Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Netzwerke>FritzBox und Devolo

FritzBox und Devolo

Benjamin-Do29.08.1519:43
Hallo Zusammen,

heute habe ich folgendes Problem, was ich gerne lösen würde

Ich habe eine FB7390 und darf bzw. möchte unsere WLAN Reichweite erweitern.
Nun habe ich das vorhandene Devolo Set mit der FB verbunden und im Devolo selbst eine neue SSID vergeben.

Nun ist folgendes Problem:
Die beiden WLAN's überlappen sich etwas und unser iPhone kann sich nie entscheiden in welches WLAN es sich einbuchen soll.

Wie würdet Ihr mit dem Problem umgehen bzw. wie würdet Ihr es lösen?

Danke Euch
0

Kommentare

Windwusel
Windwusel29.08.1520:02
Du könntest beiden die selbe SSID geben, dann gibt es vermutlich nicht mehr das Entscheidungsproblem.
„MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone 12 Pro Max und iPhone X, AirPods (1. Gen) & AirPods Pro (1. Gen), Apple TV 4K (1. Gen) und HomePod (1. Gen)“
0
Benjamin-Do29.08.1520:04
Aber unterschiedliche Passwörter dann oder?
0
Fard Dwalling29.08.1520:34
Benjamin-Do

Nein dasselbe. Sonst bucht sich das iPhone nicht ein.
0
promac29.08.1521:31
Benjamin-Do
Ich habe eine FB7390 und darf bzw. möchte unsere WLAN Reichweite erweitern.
Nun habe ich das vorhandene Devolo Set mit der FB verbunden und im Devolo selbst eine neue SSID vergeben.

Das sind 2 Dinge die sich widersprechen, wenn du es erweitern willst dann nur mit der gleichen SSID und gleichem Passwort, ansonsten spannst du ja ein neues WLAN Netzwerk auf (dieses ist dann keine Erweiterung).
0
Benjamin-Do30.08.1512:04
Ok vielen Dank
0
tbaer
tbaer03.09.1512:23
Ich hatte das Problem auch gerade und habe das nur mit einem Repeater lösen können, der das WLAN verstärkt. Der Repeater ist auch von AVM. Über Powerline konnte ich nur 2 verschiedene SSID erzeugen, die eingewählten Geräte verbinden sich aber bei Bewegung im Gebäude nicht aktiv mit dem besten WLAN, auch wenn Name und PW identisch sind.
0
promac03.09.1513:06
tbaer
Ich hatte das Problem auch gerade und habe das nur mit einem Repeater lösen können, der das WLAN verstärkt.

Verstärken kann der AVM das WLAN nicht, wenn dann NUR erweitern. Anderst verhält es sich wenn er als LAN-Brücke eingesetzt wird (sprich Ansteuerung des AVM 1750E (als Beispiel) per LAN Signal und dann WLAN mit selber SSID).
Dann sind wir aber wieder beim "Roaming Netzwerk".
0
tbaer
tbaer03.09.1516:50
Bin in diesem Bereich Laie. Verstärkt wird tatsächlich nicht sondern nur erweitert, da hat promac Recht. Der Repeater benötigt an seinem Standort schließlich ein akzeptables WLAN-Signal.

Eine Anstteuerung per LAN, um die Entfernung von FritzBox zum Repeater 1750 zu überbrücken, war auch meine anfängliche Vorstellung. Aber auch der Support von AVM konnte nicht weiterhelfen, die LAN-Brücke erzeugt immer ein eigenes SSID. Aber das führte zu den beschriebenen Problemen, weswegen ich die LAN-Brücke nicht verwende. Die FritzBox erhielt einen neuen Standort, EG, Terasse und Wintergarten haben akzeptables WLAN und Schwiegereltern in der ersten Etage erhalten zum Anschluss vom Ur-Mac-Mini einen DLAN Adapter.
0
promac03.09.1516:58
tbaer
Eine Anstteuerung per LAN, um die Entfernung von FritzBox zum Repeater 1750 zu überbrücken, war auch meine anfängliche Vorstellung. Aber auch der Support von AVM konnte nicht weiterhelfen, die LAN-Brücke erzeugt immer ein eigenes SSID.

Mit den Airport Extreme/Express Stationen funktioniert dieses wunderbar.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.