Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Fotografie>Fotostacking vom Rasenmäherroboterfahrweg.

Fotostacking vom Rasenmäherroboterfahrweg.

lenn1
lenn112.10.2110:58
Ich versuche ein Bild bzw. Video davon zu machen, wie unser Rasenmäherrobbi durch den Garten fährt.
Also so ein gestacktes Bild aus vielen Aufnahmen mit 1-2 Sekunden abstand.
Ich hab nur leider gar keine Ahnung wie und womit ich das mache.
Noch toller wär natürlich ein Zeitraffer Video, wo man sieht, wie sich das ganze aufbaut.

vorhanden wäre alles von Windows PC über Mac und iPhone/iPad mit dem ich das anstellen könnte.
Am liebsten natürlich am Mac.


Grüße
lenn1
0

Kommentare

Macdoor12.10.2111:09


So eventuell ? oder versteh ich die Frage falsch ?
„Jeder hat das Recht auf seine eigene falsche Meinung“
0
lenn1
lenn112.10.2111:33
Ja verstehst falsch.

Ich meine es so, dass man den Rasenmäher der ersten Aufnahme weiterhin sieht.
Also das der ganze Rasen nachher voll ist mit Rasenmähern.
So ähnlich wie die Aufnahmen wo man selbst 3x drauf ist, weil man irgendwie 3 Fotos zusammengebaut hat.
Ich bin in der Lage das mit Pixlr zu machen. Aber nur halt Händisch mit Masken und so.
Glaube das ist bei hunderten Fotos aber ziemlich mühselig.
0
Legoman
Legoman12.10.2113:34
Hmmm, ich glaub, Kolor Autopano konnte sowas.
Panoramasoftware, wo man Bildstapel unterschiedlich bearbeiten kann.

Automatisch wird aber schwierig.
Der Roboter wird nicht gleichmäßig fahren, also passt die Position nicht. Du hättest immer unterschiedliche Abstände.

Oder sowas?
https://www.psd-tutorials.de/tutorials/2d/adobe-photoshop/fotobearbeitung/view/1016--personen-mehrfach-auf-einem-bild-darstellen-
https://www.andinet.de/interessantes/tipps/foto-kombination_erstellen.html
0
NFK12.10.2115:22
Hier ein schönes Beispiel von einem Lacrosse-Spiel:
https://cdn.theatlantic.com/assets/media/img/2020/10/WEL_Barret_Tulipmania_Opener/original.jpg

Das so etwas automatisch geht, kann ich mir nicht vorstellen. Man wird immer aus einem Riesenstapel an Fotos geeignete aussuchen müssen, die man dann übereinanderlegt (Layer) und per Hand einzelne Bildpartien sichtbar macht.
Bei einem Rasenmäher stelle ich mir das auch relativ langweilig vor, der verändert sich selbst ja nicht, anders als ein Mensch in Bewegung. Ein normales Zeitraffer-Video ist hier vielleicht die bessere Wahl.
-1
massi
massi12.10.2115:30
Früher, in der analogen Zeit, hat man sowas mit einem Stroboskop gemacht, Nachteil, die Umgebung musste stockdunkel sein.

Gerade gefunden, vielleicht gibt es sowas ja auch für iOS.
0
ssb
ssb13.10.2100:07
Früher (lange ist es her) gab es für solche Zwecke den DeBabelizer. Alles, was man in einzelnen Schritten macht, konnte man damit dann auf teils riesige Bilderstapel anwenden. Der war dann schon mal die ganze Nacht beschäftigt. Gibt es aber glaube ich gar nicht mehr.

Ich würde als Referenzbild ein Foto ganz ohne den Roboter verwenden. Mit geeigeten Layer-Optionen (negativ multiplizieren? - ich mach das nicht so oft) sollte man doch eine Maske erstellen können, die man dann später für die Montage nutzen kann.

Sonst vielleicht mal schauen, ob man an die Masken der Bewegunsabschätzung von Videokompressoren kommt - aber da wird man einiges Programmieren müssen und das sind keine leicht zu verstehenden Algorithmen.

Das Problem wird sein, dass die Fotos nie gleich genug belichtet werden, weil sich gerade im Außenbereich die Lichtverhältnisse ändern.
+1
Fontana
Fontana13.10.2107:53
GlueMotion?
Kenne ich zwar nicht, aber der Hinweis von massi zum Stroboskop hat mich im App-Store zum suchen angeregt. Die Vorschau der App sieht auf alle Fälle spannend aus.
„Ein König von wenig.“
0
Wurzenberger
Wurzenberger13.10.2108:31
Bei Feuerwerk geht das mit Pixelmator und den Füllmodi "Aufhellen" oder "Hellere Farbe". Müsste man eben mal mit ein paar Fotos ausprobieren.
0
massi
massi13.10.2109:28
Fontana
GlueMotion?
Nein, das geht damit nicht, das Programm dient zum Erstellen von Zeitrafferfilmen aus vielen Einzelbildern.
0
lenn1
lenn113.10.2119:05
Ok ich Merk schon. Ist offenbar nicht so simpel wie ich es dachte. Vielen Dank für eure Gedanken dazu.

Ich werd’s erstmal aufschieben. Mäher Zeit ist ja eh bald vorbei.
0
hns13.10.2120:32
Vielleicht hilft dir das weiter: https://markus-enzweiler.de/software/starstax/
+1
rmayergfx
rmayergfx14.10.2111:25
Für IOS gibt es die Software DMD Clone von Dermandar. Einfach iPhone/iPad auf ein Stativ stellen. Das geniale an der Software ist, man kann ganz einfach einen Timer in der App aktivieren, das z.B. alle 5sec ein Photo geschossen wird und wieviele Bilder gemacht werden sollen.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
+4
lenn1
lenn114.10.2120:59
rmayergfx
Für IOS gibt es die Software DMD Clone von Dermandar. Einfach iPhone/iPad auf ein Stativ stellen. Das geniale an der Software ist, man kann ganz einfach einen Timer in der App aktivieren, das z.B. alle 5sec ein Photo geschossen wird und wieviele Bilder gemacht werden sollen.

Das könnte es sein ! Danke dafür
0
frank1266
frank126614.10.2122:10
Leider nur bis zu 7 Fotos, aber dennoch gut.
0
ela15.10.2109:03
Affinity Photo neuen Stapel anlegen, div Fotos zuweisen mit den Verrechnungsoptionen spielen. Damit solle es nahezu automatisch gelingen.

Voraussetzung: Kamera war auf Stativ so dass sich möglichst nur der Roboter bewegt
+1
rmayergfx
rmayergfx15.10.2110:16
frank1266
Leider nur bis zu 7 Fotos, aber dennoch gut.
Ja das stimmt. Für solch große Projekte ist die Software wohl auch nicht gedacht. Mit Stativ stoppt man halt den Roboter und macht mehrfache Aufnahmen mit jeweils 7 Bildern und stackt dann eben nicht 98 sondern nur 14 Bilder, was manuell dann nicht ganz so aufwändig ist.
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0
lenn1
lenn115.10.2111:06
ela
Affinity Photo neuen Stapel anlegen, div Fotos zuweisen mit den Verrechnungsoptionen spielen. Damit solle es nahezu automatisch gelingen.

Voraussetzung: Kamera war auf Stativ so dass sich möglichst nur der Roboter bewegt
Wird auf Stativ sein.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.