Forum>Hardware>Anspruchsvollere Stereo HiFi-Desktop Lösung gesucht, Vorschläge?

Anspruchsvollere Stereo HiFi-Desktop Lösung gesucht, Vorschläge?

macsheep
macsheep29.01.0923:45
Hallo Liebes Forum

Also wie gesagt, ich suche für meinen Desktop nun ein Lautsprechersystem welches ich allen voran beim Arbeiten am Computer verwenden kann (Abstand Wand - Ohren etwa 1 Meter). Bisher höhrte ich meist mit meinem Sennheiser HD25, möchte nun aber auch "laut" Musik hören können. Mein Musikgenuss manifestiert sich in elektronischer Musik aber auch etwas Klassik und Rock, nur falls das von Belang ist. Das System müsste des weiteren vom Laptop oder iPod mit Musik gespiesen werden (die meisten Files 320 AAC).

Nun habe ich mal so grob überschlagen drei Lösungen in Betracht gezogen:

1.) Standart Stereo 2.1 Lautstärker von Logitech, Creative ect. Für dieses System möchte ich dann nur gering mehr ausgeben als 100 Euronen.

2.) Aktivboxen ohne Subwover, also etwas richtung Monitore (auch wenn diese nearfilz Lösungen wohl zu teuer sind, am liebsten natürlich die weissen Yamahas ) . Da würde die Schmerzgrenze sicher um die 250 Euro fürs Paar liegen...

3.) Diese Lösung würde einen kleinen Verstärker und zwei kleine Boxen in Betracht ziehen und wäre halt interessant, weil ich dann auch meine Sennheiser eventuell vorverstärken könnte und etwas flexibler wäre. Gibt es günstige gute kleine Verstärker? Und wenn ja welche Boxen?

Nun frage ich mal in die Runde was eure Erfahrungen sind! Bitte stürzt euch nicht vorzugsweise auf die erste Lösung, denn da wirds relativ einfach. Ich nehm einfach ein 100 Euro Schein in die Hand und kaufe mir im Dödelmarkt das System welches mich am meisten anspricht (Leistung und Design) Interessant wären eher Lösung 2 und 3, was denkt ihr da? Habt ihr Erfahrungen damit?

Ich bedanke mich sehr herzlich!

Grüsse

Macsheep
„Meinung (er)tragen mit Stil.... www.etrtragbar.ch“
0
Umfrage

Welche Lösung?

  • 1.)
    20,0 %
  • 2.)
    36,7 %
  • 3.)
    43,3 %

Kommentare

looser
looser30.01.0900:31
Bist Du sicher, das Du etwas Anspruchsvolles möchtest?

Dann nimm das

und falls der apple-Link nicht funktioniert

und lege noch ein paar Scheine darauf
„© looser@macbay.de“
0
Mr BeOS
Mr BeOS30.01.0905:05
YAMAHA HS50M 318€ das Paar

Die beschönigen nichts. Können gemein klingen, wenn das Ausgangsmaterial mies ist. Preis Leistung finde ich prima.
Es handelt sich quasi um den aktiven Nachfolger der NS10-M. Was auf denen klang, funktionerte meist auch woanders und hatte sch daher als Studiostandard etabliert.
Anspruchsvoll ist aber eine ganz und gar andere Kategorie.
Ausserdem kommt es immer darauf an, ob du von den Boxen "belogen" werden möchtest oder aber bereit bist, das zu hören was da ist .

Wenn du das Ganze dann später mit dem dazugehörigen Subwoofer ca 400€ irgendwann bei Abschluss des Studiums erweiterst, drückt es dann sogar mächtig.
„http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY ..... “Bier trinkt das Volk!“ - Macht Claus Nitzer alkoholfrei
0
Laphroaig
Laphroaig30.01.0907:28
Ich hab die 'Mini/Micro'-Anlage Denon. Gibt es recht günstig bei eBay.
0
Brandy
Brandy30.01.0907:45
zu 3. Verstärker gibt´s quasi wie Sand am Meer, aber "gut + günstig" ist so eine Sache. Bei einem geplantem Hörabstand von einem Meter zur Box, wirst du es aber kaum so richtig krachen lassen, da hilft in der Tat ein günstger, aber ggf. drauf achten, daß er nicht gesoundet ist, und das Signal auch 1:1 wiedergibt. Die hohen Preise der Verstärker kommen meist durch eine geforderte Laststabilität zustande, die entweder eine schwere Bauart bedingt, oder einen digitalen Verstärker erfordert, der leichter, aber auch teruer sein kann (nicht muß). Wichtiger als der Verstärker sind allerdings die Boxen. Der beste Verstärker taugt nichts, wenn die Boxen die Mucke nicht wiedergeben können.

0
macsheep
macsheep30.01.0908:19
Looser

Danke für den Tip, aber ich will mein Zimmer nicht in ein Kubricksches Raumschiff verwandeln Find die nicht soo der Hammer

MrBeOS

Besten Dank, die Yamaha werd ich mir also genauer anschauen, könnte sich ausgehen! Nun das mit dem nichts beschönigen kann ich eben sehr gut leben, das machen meine HD25 auch nicht, so viel Musikverständniss habe ich durchaus nur nicht genügend Geld um was wirklich anspruchvolles zu kaufen (deshalb schrieb ich anspruchvolleres...) Besten Dank aber!

Brandy

Welche Marke könnnte mit ggf. so etwas bieten? (Verstärker und Boxen?)

Besten Dank euch allen!
„Meinung (er)tragen mit Stil.... www.etrtragbar.ch“
0
macsheep
macsheep30.01.0908:21
Sowas in die Richtung könnte auch nicht schaden, oder?



Hat damit jemand Erfahrung oder ähnliche Produkte?
„Meinung (er)tragen mit Stil.... www.etrtragbar.ch“
0
Albert 2Stein30.01.0908:52
macsheep
Sowas in die Richtung könnte auch nicht schaden, oder?



Hat damit jemand Erfahrung oder ähnliche Produkte?

Ich kenne die Edirol, finde die aber dem Preis nicht angemessen. Wenn Du noch einen Hunderter drauflegen kannst, würde ich Dir die Tannoy Reveal 5A empfehlen, da wirst Du stundenlang davor sitzen und Deine Musik (insbesondere Klassik) völlig neu entdecken. Probiere es aus, Du hast bei einigen Händlern 30 Tage Rückgaberecht:



0
macsheep
macsheep30.01.0909:52
Albert3stein

Besten Dank für dein Feedback. Also eben, für gute Aktive Boxen könnens bis maximum 300 Euro sein fürs Päärchen...

Wie sieht es aus mit Alessis? Und verstärken die eventuell auch ein Kopfhörer mit?

„Meinung (er)tragen mit Stil.... www.etrtragbar.ch“
0
macsheep
macsheep30.01.0910:06
Oder ich mach das Gnaze einfach mit dem Kerl da:

„Meinung (er)tragen mit Stil.... www.etrtragbar.ch“
0
sir_wagner30.01.0910:30
Z-5500 Digital von Logitech. Es ist zwar ein bisschen mehr als du geplant hast. Sie sind aber wirklich ihr Geld wert. Kannst ja mal gucken, ob es die gleichen Lautsprecher auch in stereo gibt.
0
Langer2130.01.0910:42
Interessant wäre da z.B. das System EXO von Sky, 2.1 Stereo, kostet 379,-€.
0
der_seppel
der_seppel30.01.0910:45
Also ich kann Dir als gehobene Stereo Variante die Audioengine 5 empfehlen: Ich weiß leider nicht wieviel die jetzt kosten, habe die seit ein paar Jahren und beeindrucken immer noch: sehr klares Klangbild, sehr gutes Design, sehr angenehme Größe. Nur die USB-Buchse rauscht manchmal beim iPod touch 2G, kann aber auch am iPod liegen.

Sonst, auch immer einen Besuch wert: Musicstore (in Köln): und da nach Aktivmonitore suchen.

Viele Grüße

der_seppel
„Kein Slogan angegeben.“
0
Hßn
Hßn30.01.0911:18
ich kann die Bose Companion empfehlen:
http://store.apple.com/de/product/TK760ZM/A?fnode=MTY1NDA0MA &mco=MzQ2MDcyNg

cheers

Jogi
0
smuehli
smuehli30.01.0912:15
Hier hatte auch mal einer von den Prodipe Pod irgendwas erzählt die sehr gut klingen sollen. Schau mal bei Amazon, kosten so um die 90,-
0
macsheep
macsheep30.01.0912:16
der seppl

Naja, von Wien nach Köln zu pilgern für günstige Monitore wär schon etwas übertrieben, ausser natürlich Köln wäre sonst ein besuch wert!? Zumindest die elektronische Musikszene wärs
Danke aber für den Vorschlag, tönt extrem spannend! Wurde der nicht mal in einer MacRewind besprochen? Und wie nah sitzt du vor den Monitoren?

H&N

Danke für den Vorschlag, aber 400 Euro sind grad etwas über der Schmerzgrenze, leider...
„Meinung (er)tragen mit Stil.... www.etrtragbar.ch“
0
Hoschi30.01.0912:28
Vielleicht ist das interessant:
Ich habe die Decoderstation und Concept E Magnum. Bin sehr zufrieden damit.
Ich "missbrauche" den Mac des öfteren als Heimkino und bin vom Klang (und dem Preis) sehr angetan. Zudem hat man 8 Wochen (war bei mir noch so) Rückgaberecht.
0
erikhuemer
erikhuemer30.01.0913:20
macsheep

Naja, von Wien nach Köln zu pilgern für günstige Monitore wär schon etwas übertrieben

Wenn Du Dir die Audioegine 5 kaufst, mach ich mit. Will die schon lang, finde es aber auch daneben, dass man die in Ösiland anscheinend nicht bekommt. besonders geil finde ich nämlich auch die Möglichkeit ein Airport hinten an den Speaker zu stecken und die Musi dann over Air hinzuschicken.
„Der Fortgang der wissenschaftlichen Entwicklung ist im Endeffekt eine ständige Flucht vor dem Staunen. Albert Einstein“
0
Bassoon30.01.0913:38
Zu den neuen Yamaha Monitoren kann ich nur raten! Gehen so ab 150€ pro Box los.
Jedoch wäre es Schade, die Monitore/Boxen durch den miesen Soundausgang eines Macbook (Pro) zu füttern. (Sofern du ein Apple Laptop besitzt.)

0
der_seppel
der_seppel30.01.0913:44
macsheep
der seppl

Naja, von Wien nach Köln zu pilgern für günstige Monitore wär schon etwas übertrieben, ausser natürlich Köln wäre sonst ein besuch wert!?

Logisch! Ist eine feine Stadt mit einer Menge flair. Aber deswegen habe ich Dir ja den link zum musicstore geschickt, ist einer der größten (professionellen) Musikbedarfsladen.

macsheep

Danke aber für den Vorschlag, tönt extrem spannend! Wurde der nicht mal in einer MacRewind besprochen? Und wie nah sitzt du vor den Monitoren?

Ich weiß nicht ob die großen auch besprochen wurden, ich dachte nur die neuen, kleinen (Audioengine 3??). Ich habe sie im Wohnzimmer als feine kleine Anlage, Sitzabstand schon 4-5 Meter. Hatte Sie aber mal für kurze Zeit als Monitorboxen neben dem Monitor stehen, funktioniert auch!
„Kein Slogan angegeben.“
0
Hot Mac
Hot Mac30.01.0914:14
Ich würde mir - an Deiner Stelle - mal die Jamo i300 @@ anschauen, aber so was willst Du wohl eher nicht, oder?

Ich bin sehr mit der Adam A5 zufrieden, die allerdings - nicht nur was den Preis angeht - in einer anderen Liga spielt.
0
macsheep
macsheep30.01.0915:02
Bassoon

Ja doch, es war schon meine Idee über das PowerBook (wird. ev. Bald ersetzt mit iMac oder MacMini) die Boxen zu füttern. Interessant wäre halt ein optischen Eingang bei den Boxen, wie das bei den Alesis oder den Audioengines möglich ist. Die Yamaha bieten das nicht?

Was ist deiner Meinung nach dann das Beste zum Hören von digital gespeicherter Musik?

erikhuemer

Ok, werd mir das merken und auf dich zukommen. Werd mir wohl gegen Ende Februar irgendwelche Boxen kaufen. Vielleicht lohnt es sich auch via Schweiz, wenn der Euro-Franken Kurs gut ist. Mal sehen.

hoscji & Hot Mac
Vielen Dank für die Empfehlungen... Es geht aber wohl eher Richtung 2weg Boxen und nicht Subwoofer-System... aber ich muss mir das Ganze sicher mal anhören!

Alle
Weitere Meinungen sehr erwünscht
„Meinung (er)tragen mit Stil.... www.etrtragbar.ch“
0
der_seppel
der_seppel30.01.0915:20
macsheep
Was ist deiner Meinung nach dann das Beste zum Hören von digital gespeicherter Musik?

Die Audioengine sind meiner Meinung nach für die Wiedergabe von mp3/aac optimiert. Inwieweit sich das niederschlägt kann ich nicht beurteilen, da ich immer nur den iPod dranhängen habe.

Ich habe diese Boxen tatsächlich »blind« (wohle eher taub) getaubt, habe es aber Gottseidank nicht bereut.
Aber probehören ist natürlich schon geiler!
„Kein Slogan angegeben.“
0
MortenM
MortenM30.01.0915:53
also ich habe nen Teufel Concept E Magnum Power stehen, betreibe das eigentlich 5.1 aber nur als 3.1 und bin damit vom Klang her sehr zufrieden.
„"Eine schöne Uhr zeigt die Zeit an, eine schöne Frau lässt sie vergessen" (Maurice Chevalier)“
0
macsheep
macsheep30.01.0920:38
MorteM

Den Teufel habe ich mir in der Tat auch schon angesehen, die haben interessante Dinge... Mal schaun
„Meinung (er)tragen mit Stil.... www.etrtragbar.ch“
0
LordLasch30.01.0921:04
Weil hier einige Studiomonitore empfohlen wurden: hast du denn Ambitionen selber Musik zu machen die andere hören sollen? Ansonsten machen diese Geräte nämlich wenig Sinn. Du bezahlst mehr Geld, damit der Frequenzgang möglichst linear und "nicht"-Hifi ist um dann in iTunes nen tollen Klangverbesserer und Equalizer drauf zu bügeln *urgs* dann bleib lieber bei Teufel oder Logitech die unten und oben rum ein wenig gepushed sind.
Außerdem ist ein externes Audiointerface ratsam wenn du keine Kompromisse bei der Audioqualität eingehen willst.
0
Thomas30.01.0921:55
das mit den linearen Boxen verstehe ich auch nicht.
Die Musik soll doch gut klingen, oder etwa nicht? Sich eine Abhöre hinzustellen, macht einen noch nicht zu dem wahren Musikkenner und Geniesser.
0
Mr BeOS
Mr BeOS30.01.0923:18
Thomas
das mit den linearen Boxen verstehe ich auch nicht.
Die Musik soll doch gut klingen, oder etwa nicht? Sich eine Abhöre hinzustellen, macht einen noch nicht zu dem wahren Musikkenner und Geniesser.
das mit den linearen Boxen verstehe ich auch nicht.
Die Musik soll doch gut klingen, oder etwa nicht? Sich eine Abhöre hinzustellen, macht einen noch nicht zu dem wahren Musikkenner und Geniesser

Wenn es anfängt mit Genuss und Färbung bewegen wir uns im Bereich von Röhren und im Bereich von mehreren 1000€.
Lineare Boxen haben den Vorteil, dass sie weniger "verfälschen" und dir das geben, was aufgenommen wurde.

Den Sound zu verändern und mehr Bass oder so einzustellen, kann man dann selber wählen.

Hifiboxen betonen bestimmte Frequenzgänge wie z.B. Bass oder ähnliches und sind sozusagen geschmacklich vorgeprägt. Das kann - muss aber eben nicht mit allen Aufnahmen funktionieren und dann fängt man an Equalizer vorzuschalten usw, ...

ADAM baut auch gute (ich nenne soetwas meist gemein klingende) Boxen, denn was auf denen gut klingt, ähnlich wie beim HD25, den Yamaha usw. - klingt auf anderen Boxen auch.
„http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY ..... “Bier trinkt das Volk!“ - Macht Claus Nitzer alkoholfrei
0
macsheep
macsheep31.01.0914:07
Lord Lasch und Thomas

Nun, wie gesagt ich bin bin nur Musikhörer, kein Musikmacher, aber ein Musikhörer mit Ansprüchen (zumindest im finanziellen Rahmen). Was mir einfach auffällt bei den heutigen Systemen der üblichen Verdächtigen, zumindest bei den 2.1 bzw 5.1 Systemen, ist dass irgendwie (Bauchgefühl) die Mitten fehlen und der Basskübel mehr als Effekt denn als Tongerät dient. Zwar wirken die dunklen Bässe nett, aber wenn dann plötzlich bei Vivaldi die Scheiben klimpern dann ist wohl was schief gelaufen, nicht? Oder grad bei IDM, Autechre, Fizzarium, Venetian Snares, Apparat ect. wirkt das sporadische rumsen wie bestellt und nicht abgeholt.

Aber was würdet denn ihr zwei mir im HiFi Bereich empfehlen dass eben gut klingt (weis nicht wie ich das beschreiben soll, aber irgendwie echt und ehrlich, schöner, voller Klang aber keine Partyeffekte). Der iTunes EQ ist eh abgeschaltet...?

Mr. Beos
Da bin ich deiner Meinung, ich finds nicht unbedingt übertrieben wenn ich 300 Euro max. ausgebe damit ich einen schönen, echten Klang habe, da muss ich mich nicht einmal audiophil schimpfen oder mich für einen über-Musikkenner halten... Das wäre doch erst der Fall wenn wir über Anlagen jenseits der 1000 Euro diskutieren....
„Meinung (er)tragen mit Stil.... www.etrtragbar.ch“
0
Thomas31.01.0914:42
Du wirst, wie Du vielleicht schon gemerkt hast, so viele verschiedene Empfehlungen hören, wie es hier Poster gibt.
Mal ganz unabhängig von den ganzen Testzeitschriften und Meinungen von (möchtegern) Audiophilen, bleiben Boxen zu einem großen Teil Geschmacksache, fast genauso wie die Musik, die man darüber hört.

Such Dir einfach ein paar Boxen in Deinem Preisbereich und vergleiche sie dann im Laden.

Abhörboxen halte ich dennoch für ungeeignet. Hast Du schon mal in einer HiFi Zeitschrift Empfehlungen für solche Boxen gesehen?

P.S. ich habe zwei große Standboxen von einer eher unbekannten Firma. Ich bin mit den zufrieden. Sie haben genug Mitten, klare Höhen und einen definierten Bass. Mein Verstärker und mein iTunes sind neutral eingestellt.
Das Problem ist nur, dass es wenig Musik gibt, die gut klingt. Das meiste wird doch heute zum Anschlag komprimiert und auf Badewannensound eingestellt. Die besten Boxen sind da nutzlos.
0
piranha31.01.0915:12
Ich stand letzt vor der selben Entscheidung und habe mir die iTeufel Box besorgt. Bin rundum zufrieden damit
0
LordLasch31.01.0915:13
Ich empfinde Musikgenuss über 5.1 und teilweise auch über 2.1 fast schon eine Unart. Mehr als 2.0 braucht es in meinen Augen ... ähm Ohren nicht.
Wenn du nen Subwoofer willst der nicht schnarrt wenn es mal etwas lauter wird (oder einfach ein mieser Mix vorliegt), dann brauchst du: ne große Membran, nen großen und damit schweren Magneten und Leistung ohne Ende ... wenn du all diese Eigenschaften vereinst, dann sind wir aber bei nem Möbelstück ...

Und ums jetzt mal pragmatisch zu umschreiben: man braucht in der Musik garkeine "Mitten". Zwischen 50 und 200Hz wird dafür gesorgt das es grooovt. Bei 2-4khz liegt der Hauptanteil der menschlichen Stimme (die wir aber auch perfekt unter Störschall wahrnehmen/rausfiltern können) und wenns obenrum ein bissl zischelt klingt es brilliant - et voila

Ich hab neben Boxen von Adam noch ein 5.1er Set von Canton mit nem seperaten Verstärker. Bin ich sehr zufrieden mit - wobei ich für Musik die restlichen Satelliten stummschalte. Haste dich bei Canton schonmal umgeschaut?
0
macsheep
macsheep31.01.0917:06
LordLasch

Nein, werd ich aber tun. Das Problem bei 2.0 Boxen, und so wie du beschreibst wird es wohl sowas sein, ist dass diese nicht immer nearfield Boxen sind, und dass müssten sie eben. Ausserdem müssten sie Aktiv sein, denn noch ein Verstärker extern dazu wird etwas kostspielig, ausser jemand hat mir da einen tipp? Und so landet man dann halt relativ schnell bei Monitoren... Danke aber für deinen Beitrag, ich seh das mittlerweile auch so!

Thomas

Ja ich habe eh schon gemerkt wieviele Meinungen es gibt, aber genau diese wollte ich ja hören! Ich habe schon viel gelernt mit der Diskussion, mein Horizont hat sich geweitet! Ich werd aber bestimmt nicht Boxen taub kaufen, sondern in ein Fachgeschäft gehen, mir das Ganze anhören und auch dort kaufen. Nur bin ich froh dass ich schon etwas weis was es gibt und worauf ich achten muss!

piranha

Die habe ich mir mittlerweile auch angesehen, nur noch nicht angehört! Aber danke für deine Meinung!
„Meinung (er)tragen mit Stil.... www.etrtragbar.ch“
0
martinm31.01.0918:45
@Hot Mac:
hab auch die A5 von Adam - und bisher nichts gefunden was wirklich besser klingt.

Für den hiesigen Fall sind sie vielleicht ein wenig teuer geraten, aber falls sich sonst noch jemand nach guten Schreibtisch tauglichen Lautsprechern umschaut:

http://www.adam-audio.de/german/studio/nearfield/a5_data.htm

und kaufen kann man sie z.B. da:

http://webstore.gravis.de/Liste.aspx?k=*adam*

Gruss,
Martin
0
LordLasch04.02.0920:44
Bin ich grad bei Computerbase drüber gestolpert
0
macsheep
macsheep04.04.0919:25
Hey liebes Forum

Erst noch danke für die gute Tipps, auch wenn ich keiner befolgt habe Um dem ganzen Thread noch so eine Quintessenz zu geben hier noch meine finale Entscheidung...

Ich habe mir nun die verschiedenen Studio Nearfield Monitore angehört und dabei erstaunliches festgestellt. Da meine Ausgaben auf rund 300 Euro beschränkt sind konnte ich mir die Adam nicht kaufen, die wären aber echt hervorragend gewesen. Also habe ich mir andere angehört, allen voran die Yamaha HS50. Diese habe ich dann verglichen mit den Fostex MII 0.5 und das Resultat war krass, die Fostex tönen um welten besser, kommen viel tiefer runter und haben ein viel volleres Klangbild, die Yamaha sind echt nicht zu empfehlen von mir aus gesehen, ausser man kombiniert diese mit einem Subwoover, der kostet aber grad mal 400 Euro.

Es kann sein das die Yamaha etwas mehr linearität haben, was für den studiobetrieb sicher wichtig ist, für meinen Hausgebrauch sind die Fostex aber einfach nur hervorragend!

Diese habe ich mir als gekauft:

Beste Grüsse!

„Meinung (er)tragen mit Stil.... www.etrtragbar.ch“
0
_mäuschen
_mäuschen04.04.0919:40

macsheep
(die meisten Files 320 AAC)

Wie machst Du das?

Nach Frauenhofer sind Datenraten bis zu 256 kbit/s pro Kanal möglich.



0
macsheep
macsheep05.04.0900:35
mäuschen

Also ich mach da mal gar nix, das lass ich meinen sklaven iTunes für mich erledigen
„Meinung (er)tragen mit Stil.... www.etrtragbar.ch“
0
_mäuschen
_mäuschen05.04.0901:16

Ach so. Ohne VBR


0

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen