Forum>Fotografie>HD-Videos mit Digicam: Muss es eine DSLR sein?

HD-Videos mit Digicam: Muss es eine DSLR sein?

Esäk
Esäk14.08.0918:43
Nachdem ich die Qualität der hobbymäßig gemachten HD-Videos mit Canons EOS 500D gesehen habe, überfiel mich eine Mischung zwischen Schock und "das-brauch-ich-auch".

Das Problem: Ich habe schon eine DSLR (Oly E-520) und bin ganz zufrieden, denn besondere Ansprüche habe ich nicht und sie tut das, was ich will.
Aber sie kann gar keine Video, aber auch sowas von gar kein Video.

Bislang hatte ich für Youtube-Videos und sonstige Schnipsel eine Fuji Z5, die eben VGA-Videos mit ihrem 1/2,5er Sensor macht und als Alternative eine DV-Video-Kamera von Panasonic (die übrigens keine besseren Videos macht).

Jetzt aber juckt und kratzt es.

Meine Frage: Muss ich tatsächlich umstzeigen und mir eine 500D holen oder gibt es auch eine Kompakte, die Videos mit zumindest 720p macht und dabei einen Sensor ab 1/1.6" bietet?
„Die Todesstrafe gehört auch in Hessen abgeschafft!“
0

Kommentare

jogoto14.08.0919:01
Ich weiß jetzt nichts zum Sensor aber meine Panasonic TZ7 macht erstaunlich gute HD Videos mit 720p und zwar im eher unbrauchbaren AVCHD lite sowie im bestens funktionierenden .mov
0
Mäcbär
Mäcbär14.08.0919:11

Ich hab 'ne Sony HX-1, die macht HD-Videos mit bis zu 1080i. Und wie ich finde macht sie das nicht schlecht.
Auch sonst ist es eine tolle immer-dabei-für-alles-zu-brauchen-Super-Zoom-Kamera.

Test

0
Esäk
Esäk14.08.0921:53
Danke Jogoto & Mäcbär,
leider haben eure Kameras so eine kleinen Sensor.
Trotzdem danke!
„Die Todesstrafe gehört auch in Hessen abgeschafft!“
0
xenophanes14.08.0921:59
Wie wäre es mit der Lumix GH1, die auch FullHD kann? Eine andere Möglichkeit wäre die bereits durchgesickerte GF1, die allerdings «nur» 720p aufnimmt und keinen EVF hat. Der Vorteil bei dieser Lösung ist, dass Du die Objektive von Deiner Oly weiterverwenden kannst. Allerdings braucht es hierfür einen Adapter (4/3 auf m4/3). Das grössere Sensorformat verglichen zu den von Dir und den Vorrednern angetönten Modellen jedenfalls, bietet wegen der geringeren Schärfentiefe auch einen nicht zu unterschätzenden kreativen Spielraum. Nachteil: Die genannte GH1 ist nicht gerade günstig, und über die genaue Verfügbarkeit der noch nicht offiziell lancierten GF1 ist natürlich nichts bekannt.
0
@pplesticker14.08.0922:31
Wie wäre es mit sowas: Hat zwar keinen opt. Zoom und der Bildstabilisator versagt in schwierigen Situationen, ist aber allemal besser als die Videofunktion einer Kompakten.
0
Esäk
Esäk15.08.0900:11
Tja, wenn die GH1 nicht so teuer wäre...
„Die Todesstrafe gehört auch in Hessen abgeschafft!“
0
MacSebi
MacSebi15.08.0904:37
Muss es eine Fotokamera sein?
Wenn Du mit Deiner DSLR zufrieden bist - wieso holst Dir nicht einfach eine Videokamera?
Bisher sind die Qualitaetsunterschiede noch zu gross als dass ich mit einer Fotokamera Videos oder einer Videokamera Fotos machen wuerde....

Gut, kommt natuerlich auch auf den Einsatzzweck drauf an.... Manchmal will man nur ein Geraet und nicht zwei. Aber bevor ich Geld fuer eine 500D in die Hand nehmen wuerde (die uebrigens FullHD nur mit 20 Bildern/sec macht!!), wuerd ich doch lieber eine "echte" Videokamera kaufen.
„•• MBP touch bar (End 2016) | 15" | 10.12.x (oder besser •• iPhone 6s •• Canon EOS 7D (EF-S 10-22mm, EF 24-105mm L, EF 50mm 1.2, EF 70-300mm DO, EF 100mm...“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen