Forum>Hardware>HILFE! Ton von MacBook auf Beamer! Wie am besten lösen?

HILFE! Ton von MacBook auf Beamer! Wie am besten lösen?

Dein-Nachbar
Dein-Nachbar28.04.0915:26
Hi Leute
Ich habe folgendes Problem: Morgen muss ich im Unterricht eine Keynotepräsentation halten.
In unserem Raum haben wir einen fest an der Decke installierten Beamer sowie 2 Boxen.
Die Anschlüsse sind an einer "Mediensäule" an der Wand.
Mein MB schließe ich per MiniDisplay Port auf VGA an den VGA Anschluss an.
Bleibt nur noch der Ton. Über den Klinkenanschluss geht nichts (Also Klinkenanschluss vom MB an Klinkenanschluss vom Beamer)
Übrig bleiben nur noch AV/Composit Anschlüsse
Würde das funktionieren?

mfg Dein-Nachbar
„Steve war mein Held, er verarschte die ganze Welt“
0

Kommentare

Sirsalomon28.04.0915:38
Klinken-Ausgang an Cinch-Eingang vom Beamer, wo ist das Problem?
0
TheDamage28.04.0915:39
ich glaub nicht...
Minidisplayport überträgt ja keinen ton..

Am besten eigene Boxen mitbringen...
0
JeanLuc728.04.0915:40
Nur, damit ichs richtig verstehe. An der Mediensäule hast du folgende Kabel:

VGA
AV/Composite mit gelbem, roten und weißen Stecker

Richtig?
Kann sein, dass du rot und weiß als Toneingänge verwenden kannst. kann aber auch sein, dass die beiden Eingänge den Ton nur annehmen, wenn auch das gelbe AV-Kabel benutzt wird. Du wirst es probieren müssen (mit einem Männlich-Klinke-auf-Weiblich-Cinch-Adapter).

Ich bringe in solchen Fällen selbst kleine Boxen mit. Das löst solche Probleme auch.
0
Sirsalomon28.04.0915:41
Der Kopfhörerausgang vom Macbook über das entsprechend genannte Kabel an den Beamer anschließen.

Warum sollte das nicht gehen?
0
Dein-Nachbar
Dein-Nachbar28.04.0915:44
Ok bis dahin danke einen Cinch auf Klinke Adapter müsste ich hier noch rumliegen haben.
Werde das dann morgen kurz davor mal ausprobieren
Nochmals Danke
„Steve war mein Held, er verarschte die ganze Welt“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen