Forum>Apple Watch>Aktivitätstracker ohne Display gesucht

Aktivitätstracker ohne Display gesucht

jeti
jeti19.08.1918:34
Hallo zusammen,

leider gibt es anscheinend keine Aktivitätstracker mehr ohne Display
Ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem solchen, ähnlich dem Jawbone UP oder dem Fitbit Flex.
Dieses waren kleine unauffällige Armbänder welche auch für Träger von klassischen Uhren geeignet sind.

Aktuell bin ich entsprechend nicht fündig geworden und bitte um Eure Tips und Ratschläge.
Folgende Eigenschaften sollte das Band haben.

1. Klein und unauffällig als Tracker
2. Soll Wasserfest sein und das übliche wie Herzfrequenz, Schritte, Schlaf etc. erfassen
Anrufe und Nachrichten kenntlich machen durch kurzes vibrieren.
3. Health-App von Apple soll Daten verarbeiten können.

Habt Ihr eine Idee, bzw. Vorschläge?
0

Kommentare

becreart
becreart20.08.1907:50
scheinen ausgestorben zu sein.
0
marco m.
marco m.20.08.1907:56
Wie wäre es denn mit Fitbit Flex 2?


" Der Nachfolger vom beliebten Fitbit Flex ist vollkommen wasserdicht und eignet sich somit auch ohne Probleme zum Schwimmen.

Der Tracker erkennt per SmartTrack die Sportarten von alleine und unterscheidet sogar zwischen verschiedenen Schwimmarten. Zum grundlegenden Funktionsumfang des Flex 2 gehören ein recht präziser Schrittzähler, ein Schlaf Tracker und ein Bewegungsmesser.

Im Gegensatz zu vielen anderen Trackern verzichtet der Hersteller auf ein Display und aus diesem Grund wird die Smartphone App zwingend benötigt. 5 LED Leuchten benachrichtigen den Nutzer über eingehende Anrufe, Kurznachrichten und über den Tagesfortschritt beim Erreichen der Ziele. 4 LEDs stehen jeweils für 2.500 Schritte während die fünfte LED mehrfarbig ist und über verschiedene Dinge benachrichtigt. "
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0
becreart
becreart20.08.1908:05
ist schon vor 2 Jahren vorgestellt worden und hat keine Herzfrequenz.
0
marco m.
marco m.20.08.1908:15
Das erste wäre ja kein Problem. Aber das mit der fehlenden Herzfrequenz-Messung hatte ich übersehen.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0
Assassin20.08.1908:19
Einen Xiaomi Mi Band 3.
Das Display kann man ja abdecken/zukleben.
Für rd 30€ alle Features, die Du suchst.
+1
Schens
Schens20.08.1908:50
Oura
0
marco m.
marco m.20.08.1908:52
Schens
Oura
Du hast auch nicht richtig gelesen.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0
eRPeeS20.08.1909:23
Ich benutze seit Jahren Modelle von Nokia/Withings
„einfach einfach machen !“
0
jeti
jeti20.08.1911:50
Danke soweit für Eure Ideen und Vorschläge.

Das Flex 2 welches meine Frau gerade trägt soll in Rente geschickt werden,
da es mittlerweile fast täglich aufgeladen werden muß.
Xiaomi Mi Band 3 und Display ankleben ist definitiv keine Option.

Withings hat leider auch nichts mehr ohne Display im Angebot.
Der Oura-Ring wäre gegebenenfalls eine Option, aber bei dem Preis eigentlich schon wieder raus.
Es soll halt ein einfacher schmucker Tracker/Aktivitätsarmband sein. => nicht mehr, nicht weniger.

Schade daß mittlerweile alles in Richtung Smartwatch geht.
0
becreart
becreart20.08.1918:45
der oura ring klingt nach einer interessanten ergänzung zur apple watch für sleep tracking
0
marco m.
marco m.20.08.1919:25
Bei dem Preis dann doch lieber eine App, und die Apple Watch nutzen. Oder ganz weg lassen.
Was bringt so ein Sleep-Tracking? Ich weiß, wann ich müde bin, und dann gehe ich ins Bett. Und was bringt es mir, wenn ich weiß, wann eine Tiefschlaf-Phase war, und wann leichter Schlaf. Als ob man das beeinflussen könnte. Smart Alarm ist noch okay, aber den Rest halte ich doch für ziemlichen Unfug, der im schlimmsten Fall das Gegenteil bewirkt, weil man sich selbst verrückt macht.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0
photoproject
photoproject20.08.1919:47
Xiaomi Mi Band 1 oder 1S.
Gibts es immer noch z.B. am/im großen Fluss.
0
becreart
becreart20.08.1920:31
marco m.

ne, mit Uhr schlafen geht nicht. zudem läd sie da.
der preis ist doch ok
0
marco m.
marco m.20.08.1922:24
Ansichtssache!
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0
Keepo
Keepo21.08.1909:41
marco m.
Bei dem Preis dann doch lieber eine App, und die Apple Watch nutzen. Oder ganz weg lassen.
Was bringt so ein Sleep-Tracking? Ich weiß, wann ich müde bin, und dann gehe ich ins Bett. Und was bringt es mir, wenn ich weiß, wann eine Tiefschlaf-Phase war, und wann leichter Schlaf. Als ob man das beeinflussen könnte. Smart Alarm ist noch okay, aber den Rest halte ich doch für ziemlichen Unfug, der im schlimmsten Fall das Gegenteil bewirkt, weil man sich selbst verrückt macht.

Erlaube, dass ich deinen Horizont erweitere: Es geht beim tracking des Schlafes nicht darum, die Schlafphasen irgendwie zu beeinflussen. Die Schlafphasen wiederholen sich in einem Rhythmus von ca. 90 min.: 50 min. Leichtschlafphase, gefolgt von 22 min. REM-Phase (erhöhte Gehirnaktivität, "Traum-Phase") und schließlich ca. 18 min. Tiefschlafphase. Beim Schlaf-Tracking geht es darum, diese Phasen zu erkennen, damit du deinen Wecker entsprechend früher oder später stellen kannst, bzw. dass smarte Wecker dich wecken, wenn du gerade in einer Leichtschlafphase bist.
„Er kam, sah und ging wieder.“
0
marco m.
marco m.21.08.1910:13
Braucht man, natürlich!
Vorher war ja an Schlafen nicht zu denken, und man ist auch immer wie ein Zombie aufgewacht.
Ich lese dann lieber Artikel, die mir zeigen, wie elektronische Geräte unseren Schlaf beeinflussen, verbanne alle aus dem Schlafzimmer, schlafe wie ein Stein, und wache morgens ausgeruht auf.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0
uuhh21.08.1910:14
Falls Du ernsthaft trainierst (aber wohl auch nur dann), könnte Whoop auch noch etwas sein:
+1
Keepo
Keepo21.08.1910:18
marco m.
Braucht man, natürlich!
Vorher war ja an Schlafen nicht zu denken, und man ist auch immer wie ein Zombie aufgewacht.
Ich lese dann lieber Artikel, die mir zeigen, wie elektronische Geräte unseren Schlaf beeinflussen, verbanne alle aus dem Schlafzimmer, schlafe wie ein Stein, und wache morgens ausgeruht auf.

Ich stimme dir da völlig zu! Ich lasse iPhone und AW auch im Wohnzimmer.
Wollte nur es nur erklären, da ich den Eindruck hatte dir erschließt sich der Sinn dahinter nicht.
„Er kam, sah und ging wieder.“
0
marco m.
marco m.21.08.1917:32
Alles gut bei meinem Horizont, den mußt du nicht erweitern.
„Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!“
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen