Forum>Hardware>Fehler MBP + 10.13.6 Update + Intel HD Grafikkarte

Fehler MBP + 10.13.6 Update + Intel HD Grafikkarte

Anthony18.07.1823:16
Hallo zusammen,

Ich habe hier gerade das letzte 10.13.6 Update nachgezogen.. und wird die Intel HD Karte komisch angezeigt, z.B. in der Aktivitätsanzeige...



Im Systembereicht stimmt es allerdings...



Hat noch jemand das Problemchen?
0

Kommentare

Anthony19.07.1807:43
Combo Update + NVRAM Reset ändern nichts daran... Könnte bitte einmal jemand mit einem ähnlichen Gerät schauen, ob das auch auftritt?
0
tpau1719.07.1811:33
Auf meinen MBP late2016 mit 10.13.6:
0
Anthony19.07.1812:49
hmm... danke für nachschauen... also gehe ich mal davon aus, dass es sich bei mir um ein individuelles Problem handelt.... wie könnte ich das nun beheben?
0
sffan19.07.1813:59
- Manchmal soll ein "Drüberinstallieren" mit dem ensprechenden Fullinstaller
- oder neu installieren (und Daten aus TM zurückholen) in ähnlichen Fällen helfen.
- Oder verschärft ein Clean install (neu installieren und möglichst wenig bis gar nichts aus TM-Backup wieder ins System schleppen)
Zuvor könnte man noch folgendes probieren:
- vom einem installer-boot-stick (oder Recovery partition) starten und das dort auch verfügbare Festplattendienstprogramm starten und die "erste Hilfe" ausführen (Vorteil hier, gegenüber dem Direktstart bei laufendem macOS: die Partition ist im Leerlauf und kann so besser "verarztet" werden).
- in den singleuser mode booten (ausschalten und mit beim starten parallel shift-Taste gedückt halten) und dort einmal anmelden und den (viel langsameren) Anmeldeprozess komplett durchlaufen lassen.
HTH
+1
Anthony19.07.1816:26
Alles des oben genannten außer einer kompletten Neuinstallation (Datenübernahme aus Backup währe in dem Fall sogar nicht einmal nötig) hilft nicht... ob ich dazu Lust habe...

Es scheint ja alles zu funktionieren, nur das es überall wo man die GPU wählen kann der komische Name angezeigt wird...
0
virk
virk19.07.1817:27
Starte mal den Rechner mit links shift gedrückt halten. Firmiert wohl unter "Sicherer Systemstart". Da werden wohl einige caches neu aufgebaut, etc. Dann starte noch einmal ganz normal neu und schaue nach, ob es was gebracht hat.
„Schön fand ich damals: Auf die Dauer hilft nur Power!“
-1
sffan19.07.1818:00
virk
Starte mal den Rechner mit links shift gedrückt halten. Firmiert wohl unter "Sicherer Systemstart". Da werden wohl einige caches neu aufgebaut, etc. Dann starte noch einmal ganz normal neu und schaue nach, ob es was gebracht hat.
Das ist das gleiche, was ich als "single user" (falsch) bezeichnet habe..
Über einige tools kann man auch alternativ einfach die caches usw. löschen. Aber das wird hier gerne kritisch gesehen. Man muss halt wissen was man tut, dann ists komfortabler.. tinker usw.
Gibt da einige. Vielleicht hast ja Dein bevorzugtes bereits auf der disk..
Also den bevorzugten Weg "nach Rom" wählen.

Und ansonsten die Macke vielleicht einfach ignorieren, wenn es sich eher ein ästhetisches Problem handelt?
Für was brauchst Du das Feature?
Also bei meiner efi gemoddeten Ati funktionierts:

Aber ich könnte auch gut ohne das leben (hab die Funktion grad zum ersten Mal genutzt).
+1
Anthony19.07.1818:14
Die ganzen Dinge wie Sicherer Start etc. und alles mögliche Resetten hat nicht geholfen... selbst eine "drüber Installation" aus der Recovery partition hat nicht geholfen... jetzt bliebe eigentlich nur die Neuinstallation über NetInstall DingsBums oder halt über stick etc...

Aber ich glaub da lebe ich lieber bis Mojave mit diesem "Kosmetischen Problem"... sollte mit Mojave das ganze nicht auf anhieb weg sein, wird dann halt "frisch" installiert...
0
AppleUser2013
AppleUser201319.07.1819:13
Wenn alles funktioniert ignorieren... Falls nicht... könnte die igp einen Defekt haben...
0
Anthony19.07.1820:46
Funktionieren tut alles... ist halt nur eine komische Benamsung überall wo meine eine GPU explizit auswählen kann... oO.. WoW kann das mittlerweile sogar
0
Anthony19.07.1823:00
Von wegen funktioniert alles..... Sachen die mit DRM Video zu tun haben gehen nicht mehr... kein Netflix, kein Video in iTunes mehr...
0
AppleUser2013
AppleUser201320.07.1801:57
Oh dann könnte es tatsächlich ein Hardware Defekt sein,da du ja auch schon allse gemacht hast, sprich Neuinstallation usw...
Eigentlich wird für Video Streaming (Itunes,Netflix usw...) ja die interne IGP genutzt, da die Intel Graka das locker schafft...
0
sffan20.07.1807:58
Anthony
Von wegen funktioniert alles..... Sachen die mit DRM Video zu tun haben gehen nicht mehr... kein Netflix, kein Video in iTunes mehr...
Mit AHT könntest den Verdacht auf HW-Defekt zumindest versuchen zu überprüfen.
Mit dem String hier oder bei Tante google suchen.. Ist abhängig vom Modell usw. Ich erspare mir einen Roman.
Und je nach dem, ob Du damit leben kannst/willst oder auch nicht:
Die nächste Stufe wäre dann der Gang zum aasp oder zu . Je nach Alter, supportlage und ob zb noch care läuft..
0
sffan20.07.1808:01
Anthony
Von wegen funktioniert alles..... Sachen die mit DRM Video zu tun haben gehen nicht mehr... kein Netflix, kein Video in iTunes mehr...
Mit AHT könntest den Verdacht auf Defekt zumindest versuchen zu prüfen.
Mit dem String hier oder bei Tante google suchen.. Ist abhängig vom Modell usw. Ich erspare mir einen Roman.
Und je nach dem die nächste Stufe wäre dann der Gang zum aasp oder zu .
Je nach Alter, supportlage und ob zb noch care läuft..
Da das Teil metal unterstützt (lt. screenshot vom Profiler), dürfte das gute Stück ja noch nicht ganz so alt sein.. Mindestens aus Modelljahr 2012 oder neuer.
0
Anthony20.07.1808:10
Das ding ist ca. 1Monat alt...

Gestern Nachmittag hatte ein Hardwaretest nichts gefunden... Ich werde heute nachmittag einmal eine komplette neue Installation aus dem RecoveryDings heraus machen und wenn dann im "nackten Zustand" irgendwas nicht passt, geht das Ding zurück in den Laden...
0
rene204
rene20420.07.1808:28
Anthony
Combo Update + NVRAM Reset ändern nichts daran... Könnte bitte einmal jemand mit einem ähnlichen Gerät schauen, ob das auch auftritt?
Hm, PRAM-Reset gemacht, aber auch den SMC-Reset?
0
sffan20.07.1808:48
Anthony
Das ding ist ca. 1Monat alt...
Dann würd' ich das auch nicht aussitzen, sondern "die Spinne an der Wand" angehen.
Schliesslich hast Du noch die maximale Garantie. Wenn ein store in der Nähe ist: Genius Termin ausmachen und los.
Die haben wesentlich mehr Diagnosemöglichkeiten, bevor Du weiter Deine Zeit verballerst.
Ich würde nur von Deinen Daten ein Backup machen und vor dem Termin Clean install als allerletzten Test - ohne was aus dem Backup zurückzuladen.
Dann hast Du nebenbei schon alles Nötige gemacht, falls Rückgabe oder Hardwaretausch auf die Agenda kommen.
rene204
Anthony
Combo Update + NVRAM Reset ändern nichts daran... Könnte bitte einmal jemand mit einem ähnlichen Gerät schauen, ob das auch auftritt?
Hm, PRAM-Reset gemacht, aber auch den SMC-Reset?
Bei dem Fehlerbild eher unwahrscheinlich, aber schaden kann es nix (siehe link):
HTH
+1
Anthony20.07.1809:07
Meine aktuelle These:

https://discussions.apple.com/thread/8423529

Beim Update hat sich das EFI zerschossen...

Beim Einspielen des Macos Update hing ein externer Monitor dran... immer wenn der dran hängt, wird automatisch auf die dedizierte Graka umgeschaltet... ich vermute, dass dabei dann irgendwas schief gelaufen ist... so nach dem Motto EFI Update für die Intel wobei das Powermangement diese Ausschaltet und zur ATI wechselt...
0
xcomma20.07.1812:01
Hi @Anthony,

wie bereits erwähnt wurde, bei einem 1-monate jungem MBP würde ich nicht mehr lange fackeln und den offiziellen Supportweg einschlagen.
Im günstigsten Falle wird ein Austausch praktisch anstandslos und zügig vorgenommen (AppleCare), und kann sich nur um Wochen handeln, sofern du eine CTO Config haben solltest (na ja, Daumen drück)

Die kundenseitig angebotenen Analysetools AHT/Apple Diagnostics halte ich für sehr bedingt brauchbar.
Die Tools (ASD, AST, AST2, etc.) für AASPs und Apple, die selber vermutlich noch weitere, nur intern verfügbare Tools haben, sind da wesentlich präziser.
War neulich für eine Analyse in der Genius Bar, weiss aber nicht welches (interne) Tool genutzt wurde, die Fehler im GFX- und Akkubereich zu Tage förderte - hingegen lieferte mir AHT ein 100% ok Ergebnis - also nutzlos.
Ich schätze wenn AHT jemals etwas findet, dann ist's schon 5-vor-12.
+3
Peter Eckel20.07.1812:37
sffan
Mit AHT könntest den Verdacht auf HW-Defekt zumindest versuchen zu überprüfen.

Ich fürchte, das stimmt so nicht.

Ich habe gerade mein MacBook Pro 17" bei TMC einliefern lassen, der übliche Grafikfehler hat mich vorgestern ereilt. Der AHT findet das System vollkommen fehlerfrei, auch beim extended test. Meine Vermutung ist, daß der die diskrete Grafik gar nicht erst einzuschalten versucht.

Ein wenig gewundert habe ich mich auch.
-1
Peter Eckel20.07.1812:51
xcomma
Ich schätze wenn AHT jemals etwas findet, dann ist's schon 5-vor-12.

Ganz so schlimm ist es nicht, Speicher- und Plattenprobleme hat es bei mir immer recht zuverlässig erkannt. Das hilft schon.

Aber andersherum wird eben kein Schuh daraus: Wenn AHT nichts findet, heißt es nicht, daß alles in Ordnung ist.
+2
Anthony20.07.1816:48
Offizieller Apple Care Telefonsupport glaub auch an ein Problem das sich nicht durch Software beheben lässt... das Ding geht zur Genius Bar nächste Woche... leider kein Termin früher frei... und dann darf ich sicherlich ewig warten bis repariert ist.... und natürlich ohne Austausch-Gerät oder ähnliches....

Lustiger weise meinte der Typ am Telefon ich könnte ja ein neues Gerät als Ersatz kaufen und innerhalb 14 Tage mit voller Preisrückerstattung wieder zurück geben... so als Alternative für die Reparaturzeit...

Fand er wohl irgendwie lustig... bis ich meinte das er schonmal den dicksten BTO IMac Pro bereiten stellen soll... dann fand er es nicht mehr so cool... hmm... *TRIGGERT*

Für alle die das hier mitverfolgt haben: Am besten vermeiden unter 10.13.5 und aufwärts ein NVRAM reset zu machen... das scheint einiges kaputt zu machen...
0
sffan20.07.1816:50
Anthony
Für alle die das hier mitverfolgt haben: Am besten vermeiden unter 10.13.5 und aufwärts ein NVRAM reset zu machen... das scheint einiges kaputt zu machen...
Das halte ich für ein Gerücht.

Aber ich wünsch' Dir eine schnelle und für Dich zufriedenstellende Abwicklung..
0
Anthony20.07.1816:56
sffan
Anthony
Für alle die das hier mitverfolgt haben: Am besten vermeiden unter 10.13.5 und aufwärts ein NVRAM reset zu machen... das scheint einiges kaputt zu machen...
Das halte ich für ein Gerücht.

Aber ich wünsch' Dir eine schnelle und für Dich zufriedenstellende Abwicklung..

Wenn du mutig bist probier es aus

Hier die Zusammenfassung aus dem Apple discussion Beitrag:
Ok everyone,

Lets recap.
Nothing to with Safari. Also problem with version 12.01
Nothing to do with extensions.
Nothing to do with Netflix help solutions.
Nothing to do with version Sierra, H Sierra and Mojave.
What is going on!!!
Security update 2018-003 writes new video drivers in the nvram chip.
With an error.
So reinstalling, restore and so on all versions does not resolve.
2018-004 update did resolve my situation but caused a subtle true color change, so i did nvram reset.
...
The nvram reset resets all to default settings but NOT the new video driver settings.
Some temp sleep etc using H Sierra and Mojave is fine.
I talked to Apple 30 min. about this.
They have to make new video drivers, eventually a new firmware.
So hopefully solved releasing 2018-005
0
sffan20.07.1817:55
Anthony
sffan
Anthony
Für alle die das hier mitverfolgt haben: Am besten vermeiden unter 10.13.5 und aufwärts ein NVRAM reset zu machen... das scheint einiges kaputt zu machen...
Das halte ich für ein Gerücht.
Wenn du mutig bist probier es aus

Habe ich bereits. Ich bin Anfang dieser Woche von 10.12.6 direkt auf 10.13.6 "gehüpft" inkl. efi-update. Lief soweit perfekt, bis auf gelegentlichen grey screen beim Start.
Ich habe die die entsprechenden Lösungen durchexerziert:
Und seit dem Durcharbeiten bis hin zu Methode 4 (inkl. Nvram) ist wieder Ruhe im Karton, bzw. der Käsereibe..

Es kann immer spezielle Umstände geben, bei der Deine Aussage stimmen kann.
Ich habe mich nur an der sehr allgemeinen und "absoluten" Formulierung etwas gestört.
0
Anthony24.07.1818:37
Gerät ist nun zur Reparatur abgegeben... Problem ist bekannt... ist kein Einzelfall... wird durch eine neues Board gelöst... Ursache wird von Apple noch erforscht
+3
Anthony02.08.1815:52
Gerade im Store gewesen... neues Board wurde vorgestern eingesetzt.. vom Techniker erfolgreich getestet... heute beim Start im Store alle Probleme wieder da... Gerät is somit da geblieben und es gibt den zweiten Reperaturversuch...
0
AppleUser2013
AppleUser201302.08.1822:45
Am besten das ganze Gerät austauschen oder?
+1
Peter Eckel03.08.1801:14
AppleUser2013
Am besten das ganze Gerät austauschen oder?

Du meinst, das Austauschen der Tastatur, des Trackpads und des Gehäuse einschließlich LCD und Akku löst das Problem mit der Grafikkarte besser als das des Mainboards?

Steiler Ansatz.

Ich würde das Problem nach wie vor eher beim Mainboard oder Komponenten davon vermuten. Riecht nach Serienfehler.
-1
AppleUser2013
AppleUser201303.08.1801:41
Nein ich dachte das ganze Gerät gegen ein neues MBPro tauschen....
0
Anthony03.08.1807:03
Komplett neues Gerät wäre mir am liebsten... aber scheinbar scheint man darauf zu bestehen dreimal reparieren zu wollen... wobei das ganze Thema jetzt schon eigentlich ein wirtschaftlicher Totalschaden ist... die Austauschkomponenten übertreffen schon den Neupreis.
0
Anthony11.08.1809:13
Letztes Update: Gerät könnte abgeholt werden.... topcase wurde nun auch getauscht... was auch immer das bringen sollte...

Einschalten, Videos liefen, PRAM reset, Fehler wieder da...

Darauf hin wurde mir ohne Diskussion ein neues 2018er ausgehändigt... hoffentlich läuft das nun ohne große Probleme (mit dem Soundproblem rechne ich erstmal, ist aber scheinbar nur ein Softwarethema..)
+1
sffan11.08.1813:50
Anthony
Glückwunsch!
Dann hat sich der Leidensweg ja wenigstens irgendwie gelohnt..
Danke fürs Teilen der weiteren Entwicklung..
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen