Forum>Hardware>Logitech MX Master 3 - Normal vs Mac

Logitech MX Master 3 - Normal vs Mac

Keepo
Keepo30.09.2015:36
Hi in die Runde,

ich möchte demnächst von meiner heißgeliebten MX Master (1. Gen) auf eine MX Master 3 upgraden. Jetzt habe ich online entdeckt dass es diese in zwei Versionen gibt, eine "normale" und eine mit dem Zusatz "Mac" im Namen. Beide sind laut Specs mit macOS kompatibel.

Da ich gerne die Maus gerne in dem hellen Grau hätte, die Mac-Version aber nur in dunkel verfügbar ist, frage ich mich ob die Mac-Version nennenswerte Vorteile oder die "normale" am Mac betrieben gar Nachteile mit sich bringt.
Gibt es hierzu Erfahrungswerte hier im Forum?

Besten Dank,
keepo

Edit: ich kann nicht glauben, dass der einzige Unterschied wirklich nur die Farbe und der weggelassene USB-Dongle sind? Ist das wirklich alles?
„Er kam, sah und ging wieder.“
0

Kommentare

sonorman
sonorman30.09.2015:47
Hatte die „normale“ MX Master 3 ja schon im Test () Letzte Woche habe ich mir nun die Mac-Version davon gekauft. Sie sind technisch identisch. Nur die Farbe ist anders.

+2
athlonet30.09.2015:50
Also der einzige nennenswerte Unterschied dürfte sein, dass bei der Mac Version der USB-Empfänger nicht dabei ist, weil man die Maus klassischerweise per Bluetooth mit dem Mac verbindet (siehe "Paketinhalt" auf den jeweiligen Produktseiten).
Und sie ist offiziell mit dem iPad kompatibel (dürfte aber mit der normalen Version auch funktionieren).

Ich hab die normale MX Master 3, und die funktioniert problemlos am Mac.

Was soll an einer Maus auch sonst großartig unterschiedlich sein. Bei einer Tastatur ist es klar, dass der Mac einfach andere Sondertasten hat.
+1
sonorman
sonorman30.09.2015:57
PS: Ich nutze die MX 3 trotzdem über den Logi-Dongle (hab davon mehrere), weil das eine geringere Latenz als über Bluetooth hat.
+2
athlonet30.09.2016:13
Ja, ich nutze sie auch mit dem USB Empfänger an meinem Mac.
Ist von daher sogar eher ein Nachteil, dass der Empfänger bei der Mac Version nicht dabei ist (außer man hat einen Unifying Empfänger rumliegen).
0
nabo
nabo30.09.2016:18
Meine hat auch gut am Mac funktioniert ohne speziell die Mac-Version zu sein.
Habe sie aber wieder verkauft, weil die Form der Maus doch sehr gewöhnungsbedürftig finde. Hatte davon die MX 2 und mit dem Wechsel zur MX 3 habe ich - warum auch immer - eine schmerzhafte Mausschulter entwickelt. diese Neigung von der MX 3 tat mir wohl nicht so gut. Muss dazu auch sagen, dass sie mit meiner Greifweise (Finger- und Claw-Grip) dann nicht mehr kompatibel war. Hätte ja auch nicht gedacht, dass ein kleiner Unterschied im Winkel derartige Probleme auslöst.
0
hannibal_de130.09.2018:34
Für mich ist leider unverständlich warum es Logitech auch in der Mac Variante nicht schafft, einen USB-C Empfänger beizulegen. Ansonsten bin ich mit der MX Master 3 sehr zufrieden. Die MX Anywhere wird in Kürze auch ein Update erfahren bzw. ist bereits vorbestellbar.
0
pcp30.09.2020:02
in dem Kontext muss ich mal die anwesenden mx-anywhere/master-3-Benutzer fragen, ob Euch das Geklicke der Haupttasten nicht bissi laut vorkommt? Der Klick in einer Lautstärke/Klangfarbe ähnlich der Mittel/RadTaste würde mir wirklich langen
„0.o“
0
sonorman
sonorman30.09.2020:10
pcp
in dem Kontext muss ich mal die anwesenden mx-anywhere/master-3-Benutzer fragen, ob Euch das Geklicke der Haupttasten nicht bissi laut vorkommt? …
Kurz und knapp: nein
Ich finde den Klick im Vergleich zu vielen anderen Mäusen, die ich in meinem Leben genutzt habe, sogar recht leise. Viel entscheidender – und das ist auch der Grund, warum ich von meiner funktionierenden MX2 auf die MX3 umgestiegen bin – ist dass die Rasterung des Scrollrades der MX3 erheblich leiser und weicher ist. Endlich kein Geratter mehr beim scrollen!
+2
Monosde
Monosde30.09.2020:13
Hallo, ich habe die hellgraue Version. Alles identisch. Die Software ist ja auch gleich. Und die ist entscheidend
+1
pcp30.09.2020:36
sonorman merci für die Rückmeldung.. spannend, wie unterschiedlich die Wahrnehmung sein kann =)

Vielleicht hab ich zu lang in nem Büro gesessen, in dem verschiedene Kollegen ihre mechanischen Tastaturen zelebrierten =/
Anstatt der Mac Edition würd ich eine Silent-Edition bevorzugen
In der MX Master 3 lassen sich die Mikrotaster hinter den Haupttasten gegen leisere Exemplare ersetzen; daher hoffe ich, dass das bei der mx anywhere 3 auch möglich sein wird.
„0.o“
0
Keepo
Keepo01.10.2009:02
Danke für die zahlreichen Antworten. Bestelle mir dann die hell-graue Version. Freue mich schon sehr darauf, die erste MX (damals noch ohne Master?) würde ich eigentlich noch weiter verwenden - aber sie fällt nach 5 Jahren langsam auseinander...
„Er kam, sah und ging wieder.“
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.