Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Software>Monterey, versteckte Dateien starten bei Neustart auf dem Desktop..?

Monterey, versteckte Dateien starten bei Neustart auf dem Desktop..?

cawe24.05.2200:26
Hallo,

habe das Phänomen, dass aus irgendeinen Grund die versteckten Dateien nach Neustart halbtransparent mitstarten. Muss dann jedesmal wieder per Tastenkombi unsichtbar gemacht werden.

Jemand zufällig eine Idee an was das liegen könnte und wie ich es behoben kann?

Danke für die Antworten und viele Grüße
0

Kommentare

MikeMuc24.05.2208:49
cawe
Von welchen Dateien sprichst du?
Allgemein klingt das nach Programmen, die vom System gestartet werden, weil sie vorm Ausschalten liefen und nicht vorher manuell beendet worden sind.
+2
Marcel Bresink24.05.2208:50
Die Formulierung mit dem "Starten" ist sehr verwirrend. Er meint wahrscheinlich, dass er die Dateien schon nach dem Anmelden sieht. Und wahrscheinlich zeigt der Finder doch an den meisten Orten die versteckten Dateien an, nicht nur im Schreibtischordner?

In dem Fall hast Du die Funktion des Finders eingeschaltet, grundsätzlich die versteckten Dateien zu zeigen. Das kann man abschalten, indem man im Terminal
defaults delete com.apple.finder AppleShowAllFiles
eingibt.
+4
cawe24.05.2217:40
Egal ob Neustart oder booten nach Herunterfahren. Ich muss immer Shift+Cmd+. drücken um die versteckten Dateien auf dem Desktop unsichtbar zu machen. Von daher dachte ich der Terminaleintrag würde reichen, bekomme jedoch dieses Ergebnis:
Last login: Tue May 24 03:14:55 on console
[3] 2151
cawe@MacBook-Air ~ % defaults delete com.apple.finder AppleShowAllFiles
cawe@MacBook-Air ~ % sudo
usage: sudo -h | -K | -k | -V
usage: sudo -v [-AknS] [-g group] [-h host] [-p prompt] [-u user]
usage: sudo -l [-AknS] [-g group] [-h host] [-p prompt] [-U user] [-u user]
[command]
usage: sudo [-AbEHknPS] [-C num] [-D directory] [-g group] [-h host] [-p
prompt] [-R directory] [-T timeout] [-u user] [VAR=value] [-i|-s]
[<command>]
usage: sudo -e [-AknS] [-C num] [-D directory] [-g group] [-h host] [-p prompt]
[-R directory] [-T timeout] [-u user] file ...
cawe@MacBook-Air ~ % defaults delete com.apple.finder AppleShowAllFiles
2022-05-24 17:37:37.586 defaults[2165:90897]
Domain (com.apple.finder) not found.
Defaults have not been changed.
cawe@MacBook-Air ~ %

Hilft das eventuell weiter..?
0
Deichkind24.05.2219:31
Diese Antwort bedeutet, dass der Eintrag "AppleShowAllFiles" in der Datei com.apple.finder.plist nicht existiert. Mir ist unklar, warum der Finder die als versteckt markierten Dateien dennoch darstellt.

Verbirgt vielleicht die folgende Kombination von Befehlen die versteckten Dateien?
defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles -bool false && killall Finder
Der erste Teil erzeugt einen Eintrag für "AppleShowAllFiles" und setzt die Eigenschaft auf false. "killall Finder" startet den Finder neu. "Finder" ist dort mit großem Anfangsbuchstaben zu schreiben.

Nachtrag 1: "bool" folgt unmittelbar auf das Minuszeichen ohne Leerzeichen dazwischen.

Nachtrag 2: "sudo" benötigen wir hier nicht.
0
Marcel Bresink24.05.2220:43
Deichkind
Diese Antwort bedeutet, dass der Eintrag "AppleShowAllFiles" in der Datei com.apple.finder.plist nicht existiert.

Nein, man kann ganz klar sehen, dass der Eintrag da war und dass er danach korrekt gelöscht ist.

Es wurde nur überflüssigerweise "sudo" eingegeben. (Warum?) Und dann wurde der Befehl nochmal eingegeben, hatte dann aber korrekterweise keine Wirkung mehr.
+1
Deichkind24.05.2222:09
Ach ja, stimmt. Nach dem ersten Absenden des Befehls kam ja ein Prompt ohne Fehlermeldung. Also war ein Eintrag hierzu vorhanden, und er wurde gelöscht.

Übrigens: In einer Installation ab Werk ist keiner vorhanden.
cawe
Egal ob Neustart oder booten nach Herunterfahren. Ich muss immer Shift+Cmd+. drücken um die versteckten Dateien auf dem Desktop unsichtbar zu machen.
Werden demnach versteckte Dateien in den Finder-Fenstern nach wie vor präsentiert? Um welche Art von Dateinamen handelt es sich denn? Solche mit führendem Punkt?

Übrigens: Auf dem Desktop auf macOS Big Sur werden hier auch dann keine der Dateien mit führendem Punkt im Namen dargestellt, wenn AppleShowAllFiles = true gesetzt ist. Und cmd+shift+. ändert daran ebenfalls nichts.
0
almdudi
almdudi24.05.2223:09
[/quote]
Werden demnach versteckte Dateien in den Finder-Fenstern nach wie vor präsentiert? Um welche Art von Dateinamen handelt es sich denn? Solche mit führendem Punkt?
[/quote]
In den mir bekannten Systemen werden dadurch alle versteckten Dateien angezeigt, der Punkt spielt keine Rolle, auch z.B. /var et cetera.
Bei den ganz neuen sollen angeblich manche wie etwa die .DS_Store-Dateien weiterhin versteckt bleiben.
Hab ich gelesen.
0
Deichkind25.05.2211:26
Ich kann nur macOS High Sierra bis Big Sur beobachten:

Unter dem Einfluss der Konfiguration AppleShowAllFiles = True nicht dargestellt werden dort
.DS_Store und .localized, weder auf dem Desktop noch an anderen Orten im Finder, wobei ich mich frage, wie eine Zero-Byte-Datei wie .localized technisch realisiert wird.

Auf OS X 10.9 Mavericks oder so wurden sie wohl nicht unterdrückt.
+2
cawe02.06.2221:56
"defaults write com.apple.finder AppleShowAllFiles -bool false && killall Finder"

Danke Deichkind, das wars!
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.