Regel hat sich dieses nach einigen Tagen "ausgewachsen" und das Laden funktionierte wieder. Also einfach etwas Geduld.
0
coffee
coffee11.02.1917:36
Unter macOS 10.12.6 Sierra mit iTunes 12.6.5.3 tritt der berichtete 'Ladefehler' statt des Abschlusses eines App-Updates ebenfalls auf.
Alle von rmayergfx beschriebenen Maßnahmen haben mir leider nicht geholfen.
„Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)“
+1
coffee
coffee11.02.1918:06
jeti
... Also einfach etwas Geduld ...
Gern....
.... aber ich fürchte, was wir hier erleben, ist der finale Trauermarsch zum Grab des iTunes-integrierten AppStores.
„Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)“
+1
jeti
jeti11.02.1918:23
Beim letzten Mal waren es, sofern noch richtig in Erinnerung, knapp zwei Wochen.
Jetzt mal’ den Teufel nicht an die Wand => die Hoffnung stirb ja bekanntlich zu letzt.
0
TomTattoo11.02.1919:17
Auch hier - 10.12.6 und 12.6.5.3 - das gleiche Problem.
Ich kann nur hoffen, dass sich das nochmal gibt.
Will auf den Appstore nicht verzichten.
0
Wolle II11.02.1919:45
Hier noch eine Meldung die kürzlich (09.02.2019) in der Apple Support Community in Netz gestellt wurde. Wenn ich das richtig erkenne, geht es hier allerdings um einen Musikdownload. Irgend etwas läuft bei Apple i.S. iTunes "neben der Spur".
0
Wolle II12.02.1910:31
Seit heute morgen konnte ich wieder über iTunes die Apps aktualisieren. Es lief alles ohne Probleme.
Dank an alle, die mit "Rat und Tat" zur Seite standen.
0
coffee
coffee12.02.1910:58
Seit heute früh funktioniert auch bei mir wieder alles wie gewohnt.
Da kann der Trauermarsch ja noch einmal umkehren...
„Simplicity is the ultimate Sophistication (Steve Jobs)“
+1
jeti
jeti12.02.1917:42
Hier auch wieder alles gut, wie erwähnt => ruhig Blut, einige Dinge erledigen sich von selbst.
0
Gelbphasenbremser15.02.1909:23
Bei mir läuft auch alles wieder.

Nur der Vollständigkeit halber:
rmayergfx
@Gelbphasenbremser
Alte Versionen verschiebt iTunes aber automatisch beim Updaten in den Papierkorb. Wenn man ältere Versionen beibehalten möchte, diese unbedingt in ein eigenes Verzeichnis mit Versionsnummern kopieren, oder aus dem Backup der TimeMachine fischen.

Bei mir liegen die alten Versionen alle im Ordner ../iTunes/iTunes Media/Mobile Applications/Previous Mobile Applications. Sie werden beim Update automatisch dorthin geschoben.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen