Forum>Fotografie>Fragen zur Canon EOS 500D

Fragen zur Canon EOS 500D

Palettenbett28.08.0920:39
Gut'n Abend zusammen.

Momentan nutze ich eine Nikon D40 mit dem Kit-Objektiv für meine Hobbyfotografie.

Seid kurzer Zeit liebäugel ich mit einer Canon EOS 500D.
Ich möchte auch einfach von Nikon auf Canon umsteigen.
Nun hab ich ein paar Fragen zur Kamera.

Die Nikon D40 hat ja keinen eigenen Motor im Gehäuse, wenn ich das richtig verstanden habe.

Jedensfalls kosten die Objektive immer einen Haufen Geld weil da halt dieser Motor drin sein muss. Und irgendwie kann das DIng einfach zu wenig.
Jetzt wollte ich wissen ob das bei der Canon auch so ist mit dem Motor.

Ich brauche die Kamera zum größten Teil für Sportfotografie (Skateboarding). Hin und wieder mache ich auch gerne Landschaftsfotos.
Ich brauch einfach ein Multitalent was es wirklich drauf hat.
Warum die EOS 500D? Weil sie auch HD Videos machen kann, ok, nur 720p, aber das reicht vollkommen.

Oder könnt mir mir vielleicht noch eine anders Kamera empfehlen? bis 800€

Danke für Tipps und Hilfen
„Ist das Kunst oder kann das weg?“
0

Kommentare

sonorman
sonorman28.08.0921:08
Bei Canon ist der Motor immer im Objektiv. Daher stellt sich die Frage da nicht.
0
sonorman
sonorman28.08.0921:19
Die Kosten sind dabei übrigens nicht so entscheidend. Wichtiger ist, dass der Antrieb direkt auf das zu verstellende Element wirken kann und nicht über eine Getriebemechanik vom Body ins Objektiv übertragen werden muss.

Canon Kameras haben schon seit der Einführung des EF-Bajonetts in den achtzigern ausschliesslich elektrische Verbindungen zum Objektiv. Daher gibt es bei Canon auch schon viel länger Objektive mit Ultraschall-AF-Antrieb, den andere Hersteller erst jetzt vermehrt einsetzen. Der Motor im Objektiv ist also eine gute Sache, der AF-Motor im Body hingegen ein Relikt.
0
Palettenbett29.08.0911:01
Also ist es besser wenn der Motor im Objektiv sitzt?
Wie findest du denn die EOS 500D ?
Kannst du mir die Kamera empfehlen oder sollte ich mir lieber was anderes kaufen?

Bei Saturn ist momentan die EOS 1000D im Angebot, soweit ich aber weiß kann die keine Videos machen.
„Ist das Kunst oder kann das weg?“
0
sonorman
sonorman29.08.0911:16
Ja, es ist definitiv besser, wenn der Motor im Objektiv sitzt.
Bei neuen Objektiven von Nikon (und anderen) sitzen die AF-Motoren inzwischen auch immer in den Objektiven. Nur die älteren Nikon-Objektive, meist Festbrennweiten, müssen noch über der archaischen "Schraubendreherantrieb" fokussiert werden.

Die EOS 500D ist sicher eine gute Kamera und auch in vielen Belangen besser, als die D40. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, ist Dir die Video-Funktion wichtig. Wenn Du darauf verzichten könntest und Dir stattdessen etwas gutes in sachen Fotokamera antun willst, dann hole Dir lieber eine EOS 40D! Die bekommst Du ab etwa 650 Euro und damit bist Du wirklich eine ganze Klasse höher aufgestiegen. Mit ihrem Magnesium-Gehäuse, dem Daumenrad, der höheren Geschwindigkeit und vielen anderen Features macht das einen Riesen Unterschied gegenüber den Einsteigermodellen. Und in Sachen Bildqualität musst Du Dir keine Gedanken machen, nur weil die ein paar Megapixel weniger hat.

Aus meiner Sicht gibt es zur Zeit keine bessere Kamera für 650 Euro.

Wenn Du aber unbedingt Video willst, Dein Budget es zulässt, und Du trotzdem gerne etwas sehr robustes, semiprofessionelles haben möchtest, dann ist die Pentax K-7 aus meiner Sicht ein echter Geheimtipp – sofern man nicht an eine bestimmte Marke gebunden ist. Die K-7 ist so klein wie eine EOS 500D, bietet aber ansonsten alle Merkmale einer semiprofessionellen SLR, wie die EOS 40D/50D.

Gucksu hier @@
0
Palettenbett29.08.0911:28
mmm. eigentlich wollte ich schon eine canon haben. Die D40 ist aber auch etwas teurer als die D500. Meinst du es kommen bald noch neue Kameras mit guter videofunktion und einen stabilen Gehäuse?
Ich schlepp das Ding echt überall mit rum, im Rucksack. Stabil sollte sie schon sein.
Die Videofunktion würde ich auch nur für Video benutzen. Den Ton würde ich dann selber machen. Mit Mono ist die Qualität ja nicht so gut.

Ich glaub ich muss mir das einfach mal überlegen.

Also du meinst ich kann mit der D500 nichts falsch machen?
„Ist das Kunst oder kann das weg?“
0
sonorman
sonorman29.08.0911:35
Das ist alles eine Frage des Preises! Oder: You get, what you pay for. Das ist immer so.

Die 40D mag etwas teurer sein, als die 500D, ist aber auch erheblich mehr Kamera! Du kannst auch die 50D nehmen, die hat auch Video, kostet aber noch mal mehr (ab etwa 850 .

Wenn Du also eine Kamera suchst, die genau so viel kostet, wie eine EOS 1000, aber so viel kann wie eine 50D, dann hast Du ein Problem.

So gesehen ist die 500D schon genau das Richtige für Dich, aber erwarte davon nicht, dass sie die Gesamtperformance einer deutlich teureren Kamera bringt. Das ist nicht der Fall und wird auch in absehbarer Zukunft nicht der Fall sein.

Wie gesagt: You get, what you pay for.
0
GeWoldi29.08.0911:37
Die 40d und die 500d unterscheiden sich im Bedienkonzept schon deutlich. Ich kann Dir nur raten, geh mal in ein Fachgeschäft, und nimm beide in die Hand! Ich persönlich komme mit den dreistelligen (400d/450d/500d) vor allem bei Nacht überhaupt nicht zurecht. Ausserdem ist mir das Gehäuse der 40d lieber (vermutlich hab ich einfach zu große Hände für die dreistelligen).
Gerade in der Sportfotografie solltest Du auf hohe Geschwindigkeit achten.

Aber die 500d ist sicher keine schlechte Kamera, IMHO war es aber bei Canon schon lange nicht mehr möglich so günstig in die zweistelligen Einzusteigen, dann allerdings ohne Videofunktion. Nochmal der Tipp: Geh los und schau Dir die Kameras an!
0
Charriu29.08.0911:53
Palettenbett
Seid kurzer Zeit liebäugel ich mit einer Canon EOS 500D.
Ich möchte auch einfach von Nikon auf Canon umsteigen.

Warum "einfach", gibt es einen konkreten Grund?
Palettenbett
Ich brauch einfach ein Multitalent was es wirklich drauf hat.

Ich bin mir sicher, deine jetzige Nikon kann auch Fotos machen. Bis auf die Geschwindigkeit, dass ist eventuell bei Sport eine Einschränkung. Grundsätzlich wird eine 500D oder 40D aber keine besseren Fotos machen, weil die Fotos macht immer noch der Fotograf dahinter.
Palettenbett
Jedensfalls kosten die Objektive immer einen Haufen Geld weil da halt dieser Motor drin sein muss. Und irgendwie kann das DIng einfach zu wenig.
Jetzt wollte ich wissen ob das bei der Canon auch so ist mit dem Motor.

Ja, die Objektive sind immer teuerer. Weswegen man nicht nach Belieben und aus Launen herraus ständig das System wechseln sollte (Ausnahme: Die Geldscheine werden im eigenen Keller gedruckt). Und noch einmal, was genau kann das "Ding" denn zu wenig?
0
Palettenbett31.08.0916:58
Danke für eure Tipps. Ich denke es wird die 500D werden. Ich hab noch ein bißchen geschwankt zwischen der 450D und der 500D. Aber ich denke die 500D wird für mich die perfekte Kamera sein. Irgendwann mal wird es dann vielleicht eine große Spiegelreflex für 1000 aufwärts.

„Ist das Kunst oder kann das weg?“
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen