Forum>Hardware>Personenwaage mit iOS Unterstützung

Personenwaage mit iOS Unterstützung

Skywalker
Skywalker16.01.1818:27
Ich bin auf der Suche nach einer Personenwaage mit iOS Unterstützung.
Am liebsten wäre es mir, wenn die Messwerte in Apples Health App eingetragen werden.
Ich möchte allerdings keine Waage deren iOS App eine Registrierung beim Hersteller erfordert und dort die Messwerte speichert.

Gruß, Bernd
+2

Kommentare

2ndMorpheus
2ndMorpheus16.01.1819:02
Skywalker

Ich empfehle die Wagen von Withings
0
Hooby16.01.1821:04
Hat unter Withings alles super funktioniert - Ist heute leider Nokia.
App ist grottenschlecht geworden.
Ich nutze die Waage nur noch als normale Waage.
+2
nova.b16.01.1822:39
Wie wärs mit Xiaomi? Synchronisiert mit Health und bleibt unspektakulär. Ich mag die Anzeige, die man auch im Dunkeln lesen kann. Präzision erstaunt mich auch immer wieder.
+1
faustocoppino16.01.1822:42
Garmin könnte ich empfehlen. Aber die speichert auch online wie die anderen vorgeschlagenen Geräte 🤔
0
Airbow
Airbow16.01.1823:13
Runtastic Waage leider auch ... zudem zickt das Teil dann und wann mit der Verbindung ... muss wohl auch mal nach Alternativen suchen.
faustocoppino
Garmin könnte ich empfehlen. Aber die speichert auch online wie die anderen vorgeschlagenen Geräte 🤔
„Krieg für den Frieden ist wie ficken für die Jungfräulickeit ...“
0
Skywalker
Skywalker17.01.1817:23
Bisher war die Withing/Nokia Waage eigentlich mein Favorit.
Wenn deren App schlecht ist, ist das für mich eher zweitrangig. Hauptsache ist, das die Daten in Apple Health gepeichert werden. Braucht man dazu auch ein Account bei Nokia?
0
Hooby17.01.1818:56
Skywalker
Braucht man dazu auch ein Account bei Nokia?
Keine Ahnung.
Da das koppeln nicht reibungslos funktioniert - so wie es mal war - hat sich die App für mich erledigt.
Immerhin kann man bei der Apple Health App Daten auch per Hand eingeben.
0
faustocoppino17.01.1819:15
Skywalker
Braucht man dazu auch ein Account bei Nokia?

Natürlich! Bei solchen Waagen wirst Du um einen Account nicht rumkommen. Diese Waagen müssen ja die Daten irgendwo hin schicken. Und das tun sie eben auf den User-Account der sich dann z.B. mit Health von Apple synchronisiert....
-2
tpau1717.01.1819:17
Die Nokia/Withings-Waage erfüllt bis auf das Konto beim Hersteller die Anforderungen. Die App war nach dem Wechsel zu Nokia wirklich eine Katastrophe aber es wurde gut nachgearbeitet und aktuell geht sie für mich wieder "wie zu Withings.Zeiten" ...
+1
nacho
nacho17.01.1819:40
Ich kann die Xiaomi Mi Scale empfehlen, super Preis/Leistung.
+1
Bobbes
Bobbes17.01.1820:58
Bei iBood gibt es die withings noch ein paar Stunden zum halben Preis!
0
faustocoppino17.01.1822:13
Bobbes
Bei iBood gibt es die withings noch ein paar Stunden zum halben Preis!

Das ist günstig, billiger gehts nimmer, die Waage hatte ich auch mal ausprobiert, da kann man nicht viel falsch machen zu dem Preis. Speichert halt die Daten auch online, siehe mein Kommentar oben 🤔
0
PythagorasTraining
PythagorasTraining17.01.1822:58
Ich werfe noch mal die Wasgen von Beuer ins Spiel.
Habe zwar noch keine getestet, aber hört sich auch gut an.
0
Skywalker
Skywalker18.01.1816:55
faustocoppino
Natürlich! Bei solchen Waagen wirst Du um einen Account nicht rumkommen. Diese Waagen müssen ja die Daten irgendwo hin schicken.
Na eigentlich müssen sie das nicht. Es reicht doch, wenn eine App des Herstellers die Daten Der Waage empfängt und an Apple Health weitergibt.
Mein Blutdruckmessgerät macht das auch so.
+2
faustocoppino18.01.1817:12
Skywalker
faustocoppino
Natürlich! Bei solchen Waagen wirst Du um einen Account nicht rumkommen. Diese Waagen müssen ja die Daten irgendwo hin schicken.
Na eigentlich müssen sie das nicht. Es reicht doch, wenn eine App des Herstellers die Daten Der Waage empfängt und an Apple Health weitergibt.
Mein Blutdruckmessgerät macht das auch so.

Grundsätzlich schon, der Trend geht aber dazu dass die Daten überall verfügbar sind, also per Handy, PC usw. und diese werden eben über den User-Account online hoch geladen so dass sie dann auf allen Geräte abgerufen werden können. Das machen inzwischen alle großen Hersteller, ob das Garmin, Polar, Withings/Nokia, Jawbone ist und wie sie alle noch heißen. Wie gesagt, da wirst Du nicht drum rum kommen. Und ehrlich, ist das wirklich so schlimm wenn irgendwo Dein Gewicht abgespeichert ist? Bei Bankdaten o.ä. sensiblen Daten könnte ich es ja noch verstehen 🤔 Apple macht es ja auch nicht anders, die Daten von der Apple Watch z.B. werden ja auch online gespeichert.
0
ela19.01.1808:29
Es gibt bestimmt auch noch Waagen, die nicht im Internet hängen sondern, wie so ein Blutdruckmessgerät, direkt über Bluetooth senden können. Ich kenne keine, weil ich nicht mehr danach gesucht habe.

Den Blutdruck misst man normalerweise eher selten (ich jedenfalls) und das ist mit einigem Aufwand verbunden (Gerät hervor holen, Manschette anlegen, Gerät einschalten, warten bis gepumpt und gemessen wurde, ...), da ist es zu ertragen, wenn man eben vorher auch noch eine App am Smartphone öffnet und die Geräte sich koppeln.

Bei einer Waage, auf die ich mich jeden Morgen stelle, fängt das allerdings sehr schnell an zu nerven. Wenn das Smartphone nicht im Badezimmer über Nach geladen wird müsste man es erst mal holen, App starten, koppeln, ...
Da finde ich das schon sehr sinnvoll, wenn die Waage übers WLAN im Internet hängt und die Daten selbstständig auf den Server schiebt.

So etwas wäre natürlich technisch auch ohne externen Anbieter machbar - so eine Waage könnte ja auch die Daten ins lokale Netz auf einen Rechner oder ein Volume schreiben... das dürften aber nur technisch versierte wie wir eingerichtet bekommen, ein technischer Laie, der einfach nur seinen Fortschritt beim Abnehmen beobachten möchte, wird damit überfordert sein.

Vielleicht gibt es ja mal einen Anbieter, der einem die Option lässt - drauf wetten würde ich jetzt nicht.
0
PythagorasTraining
PythagorasTraining19.01.1810:40


+1
faustocoppino19.01.1810:49
PythagorasTraining


Interessant wäre jetzt die Frage ob die Beurer App ohne Nutzeraccount auskommt also die Daten nur auf dem Handy lässt.
+1
PythagorasTraining
PythagorasTraining19.01.1810:51
Ja, das wäre interessant. Leider habe ich keine Beurer Waage...
0
Skywalker
Skywalker19.01.1811:01
PythagorasTraining
Ja, das wäre interessant. Leider habe ich keine Beurer Waage...

Ich habe die Firma Beurer mal deswegen angeschrieben. Mal sehen, was sie mir antworten.
Im Moment tendiere ich aber eher zur Nokia Body+, auch wenn ich dann ein Konto anlegen muss.
+2
Pottpauker19.01.1811:16
Ich nutze eine ganz normale Waage und habe mir mit der App Workflow einen entsprechenden Workflow erstellt, der Gewicht und BMI in Health.app einträgt. Den kann ich dann beispielsweise über die Mitteilungszentrale ansteuern - es muss also nicht einmal der Umweg über App öffnen - Punkt auswählen gegangen werden.

Geht also auch ganz einfach mit Bordmitteln.
+1
tranquillity
tranquillity19.01.1811:17
Skywalker
Bisher war die Withing/Nokia Waage eigentlich mein Favorit.
Wenn deren App schlecht ist, ist das für mich eher zweitrangig. Hauptsache ist, das die Daten in Apple Health gepeichert werden. Braucht man dazu auch ein Account bei Nokia?

Ich finde die App nicht „grottenschlecht“, wie andere hier schrieben. Im Gegenteil, eigentlich kann man seinen Gewichtsverlauf recht übersichtlich darstellen. Withings/Nokia bietet auch eine Schnittstelle zu IFTTT an, d.h. man kann die Daten ganz gut rausziehen. (z.B. zu Apple Health, Strava usw.) Nachteil ist allerdings, dass es alles ohne Onlinezugang und Datenablage (Account) bei denen nicht funktioniert.
0
duich
duich19.01.1812:00
Die Beurer App, die ich verwende, die hat zwei Rechtecke im Logo, die sich leicht überdecken. Den Namen hab ich grad nicht greifbar. Dies App geht auch ohne Registrierung einfach auf dem Eierfön. Gelegentlcih hab ich aber Verbindungsprobleme. Von den Vielen Messwerten werden "nur" das Gewicht, der Bodimaßindex und der Körperfett-gehalt in die Health-App übertragen.
„"Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh." (Henry Ford, 1863-1947)“
+2
tbaer
tbaer19.01.1812:11
duich
Von den Vielen Messwerten werden "nur" das Gewicht, der Bodimaßindex und der Körperfett-gehalt in die Health-App übertragen.

Klar, Apples unausgereifte App "kennt" die anderen Werte vermutlich gar nicht. Wenn ich darin sehe, welche dürftigen Werte gerade auch in den Laborwerten nur vorgegeben wurden, frage ich mich immer wieder, ob die in den USA tatsächlich nur so wenige Werte kennen, oder ob der Entwickler keine Lust mehr hatte, weitere Vorgaben einzutippen.
0
pcbastler19.01.1812:26
Ich habe den Beurer Health Manager gerade mal angesehen, den kann man auch ohne Registrierung bei Beurer nutzen. Ich selbst habe zwar keine Waage von denen sondern nur das Blutdruckmessgerät, das ist aber die gleiche App, die hier benutzt wird.
0
steve-c19.01.1812:48
Kann die Beurer BF800 sehr empfehlen. Zusammen mit der beurer-eigenen App wird alles nach Apple Health übertragen ohne sich bei Beurer registrieren zu müssen. Die Waage läuft/wiegt bei mir schon seit einigen Jahren.
0
faustocoppino19.01.1812:54
Amazon-Rezensionen zur BF800:

🤔
0
tbaer
tbaer19.01.1813:03

Preiswert, es gibt noch ergänzende Aufzeichnungsgeräte zu günstigen Preisen. Aber auch nur mit Registrierung...
0
Legoman
Legoman19.01.1813:05
Spannende Frage in den Raum geworfen:
Es wird doch auch Haushalte geben, in denen mehrere Menschen die gleiche Waage benutzen.
Gibt es sowas auch für Health?
Mein Handy wäre sicherlich arg durcheinander, wenn mein Gewicht sprunghaft zwischen 1 und 2 Zentnern ( ) hin und her hüpft!
0
tbaer
tbaer19.01.1813:09
Legoman
Spannende Frage in den Raum geworfen:
Es wird doch auch Haushalte geben, in denen mehrere Menschen die gleiche Waage benutzen.

Ich nutze zur Zeit zwar eine Waage ohne App-Anbindung, aber sie spricht:
"Bitte immer nur einzeln draufsteigen"
Die Multi-Userfunktion sollte man daher abschalten können, damit es nicht zu falschen Werten kommt.
+1
iGod19.01.1813:13
Man kann sein Gewicht auch manuell in der Health-App in 3 Sekunden eintragen.

Die Zeit die mit der Suche nach der "perfekten" Waage verbracht wurde, wird im Leben nicht mehr eingeholt durch das automatische Eintragen der Werte.
+1
adiga19.01.1813:15
Legoman
Spannende Frage in den Raum geworfen:
Es wird doch auch Haushalte geben, in denen mehrere Menschen die gleiche Waage benutzen.
Gibt es sowas auch für Health?
Mein Handy wäre sicherlich arg durcheinander, wenn mein Gewicht sprunghaft zwischen 1 und 2 Zentnern ( ) hin und her hüpft!
Die Withings konnte damals bis zu vier Personen gleichzeitig verarbeiten. Ob das heute mit Nokia auch geht, muss ich gucken. Habe die Body+ gekauft und noch nicht ausgepackt.

Mit verschieden iHealth habe ich es aber noch nicht benutzt. Müsste mal gucken
0
Hot Mac
Hot Mac19.01.1813:23
Den Blutdruck und Puls zu messen und die Werte zu archivieren, ergibt für mich einen Sinn, aber muss man denn wirklich morgen noch wissen, was man gestern gewogen hat?!
+1
trw
trw19.01.1813:37
Hot Mac
... aber muss man denn wirklich morgen noch wissen, was man gestern gewogen hat?!

Moin Hot Mac.

Also, manchmal macht das durchaus Sinn (Krankleit, Sport, Diät, etc...).
Ist bei mir z.B. seit 2015 ein solcher Fall.
Ich messe das "Gewicht" seit ca. 2011 sporadisch "for fun" (erst mit einer Withing nun mit der Nokia), aber seit einer kleinen lästigen "Krankheit" seit ca. 2015 so gut wie jeden Tag (in Verbindung mit Sport, der Apple Watch, der Apple Health App und 2x Wahoo-Radmesser inkl. Sync.).
+2
Hot Mac
Hot Mac19.01.1814:55
Moin trw,

natürlich verstehe ich, dass gewisse Lebenssituationen ein regelmäßiges Messen des Körpergewichts unabdingbar machen.

Schwankt Dein Gewicht denn so stark, dass eine Archivierung der Daten vonnöten ist?

Ich steige auch jeden Morgen auf die Waage.
Ich wiege seit Jahrzehnten nie mehr als 75 kg bei einer Körpergröße von 183 cm.
Meine Waage ist von Söhnle (15 Euro beim Saturn).
0
faustocoppino19.01.1815:57
Hot Mac
Schwankt Dein Gewicht denn so stark, dass eine Archivierung der Daten vonnöten ist?

Gegenfrage: Ist es notwendig den Puls zu messen und zu speichern? Oben hast Du geschrieben dass es Sinn macht. Macht es das wirklich für einen gesunden Menschen? Bei einer Person die Medis nimmt und evtl. darauf eingestellt wird kann ich es noch nachvollziehen... Da ich in einem Pflegeberuf arbeite weiß ich dass man viel messen kann wenn der Tag lang ist. Solange es keine Konsequenzen hat ist es eigentlich eine Zeitverschwendung. Wenn ich keinen Blutdruck messe kann ich auch keinen schlechten feststellen 😂 Auch beim BZ-messen ist es ähnlich. Es wird selbst bei eingestellten Diabetikern gemessen ohne Ende, auch ohne Konsequenzen. Bei einem Insulinschema ist das natürlich völlig gerechtfertigt.

Letztendlich sind solche Gagdets reine Spielereien die mir aber auch gefallen 😂 Aber ehrlich, eigentlich braucht das kein Mensch. Bzw. jemand der meint es zu brauchen soll es halt kaufen und sich daran erfreuen.

Nachdem ich mich von meiner GPS-Uhr getrennt habe weil die frech geworden ist mit so Sprüchen wie "Heute bist Du nur soundsoviel Schritte gelaufen. Warum?" habe ich dadurch auch keinen Tacho mehr am Rad (Uhr habe ich auch als Tacho benutzt) weil ich das iPhone nicht zum biken benutzen möchte. Anfangs dachte ich das geht ja gar nicht dass ich nun nicht mehr sehe wieviel km ich gefahren bin. Aber es geht sehr wohl
Hot Mac
Meine Waage ist von Söhnle (15 Euro beim Saturn).

Meine auch, reicht mir, und ich weiß eh wieviel ich ungefähr wiege, sehe ich am Bauchansatz
0
Hot Mac
Hot Mac19.01.1817:40
faustocoppino
Hot Mac
Schwankt Dein Gewicht denn so stark, dass eine Archivierung der Daten vonnöten ist?

Gegenfrage: Ist es notwendig den Puls zu messen und zu speichern? Oben hast Du geschrieben dass es Sinn macht. Macht es das wirklich für einen gesunden Menschen?

Natürlich ergibt es einen Sinn?
Wie kann man denn sonst wissen, ob man überhaupt noch gesund ist?

Die meisten »Mittelstandsmenschenaffen« wissen ja nicht mal, dass sie bereits einen dermaßen hohen Blutdruck haben, dass der Schlaganfall nicht mehr lange auf sich warten lässt.

faustocoppino
Hot Mac
Meine Waage ist von Söhnle (15 Euro beim Saturn).

