Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Software>Mac App Store Updates in verschiedenen Accounts mehrfach angeboten

Mac App Store Updates in verschiedenen Accounts mehrfach angeboten

spheric
spheric27.09.2116:08
Moin!

folgendes Problem habe ich seit Catalina; das Update auf Big Sur (.6) hat nichts daran geändert:

Ich hab zwei Benutzer - Studio und “alles andere”.

Ich habe nur eine Apple ID — beide sind sowohl bei iCloud als auch im App Store mit demselben Account angemeldet.

Wenn ich im einen Account die angebotenen Updates aus dem App Store installieren lasse, werden sie auf dem anderen alle stumpf erneut angeboten und gehen auch nicht weg, bis ich sie *erneut* installieren lasse.

Ist das normal? Lässt sich das abstellen?

Alternativ: wo kann ich Update-Benachrichtigungen für den App Store abschalten, damit mich der Dreck zumindest nicht mehr mit den dämlcihen Popups nervt? Ich finde das Setting nicht…
„Früher war auch schon früher alles besser!“
0

Kommentare

Weia
Weia28.09.2103:44
spheric
Wenn ich im einen Account die angebotenen Updates aus dem App Store installieren lasse, werden sie auf dem anderen alle stumpf erneut angeboten und gehen auch nicht weg, bis ich sie *erneut* installieren lasse.

Ist das normal?
Nein. Es sei denn, Du hättest die Apps doppelt innerhalb Deiner jeweiligen Heimordner installiert, aber das wäre Dir dann ja wohl selbst klar bzw. Du hättest es hier erwähnt.

Da ist irgendwas verkonfiguriert bei Dir.
Alternativ: wo kann ich Update-Benachrichtigungen für den App Store abschalten
Meines Wissens nirgendwo.
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
0
Marcel Bresink28.09.2108:28
Das ist ein bekannter Fehler von macOS Big Sur.
+3
spheric
spheric28.09.2112:38
Weia
Da ist irgendwas verkonfiguriert bei Dir.
Idee wo?

Und ja: Es geht, wie du richtig vermutest, um /Applications und nicht etwa um ~/Applications.
„Früher war auch schon früher alles besser!“
0
spheric
spheric28.09.2112:42
Marcel Bresink
Das ist ein bekannter Fehler von macOS Big Sur.
Ich habe dazu überhaupt nichts finden können — und der Fehler existiert bei mir seit Catalina (vor einem Jahr aktualisiert).

Hast Du da irgendwo einen Link zu? Mein Google-fu versagt.

DANKE Euch beiden schonmal für den Input!
„Früher war auch schon früher alles besser!“
0
Weia
Weia28.09.2114:24
spheric
Weia
Da ist irgendwas verkonfiguriert bei Dir.
Idee wo?
Gute Frage. Das Einzige, was mir in den Sinn kommt, wären sehr speziell verstellte Zugriffsrechte (nicht lesbar für andere) derart, dass ein möglicherweise nicht als root ausgeführter Scan der aktuellen Versionen keine Lese-Zugriffsrechte für die Info.plist oder eine andere für die Versionsermittlung wichtige Datei (Zertifikat?) hat, während das Updaten via root geht und alle für den Programmstart erforderlichen Leserechte auch da sind (Du hast ja nicht geschrieben, dass Du die Programme auch gar nicht mehr starten kannst in dem Benutzerkonto, wo sie noch als alte Version angezeigt werden). Aber spätestens wie das bei allen App-Store-Apps (es geht doch um alle, oder?) passieren könnte, schiene mir völlig seltsam, deshalb glaube ich nicht so recht an diese Erklärung

Heuristisch fiele mir als erstes an, eine App mal komplett zu löschen (auch Papierkorb entleeren) und neu aus dem App Store zu installieren, denn dann dürfte es ja keine Probleme mit den Zugriffsrechten mehr geben. Oder auch mal probieren, was passiert, wenn Du die App in einen dafür angelegten, allgemein zugänglichen Ordner außerhalb von /Applications verschiebst, z.B. in /Benutzer/Gemeinsam.

Besonders tückisch wäre natürlich, wenn Dein Problem in Catalina ein ganz anderes war, das durch das Big-Sur-Update gelöst wurde, aber Big Sur seinerseits solche Probleme verursacht, wie Marcel Bresink schreibt.
„Not every story must end with a battle (Ophelia, in der umwerfend guten feministischen Adaption des Hamlet-Stoffes in dem Film „Ophelia“)“
0
X-Jo30.09.2112:14
Ich habe das Problem, wie spheric es beschreibt auch schon länger - mindestens von Catalina bis Big Sur.

Allerdings ist bei meinem zweiten Account iCloud und der App Store gar nicht angemeldet! Updates mache ich immer von dem Account, bei dem iCloud und App Store angemeldet sind.

Alle Apps befinden sich in /Programme.

Den zweiten Account hatte ich vor kurzem (aus anderen Gründen) gelöscht und neu angelegt. Die Daten habe ich nicht aus einem Backup wiederhergestellt, sondern nur wichtige Dinge manuell kopiert. Der Fehler tritt trotzdem noch auf.
0
spheric
spheric30.09.2113:46
Ich habe dazu bislang keinen Bug Report oder so, sondern nur einen Thread in den Apple Support Communities gefunden, in dem das Mac-Äquivalent von "Stecker Ziehen" vorgeschlagen wird: Safe Boot.

Hab ich gemacht; bringt nichts.

Der Link:

Immerhin weiß ich, dass ich nicht allein bin.
„Früher war auch schon früher alles besser!“
0
Marcel Bresink30.09.2115:14
Bug Reports werden normalerweise nicht offengelegt. Ich hatte das Problem vor einem halben Jahr auf meiner Webseite beschrieben und eine neue Programmfunktion entwickelt, um diesen Fehler vollautomatisch bereinigen zu lassen. (Verhindert werden kann er leider nicht.) Siehe .
+2

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.