Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Fotografie>OSX Fotos .... Einfache Frage

OSX Fotos .... Einfache Frage

Technobilder
Technobilder20.09.1602:51
Seit Jahren nutze ich Fotos nicht - weil es nie die Funktionalität hatte die ich benötige.

Daher eine einfache Frage ... Eventuell kann es das ja inzwischen sogar ...

Ich möchte meine Fotos vom iPhone in Alben sortieren.
Fotos in Alben zu verschieben ist mir am iPhone aber viel zu umständich - wozu habe ich einen Mac?
Also würde ich gern
- meine Fotos in Fotos auf dem Mac importieren - gut DAS kann Fotos ja lol
- Alben anlegen und benennen und dann meine Fotos dort reinsortieren - ja auch das kann Fotos lol

Aber nun das, was ich trotz Cloud und jahrelangem "was sind Apple Prodokte doch geniel toll geil usw. Gehype vermisse

Die so auf dem MAC sortieren Fotos werden identisch auf dem iPhone gesynct - alle Ordner die ich angelegt habe sind 1:1 mit den enthaltenen Fotos auf dem iPhone vohanden. Sprich - der Mac ist in dem Falle der Master und das iPhone zieht nach.

Tja schade Apple - seit Jahren fehlt das was Menschen mit vielen Fotos nunmal brauchen
0

Kommentare

Gerhard100
Gerhard10020.09.1606:16
Das was du vermisst, ist doch das Hauptfeature von iCloud.
ICloud Fotos auf iMac und iPhone, ggf. auf weiteren Geräten aktivieren - gleichzeitig Fototstream deaktivieren, und alles ist synchron.
Ein Tip: vorher prüfen, ob auf dem iPhone viele Bilder sind, die auch schon auf dem Mac vorhanden sind. Diese Bilder werden beim Sync zusammengeführt und sind dann ggf. doppelt.
Ich habe vor dem ersten Sync. alle Bilder auf dem iP gelöscht. Der Mac ist der Master: hier lege ich die Alben an, bestimme die Sortierung, weise die Orte zu, ergänze die Beschreibung etc. - auf iPhone und iPad sowie Mac habe ich nun identische Mediatheken (10.000 Bilder). Orte und Beschreibungen sind ebenfalls synchron und können auf dem iPhone / iPad gesucht und gefunden werden.
Personen werden seit IOS 10 auf jedem Gerät gesondert gepflegt. Bei IOS 10 geht das aber ratz-fatz.
Auf diese Weise habe ich synchrone Mediatheken auf 2 Macs, 1 MacBook, 1 iPhone und 1 iPad erreicht.
Ist es das, was du suchst?
0
caMpi
caMpi20.09.1607:40
Geht auch ohne iCloud. Das geht auch schon immer.
Fotos in Fotos importieren, markieren und Album anlegen und dann in iTunes die Alben anhaken, die man aufs iOS Gerät importieren will.
Technobilder
Sprich - der Mac ist in dem Falle der Master und das iPhone zieht nach.
Genau so.
0
Legoman
Legoman20.09.1607:54
Ich verstehe die Absicht hinter dem Thread nicht.

Wenn ich auf dem Mac die Bilder in Alben sortiere - dann zieht das iPhone nach.
Sortiere ich allerdings die Bilder auf dem iPhone - dann zieht natürlich der Mac nach.
Das nennt man gemeinhin Synchronisation.
Das muss ganz genau so. Ich hätte auch keine Idee, wie es anders gehen sollte.

Möglicherweise liegt der Fehler aber am bekannten "50-Zentimeter-Problem".
Du musst selbstverständlich beim Aktivieren der Cloud-Funktionen in Mac und iPhone zunächst warten, bis die erste Synchronisation abgeschlossen ist. Wirfst du händisch zusätzliche Bilder auf dem Mac ins Programm - ja woher soll es denn wissen, dass diese schon auf deinem iPhone liegen? Für die Software sind das neue zusätzliche Bilder, die selbstverständlich hinzugefügt werden. Und so sind sie dann doppelt.
Viel Spaß beim Aussortieren, diese Erfahrung sammelt wohl jeder mal ein...
0
Gerhard100
Gerhard10020.09.1608:24
Legoman
besser hätte ich es nicht erklären können. Auf den Punkt!
0
Alex.S
Alex.S20.09.1608:33
Technobilder
Seit Jahren nutze ich Fotos nicht - weil es nie die Funktionalität hatte die ich benötige.

Daher eine einfache Frage ... Eventuell kann es das ja inzwischen sogar ...

