Forum>Apple Watch>AW3: Akku aufgeblaeht, Display aufgeplatzt

AW3: Akku aufgeblaeht, Display aufgeplatzt

stiffler
stiffler26.08.2020:10
Bei der AW3 meiner Frau ist ueber Nacht das Display "aufgeplatzt". Natuerlich ist die Garantie schon abgelaufen.
In einem Chat mit dem AppleSupport kam nur der Kommentar "Da ist der Akku aufgeblaeht..[] .. kostet 178 Reparaturpauschale". Toll. Eine neue AW 3 bekommt man fuer 223,-.

Fuer die AW2 gab es ein Reparaturprogramm wegen des gleichen Problems (habe ich zumindest so in Erinnerung),
fuer die AW3 wohl (noch) nicht. Hat jemand einen Rat? Recycling, nochmal an anderer Stelle "reklamieren"?

„To understand recursion you need to understand recursion“
0

Kommentare

Hannes Gnad
Hannes Gnad26.08.2020:13
Das hier könnte passen: https://support.apple.com/de-de/screen-replacement-program-apple-watch-series-2-3
+3
stiffler
stiffler27.08.2008:24
Vielen Dank, das versuche ich doch direkt mal.
„To understand recursion you need to understand recursion“
0
Ely
Ely27.08.2008:56
Da geht es nur ums Display und nicht um eine aufgeblähte Batterie, die das ganze Gerät sprengt.

In der Watch ist, wie in fast allen mobilen Geräten, eine Li-Polymer-Batterie in Pouch-Bauweise drin. Weill heißen, die Batterie hat kein festes Gehäuse, sondern steckt nur in einer kleinen verschweißten Tüte. Dadurch können solche Batterien sehr flach und nahezu in beliebiger Form gebaut werden, haben allesamt aber einen gewaltigen Nachteil. Sie blähen. Immer. Das ist bis zu einem gewissen Grad normal und beim Bau der Geräte berücksichtigt (womit sich ein Vorteil, der geringe Platzbedarf, teilweise aufhebt).

Hinzu kommt ein weiteres Problem dieser Art von Zellen. Die haben keinen Eigenschutz. Andere Zelltypen haben ein Ventil, das den Überdruck bei einem Ausfall der Zelle entläßt, Pouch hat sowas nicht. Pouch bläht es deshalb stark auf, andere Zellen sind dann halt im Eimer, Austausch, fertig. Pouch zerstört gleich das ganze Gerät.

Ich mag Pouch-Zellen nicht. Das sind von den Li-Zellen die unsicheren Varianten, aber quasi in jedem mobilen Gerät drin. Und leider sogar in manchen E-Autos, was bei mir ein KO-Kriterium für ein Fahrzeug, egal welcher Art, darstellt.

Für die Uhr bedeutet das einen Totalschaden, da die Batterie das Display und vermutlich auch die Elektronik zerstört hat. Vielleicht geht ja was mit Kulanz, da würde ich dranbleiben.
+4

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.