Forum>Hardware>10GBase-T am MacPro (2012)

10GBase-T am MacPro (2012)

pouny28.08.1811:53
Hallo allerseits,

um eine Synology DS1817 mit einem einzelnen MacPro zu verbinden, möchte ich eine entsprechende PCIe-Karte anschaffen. Im Netzt gibts widersprüchliche Infos, was zuverlässig unter 10.13.6, aber im Idealfall auch noch unter 10.9. funktioniert. Hat hier jemand Erfahrungen?

Vielen Dank,
Jann
0

Kommentare

jlattke28.08.1814:18
10.9 weiß ich nicht. Aber mit dem aktuellen soll die gut funzen:
+1
pouny28.08.1819:36
Vielen Dank! Nutzt den hier jemand?
Wir haben hier auch noch eine 2015xs, mit 10GbE SFP-Anschluss. Hat hier jemand mit einem Glas- auf Kupfer-Konverter Erfahrungen? So könnten wir die Synologys untereinander verbinden.
0
gfhfkgfhfk28.08.1821:20
Üblicherweise nutzt man ein(en) Switch(e) für die Konversion, wenn es nicht viele Ports sein sollen, kommt man da mittlerweile für unter 1k EUR zum Zuge.

P.S. Attotech hat auch 10GbE Karten für den Mac, die basieren auf Intel X540 Chips.
0
pouny16.09.1817:16
Ich habe die genannte Sonnet-Karte eingebaut, sie wird vom System (10.13.6) auch erkannt, inklusive Treiber:


Allerdings ist es nicht möglich, darüber zu kommunizieren: Stets wird behauptet, dass kein Kabel eingesteckt sei. Auch die LEDs des Ports bleiben schwarz. Selbiges Kabel funktioniert bei den integrierten Ethernet-Ports aber problemlos, daran kann es also nicht liegen. Wenn man den Mac Pro herunterfährt, ganz kurz bevor er wirklich ausschaltet und dann noch etwa eine Sekunde über das Ausschalten hinaus (also für ca. 3 Sekunden), blinken die Status-LEDs plötzlich, auch das Synology vermeldet für diese kurze Zeit eine Kommunikation auf diesem Port. Es scheint also, als ob es sich um ein Software-Problem unter Mac OS handelt. Kann hier jemand weiterhelfen?



Vielen Dank!
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um sich an einer Diskussion beteiligen zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen