Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Hardware>Externe LAN Festplatte - Suche Erfahrungsbericht.

Externe LAN Festplatte - Suche Erfahrungsbericht.

barbagianni
barbagianni08.11.0818:02
Hallo zusammen,
ich überlege 2 externe Festplatte je 1 TB zu kaufen. Habe eben viele Fotos und möchte sie nicht auf DVD sichern.
Die eine brauche ich für Datenspeicherung und die andere als Backup für die erste.

Da ich nicht abhängig von Fireware oder -USB Anschlüsse sein möchte, und mal gehört habe dass es auch LAN (IP) Festplatte gibt, wollte ich eben nachfragen ob jemand damit Erfahrung hat.

Hier meine erste Überlegungen bzw. Fragen:

***Kann man die Platten an einem Router einfach einschließen und sofort benutzen?
***Ist die Übertragungsgeschwindigkeit schneller als Fireware 400?
***Kann man die Festplatten in einem Homenetzwerk benutzen, d.h. gleichzeitig ansprechen?
***Kann man gleichzeitig über den Router Surfen und mit dem Externe-Festplatten Arbeiten?



Meine Router ist ein Siemens gigasetSE105 DSL/Cabel mit 4 Port-LAN
0

Kommentare

barbagianni
barbagianni08.11.0821:51
Ich habe mich etwas informiert bzw. ein paar Stunden in Netzt gesucht.
Interesanten Angeboten.

Nun eine wichtige Fage an die ich nocht keine antowrt gefunden habe.

Kann man über einen LAN-Anschluss am Rechner parallel Surfen und auf die Externe LAN-Platte Arbeiten?Oder leidet der Datenduchsatz darunter?
0
osxnerd08.11.0822:50
Kann man die Platten an einem Router einfach einschließen und sofort benutzen?

Wenn Du einen Home-Router mit eingebautem Ethernet-Switch meinst, ja.
Ist die Übertragungsgeschwindigkeit schneller als Fireware 400?

Theoretisch ja, aber das hängt sehr von der Software in der Platteneinheit ab. Die billigen Modelle sind dafür bekannt, sehr langsam zu sein.
Kann man die Festplatten in einem Homenetzwerk benutzen, d.h. gleichzeitig ansprechen?

Ja. In Wirklichkeit sind diese Platten kleine File Server, jedenfalls wenn sie als "NAS" bezeichnet werden.

Es gibt auch LAN-Platten für Spezialanwendungen, sogenannte NDAS-Systeme. Die sind erheblich schneller, aber es kann immer nur ein Computer im Netz schreibend auf die Platte zugreifen. Alle anderen können nur lesen. Aber wie gesagt ist das eine Sonderlösung, die sehr viel seltener angeboten wird.
Kann man gleichzeitig über den Router Surfen und mit dem Externe-Festplatten Arbeiten?

Ja. Diese Art der Netz-Nutzung ist ja auch in allen Firmen, Schulen, Behörden, etc. der Normalfall. Nur dass die in der Regel "größere" File-Server einsetzen.
0
barbagianni
barbagianni08.11.0823:18
Ich tendiere in Richtung "buffalo LinkStation PRO NAS System 1.0TB" auch wenn es nur 1TB aber Raid 1. Ich denke es könnte doch für die nächsten paar Jahren reichen.




Oder LaCie Network Space Gigabit Ethernet/USB2.0 - 1.0TB 3.5



Gibt es kontra?

Natürlich wäre toll eine Gerät zu finden die für den (etwa der Preis) auch eine Printserver wäre.

Gibt es so etwas?
0
xaMax08.11.0823:35
also ich hab bisher noch KEINE LAN Festplatte gefunden die:
a) halbwegs schnell und zuverlässig
b) ohne große extra software installation
c) nicht 300 Euro allein für das Gehäuse kostet

Schade, dass die Technik entweder noch so unausgereift ist, bzw. die Hersteller es nicht schaffen, die Preise in eine ähnliche Dimension wie normale externe Festplatten zu treiben
0
barbagianni
barbagianni08.11.0823:54
xaMax
also ich hab bisher noch KEINE LAN Festplatte gefunden die:
a) halbwegs schnell und zuverlässig
b) ohne große extra software installation
c) nicht 300 Euro allein für das Gehäuse kostet


Es wäre natürlich interessant von Jemand auch zu erfahren wie sich das "buffalo LinkStation PRO NAS System 1.0TB" oder "LaCie" bei der Arbeit verhält.

Ich brauche das Gerät hauptsächlich um Fotos zu archivieren/speichern. Und möchte diese Fotos auf eine 2. Festplatte sichern. Eine Günstige-Lösung mit Raid 1 wäre optimal denke ich für mich, auch wenn es nicht superschnell ist wie auf eine Intern Platte zu arbeiten.

Braucht man dafür ein extra software? Ich dacht dass kann OSX steuern.Aber vielleicht weiss ich zu wenig über Raid Lösungen. Ich bin eben nur ein Grafiker und Fotograf tätig.
0
xaMax09.11.0800:30
barbagianni
Es wäre natürlich interessant von Jemand auch zu erfahren wie sich das "buffalo LinkStation PRO NAS System 1.0TB" oder "LaCie" bei der Arbeit verhält.
Über die Lacie gibt es hier schon einen Thread:

Da steht etwas von einer Übertragungsrate von 1 MB... ka, ob es ein Schreibfehler ist
0
Termi
Termi09.11.0800:34
Ich nutze eine LinkStation Live im LAN. Hierauf mache ich meine Backups mit SuperDuper! und habe Musik auf dem Medienserververzeichnis und ein weiteres Verzeichnis zum Austausch von Daten im LAN.

Das NAS funktioniert ohne weitere Software. Konfiguration über (extrem langsames) Webinterface. Mit einem so angesteuerten PrintServer konnte ich nichts anfangen, da nie der Tintenstand übermittelt wird und CD Labelprint nie funktionierte. Habe mir hierzu einen Canon MX850 geholt, der alles kann und super am Mac läuft.

Zurück zum NAS. Denke, die Buffalo Teile haben ein ordentliches Preis-/Leistungsverhältnis.

Negativ:
-Langsames Webinterface
-Platte kann nicht bei Nichtnutzung nach bestimmter Zeit heruntergefahren werden
-Habe den Eindruck, das NAS rattert auch ständig, wenn ich nicht zugreife.
0
Tommy198009.11.0800:35
Wie wäre es denn mit einem Drobo + Drobo-Share? Scheint mir die schönste und sicherste Lösung zu sein.
0
osxnerd09.11.0810:33
Das DroboShare ist absolut unausgereift und kaum zu gebrauchen. Hier gab es schon mal eine Diskussion dazu:
0
barbagianni
barbagianni09.11.0811:12
Drobo kommt bei mir nicht im Frage – zu Teuer.

Termi
Zurück zum NAS. Denke, die Buffalo Teile haben ein ordentliches Preis-/Leistungsverhältnis.

Negativ:
-Langsames Webinterface
-Platte kann nicht bei Nichtnutzung nach bestimmter Zeit heruntergefahren werden
-Habe den Eindruck, das NAS rattert auch ständig, wenn ich nicht zugreife.

Was heißt rattert?
Mit den neuen Macs haben wir uns von den G4 laute Geräte verabschidet … glücklicherweise.
Ich werde sicherlich kein Teil nehmen die viel lauter ist als eine normale Externe-festplatte.



Kennt jemand vielleicht noch ein Vergleichbares Gerät für das Geld?






0
Betty09.11.0811:14
im neuen Katalog von Cyber**** wird auf Seite 132 ein NAS-Server von Synology DS-508 angeboten. Der wird beworben als "Ultra-High Speed NAS-Server mit 33+ Mbit/s schreibend und 45+ Mbit/s lesend".
Hat hiermit schon jemand Erfahrung.
Meine Buffalo TeraStation Live HS-DH2.0TGL/R5 NAS System 2.0TB MAC/PC ist nicht gerade sehr schnell, daher plane ich den Umstieg auf ein schnelleres System.

0
FritzBox09.11.0811:47
Das Problem bei einem NAS ist ja das sich schnell und günstig gegenseitig ausschließt.
Man muß sich also entscheiden wie wichtig einem das Tempo ist. Dem entsprechend wirds teuer.

Ich selbst hab mich letztendlich für das Netgear ReadyNAS NV+ entschieden. Mit Platz für 4 HD (Raid5).
Kostet aber auch fast 700€ mit 2* 500GB HD.
Dafür gehen 30 MB/s über die Leitung.
Was aber auch ein Gigabit-Netz vorraussetzt.

barbagianni
Dein Siemens Router kann kein Gigabit. Nur 100Mbit/s.
Also benötigst Du noch einen Gigabit Switch oder gleich einen anderen Router sonst wird das nix mit dem Tempo.
0
Betty09.11.0811:52
@FritzBox

Die von mir gekaufte Buffalo TeraStation mit GB hat auch 4 Platten/Gigabit Preis knapp über 800€ und trotzdem recht langsam.

0
barbagianni
barbagianni09.11.0812:05
Also, ich denke nach viel Überlegungen dass ich eine wahrscheinlich eine Lösung gefunden habe.

Da ich vor hatte demnächst einen neuen Mac zu kaufen, werde ich mir eben ein MacPro anschaffen mit 2TB Festplatten (2 Stück)zusätzlich reinbauen und diese als Raid-1 benutzen. Mit der Hoffnung dass es auch geht.

Einfacher gehe es nicht. Was meint ihr?


Entscheidend ist zu wissen ob es sich lohnt jetzt zu kaufen oder (ich könnte eventuell auch Anfang 2009 warten) auf neuen Mac abwarten.
0
rudolf07
rudolf0709.11.0812:32
barbagianni
Also, ich denke nach viel Überlegungen dass ich eine wahrscheinlich eine Lösung gefunden habe.

Da ich vor hatte demnächst einen neuen Mac zu kaufen, werde ich mir eben ein MacPro anschaffen mit 2TB Festplatten (2 Stück)zusätzlich reinbauen und diese als Raid-1 benutzen. Mit der Hoffnung dass es auch geht.

Einfacher gehe es nicht. Was meint ihr?


Entscheidend ist zu wissen ob es sich lohnt jetzt zu kaufen oder (ich könnte eventuell auch Anfang 2009 warten) auf neuen Mac abwarten.

Ist eine gute Lösung, weil du gleich 2 Fliegen mit einer Klappe schlägst! Ich würde aber bis Anfang 2009 warten.
„Wenn der Weise auf den Mond zeigt, schaut der Dumme auf den Finger. “
0
sahomuzi09.11.0812:45
Genau, zuerst ist ein 1TB Raid 1 NAS zu langsam, Droboshare ist zu teuer, also muss ein Mac Pro her!
Da neue Prozessoren vor der Tür stehen wird es wohl jetzt im Winter ein update geben.
Sollte es doch ein NAS werden dann solltest du dir auf jeden Fall eines nehmen, dass zumindestens einen USB 2.0 Anschluss hat, besser noch firewire, um notfalls schnell Daten austauschen zu können.
Ein Bekannter hat so eine billig Lösung gekauft und betreibt das Ding jetzt ausschließlich mit USB-Anschluss weil die Netzwerkleistung einfach zu enttäuschend ist.
Betty
im neuen Katalog von Cyber**** wird auf Seite 132 ein NAS-Server von Synology DS-508 angeboten. Der wird beworben als "Ultra-High Speed NAS-Server mit 33+ Mbit/s schreibend und 45+ Mbit/s lesend".
Hat hiermit schon jemand Erfahrung.

Zwar nicht direkt Erfahrung, aber die Geschwindigkeitsangaben sind in Mbit/s, also erst wenn du das durch 8 dividierst kommst du auf MB/s. Der "Ultra-High Speed NAS-Server" schreibt also mit 4MB/s und liest mit knapp 6MB/s? (ich hoffe ich verwechsele da jetzt nicht selber was)
Weil das wäre dann ja auch nicht wirklich schneller ...
0
barbagianni
barbagianni09.11.0812:56
sahomuzi
Genau, zuerst ist ein 1TB Raid 1 NAS zu langsam, Droboshare ist zu teuer, also muss ein Mac Pro her!
Da neue Prozessoren vor der Tür stehen wird es wohl jetzt im Winter ein update geben.

Ja, man kommt nicht sofort auf die "richtige" Idee.

Ich warte dann noch auf die nächsten Prozessoren. und leiste mir eine Mac Pro. Damit ich nicht nur Daten sichern und Backuppen kann sondern auch s… schnell arbeiten kann.
0
SchaubFD10.11.0820:03
Hallo, also ich habe die Synology DS508 und komme auf Transferraten von über 30MB/s schreibend teils bis über 50MB/s lesend. Was man beachten sollte, bei vielen kleinen Dateien sind diese Geräte meist recht langsam. Kommt auch etwas auf die genutzen Platten an. Ähnlich ist es bei dem Zugriff über SMB/AFP, AFP ist etwas langsamer.

Ich würde bei dem Kauf von kleinen Systemen auf Speicher und CPU achten. Bei Synology gibt es dafür unterschiedliche Varianten (Preis/Leistung)

Für Performancefanatiker empfehle ich hier lieber einen MacPro oder PowerMac mit GBit Ethernet und SATA/IDE Platten ggf. noch FW800 Extern oder ESATA. Diese Großen NAS Gehäuse kosten auch zwischen 700 und 1000 Euro.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.