Forum>Fotografie>EOS Utility für M1 Macs

EOS Utility für M1 Macs

Hühnchen
Hühnchen15.02.2115:43
Weiß jemand, ob Canon EOS Utility auf M1 Macs läuft? Ich brauche einen neuen Rechner zur Steuerung der 5DIII bzw 5DIV.
Canon ist da leider etwas verhalten und können noch nicht einmal sagen, ob das unter Big Sur läuft.
0

Kommentare

Semmelrocc15.02.2119:01
Die neueste Version von EOS Utility läuft hier auf einem M1 Mac mini in Verbindung mit einer EOS M50 (z.B. für Fernaufnahmen aus Digital Photo Professional 4 heraus). Hab's extra für dich getestet. 😉
+3
Hühnchen
Hühnchen15.02.2120:46
Semmelrocc

Super, danke dir! Dann werde ich mir mal einen holen.
0
deepblue203016.02.2110:34
Was ist Canon EOS-Utility? Könnte ich die App oder das Programm mit meiner Canon 700D nutzen?
0
Semmelrocc16.02.2112:08
Ja, siehst du . Was im Einzelnen für deine Kamera unterstützt wird, weiß ich aber nicht.
0
blackboxberlin16.02.2112:34
Wen‘s interessiert:

Die Digital Photo Professional (DPP) - Software von Canon läuft auf M1 seeeehr laaangsam, eher schlecht!
+1
struffsky
struffsky16.02.2113:07
blackboxberlin
Wen‘s interessiert:

Die Digital Photo Professional (DPP) - Software von Canon läuft auf M1 seeeehr laaangsam, eher schlecht!
Das war ja schon immer so. Ist eigentlich unbenutzbar. Ich weiß warum ich Capture One nutze Canon sollte die Software einstellen und eine Canon Version von C1 anbieten. Machen andere Hersteller schon längst.
+2
Semmelrocc16.02.2113:35
Ja, für die Massenbearbeitung von RAW-Bildern ist es sicherlich zu langsam, weil die Rechen- und Speicherschritte viel zu lang brauchen. Aber die normale Bedienung der App ist schon flüssig und für die direkte Kamerasteuerung gibt es glaube ich nichts anderes auf dem Mac.
-1
struffsky
struffsky16.02.2114:06
Semmelrocc
… für die direkte Kamerasteuerung gibt es glaube ich nichts anderes auf dem Mac.
Doch. Eben Capture One. Tethering seit 2004. Mit iPad und CapturePilot sogar vom Tablet aus steuerbar …Vom Rechner mit LiveView und allem was das Herz begehrt. Okay, Timer fehlt.
Da fällt mir ein: 2004 gab es die EOS 1DS Mark II noch im Bundle mit CaptureOne 3. Da bin ich hängen geblieben.
+2
Stefab
Stefab16.02.2115:43
Wofür verwendet ihr das Canon EOS Utility? Bei den Standard-Programmen: FaceTime und PhotoBooth funktioniert es scheinbar gar nicht.

Allerdings zB in Final Cut Pro taucht dann das Livebild zB. als Capture-Device auf. Scheint aber nicht zu klappen, wenn auf der Speicherkarte Magic Lantern installiert ist, die muss man dann raus nehmen oder eine ohne ML rein geben. Und Ton kommt wohl auch keiner rein über das Utility.

Frag mich aber mehr, in Verbindung mit welchen Programmen/Anwendungsfällen ergibt die Software wirklich Sinn? Danke für Beispiele!
0
schaudi
schaudi16.02.2116:11
Du redest sicher von der eos webcam Software - das ist nochmal was anderes. Mit webex funktioniert die 1a - also das Kamerabild. Ton weis ich nicht da hab ich eh ein extra Mikro an einem Interface...

Die eos utility ist zum fernsteuern, Daten übertragen und man kann diverse Einstellungen machen. Ein Kamera Bild bekommst du da nirgends anders mit hin.
Stefab
Wofür verwendet ihr das Canon EOS Utility? Bei den Standard-Programmen: FaceTime und PhotoBooth funktioniert es scheinbar gar nicht.

Allerdings zB in Final Cut Pro taucht dann das Livebild zB. als Capture-Device auf. Scheint aber nicht zu klappen, wenn auf der Speicherkarte Magic Lantern installiert ist, die muss man dann raus nehmen oder eine ohne ML rein geben. Und Ton kommt wohl auch keiner rein über das Utility.

Frag mich aber mehr, in Verbindung mit welchen Programmen/Anwendungsfällen ergibt die Software wirklich Sinn? Danke für Beispiele!
+1
Stefab
Stefab16.02.2117:07
schaudi

Ah ok danke. Schau ich mir mal genauer an.
0
doppelherz16.02.2119:04
Die Software ist langsam aber sehr leistungsstark. Es gibt u.a. eine Stitchsoftware, Fernsteuerung der Kamera oder auch beispielsweise Focus-Bracketing ist möglich, sofern von der Kamera unterstützt. Klappt hervorragend. Man stellt Bracketing an der Kamera ein sowie die Anzahl der Aufnahmen. Insbesondere bei Macro toll. Die Kamera macht dann die eingestellte Anzahl von Aufnahmen und verändert dabei permanent den Fokus. Mit den EOS-Utilities wählt man dann die Aufnahmen an und die Software errechnet daraus das Gesamtbild. Dauert etwas aber die Ergebnisse sind überzeugend. Nachfolgend mal das Ergebnis und das 1. bzw. letzte Bild der Serie.
+2
Hühnchen
Hühnchen17.02.2112:08
struffsky
Semmelrocc
… für die direkte Kamerasteuerung gibt es glaube ich nichts anderes auf dem Mac.
Doch. Eben Capture One. Tethering seit 2004. Mit iPad und CapturePilot sogar vom Tablet aus steuerbar …Vom Rechner mit LiveView und allem was das Herz begehrt. Okay, Timer fehlt.
Da fällt mir ein: 2004 gab es die EOS 1DS Mark II noch im Bundle mit CaptureOne 3. Da bin ich hängen geblieben.

Ich brauche ja nur die Steuerung inklusive Live view mit der Möglichkeit eines overlays (in da ist spätestens auch Lightroom raus, dass Mittelweile sogar auch liveview bietet, aber eben kein overlay (I und auch sonst recht primitiv ist).
EOS Utility ist zwar auch nicht gerade eine Wonne, kann das aber - allerdings nur mit JPGs, die man dann auf halb transparent stellen muss. Warum das keiner auf die Idee kommt, das auch gut PNGs oder PDFs zu ermöglichen, kann ich nicht begreifen.

Wie weit funktioniert das mit capture one?
0
te-c17.02.2112:33
Overlay klappt in Capture One Pro bestens. Das war damals der Hauptgrund für mich umzusteigen.
Seitdem bringen mich keine zehn Pferde mehr zu Lightroom und Co. Für mich ist die Bearbeitung der Bilder ehrlich gesagt praktikabler als mit LR. Ist aber sicherlich auch immer etwas Geschmacksache...
0
struffsky
struffsky17.02.2112:40
Hühnchen
Wie weit funktioniert das mit capture one?
Klappt in C1 auch mit png und PDF. Habe es gerade nochmal probiert. Sehr komfortabel zu nutzen. Man kann zwischen mehreren Overlays wechseln und das sehr intuitiv schieben und skalieren.
Allerdings wird beim Verschieben für alle Bilder verschoben, es werden also nicht unterschiedliche Positionen je RAW mitgesichert. Auf CapturePilot am iPad habe ich es schon vermisst, da geht es nicht.
0
Hühnchen
Hühnchen18.02.2107:05
Denke euch! Hört sich ja super an.
Hatte C1 ja schon mal getestet (damals aber nicht die tether Funktion). Da aber LR en das war, von der Investition damals abgesehen. Ich schaue es mir nochmals an
0
blackboxberlin22.02.2110:14
Hatte C1 ja schon mal getestet (damals aber nicht die tether Funktion). Da aber LR en das war, von der Investition damals abgesehen. Ich schaue es mir nochmals an

CaptureOne ist auf jeden Fall einen Blick wert - sehr gut konfigurierbar, sehr gute Qualität!

(Das weiß PhaseOne auch - die haben das Interesse auch bemerkt und jetzt die Preise für Abo und Kauf an die gestiegene Nachfrage nochmals "angepasst".)

Leider ist auch CaptureOne noch nicht für M1 optimiert/angepasst:
Die - jetzt - alte Version CaptureOne 20 läuft auf M1 manchmal etwas hakelig (bspw. geht damit kein Tethering!)
Die aktuelle, neue Version CaptureOne 21 läuft immerhin im Rosetta-Modus ganz gut, aber auch nicht nativ.
Wahrscheinlich wird erst die CaptureOne 22 Ende diesen Jahres AppleSilicon-Prozessoren nativ unterstützen.
Da PhaseOne keine Aussagen über zukünftige Produkte oder Upgrades macht, ist alles natürlich nur Spekulation!

Viel Erfolg!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.