Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>iPhone>Apple Airtag

Apple Airtag

DieUnwissende17.06.2210:35
Guten Morgen, ich brauche mal einen Rat/Hilfe.

Ich gehöre zu der älteren Generation. Also ohne Maus geht gar nichts, benutze Windows und mein erstes Handy war ein Nokia

Ich hatte so eine tolle Idee. Aber leider funktioniert mein Vorhaben nicht.
Wir haben im Ausland ein Auto stehen. Dies soll dort in einer Garage geparkt sein und natürlich auch nicht von Fremden bewegt werden, außer wenn wir es abholen.

In diesem Auto befindet sich ein Apple Airtag. Ich habe gedacht, dass der Airtag sich in regelmäßigen Abständen synchronisiert. Seine letzte Nachricht ist aber vom 10.06., also da wo wir das Auto abgebeben haben. Beim letzten Mal im Mai habe ich ab und zu noch Nachrichten erhalten, wo sich der Airtag befindet. Diesmal aber nicht.

Kann ich ihn irgendwie anstupsen, damit ich seinen Standort sehe?

Über jeden Tipp wäre ich dankbar.

Euch ein schönes Wochenende
Birgit
0

Kommentare

Al Boland
Al Boland17.06.2210:46
Ein AirTag übermittelt seinen Standort nur dann in das "Wo ist"-Netzwerk, wenn sich ein iPhone in der Nähe befindet und den Standort überträgt. Aus Apples Support-Dokument zu AirTags: "Befindet sich das AirTag nicht in Reichweite deines Geräts oder von Geräten im Netzwerk "Wo ist?", werden der letzte bekannte Standort und Zeitstempel angezeigt."

Wenn der letzte Standort vom 10.06. ist, wird sich seitdem kein iPhone in der Nähe befunden haben. Ein "anstupsen" ist nicht möglich, das AirTag sendet seinen Standort erst dann wieder in das Netzwerk, wenn sich ein entsprechendes Gerät in der Nähe befindet.
„Nom de dieu de putain de bordel de merde de saloperies de connards d'enculés de ta mère. Sehen Sie, es ist, als ob man sich den Arsch mit Seide abwischt.“
+3
Mendel Kucharzeck
Mendel Kucharzeck17.06.2210:46
Hallo!

AirTags können sich selbst nicht orten – sie sind darauf angewiesen, dass ein anderes Apple-Gerät in Reichweite ist. Dies muss nicht dein iPhone sein, sondern kann auch das einer ganz anderen Person sein.

Kommen häufig Passanten am Abstellort des Fahrzeugs vorbei? Oder steht das "weit ab von Schuss" und niemand kommt vorbei?
+3
DieUnwissende17.06.2211:09
Oh danke für die schnellen Antworten.

Es steht bei einem Park & Fly Anbieter.

Also dann warte oder ich hoffe mal, dass irgendwann ein Auto in der Nähe des Airtags abgestellt wird und der Fahrer ein Iphone dabei hat.

Beim vorletzten Mal bekam ich ständig Signale und konnte sehen, dass der Wagen laut Google draußen steht. Als ich darauf hinwies haben sie erst einmal behauptet er stehe drin, aber keinen Stunde später wurde er umgeparkt. Ich hatte jetzt die Vermutung, da sie es ja wissen, dass sie vllt. den Airtag stumm geschaltet haben, z. B. in einer kleinen Box aus Metall.

Vielen lieben Dank noch einmal

Birgit
0
Luivision17.06.2211:21
Also in eine Box aus Metall legen können sie ihn ja nur wenn sie wissen wo er ist.

Andere Möglichkeiten sind zb das er irgendwo in der hintersten ecke steht wo niemand so schnell hinkommt = kein iPhone in der nähe oder es keinen empfang gibt.

Das Fahrzeug wurde mit eine Plane Abgedeckt die abschirmend wirkt.

das Fahrzeug steht in einen... Karussell. Oder wie die Dinger heißen. Je nach Konstruktion wirken die auch abschirmend.


oder eine Kombi aus allen bisher genannten^^


@all
merkt sich ein iPhone ohne Internet Zugang eigentlich die Position eines AirTag und sendet sie sobald es wieder Internetzugang hat?
0
maculi
maculi17.06.2211:28
Für manche Anwendungen ist etwas das per Satellitenortung (Galileo, GPS...) funktioniert sinnvoller. Solche Geräte können selbstständig ihren Standort er- und dann übermitteln (wenn sie auch noch eine Mobilfunkanbindung haben). Die sind nicht darauf angewiesen, das jemand mit einem iPhone vorbei kommt und die Daten weiterleitet. Dazu gabs neulich erst diese Diskussion: Vielleicht auch ganz hilfreich.
Wenn das Auto auf einem Parkplatz für Langzeitparker steht, dann kann es schon geschehen, das nur alle zwei Wochen jemand vorbei läuft. Dementsprechend selten gibt es dann ein Signal. Wo der Airtag im Auto positioniert ist spielt auch eine Rolle (bevorzugt an dem Ende, das in Richtung Zufahrt zeigt, und nicht davon weg).
+1
DieUnwissende17.06.2212:04
Oh ja - das sind auch noch mal hilfreiche Informationen.

Hat jemand eine Idee, was gut für meinen Zweck wäre. Also ein GPS Sender, deren Batterie nicht nach ein paar Tagen leer ist und zuverlässig sendet
0
marm
marm17.06.2212:21
DieUnwissende
Hat jemand eine Idee, was gut für meinen Zweck wäre. Also ein GPS Sender, deren Batterie nicht nach ein paar Tagen leer ist und zuverlässig sendet
Am besten sollte der GPS-Sender direkt an der Autobatterie hängen. Bei der Internetsuche nach "GPS Autobatterie" erhalte ich dafür auch Ergebnisse.
+2
Stefanie Ramroth17.06.2213:19
Ich habe seit 7 Jahren einen "Tanktaler" - inzwischen heißen die Ryd.
Hängt am OBD Port im Fußraum und sendet neben der Position auch Informationen zum Auto selbst wie gefahrene Strecken, Geschwindigkeiten, Batteriestatus etc.
Hat eigenes GPS und eine Mobilfunk-Anbindung.
Ist leider nicht mehr kostenlos aber eine sinnvolle Sache, wenn man sein Auto "intelligenter" machen möchte.
Und in Deinem Fall sollte es auch genau das bringen, wonach Du suchst.
Hier mal ein Einladelink dazu
0
DieUnwissende17.06.2214:13
Danke Stefanie
+1
worldtrekker17.06.2215:18
Neben dem von Stefanie Ramroth vorgestellten System gibt es noch dieses

Funktioniert zuverlässig und die Mitarbeiter im Support sind sehr fachkundig und hilfsbereit.
„Well done is better than well said ! (B. Franklin)“
+1
Fatty&Little
Fatty&Little17.06.2218:18
KM-Stand aufschreiben.

Billiges gebrauchtes iPhone kaufen, lokale SIM und im Auto mit Strom versorgenm, dann brauchst Du keinen AT

Anbieter Deines Vertrauens nehmen
0
Warp
Warp17.06.2221:15
Das ist so eine Sache sowas mit der Bordbatterie vom Auto zu versorgen. Wie lange steht das Auto? Wenn man da was externes dran hängts sollte man auf jeden Fall drauf achten, dass der Stromverbrauch so gering wie möglich ist. Sonst kommt man hin und alles bleibt dunkel wenn man den Schlüssel reinsteckt oder auf den Startknopf drückt, bzw. die Tür über die elektrische Verriegelung nicht aufkriegt weil kein Saft mehr da ist.
0
DieUnwissende17.06.2221:15
worldtrekker - auch nee Option

Fatty&Little = Iphone hätte ich sogar. Lokale Sim ginge auch. Aber wenn ich den Strom vom Auto nehme, ist dann nicht die Batterie nach 3 Wochen leer?
0
marm
marm17.06.2222:08
Ein iPhone hält viel länger durch, wenn es nicht genutzt wird. Ein iPhone 4 hat vor Jahren bei mir eine Woche durchgehalten, wenn es in der Schublade lag und alles abgeschaltet war bis auf die Telefonfunktion. Nehmen wir mal an, ein Telefon hält 3 Tage mit GPS durch. Bei 3 Ah iPhone-Akkukapazität würde eine Powerbank mit 24 Ah für 9x3=27 Tage Betriebszeit sorgen. Eine Autobatterie hat übrigens 70 Ah.

PS Ich suche selbst einen Fahrtenschreiber für mein PKW. Habt ihr da einen Tipp?
0
Tom Macintosh17.06.2222:45
Ich habe jetzt einen Airtag immer im Koffer... funktioniert echt gut... Nicht permanent. aber relativ stabil ...
Da auf dem Flugfeld oder sogar im Flieger wenn ein Gast über dem Koffer ein iPhone hat mein Koffer meldet wo er ist.

Das ist echt cool.
0
piik
piik17.06.2222:46
Möglicherweise ist auch die Batterie des Airtags leer.
0
Fatty&Little
Fatty&Little18.06.2212:35
piik
Möglicherweise ist auch die Batterie des Airtags leer.
Kann man ja im iPhone prüfen
0
Fatty&Little
Fatty&Little18.06.2212:39
DieUnwissende
Fatty&Little = Iphone hätte ich sogar. Lokale Sim ginge auch. Aber wenn ich den Strom vom Auto nehme, ist dann nicht die Batterie nach 3 Wochen leer?

Aber was ist den Dein Problem/Sorge?

Das das Auto gefahren wird?
KM notieren/kontrollieren

Das das Auto nicht wie vereinbart in einer Garage, sondern draussen steht?
Anbieter suchen dem man vertrauen kann.
Bzw was soll passieren wenn es tatsächlich zeitweise draussen steht? Wenn es Schäden dadurch gibt, haftet so oder so der Vertragspartner
+1
Legoman
Legoman19.06.2211:15
Fatty&Little
Billiges gebrauchtes iPhone kaufen, lokale SIM und im Auto mit Strom versorgenm, dann brauchst Du keinen AT
Ist prinzipiell eine pfiffige Idee.
ABER:
Permanent am Netz hängende iPhones laden irgendwann nicht mehr und fangen den Ladevorgang auch erst wieder an, wenn sie kurz getrennt und wiederverbunden wurde.
Keine Ahnung, warum das so ist.
Ich hatte das Problem schon mehrmals mit verschiedenen Telefonen. Eins steht permanent im Dock als Internetradio, ein anderes lag im Auto statt iPod. Alles ziemlich ärgerlich.

Ansonsten wird deine Autobatterie es dir danken, wenn du dein Auto an ein Erhaltungsladegerät steckst.
Gut investierte 50 Euro. Nimm ein Model mit festem Anschlusskabel für die Batterie, so dass du das Ladegerät nur anzustecken brauchst. Bei geschickter Unterbringung sogar ohne dass die Motorhabe geöffnet werden muss.
(Bei Nichtgebraucht ist der Stecker wasserdicht verschlossen.)
Beispiel:

Warum gondelt der Parkplatzanbieter überhaupt mit deinem Auto in der Gegend rum?
Beobachtest du den Kilometerstand? Kommt immer wieder sowas in den Nachrichten, dass überlassene Fahrzeuge für diversen Unfug missbraucht werden.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.