Meine auch, reicht mir, und ich weiß eh wieviel ich ungefähr wiege, sehe ich am Bauchansatz

Ich hab keinen Bauchansatz!
Ich brauche eine Waage.
0
Hooby19.01.1817:40
Skywalker
Mein Blutdruckmessgerät macht das auch so.
Welches hast du? (Falls das kein Geheimnis ist... )
0
faustocoppino19.01.1818:52
Hot Mac
Natürlich ergibt es einen Sinn?
Wie kann man denn sonst wissen, ob man überhaupt noch gesund ist?

Die meisten »Mittelstandsmenschenaffen« wissen ja nicht mal, dass sie bereits einen dermaßen hohen Blutdruck haben, dass der Schlaganfall nicht mehr lange auf sich warten lässt.

Tja, da sage ich dass da der normale Menschenverstand ausreicht und ein bißchen Körpergefühl zu spüren ob was nicht stimmt. Die meisten Krankheiten kündigen sich mit irgendwelchen Symptomen an. Und ich behaupte mal dass bei den Vorsorgeuntersuchungen entweder nichts gefunden wird weil der Mensch eben gesund ist oder er fühlt sich krank und dann geht er sowieso zum Arzt. Ich war letztes Jahr im KH und bin durchgecheckt worden. Alles i.O. Als ich ein halbes Jahr später zum Arzt bin wegen irgendwelcher Beschwerden (Details verrate ich nicht ) fragte mein Hausarzt warum die das im KH nicht entdeckt haben. D.h. die meisten Krankheiten werden erst gefunden wenn man explizit danach sucht.....

Mal ein provokante Frage: Jetzt hast Du, wie Du selbst schreibst, seit Jahrzehnten das gleiche Gewicht. Ist Dir da die Zeit nicht schade die Du jeden Tag auf der Waage verplemperst? Wenn man das so hochrechnet.... Ich würde mich da eher ab und zu mal im Spiegel anschauen, dann sehe ich das gleich ob sich da was verändert hat und kann dann zur Bestätigung immer noch auf die Waage stehen.

Nein, im Ernst. Ich glaube dass der eine Teil der Bevölkerung die jeden Tag irgendwelche Körpermessungen durchführen wahrscheinlich weniger Probleme haben als die die sich gar nicht getrauen überhaupt auf die Waage zu stehen
0
Skywalker
Skywalker20.01.1809:56
Hooby
Skywalker
Mein Blutdruckmessgerät macht das auch so.
Welches hast du? (Falls das kein Geheimnis ist... )
0
faustocoppino20.01.1810:09
Skywalker
Hooby
Skywalker
Mein Blutdruckmessgerät macht das auch so.
Welches hast du? (Falls das kein Geheimnis ist... )

Jetzt bin ich auch neugierig. Was kommen da so für Werte raus und welche Konsequenzen erfolgen daraus?
Und, wenn Du nicht messen würdest, wärst Du dann noch am Leben? 🤔😂
0
Skywalker
Skywalker20.01.1811:06
faustocoppino
Jetzt bin ich auch neugierig. Was kommen da so für Werte raus und welche Konsequenzen erfolgen daraus?
Und, wenn Du nicht messen würdest, wärst Du dann noch am Leben? 🤔😂

Vermutlich wäre ich dann schon tot und müsste mich dann nicht mit solchen seltsamen Fragen herumschlagen.
0
faustocoppino20.01.1812:04
Skywalker
faustocoppino
Jetzt bin ich auch neugierig. Was kommen da so für Werte raus und welche Konsequenzen erfolgen daraus?
Und, wenn Du nicht messen würdest, wärst Du dann noch am Leben? 🤔😂

Vermutlich wäre ich dann schon tot und müsste mich dann nicht mit solchen seltsamen Fragen herumschlagen.

Seltsam? 🤔 D.h. Du misst halt einfach zum Spaß 😂 Danke für die Antwort
0
Reiner_Gunter20.01.1814:41
Hallo,

ich glaube die meisten, die das regelmäßige Gewicht- oder Blutdruckmessen hier in Zweifel ziehen, haben einfach noch nicht die entsprechende Reife, sprich Alter erreicht.
Ab 50 steigt bei unverändertem Essverhalten die Körpermasse unaufhaltsam an. Da hilft einem eine Trendgrafik eventuell schon beim Gegensteuern.
Ich hab mir die Withingswaage und danach das Blutdruckmessgerät ( noch mit Kabel) 2013 nach einer Krebsbehandlung gekauft und bin so über diesen gesundheitlichen Teilaspekt immer informiert.
Damals gab es ein Programm für Iphone und Ipad was gut und übersichtlich ist dazu.

Das funktioniert noch mit iOS10
Danach kam Withings HealthMate schon deutlich schlechter, dafür massig Firlefanz und permanentes Generve mit Tips und Nags.
Jetzt ists halt Nokia und komplett grusselig. Für IPad schon gar nicht gemacht,

Reiner
+1
faustocoppino20.01.1815:03
@ Reiner: Ich bin auch 45 und habe seit meinen Mittdreissigern mit Gewichtsproblemen zu kämpfen. Was ich hier eher kritisiere ist die Tatsache dass halt gemessen wird, das aber (scheinbar) keine Konsequenzen hat. Nur zu messen damit halt gemessen ist.... toll. Es konnte hier in dieser Diskussion keiner plausibel erklären was denn die Konsequenzen daraus sind, also z.B. hoher Blutdruck Medieinnahme, hohes Gewicht zusätzliche Joggingeinheit oder Essensreduzierung..... etc. Wie gesagt, nur zu messen damit man den Wert hat, wems gefällt, OK, ich sehe es als Zeitverschwendung. Und wenn ich einen hohen RR messe rege ich mich wahrscheinlich eher noch mehr darüber auf und der RR steigt noch mehr.

Noch etwas zum nachdenken: In der ambulanten Pflege ist es üblich dass Krankenkassen RR oder BZ messen nur zeitweise genehmigen mit der Begründung dass die Patienten nach einer gewissen Zeit medikamentös eingestellt sind und es daher medizinisch nicht mehr notwendig ist ständig zu messen.
0
Sebbo4Mac20.01.1816:10
Schau dir doch mal die „Medisana BS 444“ an. Die gibt es bei Amazon und Konsorten bereits für 24,99€. Ich besitze sie selbst seit zwei Jahren und bin noch immer zufrieden. Die Waage kommt in einem schlichten und ansprechenden Design daher und die übersichtliche App erstellt Verläufe ohne Online Zwang und misst Körperwasser, Muskelmasse, Fett und natürlich das Gewicht. Übergabe an Apple Health funktioniert ebenfalls problemlos.
+1
Termi
Termi20.01.1820:20
Habe mir die Nokia Body Cardio gekauft, als sie günstig in UK zu haben war. Man muss sich bei Nokia registrieren, was auch ich nicht optimal finde. Dafür sendet die Waage per WiFi und die App erhält kurz danach die Infos.
Die Waage kann unsere 4-köpfige Familie unterscheiden und zeigt beim Wiegen den aktuellen User oben links im Display an. Jedes Familienmitglied kann die Nokia Health Mate App auf seinem Handy installieren und seine Werte über die Apple Health App synchronisieren.

Wenn Du nerdig genug bist, kannst Du die Waage überreden, nicht mit Nokia, sondern mit Deinem Server zu reden. Das hat hier schon einer gemacht. Damit verlierst Du aber die Funktion, die Daten in einer App zu sehen und mit Apple Health zu syncen.
0
faustocoppino20.01.1820:30
@ Termi: Krass der Link 😲 Ich will ja nicht als Spielverderber gelten, aber da ist die Zeit doch eindeutig besser genutzt wenn man in dieser Zeit ne Runde joggen geht. Tut dem Körper eindeutig besser als auf die Waage zu stehen 😂
0
Hooby20.01.1821:46
Reiner_Gunter
Danach kam Withings HealthMate schon deutlich schlechter.....Jetzt ists halt Nokia und komplett grusselig. Für IPad schon gar nicht gemacht,
Reiner
Stimme dir absolut zu.
Andere auch.
Ich trage - wie gesagt - die Daten meiner Withings-Waage (WB S01) jetzt per Hand in die Apple-App ein.
Einmal wöchentlich ist das wesentlich nervenschonender, als sich mit der Drecks-App von NOKIA rumzuärgern.
0
Termi
Termi21.01.1802:09
Ich kann die schlechten Bewertungen der Nokia App nicht nachvollziehen. Sie trägt die Daten bei mir problemlos in die Health App ein und funktioniert bei allen Familienmitgliedern.

@faustocoppino
Wenn ich die Nokia Cloud umgehen könnte und dennoch die Daten in die Apple Health App bekäme, würde ich den Aufwand betreiben. So nicht. Trotzdem geil, was manche da hinbekommen.
+1

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen