Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Software>El Capitan in der Recovery? Kein Recovery möglich :-(

El Capitan in der Recovery? Kein Recovery möglich :-(

Slice471109.09.1510:28
Hallöchen!

Mir wird aktuell El Capitan in der Recovery angeboten. Nach der Eingabe der Apple ID kommt aber prompt die Meldung, dass dieses Produkt zur Zeit nicht verfügbar ist.

0

Kommentare

sunni09.09.1510:31
Willkommen im Beta Programm.
0
Slice471109.09.1510:36
Ich nehme daran garnicht Teil...
0
stargator09.09.1510:50
Dann brauchst du es auch nicht. Mir wurde es angezeigt und geladen vor mehr als einer Woche. Warte einfach bis die El Capitan fertig ist, dann sollte es mit dem normalen Installationsprogramm gleich mitkommen. Und ja hast recht, Apple sollte es bei Dir nicht anzeigen, wenn Du gar kein 10.11 auf dem Rechner hast.
0
Slice471109.09.1511:05
OK hier ist die Situation:

Es wurde eine neue SSD auf einem MacBook Pro installiert. Auf dem war vorher auch schon Yosemite drauf und am Beta Program hat die Apple ID oder das MacBook nie teilgenommen.

Sobald man die Recovery startet, begrüßt einem der El Capitan Installer. Da ich das MacBook installieren möchte und es einfach nur funktionieren soll, wurde die Apple ID eingegeben und danach kam die Meldung, dass das Produkt derzeit nicht verfügbar ist.

Meine etwas spezifischere Frage an die Leute die sich auskennen: wie bekomme ich den Recorvery Modus dazu mir ein System zu installieren. Das ich andere Macs, USB Sticks oder externe Festplatten nutzen kann ist mir bewusst, doch ist gerade keine Option.

Danke schon mal
0
Marcel Bresink09.09.1511:11
Um dazu irgendetwas Konkretes zu sagen, müsste man wissen:

- Sprichst Du von der Internet Recovery (erkennbar an der Weltkugel) oder kommt die Recovery von irgendwo anders (z.B. von einer angeschlossenen Time Machine-Sicherung)?

- Welches Betriebssystem wurde ursprünglich bei diesem MacBook Pro mitgeliefert?
0
Slice471109.09.1511:16
Ja das ist die Internet Recovery. Es ist ein Mac Book Pro 15" von 2010 oder 2011 - also Snow Leopard oder Lion.
0
Marcel Bresink09.09.1511:24
Man muss das schon genau wissen, da die Lizenz des Betriebssystems an den Rechner gebunden ist, was bei der Internet Recovery auch über die Seriennummer überprüft wird.

Wenn der Rechner mit Snow Leopard geliefert wurde, muss er von der mitgelieferten DVD gestartet und zunächst Mac OS X 10.6 installiert werden. Danach kann man auf 10.6.8 aktualisieren und erst dann kann man über eine personengebundene Lizenz (ein früherer oder ein neuer Kauf im App Store) auf OS X Yosemite wechseln.

Wenn die DVD nicht vorliegt oder nicht genutzt werden kann, braucht man einen vorher erstellten boot-fähigen Datenträger mit Yosemite.
0
promac09.09.1511:41
Slice4711
Es wurde eine neue SSD auf einem MacBook Pro installiert. Auf dem war vorher auch schon Yosemite drauf ....

Meiner Meinung nach völlig falsche Vorgehensweise.
Du hättest vorher dein altes System mit CCC inkl. der Recovery auf eine ext. HD klonen sollen.
Dann von dieser ext. HD starten und die Daten wieder mit CCC auf die neue eingebaute SSD zurück spielen (doppelte Arbeit natürlich).

Königslösung ist natürlich sofort die neue SSD in ein ext. Gehäuse einzubauen, dann das aktuelle System auf dieses dann zu klonen. Dann erst die SSD einbauen um sofort starten zu können mit dem geklonten System inkl. der Recovery.
Funktioniert wunderbar, schon ein paar mal so gemacht.
0
caMpi
caMpi09.09.1512:45
promac
Königslösung ist natürlich sofort die neue SSD in ein ext. Gehäuse einzubauen, dann das aktuelle System auf dieses dann zu klonen. Dann erst die SSD einbauen um sofort starten zu können mit dem geklonten System inkl. der Recovery.
Die "Königslösung" beinhaltet zusätzlich noch, dass man nicht das gerade aktive System klont. Dabei kann es zu Problemen kommen - das wurde hier auch schon paar mal erwähnt.
Die schnellste und einfachste Variante ist es auf jeden Fall und funktioniert wirklich einwandfrei!
Marcel Bresink
...
Hier schließ ich mich mal an: Mein MacBook Pro Late 2011 wurde mit Lion geliefert, und bei mir funktioniert Internetrecovery gar nicht. Ich habe daher immer einen USB-Stick mit dem aktuellen System in der Schublade. Was läuft da falsch?
0
TFMail1000
TFMail100009.09.1513:27
Falsch läuft, das man gar keine Version von einem iOS kaufen kann.
Ältere Rechner müssen immer aufwändig installiert werden, wenn man z. B. die Festplatte wechselt.
TimeMaschine verweigert dir den Dienst als Backup, wenn du nicht von gleichen System installierst... Die Probleme wenn du via CCC das laufende BS klonst sind auch bereits benannt...
Einfach mal ein BS kaufen, installieren und aktuelle Daten übertragen ist im OS so nicht vorgesehen... Warum auch immer.

Besonders die User, die mal so zum Spass oder aus Neugierde eine Beta installiert haben, und dann wieder zurück wollten... ist ja ganz einfach mit Time Maschine... viel Spass dabei
„May the force be with you“
0
Slice471109.09.1513:39
promac
Funktioniert wunderbar, schon ein paar mal so gemacht.

Das mag ja alles schön und gut sein, aber wie ich zu diesem Zeitpunkt schon schrieb, war das keine Option.
caMpi
Hier schließ ich mich mal an: Mein MacBook Pro Late 2011 wurde mit Lion geliefert, und bei mir funktioniert Internetrecovery gar nicht. Ich habe daher immer einen USB-Stick mit dem aktuellen System in der Schublade. Was läuft da falsch?

An sich funktionierte Internet Recovery, aber die Recovery wollte mir eine Beta Version unterschieben.

Inzwischen habe ich das Problem ohne Recovery gelöst. Danke trotzdem für die Antworten!
0
promac09.09.1513:50
Slice4711
Da ich das MacBook installieren möchte und es einfach nur funktionieren soll ....

Nachtrag:
Wenn du eine neue (blanke) SSD verwendest und diese dann mit der Internet Recovery (sofern es denn funktionieren sollte) mit dem aktuellen System wieder bespielst wird dir KEINE Recovery Partition angelegt. Das sollte dir bewusst sein. Ich weiß es, da ich diesen Fehler auch schon mal gemacht habe. Und diese dann "nachträglich" zu installieren ist eigentlich unmöglich.

Lösung ist dann von einem USB Installer eine OSX Version neu zu installieren.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.