Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>Power Delivery Frage

Power Delivery Frage

aibe
aibe28.10.2118:14
Die neuen Macbooks verkraften ja unter anderem auch zwei 5K Displays. Das LG UltraFine 5K ist ja in der Lage das Macbook auch zu laden. Daher zwei Fragen:

1. Wie verhält es sich eigentlich wenn man zwei angeschlossen hat? Wählt MacOS bzw. das Macbook von welchem es sich laden lässt?

2. Kann man PD am Monitor selbst deaktivieren (hab hierzu leider nichts finden können). Also wenn man bspw. lieber auf MagSafe zum laden setzen möchte?

Ich hoffe jemand hat vielleicht ein ähnliches Setup. Muss ja nicht schon das aktuelle MBP sein.
0

Kommentare

maculi
maculi28.10.2118:18
MagSafe ist der leistungsstärkere Anschluss zum Laden. Stehen zwei zur Verfügung, dann nimmt das MBP den stärkeren (also MagSafe, extra deaktiviert werden muss da nichts). Nachzulesen unter: "MacBook Pro mit M1 Pro im ersten Test: Apple gibt Vollgas"
+1
aibe
aibe28.10.2118:30
maculi
MagSafe ist der leistungsstärkere Anschluss zum Laden. Stehen zwei zur Verfügung, dann nimmt das MBP den stärkeren (also MagSafe, extra deaktiviert werden muss da nichts). Nachzulesen unter: "MacBook Pro mit M1 Pro im ersten Test: Apple gibt Vollgas"

Ok. Und wie verhält es sich wenn man zwei Displays ohne MagSafe dran hat? Die liefern ja beide die gleiche Menge Energie. Wird dann ein bestimmter TB Port priorisiert?

Was ich auch noch gern sicher stellen würde ist, dass wenn MagSafe nicht angeschlossen ist, kein Display das MBP mit Strom versorgt. Dafür müsste man PD direkt am Monitor deaktivieren können. Leider gibt das LG Manual dazu nicht viel her. Hintergrund ist, dass sich der MBP Akku ja auch mal leeren soll. Oder ist es egal wenn das Ding die meiste Zeit am Netz hängt? 90% der Arbeitszeit wäre das nämlich der Fall.
0
40the829.10.2109:46
Generell mögen Akkus es nicht, immer voll oder immer leer zu sein.

Wenn man ca. Einmal im Monat eine Entladung durchführt, ist das völlig I.O.
Apple hat diesbezüglich mal ein Support Dokument veröffentlicht.
Außerdem gibt es die Funktion intelligentes Laden, welches dein nutzungsverhalten analysiert & extra mit den letzten 20% wartet.

Mein MacBook wird am PD-Display tagsüber im Büro geladen, dann entweder bis zum nächste Tag garnicht genutzt, leichte webrecherche auf dem Sofa oder eine kurze Runde civ 6 zwischendurch (beides ohne geladen zu werden).

Nach mehreren Jahren, in denen ich mich immer wieder mit Akku & Nutzung beschäftigt habe, gilt für mich: einfach nutzen. So oder so kommt eine Entladung zustande.

Ich würde mir keinen Kopf drum machen & dein MacBook per PD versorgen, langsameres laden ist ja etwas besser
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.