Ich möchte meine Fotos vom iPhone in Alben sortieren.
Fotos in Alben zu verschieben ist mir am iPhone aber viel zu umständich - wozu habe ich einen Mac?
Also würde ich gern
- meine Fotos in Fotos auf dem Mac importieren - gut DAS kann Fotos ja lol
- Alben anlegen und benennen und dann meine Fotos dort reinsortieren - ja auch das kann Fotos lol

Aber nun das, was ich trotz Cloud und jahrelangem "was sind Apple Prodokte doch geniel toll geil usw. Gehype vermisse

Die so auf dem MAC sortieren Fotos werden identisch auf dem iPhone gesynct - alle Ordner die ich angelegt habe sind 1:1 mit den enthaltenen Fotos auf dem iPhone vohanden. Sprich - der Mac ist in dem Falle der Master und das iPhone zieht nach.

Tja schade Apple - seit Jahren fehlt das was Menschen mit vielen Fotos nunmal brauchen
Die gab es doch schon immer???
„Not so good in German but I do know English and Spanish fluently. Warum ich es mit dem Deutsch überhaupt versuche? Weil ich in Deutschland arbeite! Lechón
0
Holly
Holly20.09.1608:36
So sehr wie ich über Apple Music schimpfe, so gut funktioniert iCloud Fotomediathek. Alle Fotos immer synchron, nie ein Foto verloren, Bearbeitungsstände immer synchron und so weiter. Wirklich ein Traum.
0
pogo3
pogo320.09.1612:34
Wirklich ein Traum.

Oder auch Alptraum.

Ich denke, und das erlebe ich auch immer wieder, das sich User nicht ordentlich Gedanken darüber machen was "Synchronisierung" und "Cloud" so wirklich wörtlich bedeutet. Synchron bedeutet: beide Partner tun das gleiche. Eine Veränderung auf der einen Seite bewirkt die Änderung auch auf der anderen Seite. Hört sich beinahe dümmlich naiv an, ist aber in der Praxis durchaus kompliziert geworden, wie man feststellt.

Er gestern der Paradefall: Eine Userin, eine ID, 3 Devices: Macbook, iPhone 5 GB, iPad 64 GB + erweiterter iCloud Speicher. iCloud Fotomediathek aktiviert. Nun, ist aber auf dem iPhone (Urlaubsfotos+Apps etc.) plötzlich und schnell im Urlaub der Speicher voll (die Bilder/Videos werden ja physisch einmal da abgelegt), man will aber weiterhin Fotos machen. Was tun? Das Löschen der Fotos würde ein Löschen auf dem iPad und dem heimatlichen Macbook bewirken, und wäre zudem sehr umständlich. Oder? Sind die Fotos jetzt auf der iCloud Fotomediathek dann auch gelöscht, oder nicht ? Warum ist aber auf dem iCloud Volumen kaum Speicher verbraucht worden? Warum? Soll man jetzt alles möglich vom iPhone löschen, und dieses überhaupt wieder benutzbar zu bekommen? Apps, Musik etc. löschen um den Speicher frei zu schaufeln? Was passiert dann mit den Playlists? Was passiert mit der auf dem iPhone gekauften Musik? Genau, die werden dann auf dem heimatlichen Mac eben auch gelöscht, oder eben nicht. Das kleinste Gerät wird jetzt zum ernsthaften Problem. Das deaktivieren der iCloud-Fotomediathek führt jetzt zu Meldungen die Verzweiflung auslösen. Originale müssten gesichert werden, 30 Tage Zeit. Ähm, die waren aber doch auf dem Macbook - oder etwa nicht? Und wenn ich die jetzt sichere - habe ich dann alles doppelt auf dem Macbook? Und auch auf dem iPad? Das wird dann doch auch quasi da hin synchronisiert. Oder nicht? So. Jetzt beginnt man mühseligst den Versuch zu erklären wo sich die Daten tatsächlich physikalisch befinden, und wo eventuell nicht. Auf dem iPhone befanden sich dann auch noch 1,5 GB Dokumente. Hä? Wo? Warum? Keine Ahnung. Ähm, und wie ist das dann noch mit der iCloud Drive? Wenn ich da was lösche, wie ist das dann mit den Originalen? Oder soll ich das löschen wegen dem iPhone Speicher?

Ganz ehrlich, mächtig kompliziert das jemanden noch einfach erklären zu können. Auch ich habe mir bereits jahrelang gepflegte Playlists mit ähnlichem Prozedere gelöscht. Ein unglaublicher Ärger. Ich rate ab. Bei Fotos, Musik und Dokumenten mit hoher Sensibilität und Bedeutung rate ich von der Cloud ab. Der Rest ist gut und o.k.
„Wann hört es endlich auf zu dauern.“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.