Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Fotografie>GPS Tracker für Canon gesucht !

GPS Tracker für Canon gesucht !

Vincibutzi13.12.1016:40
Hallo

Ich werde zu Weihnachten eine Canon 550D bekommen und bin auf der Suche nach einem GPS Tracker, den man oben auf die Camera, anstelle eines externen Blitzes, schnallt, der mit der 550D kommuniziert und nach dem aufnehmen des Bildes sofort die GPS Koordinaten in die Datei schreibt. So das man sich am Abend, wenn man wieder zuhause ist, sich nicht den aufwand machen muss, die Tracks auf den Mac, dann in ein Programm und dann die Bilder in das Programm, usw.

Ich konnte bis jetzt noch kein derartiges Produkt auftreiben.

Könnt ihr mit Tipps geben oder gar eins empfehlen ?

Danke im voraus
Vincent
0

Kommentare

pathip
pathip13.12.1016:45
Ein solches Gerät zum Aufstecken gibt es leider nicht für Canon.

aber schau Dir das mal an: http://de.eye.fi/products/geox2

0
totohh13.12.1017:23
Den Weihnachtsmann um´ne Nikon bitten


dafür gibt es reichlich Auswahl an GPS-Empfänger
0
BlackSeb
BlackSeb13.12.1017:26
Für Nikon-Kameras gibt es sowas! Leider habe ich eine Canon 400D, die hat nur CF- und keine SD-Karten

Edit:
@totohh
Zwei doofe ein Gedanke
„The world is full of kings and queens who blind your eyes and steal your dreams – it’s Heaven and Hell! (Black Sabbath)“
0
Dirk B.
Dirk B.13.12.1017:35
... so ein Gerät gbit es für Canon meiner Meinung nach nicht. Ich habe ewig nach einer praktikablen Lösung gesucht und bin hier fündig geworden:
Hab' ich mir vor kurzem gekauft und bin ganz zufrieden. Hier die Herstellerseite:

Auch dieser Logger muss an den Rechner und die GPS-Daten der Fotos werden dann in die Fotos geschrieben, dafür ist die Messung sehr zuverlässig und es passen viele Daten drauf, da nur nach dem Auslösen ein Datensatz abgelegt wird und nicht permanent eine Strecke geloggt wird. Damit hält der Akku auch eine Weile.

Das Ganze funktioniert bei mir zufriedenstellend, die Mac-Software ist ok, da habe ich schon Schlimmere gesehen, ... Kleiner Nachteil, den ich aber nicht tragisch finde, da ich nur selten Bilder unterwegs von der Karte lösche ist der, dass man genau das nicht tun soll. Die GPS-Daten werden mit den Bilddaten anhand des Abstands der einzelnen Bilder zueinander synchronisiert. Das funktioniert sehr zuverlässig, aber nicht mehr, wenn zwischendurch Bilder fehlen.
0
Cornel
Cornel13.12.1017:48
Also wenn du Aperture verwendest und ein iPhone hast, dann schau dir die App Trails an. Damit kannst du in Aperture direkt das Logfile der App, welche im Hintergrund aufzeichnet einlesen, welches du dir aus der App mailen kannst und Aperture erledigt den Rest für dich und auf der Karte in Aperture siehst du z.B. sogar die Wanderstrecke. Echt toll gemacht.

Simple, 1 Minute Zeitaufwand, keine zusätzliche Software auf dem Mac, preiswert und eine sehr funktionale und schöne App.
0
Serge
Serge13.12.1018:45
Was spricht gegen einen simplen GPS, der Tracks aufzeichnet, und dann eine Software, die dann schlussendlich aus dem Track und den Uhrzeiten die passende Position ermittelt, wie z.B. HoudahGeo. Ich nutze HoudahGeo sehr erfolgreich mit meiner Canon und einem Garmin der eTrek Familie. Ok, ich kann nicht direkt von der Kamera in Aperture importieren, sondern lade erst in einen Ordner, dann lass ich HoudahGeo drüber und erst dann importiere ich in Aperture.
0
Termi
Termi13.12.1019:03
Hatte einen Moment überlegt, mir so ein Bilora Blitzschuhteil für meine EOS 350D zu kaufen, bin aber davon abgerückt. Der Aufwand, immer die Koordinaten nachträglich in die Bilder zu schreiben war mir zu hoch. Beim nächsten Kameraupgrade werde ich dann doch lieber bei Nikon schauen, da Canon hier offensichtlich pennt.

Muss aber jeder selbst entscheiden.
0
Skywalker
Skywalker13.12.1020:06
pathip
Ein solches Gerät zum Aufstecken gibt es leider nicht für Canon.

aber schau Dir das mal an: http://de.eye.fi/products/geox2

Das Teil ist imho für Geo Tagging einfach "Schrott" da es nicht mittels GPS funktioniert, sondern sich die Daten nach bekannten WiFi Stationen sucht.

Ich selber habe seit 2009 das Jobo photoGPS in Betrieb und bin eingentlich sehr zufrieden damit. Es ist schnell und Batterie sparend.
Imh. ist es baugleich oder basiert zumindest auf der gleichen Elektronik wie der Bilora Geotagger.
Die Software ist wirklich nicht die schönste, erfüllt aber gut ihren Zweck.
0
Vincibutzi13.12.1020:13
Danke für die ganzen Vorschläge. Ich habe bereits auch Garmin Oregon 450t, das könnte ich ja zum tracken nehmen. Dann bräuchte ich nur noch die Software ! Mit welcher Software habt ihr denn die besten Erfahrungen gemacht ?
0
iBookG413.12.1022:57
Da ich nur eine Kompaktknipse habe, habe ich einen externen Tracker, der aber seinen Dienst echt super macht. Es ist der GisTeq (Klick: ) Damit kann man perfekt die Strecke tracken, die Batterie, bzw. der Akku ist tauschbar (einfache Eneloops mit einem einfachen Ladegerät ist etwa bei einem halben Tag bei dauerbenutzung und Tracken alle Minute. Die Software macht es einem einfach die Bilder mit den Tracks abzugleichen. Zudem kann noch die Route runtergeladen und in Google Earth angezeigt werden. Einfach super. Ich kann ja gerne etwas ausführlicher darüber berichten.

EDIT: mit dem GISTEQ Phototracker mache ich es und es funktioniert so, wie es sein muss. Sonst kannst du noch GPSPhotolinker nehmen. Auch eine gute Software.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.