Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?
Forum>Software>App um Pakete zu verfolgen für macOS und iOS gesucht

App um Pakete zu verfolgen für macOS und iOS gesucht

konnektor16.01.2216:30
Einen schönen Sonntag Nachmittag zusammen.

Ich nutze beruflich bisher die App Lieferungen um den Überblick über all die Sendungen, rein wie raus zu behalten. Leider ist die nicht mit allen deutschen Paketdiensten kompatibel und seit dem Umstieg auf ein Abo-Modell, das ich wegen dem ersten Kritikpunkt scheue, auch nicht mehr voll einsetzbar.
Welche App habt ihr in gebrauch und welche könnt ihr empfehlen?
Die App sollte mit allen gängigen deutschen Paketdienstleistern kompatibel sein, besonders DHL, UPS, DPD, Trans-o-flex und Hermes. Es sollte zwischen den Geräten und Apps synchronisiert werden, entweder über iCloud oder eigenen Dienst. Es sollte automatisch an einen Kalender weitergegeben werden.
0

Kommentare

rmayergfx
rmayergfx16.01.2217:05
Aftership mal angesehen?
„Der Computer soll die Arbeit des Menschen erleichtern, nicht umgekehrt !“
0
milk
milk16.01.2217:58
rmayergfx
Aftership
Oha. Eine App, deren Name klingt wie ein Schwulenclub.
-16
jeti
jeti16.01.2218:10
Nutze seit Jahren Delieveries/Lieferungen und bin zufrieden,
erhältlich für macOS und iOS
Kleiner Hinweis, leider wurde für NEU-Kunden auf ein Abo-Modell umgestellt.

Bei den langjährigen Kunden (Altlasten) ist alles geblieben wie gehabt.
0
Windwusel
Windwusel16.01.2218:21
rmayergfx
Aftership mal angesehen?

Die App sieht ja hübsch aus aber eine native Mac-App fehlt. Wie @jeti nutze ich "Lieferungen" und Einschränkungen oder Dienste die nicht klappen habe ich bisher nicht bemerkt – welche Einschränkungen erlebst du denn?

Da ich immer gerne für neue Apps offen bin verfolge ich den Thread gern weiter.
„MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone 12 Pro Max und iPhone X, AirPods (1. Gen) & AirPods Pro (1. Gen), Apple TV 4K (1. Gen) und HomePod (1. Gen)“
+1
konnektor16.01.2220:12
rmayergfx
Aftership mal angesehen?
Kannte ich noch nicht. Auf den ersten Blick: auch hier wird Trans-o-flex nicht unterstützt. Liegt vielleicht auch an Trans-o-flex selbst.
jeti
Nutze seit Jahren Delieveries/Lieferungen und bin zufrieden,
erhältlich für macOS und iOS
Kleiner Hinweis, leider wurde für NEU-Kunden auf ein Abo-Modell umgestellt.

Bei den langjährigen Kunden (Altlasten) ist alles geblieben wie gehabt.
Ich ja auch. Bei der Abfrage von DHL unter iOS kommt für mich als Altlast seit der Umstellung der Hinweis, die Lieferung könnte nur online verfolgt werden.
Windwusel
Wie @jeti nutze ich "Lieferungen" und Einschränkungen oder Dienste die nicht klappen habe ich bisher nicht bemerkt – welche Einschränkungen erlebst du denn?
DHL wird unter iOS nicht mehr dargestellt, sondern nur weiterverlinkt. Trans-o-flex wird nicht unterstützt. Das sind die für mich spürbaren. Es gab auch mal eine Liste mit Einschränkungen bei der Ankündigung zur Umstellung.
+1
Windwusel
Windwusel16.01.2221:14
konnektor
DHL wird unter iOS nicht mehr dargestellt, sondern nur weiterverlinkt. Trans-o-flex wird nicht unterstützt. Das sind die für mich spürbaren. Es gab auch mal eine Liste mit Einschränkungen bei der Ankündigung zur Umstellung.

Zu Trans-o-flex kann ich leider nichts sagen, die Sache mit DHL ist mir allerdings auch schon aufgefallen. Das habe ich gerade mit einer kürzlich zugestellten Sendung nochmals ausprobiert und da wird mir alles korrekt dargestellt. Eventuell hilft in diesem Fall eine Neuinstallation – bei mir ebenfalls überfällig.

Ich habe vor Jahren noch Parceltrack genutzt. Trans-o-flex wird allerdings nicht aufgelistet und ich weiß nicht in wie weit die eventuell auf ein Abo-Modell umgestiegen sind. Es wurde vor einiger Zeit eine Mac-App angekündigt, weshalb die App für mich wieder interessant wurde. Bislang ist aber nichts passiert. Immerhin gibt es noch eine Web-App.

Außerdem habe ich noch Parcel eingesetzt. Diese für iOS und macOS verfügbare App unterstützt sogar Trans-o-flex. Leider nur noch als Abo zu 5€/Jahr zu haben. Ansonsten mit Werbung und nur 3 Sendungen zugleich. Aber vielleicht ist das für dich ja trotzdem in Ordnung.

Mit anderen Apps dieser Art habe ich leider keine Erfahrung. Notfalls könntest du speziell für Trans-o-flex die Diensteigene App verwenden und für alles andere Lieferungen und Konsortien. Ich verstehe natürlich die Bequemlichkeit alles in einer App zu haben aber je nach Anwendungsfall könnte dies vielleicht nicht der beste Weg sein.
„MacBook Pro mit Touch Bar (15-inch, 2018), iPhone 12 Pro Max und iPhone X, AirPods (1. Gen) & AirPods Pro (1. Gen), Apple TV 4K (1. Gen) und HomePod (1. Gen)“
+3
tpau17
tpau1716.01.2221:16
Ich nutze die App „Parcel“ auf iOS und MacOS, sync über iCloud. Läuft stabil und gut. Nur wegen der Kalenderintegration muss ich passen,

-tpau17
+3
Caliguvara
Caliguvara16.01.2221:31
Parcel hier. 5€ im Jahr sind glaube ich echt ok, und ich hatte bisher nie Probleme, egal welchem Lieferservice 🤷🏽‍♂️
„Don't Panic.“
+4
konnektor16.01.2222:52
Herzlichen Dank! Ich glaube Parcel ist genau was ich gesucht habe. Die fehlende Kalenderfunktion wird durch die Push-Benachrichtigung mehr als ersetzt. Und 5,- € im Jahr ist in Ordnung.
+1
kay116.01.2223:41
milk
rmayergfx
Aftership
Oha. Eine App, deren Name klingt wie ein Schwulenclub.

Da hat wohl jemand Vorbehalte bzw. ein Problem mit einem ihm nicht bekannten englischen Wort? Selbst eine ausführliche Suche bei welcher Suchmaschine auch immer führt zu keinem wie auch immer gearteten Club … Hat übrigens auch nicht geholfen, der Kommentar.
+3
milk
milk17.01.2212:53
kay1
Da hat wohl jemand Vorbehalte bzw. ein Problem mit einem ihm nicht bekannten englischen Wort? Selbst eine ausführliche Suche bei welcher Suchmaschine auch immer führt zu keinem wie auch immer gearteten Club … Hat übrigens auch nicht geholfen, der Kommentar.
Die Humorlosigkeit der hiesigen Kommentatoren überrascht mich immer wieder. Habe aber herzlich gelacht darüber, dass du das wirklich gegoogelt hast, deswegen kriegst du von mir einen Daumen hoch, auch wenn er übrigens auch nicht geholfen hat, der Kommentar.

Zu schön.
-4
dam_j
dam_j17.01.2212:55
tpau17
Ich nutze die App „Parcel“ auf iOS und MacOS, sync über iCloud. Läuft stabil und gut. Nur wegen der Kalenderintegration muss ich passen,

-tpau17

+1 Nutze die App seit release.
„Das Leben ist Scheiße aber die Grafik ist geil !“
+1
becreart
becreart17.01.2213:11
Deliveries
-2
pitch
pitch17.01.2214:09
milk
kay1
Da hat wohl jemand Vorbehalte bzw. ein Problem mit einem ihm nicht bekannten englischen Wort? Selbst eine ausführliche Suche bei welcher Suchmaschine auch immer führt zu keinem wie auch immer gearteten Club … Hat übrigens auch nicht geholfen, der Kommentar.
Die Humorlosigkeit der hiesigen Kommentatoren überrascht mich immer wieder. Habe aber herzlich gelacht darüber, dass du das wirklich gegoogelt hast, deswegen kriegst du von mir einen Daumen hoch, auch wenn er übrigens auch nicht geholfen hat, der Kommentar.

Zu schön.

Du kicherst bei dem Wort Hinterlader wahrscheinlich auch infantil vor Dich hin, oder?
Mit Aftership einen Schwulenclub zu assoziieren ist nicht humorvoll, sondern albern.
+4
Whizzbizz
Whizzbizz17.01.2214:40
pitch
Mit Aftership einen Schwulenclub zu assoziieren ist nicht humorvoll, sondern albern.
Mag sein, dass das albern ist, aber Moralin ist keine gute Medizin.

Jetzt zu "Parcel":
Nutze ich schon seit Jahren sowohl auf dem Mac als auch auf dem iPhone, und zwar kostenlos - wenn man nicht mehr als 3 Sendungen gleichzeitig in der Liste hat.
„Reflect. Repent. Reboot. - Order Shall Return“
+4
kay117.01.2217:55
milk
kay1
Da hat wohl jemand Vorbehalte bzw. ein Problem mit einem ihm nicht bekannten englischen Wort? Selbst eine ausführliche Suche bei welcher Suchmaschine auch immer führt zu keinem wie auch immer gearteten Club … Hat übrigens auch nicht geholfen, der Kommentar.
Die Humorlosigkeit der hiesigen Kommentatoren überrascht mich immer wieder. Habe aber herzlich gelacht darüber, dass du das wirklich gegoogelt hast, deswegen kriegst du von mir einen Daumen hoch, auch wenn er übrigens auch nicht geholfen hat, der Kommentar.

Zu schön.

Herrlich!
Interessanter Gedanke, den Du da hast, aber leider nein: wenn man nach einer Software namens Aftership sucht, findet man keinen wie auch immer gearteten Club ...
Ich unterstelle ja niemanden nix, aber m.M. kann man homophobe Beiträge (so interpretiere ich den) nur humorlos betrachten.
Aber für deine Beschäftigung mit meinem Post gebe ich Dir auch einen Daumen!
Zu schön

Ja, hilft auch wieder nicht, der Kommentar ...
-2
milk
milk17.01.2218:15
kay1
aber m.M. kann man homophobe Beiträge (so interpretiere ich den) nur humorlos betrachten.
Falsch interpretiert, ich bin definitiv nicht homophob, nicht mal ein bisschen. Over and out.
-4
konnektor18.01.2214:36
becreart
Deliveries
Deliveries ist das von mir bisher eingesetzte Lieferungen. Hast Du da keine Einschränkungen oder verwendest Du das Abo?
Whizzbizz
Jetzt zu "Parcel":
Nutze ich schon seit Jahren sowohl auf dem Mac als auch auf dem iPhone, und zwar kostenlos - wenn man nicht mehr als 3 Sendungen gleichzeitig in der Liste hat.
Ich hab jetzt gleich das Abo abgeschlossen, mit 3 Sendungen komme ich nicht weit. Und die Push-Benachrichtigungen sind Gold wert. Auch die Möglichkeit erledigte Sendungen als PDF zu speichern ist zur Dokumentation genial.

Danke noch mal an alle für die Empfehlung!
0
konnektor16.04.2212:37
Noch ein Nachtrag: nach 3 Monaten mit Parcel bin ich absolut zufrieden. Selbst größere Packstücke, die mit Dachser etc. versendet werden, lassen sich problemlos verfolgen. Einziger, winziger Makel, es ist bei Sendungsnummer Post/DHL manchmal schwer zu begreifen, wann es Post und wann DHL ist. Manchmal funktioniert die Sendungsnummer auch mit beidem.
Hingegen scheinen meine Beweggründe von Deliveries weg zu gehen nicht aus der Luft gegriffen zu sein
Ich frage mich nur, wenn es an den fehlenden Schnittstellen liegen soll, wie macht das dann Parcel?
+2
Jannemann16.04.2212:53
tpau17
Ich nutze die App „Parcel“ auf iOS und MacOS, sync über iCloud. Läuft stabil und gut. Nur wegen der Kalenderintegration muss ich passen (...)

iCloud ist nicht nötig, die Apps können auch über das "Parcel"-Kundenkonto auf dem gleichen Stand gehalten werden...
0
spheric
spheric16.04.2220:51
milk
rmayergfx
Aftership
Oha. Eine App, deren Name klingt wie ein Schwulenclub.
Schreibt der, der sich nach einem ermordeten schwulen kalifornischen Politiker (Harvey Milk) benannt hat…
„Früher war auch schon früher alles besser!“
+1
Nebula
Nebula16.04.2223:51
Ich hatte mal einen Plausch mit einem Zusteller, der von Hermes zu DHL wechseln konnte. Seitdem lasse ich mir nur noch was per DHL liefern. Arbeitsbedingungen und Bezahlung sind bei Hermes seiner Aussage nach echt mies und er meinte bei DPD und DHL wäre es zwar besser, aber am besten eben bei DHL. Transoflex kannte ich bislang nicht, konnte ich noch nie irgendwo auswählen und derartige Fahrzeuge sind mir bislang nicht aufgefallen.
„»Wir werden alle sterben« – Albert Einstein“
0
becreart
becreart16.04.2223:54
konnektor
becreart
Deliveries
Deliveries ist das von mir bisher eingesetzte Lieferungen. Hast Du da keine Einschränkungen oder verwendest Du das Abo?

Konnte bisher keine Einschränkungen feststellen. Ohne Abo.
+1
adiga
adiga17.04.2200:00
Caliguvara
Parcel hier. 5€ im Jahr sind glaube ich echt ok, und ich hatte bisher nie Probleme, egal welchem Lieferservice 🤷🏽‍♂️
Parcel benutze ich auch. Die 5€ sind es mir wert. Kennt sehr viele Paketdienste, leider nicht alle. Besonders bei kleineren asiatischen Diensten hat es Lücken. Kann man aber dem Support mitteilen.
0
Moka´s Onkel
Moka´s Onkel17.04.2200:08
Versuch's doch mal mit 17Track

Das ist m.E. wirklich sehr umfassend und ist besonders wenn man viele internationale Pakete bekommt sehr hilfreich.
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.