Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>Mein Tag mit dem Garmin Vivosmart HR+

Mein Tag mit dem Garmin Vivosmart HR+

barabas26.01.1820:06
Kurz nach den Feiertagen war es, als ich auf die Schnapsidee kam mir einen Fitnesstracker anzuschaffen. Mir ging es dabei weniger um Fitness als vielmehr darum, mit so einem Gerät mein Schlafverhalten zu überwachen.
Das ganze klappte in den letzten vier Wochen eigentlich ganz gut. Schlafverhalten, die Daten der Pulsmessung erschienen mir weitgehend realistisch. Lediglich, - scheinbar bin ich Schlafwandler, hab das bis vor kurzem nicht gewusst und meine Partnerin hat mir das auch bislang verschwiegen, hier musste ich Sie zur Rede stellen ☺. Kurz, - Schritt-, Distanzmessung und Geschwindigkeit funktionierten nur mit eingeschalteten GPS einigermaßen zuverlässig, alles andere war Grobschätzung.

Nun denn heute fiel mir zunächst auf, das die Wetterdaten nicht mehr aktualisiert wurden. Ein-, und Ausschalten der Bluetooth Verbindung sowohl am Garmin wie auch an meine iPhone, - nichts half. Also nun die Radikalkur, Gerät in meinem iPhone ignorieren und dann neu Verbinden, soweit der Plan. Erste Andeutungen nachfolgenden Fiaskos, ...irgendwie verhielt sich das Garmin Divice wie ein störrischer Esel und wollte sich zunächst nicht so recht vom iPhone trennen. Immer noch erschien es in „Meine Geräte“ lediglich das „i“ dahinter war verschwunden und es bestand keine Verbindung mehr zu den Apps auf dem iP.
Als es dann endlich doch weg war und ich neu Verbinden wollte, ....nichts, aus und vorbei ! Der Tracker wurde einfach nicht mehr in „Meine Geräte“ gesichtet, jeder Pairing Versuch schlug fehl. Weitere Versuche mit einem anderen IOS Device, die Netzwerkeinstellungen auf dem iPhone zu löschen, das Garmin auf Werkseinstellungen zurücksetzen, alle Geräte neu zu starten, die Software auf den Tracker neu auszuspielen, das Ding an die Wand zu werfen, keine noch so sinnvolle oder sinnlose Aktion konnte das Garmin dazu bewegen wieder verbunden zu werden. Ach ja und zu guter Letzt, - aus meinem Garmin Account kann ich es auch nicht entfernen..., aha ?!

Irgendwann hatte ich dann keinen Bock mehr, die Frage welche sich lediglich noch stellt, - zurück zu Garmin oder ab in die Tonne damit, so recht bin ich mir hier noch nicht schlüssig.
+1

Kommentare

tranquillity
tranquillity26.01.1823:01
Meine Erfahrungen mit Garmin Geräten neueren Datums: ähnlich wie bei Microsoft wird viel tolles versprochen, aber in der Realität erweist sich so manches als unausgereift und fehleranfällig. Ich bin mittlerweile wieder bei Polar gelandet. Die Auswertung der Daten ist wesentlich übersichtlicher und die Geräte funktionieren im großen und ganzen zuverlässig. Allerdings haben sie das ein oder andere „Feature“ weniger.
0
westmeier
westmeier26.01.1823:40
Ich habe mir 2014 die Garmin Vivofit gekauft (1. Serie), die ich bis heute benutze. Es ist mittlerweile die Dritte, nachdem ich die ersten beiden in der Garantiezeit habe tauschen lassen. Generell bin ich mit Garmin sehr zufrieden. Man hat dort aber offenbar bei vielen Geräten Kinderkrankheiten, die erst im laufenden Betrieb und entsprechenden Produktrevisionen "ausheilen".
Ich erinnere an den Start der Vivofit, zu dem die Leute massenhaft ihre Uhren verloren haben. Ich auch, aber ich habe sie zum Glück wiedergefunden. Der Verschluss des Armbands hat sich bei der leichtesten Berühung gelöst. Als Lösung konnte sich jeder Kunde dann kostenlos einen Schutz für den Verschluss bestellen, der später standardmäßig dabei war.
Für Softwarefehler und unausgereifte Hardware ist Garmin ohnehin berüchtigt, und das nicht nur bei den Smartwatches. Mein 2010 gekauftes GPS war auch erst im dritten Anlauf in Ordnung. Vorher hat es regelmäßig neugestartet oder sich komplett aufgehängt. Hardwarefehler.

Das Pairing-Problem kenne ich von der Vivofit her auch. Es ist mit mittlerweile bestimmt fünf mal passiert, dass die Uhr "vergessen" wird. Ich habe sie bislang aber immer als neue Uhr wieder koppeln können.

Und trotzdem würde ich wieder Garmin kaufen. Einfach unbelehrbar
0
barabas27.01.1800:12
Nun, es ist ja nicht so, das ich von Garmin generell enttäuscht bin. Ich habe zwei Handgeräte, ein GPSmap 60csx seit 2009 und seit letzten Jahr ein neueres GPSmap 64s, beide Geräte sowohl das ältere wie auch das neue funktionieren tadellos. Gut, die Bedienung ist nicht der Brüller und die Zwangskopplung Gerät + Karten empfinde ich schlichtweg als Frechheit, aber dafür ist deren Zuverlässigkeit und Robustheit überdurchschnittlich. Als ich im letzten Jahr zb. vom Bike flog, weil wir uns nicht einig waren in welcher Richtung es weitergehen soll, überstand das 64iger Map im Gegensatz zum Reiter den Sturz ohne Blessuren.
Bei diesen Fitnesssteilen hingegen scheinen diese Garmin Qualitäten nicht gegeben zu sein, die Rezessionen bei Amazon sprechen hier eine doch recht deutliche Sprache. Ich bin mir auch nicht sicher, ob diese Teile von Garmin nicht sogar bloß hinzugekauft werden, so viel ähnliche Produkte wie das Vivosmart es hier doch eigentlich gibt.
Schade ist halt, da ich all meine Touren via Garmin Base Camp speichere, hätte das Vivosmart eigentlich wunderbar dazu gepasst weil dessen Touren, insofern man GPS nutzt, genauso mit dieser Software ausgelesen und gespeichert werden können.
0
westmeier
westmeier27.01.1800:25
Siehste, ich hab mein 62st - mit dem ich total zufrieden bin, zumindest seit es tadellos funktioniert.
+1
tranquillity
tranquillity27.01.1812:38
Ja, die alten GPS-"Klötze" von Garmin sind robust und ausgereift. Ich habe noch ein Vista HCx und ein Oregon 600 - die funktionieren immernoch tadellos und dank openmtbmap.org oder speichenkarte.de auch mit aktuellen OSM-Karten. Aber meine Forerunner 935 habe ich wieder verkauft - zu viel Spielerei, aber z.B. das Display bei ungünstigen Lichtverhältnissen nicht gut ablesbar. Da lobe ich mir die SW-Displays von der Polar V800 bzw. M430. Und, wie gesagt, die 935 sammelt viele tolle Daten, aber in der Connect-App ist dann alles doch recht unübersichtlich (mittlerweile ist das etwas besser geworden), und auch die Web-Seite von Garmin ist langsam und sehr unübersichtlich. Da gefällt mir Polar Flow viel besser ..
Aber ich weiß, viele mögen Garmin und es gibt ja auch einige tolle, günstige Uhren, wie z.B. die FR30. Letztlich hat Garmin auch die größere Userbase im Vergleich zu Polar, das größere Produktportfolio und haut auch wesentlich mehr Produkte raus als Polar. Die V800 ist z.B. schon 4 (oder 5?) Jahre alt. Der Nachfolger wird schon seit fast 2 Jahren sehnlichst erwartet ...
+1
flool27.01.1813:47
Vielleicht zum ausgangsprobelm:
ich habe eine Fenix 5 und wenn die alle 2-3 Monate mal das obige verhalten zeigt sich also absolut nicht verbinden will funktioniert bisher immer dieses Prozedere in genau dieser Reihenfolge:
1. Garmin Uhr völlig ausschalten
2. Garmin app auf dem iPhone mit Hochwischen beenden. Ja, ohne beenden funktioniert es nicht.
3. iPhone komplett ausschalten
4. iPhone wieder anschalten
5. Garmin Uhr einschalten
6. Gamin Connect auf iPhone starten...

tadaaaa und es funktioniert wieder...

An sich liebe ich meine Fenix. aber Die ist ja jetzt auch mehr als ein fitnesstracker.
0
Peter Eckel27.01.1818:09
barabas
und die Zwangskopplung Gerät + Karten empfinde ich schlichtweg als Frechheit,
Ich auch. Aber das ist kein echtes Problem (zumindest für den 60csx, den ich auch benutze - die neueren Geräte sollten aber auch funktionieren):

Die Karten sind aktueller und meiner persönlichen Erfahrung zufolge inzwischen auch besser als die von Garmin, und sie kosten nichts. Eine Spende ans OSM-Projekt sollte man bei Nutzung allerdings in Erwägung ziehen, die Leute machen einen großartigen Job.
„Ceterum censeo liberum facierum esse delendum.“
0
barabas27.01.1818:11
Jepp, leider kann ich den Tipp nicht mehr ausprobieren, da ich heute das Vivosmart zurückgegeben habe.
Aber wer weiß, womöglich zeigt das neue Vivosport denn ich heute stattdessen gekauft habe irgendwann dasselbe verhalten und werde ich es womöglich damit dann testen können.
Irgendwie ist es aber schon seltsam, denn anscheinend muss man die App "Garmin Connect Mobile" zunächst auf dem IOS Device installieren und damit den Garmin Tracker als erstes verbinden. Ohne diese Aktion sah mein iPhone das neue Vivosport zunächst ebenfalls nicht als neues Bluettooth Gerät und ich hegte schon die Befürchtung das nun ähnliches wieder passiert wie gestern mit dem Vivosmart. Wobei bei letzteren die App ja noch auf dem iPhone installiert war und es dennoch nicht mehr funktioniert, aber egal......auf ein Neues
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.