Forum>Fotografie>Fototauglicher Wanderrucksack gesucht

Fototauglicher Wanderrucksack gesucht

andreas_g
andreas_g10.10.2017:34
Ich suche einen Rucksack, der einerseits für Tagestouren in den Bergen und andererseits auch für die Mitnahme von Fotoequipment geeignet ist. Mindestens sollten 2 L Wasser, eine Jause, eine dünne Jacke sowie eine spiegellose APS-C Kamera mit drei Objektiven Platz finden.

Um das Ganz etwas zu erschweren: Ich bevorzuge natürliche Materialien. Dafür ist Wasserdichtheit kein Kriterium.

Hat jemand einen Tipp für mich?
0

Kommentare

Apfel
Apfel10.10.2020:00
Ich kann zwar nicht mit natürlichen Materialien dienen. Aber ich habe den EVOC Photop sowohl in der 16l als auch in der 22l Variante und finde ihn großartig. Er ist auf allen Reisen dabei, der kleine kann mit einer weiteren Fototasche ausgerüstet werden und die Qualität ist der Hammer.
0
dam_j
dam_j10.10.2020:08
Suchfunktion =
„Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !“
0
torfdin10.10.2020:18
War eine Weile mit einem "Bundeswehr"-Rucksack in schwarz unterwegs (gibt's n Rudel online-shops),
Da passt ne Menge rein, zwei Seitentaschen, Fronttasche, Deckeltasche, Taschen leicht zugänglich, Material Baumwolle + Alu-Verschlüsse
und für wasserdicht gibt's Spray, falls wer das braucht.
Einfach mal in den einschlägigen Online-Shops gucken, meine Motivation war damals, dass niemand dem Rucksack ansieht, dass da eine 3000Euro Photo-Ausrüstung an Bord ist.
Die mittransportierte Bekleidung ist dann Polsterung
„immer locker bleiben - sag' ich, immer locker bleiben [Fanta 4]“
0
Pris10.10.2020:19
Tipp: Vergiss das mit den natürlichen Material. Das soll doch auch ne Weile halten, oder? Wenn Dir so ein Hanf Rucksack oder was auch immer schnell kaputt geht belastet er die Umwelt mehr als ein gewöhnliches Material. Sofern das der Bewegrund für natürliches Material ist. Ich würde einen gewöhnlichen Rucksack empfehlen und Einschlagtücher verwenden. Alternativ einen Fotoeinsatz. Firmen wie Patagonia, Vaude, etc. stellen Ihren Kram Umweltbewusst her und oft mit recyceltem Material. Am besten beim Anprobieren im Fachgeschäft fragen. Mein Kleinster ist 30l und ich nehme meist kein Wechselobjektiv mit. Dafür habe ich aber Filter, Ministativ und so Kram dabei.
0
torfdin10.10.2020:30
Pris
... Das soll doch auch ne Weile halten, oder? Wenn Dir so ein Hanf Rucksack oder was auch immer schnell kaputt geht belastet er die Umwelt mehr als ein gewöhnliches Material. ...
das soll jetzt keine Werbung sein, aber wer keine Motten-Kolonien züchtet, hat von den Baumwoll-Rucksäcken lange was, meiner hält jetzt 22 Jahre, nur die Tragegurte mußte ich mal nachnähen
„immer locker bleiben - sag' ich, immer locker bleiben [Fanta 4]“
0
Pris10.10.2020:54
@torfdin: Das glaube ich Dir sofort. Seit meiner Schulzeit (Jahrzehnte her) habe ich auch einen Baumwollrucksack. Oft genäht, aber er liegt hier immer noch irgendwo rum. Deine 22 Jahre schlage ich locker

Ich würde den aber niemals für Wanderungen in den Bergen mitnehmen. Ist so ein Army Teil und lässt sich schlecht packen und komprimieren. Auf ein komfortables Tragesystem möchte ich nicht mehr verzichten, Wasserabweisend ist schicker als Wasser aufsaugend (muss man auch Tragen) und ich möchte auch mal durch ne Felsspalte zwängen können. Dann landet der Rucksack auch mal im Dreck und dient als Bohnensack.
Wichtig ist mir persönlich auch
- dass das Kind, das den Rucksack zusammennäht genug verdient
- sich nicht mit Chemie vergiftet
- wieviel Wasser pro Rucksack vergiftet wird (da ist normale Baumwolle jetzt nicht so der Hit)
- usw usf
Kommt auch auf die Beweggründe von Andreas an. Wenn Komfort keine Rolle spielt und der Inhalt nass werden darf, oder anders geschützt wird, dann spricht nichts gegen (Bio ) Baumwolle.
+2
Sputnik123
Sputnik12310.10.2020:58
nicht vergessen Leder ... das zeug hält ewig !
„cum hoc ergo propter hoc“
-1
andreas_g
andreas_g11.10.2008:57
Danke für die Tipps und den Hinweis auf den anderen Thread. Der ist mir tatsächlich entgangen. Der Compagnon würde meinen Vorstellungen was Material und Herkunft betrifft ganz gut entsprechen, ist aber zu "fotolastig".

Es gibt mehrere Motive für natürliche Materialien. Sportartikel sind leider all zu oft wahre "Chemiewunder". Die Nebenwirkungen sind nicht nur Umweltschäden bei der Produktion, sondern auch bei der Nutzung (Stichwort PFC). Abgesehen davon sprechen mich Optik und Haptik der natürlichen Materialien mehr an.
0
mcjossp11.10.2014:09
Schau Dir mal die Schweizer-Armee-Rucksäcke an. Gibs auch gebraucht.
+1
milamber12.10.2010:47
ich würde bei einem Rucksack stark auf das Gewicht achten. Ich persönlich hätte keinen Spaß daran einen Rucksack, der leer schon 3kg wiegt, durch die Gegend zu tragen. Wenn dann noch 3 Objektive, Wasser, Essen und Ersatzkleidung dazu kommen, hast Du keinen Spaß mehr beim Laufen .

Wenn es um Fotografie geht, finde ich Rucksäcke, die man von hinten beladen kann am besten. Den kannst Du nämlich auf den Boden legen, öffnen und dann bequem an das Equipment kommen. Ich habe schon seit Jahren den Loka UL von F-Stop. Ich war damit schon auf der ganzen Welt unterwegs und er sieht immer noch wie neu aus. Wenn es kleiner sein soll, wäre auch der Kashmir passend:
https://fstopgear.com/products/packs/kashmir-ul

aber das ist natürlich Geschmacksache. Jeder wird Dir einen anderen Rucksack empfehlen .
+1
der_seppel
der_seppel12.10.2012:59
milamber
Loka von fstopgear

aber das ist natürlich Geschmacksache. Jeder wird Dir einen anderen Rucksack empfehlen .

DEN empfehle ich auch!
„Kein Slogan angegeben.“
+1
Bigflitzer12.10.2013:18
Jack Wolfskin ACS Photo Pack Pro
+1
domtom
domtom12.10.2015:17
F-Stop
+1
Loc
Loc12.10.2021:38
andreas_g
... eine Jause ...
Was ist das ?
„too old to die young“
0
becreart
becreart13.10.2006:53
Aber auch hier wurden keine schönen Rucksäcke empfohlen, ich suche auch schon länger nach einem simplen, schlichten Rucksack mit hochwertigen Materialien. Scheint wohl wirklich nicht zu geben?

Loc
andreas_g
... eine Jause ...
Was ist das ?

was zu essen zwischendurch. eine Jause isst man zum z’nüni oder z’vieri
0
DonLuis13.10.2007:43
Ich würde mir mal den Horizon 180° von Mindshift Gear ansehen, den gibt es in 2 Grössen und zumindest das kleinere Modell in 2 Farbvarianten. Habe ihn selbst letztes Jahr zufällig bei einem Outdoor-Händler entdeckt und seitdem nur noch in Gebrauch. Hat ein gutes Tragesystem, bietet viel Platz für Ausrüstung (Jacke, Pulli, lange Hose, Stirnleuchte, etc.)und darüber hinaus v.a. die Möglichkeit, auch während des Wanders an die komplette Ausrüstung zu gelangen, ohne das man den Rucksck abnehmen muss. Nachteil: ist aus Nylon gefertigt unbd nicht ganz billig…
0
andreas_g
andreas_g13.10.2008:05
Danke nochmals für die Tipps! Es entspricht leider keiner wirklich meinen Vorstellungen, aber vielleicht habe ich auch unrealistische Erwartungen.
becreart
Aber auch hier wurden keine schönen Rucksäcke empfohlen, ich suche auch schon länger nach einem simplen, schlichten Rucksack mit hochwertigen Materialien. Scheint wohl wirklich nicht zu geben?
Das befürchte ich langsam auch. Die Auswahl ist auf den ersten Blick riesig, auf den zweiten Blick ist aber doch alles sehr ähnlich, zumindest was Materialien betrifft.
+1
milamber13.10.2008:16
Vielleicht ist Fjällraven für Dich interessant. Die sind nicht 100% aus Baumwolle, aber das Anfassgefühl kommt gut hin. Sie sind noch nicht so schwer wie reine Baumwollrucksäcke. Und natürlich nicht so praktisch wie die von F-Stop.
Wie z.Bsp. der hier:
https://www.fjallraven.com/de/de-de/taschen-ausrustung/rucksacke-taschen/wanderrucksacke/singi-28?v=F23320%3a%3a7323450522247
0
andreas_g
andreas_g13.10.2008:24
Fjällräven habe ich mir vor einiger Zeit wegen einer Winterjacke genauer angeschaut. Ich habe dann auch eine Jacke bestellt. Nachdem die Jacke, made in Vietnam, beim Öffnen des Pakets im ganzen Zimmer die Atmosphäre einer Chemiefabrik erzeugt hat, habe ich sie aber wieder retour geschickt. Ich habe leider den Eindruck, das Öko-Image ist bei Fjällräven nur Marketing.
0
Pris13.10.2022:47
Outdoor und Nachhaltigkeit, sowie Verantwortungsbewusstsein ist immer ein Kompromiss. Hightech ohne Chemie geht oft nicht. Fjällräven gehört aber sicher zu den wenigen Firmen, die das Thema ernst nehmen. Genäht und recycelt wird immer im Ausland. Vietnam hat jede Menge Fairtrade Fabriken. China ist sehr gut im recyceln.
Passend zum Black Friday die einzige umweltfreundliche Lösung:
0
becreart
becreart14.10.2006:14
Pris
Outdoor und Nachhaltigkeit, sowie Verantwortungsbewusstsein ist immer ein Kompromiss. Hightech ohne Chemie geht oft nicht.

Schau dir mal freitag.ch an!
0
andreas_g
andreas_g14.10.2008:56
Pris
Outdoor und Nachhaltigkeit, sowie Verantwortungsbewusstsein ist immer ein Kompromiss. Hightech ohne Chemie geht oft nicht.
Ich glaube hier ist irgendwie das Missverständnis. Ich brauche ja gar keine Hightech-Ausrüstung. Ich plane keine Polarmission und auch keine 8000er-Besteigung. Der Rucksack soll mein Gepäck fassen können und einigermaßen komfortabel zu tragen sein. Er muss weder wasser- noch schmutzabweisend, nicht abriebfest, etc. sein.
Pris
China ist sehr gut im recyceln.
Recycling ist nicht immer gleich Umweltschutz und schon gar nicht gesundheitsfördernd. Leider werden all zu oft neben den Wertstoffen auch die Schadstoffe, wie Weichmacher, Stabilisatoren, Flammschutzmittel und Ähnliches im Kreislauf geführt. Das trifft besonders beim Kunststoff-Recycling zu. Diese Stoffe landen dann an Stellen, wo sie definitiv nicht hingehören, wie beispielsweise in Lebensmittelverpackungen.
Schadstoffarme Materialien und ganz besonders Langlebigkeit und Reparierbarkeit wären der richtige Weg.
0
Caliguvara
Caliguvara14.10.2011:54
Crumpler. Hat getrennte Segmente in einer unteren Tasche, ich liebe das Teil. 30 Jahre Garantie gibts oben drauf
„Don't Panic.“
0
domtom
domtom14.10.2012:06
Ansonsten vielleicht ein EDC Rucksack.

Goruck
TAD
Hazard 4

usw...
0
DocTom14.10.2012:30
Hallo Andreas, ich hab im Laufe der Jahre einiges an Fototoaschen und Rucksäcken durch. Die hier genannten Lowe, Tenba und fstopgear sind qualitativ zwar alle hochwertig, passen mir persönlich aber nicht, da ihre Tragesysteme für meine Körpergröße von 1,95 m zu kurz sind. Die Hüftgurte dieser Rucksäcke befinden sich bei mir immer auf Nabelhöhe, nicht jedoch auf den Hüften wo sie helfen sollen das Gewicht von den Schultern zu nehmen.

Meine Lösung: Passender Tourenrucksack eines anderen Herstellers mit U-förmigem Reißverschluß zum Öffnen der Frontseite. Kamera und Objektive neben allen anderen Sachen dann in einem fstopgear ICU:

Schau bei deiner Suche nach einem Rucksack aus natürlichen Materialien mal in eine ganz andere Richtung: Bei der Jagd werden aufgrund der Geräuscharmut sehr gern Rucksäcke aus Loden und Leder verwendet. Hubertus Loden ist ein Hersteller mit sehr traditionellen Modellen. Der Tragekomfort kommt natürlich nicht an den eines modernen Innengestellrucksacks heran:

Nebenbei bemerkt: Ich selbst habe einen "Hunderucksack" von Hubertus in dem ich ab und an unseren Dackel trage, wenn das Gelände zu schwierig wird. Die Qualität von Hubertus ist top!

Teilweise deutlich moderner aber trotzdem rein aus Leder, Loden bzw. gewachster Baumwolle hergestellt sind die Rucksäcke von Waldkauz bzw. deren "zivilen" Ableger Steinkauz:
0
Himmellaeufer14.10.2015:10
Schau dir mal die Lowepro Rucksäcke an. Besonders interessant in deinem Fall könnte der Photo Sport 2 sein. Du bekommst in einen Seitentasche eine Kamera mit Objektiv gelegt und hast noch platz für weitere. Kommt natürlich auf die Größe der Objektive an

Oben Platz für Jacke, Nahrung usw. Stativ passt auch außen dran inkl Jacken, Schlafsack usw.
https://www.lowepro.com/de-de/kollektion/photo-sport/

Den Rucksack gibt es in zwei Ausführungen.

Ich selber nutze momentan den Powder von Lowepro in der Kleinre Ausführung. Hier kannst du ebenfalls sehr viel an "Extras" einpacken. Schlafsack, Ski, Wanderstöcke, Schuhe, usw alle sein Thema. Ist halt wieder schwer, bietet aber mehr Fläche fürs Equipment und diverse Extras.

https://www.lowepro.com/de-de/powder-rucksack-500-aw-grau-orange-lp37230-pww/
„Fotoworkshops im Allgäu/Tirol? www.kay-pehnke.de“
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.