Forum>Hardware>AppleCare für iMac nutzen - was zu beachten?

AppleCare für iMac nutzen - was zu beachten?

Offshore
Offshore27.04.0922:04
Aloa Gemeinde,

nachdem mein iMac nun quasi tägl. einfriert (GUI-Problem, so scheints), komme ich wohl nicht umhin, AppleCare in Anspruch zu nehmen. An was muss ich dabei denken, ausser ein backup zu machen?
  • muss ich den -Jungs einen eigenen account anlegen?
  • sollte ich mein Schlüsselbund entfernen oder gar meinen account sperren?
  • kann es passieren, dass die HD als Fehlerquelle identifiziert und diese einfach einbehält?
  • Wenn ja - enthält ein Standart TM-backup auch den Schlüsselbund?

Danke für die Tipps!
0

Kommentare

dom_beta27.04.0923:07
nee, wieso des?
„...“
0
tubtub
tubtub27.04.0923:14
hmm deine Antwort verstehe ich jetzt nicht dom_beta.

- Backup machen, TM reicht mE
- Leg einen Account namens "apple" mit PW "apple" an und schreib das seperat dazu.
- Schlüsselbund entfernen und sperren mE nach nicht nötig
- ja, wenn HDD kaputt, dann wird diese einbehalten und eine neue verbaut
- das weiß ich leider nicht. Gehe aber stark davon aus, dass bei TM alles abgespeichert wird, sodass ein System wiederherstellbar sein wird. Zur Sicherheit kannst du den Schlüsselbund ja seperat sichern.
0
Offshore
Offshore27.04.0923:23
tubtub
hmm deine Antwort verstehe ich jetzt nicht dom_beta.


Kann sich nicht auf meine Frage bezogen haben.

tubtub
- Leg einen Account namens "apple" mit PW "apple" an und schreib das seperat dazu.
- Zur Sicherheit kannst du den Schlüsselbund ja seperat sichern.

Macht extrem Sinn, Danke für den Input!
0
twilight
twilight27.04.0923:24
Prinzipiell ist es gut, wenn Du diese Fragen mit dem ASP Deines Vertrauens besprichst. Wichtige Daten sowieso immer sichern. Standardprozedur kann bei verschiedenen Sachen auch mal eine Neuinstallation sein. Oder hast Du die schonmal durchgespielt bzw. mit einem neu angelegten Account getestet?

Jedenfalls: ein Backup vorher wird immer empfohlen. Dazu noch einen neuen Adminaccount anlegen wie tubtub richtig anmerkte. Ansonsten vielleicht noch eine stichpunktartige Beschreibung, wann, wie oft und unter welchen Umständen Dein Mac einfriert. Da hilft bei der Einschätzung. Kann im Endeffekt auch nur defekter Speicher sein

Viel Erfolg
Peter
„Auch dienstlich tu ich mir garantiert kein Windows an!“
0
Offshore
Offshore27.04.0923:30
twilight
Dazu noch einen neuen Adminaccount anlegen wie tubtub richtig anmerkte.

Das hab ich aber nicht so verstanden . Account ja, Admin nein? Ein Admin könnte dann doch beliebig in den Nutzerdaten rumwühlen?!
0
twilight
twilight27.04.0923:59
Offshore
Das hab ich aber nicht so verstanden . Account ja, Admin nein? Ein Admin könnte dann doch beliebig in den Nutzerdaten rumwühlen?!
Tjo - und? Auch ohne Admin-Account kommt man, wenn man will, an die Daten ran. Es geht vielmehr darum, dass der Techniker Zugriff auf alle Programme und Einstellungen haben kann. Ich denke, Du willst den Technikern entgegen kommen und zu helfen, den Fehler zu beheben und eben nicht unterstellen, Sie wühlen in Deinen privaten Sachen rum. Aus praktischer Erfahrung kann ich Dir sagen - dafür hat kein Techniker Zeit

Peter
„Auch dienstlich tu ich mir garantiert kein Windows an!“
0
tubtub
tubtub28.04.0900:52
war etwas unpräzise ausgedrückt.
Ja, Adminaccount. Gründe wurden schon ausreichend genannt.

Sie brauchen halt, um den Fehler zu finden, und um danach ausführlich zu testen, einen Admin-Account.
Damit aber einem nicht deine persönlichen Daten auf Schreibtisch, eigenem Ordner und Lesezeichen förmlich entgegen springen ist der Service-Account da. Natürlich kommt man ran, wenn man will. Aber der Techniker müsste die Daten absichtlich aufsuchen.
0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen