Forum>Entwickler>Der weg in den AppStore

Der weg in den AppStore

Vicar27.06.1810:19
Hallo zusammen,

Bin neu im Forum, jedoch habe ich schon hier sowie im Internet nach einer Lösung zu meinen Fragen gesucht.

Ich hab vor kurzem mit dem Programmieren begonnen und möchte nun die erste App in den Store stellen, jedoch hab ich folgende fragen:

1: Kann ich einen Privaten Developer Account in einen Unternehmer Account umstellen?
2: Muss in die App ein Impressum, wenn ja was muss es beinhalten?
3: muss ich sonst Rechtliche Gesetzte beachten?

Würde mich im allgemeinen über infos und Tipps freuen.
Mir ist es wichtig alles Regel und Gesetztes konform zu machen.
Danke im voraus
-2

Kommentare

elBohu
elBohu27.06.1810:35
1. von privat nach unternehmen soll möglich sein, aber ist es nicht.
Apple will da bestimmte Unterlagen haben, ich habe das auch versucht, da ich aber Kleinunternehmer bin, kann ich die Unterlagen nicht vorweisen...
Also vielleicht besser einen neuen Account anlegen und die App übertragen.

2. Mit Sicherheit: Je nachdem, was deine App macht.
Versuch doch mal einen "DSGVO-Builder", evtl. hilft dir das, oder investiere etwas Geld und frag einen Anwalt (online gibt es da diverse Angebote.) das lohnt sich evtl.

3. ähnlich wie 2., kommt drauf an, was deine App so macht. Und auch bestimmt...
„wyrd bið ful aræd“
0
Vicar27.06.1814:11
Super ich danke dir!

Einen Anwalt habe ich bereits gefragt , Fachbereich Internet. Es kam mir jedoch sehr locker vor....


Also langt es wenn ich bei neuerstellung eines Accounts ein Kleingewerbe anmelde und dies Apple vorlege... ?
0
elBohu
elBohu27.06.1814:58
Ich bin da nicht so sicher, ob man beim Erstellen überhaupt etwas vorlegen muss.
Beim Ändern schon. Versuch doch mal. Ich hab es damals so gelassen.
Firmenaccount ist von Vorteil, wenn man externe Programmierer hat, denen man nicht das Passwort anvertrauen möchte.
„wyrd bið ful aræd“
0
Vicar27.06.1815:34
Welche vo und Nachteile bieten sich den mir durch den "Privaten Account" und einen Gewerblichen?
Hat das nichts mit den einnahmen zu tun?
0
elBohu
elBohu27.06.1815:45
Das ist nicht der Unterschied. Als Firma kannst du verschiedene Mitarbeiter einbauen, die ihre eigenen Berechtigungen haben. Wenn du alles selber machst, reicht privat (vielleicht besser Einzelperson), muss aber ein Bezahlter Account sein, sonst kannst du nicht veröffentlichen (eh klar, oder).
Geld bekommst du auch so, wenn es läuft.
„wyrd bið ful aræd“
+2
Vicar27.06.1816:03
Ja das die Mitgliedschaft kostet ist mir bewusst. War aber scheinbar in dem Irrglauben das mann für Apps mit Einnahmequelle einen "Firmen" Account benötigt.
Da ich aber alles selber machen möchte, scheint mir ja die Einzelperson zu reichen
+1

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen