Mittwoch, 14. November 2012

In einer von Cowen durchgeführten Umfrage unter 1.225 US-Konsumenten zeigt sich, dass das iPad mini mit einem Anteil von 52 Prozent relativ viele Erstkäufer eines Tablets erreicht. Zudem gaben nur 16,6 Prozent der Befragten an, das iPad mini als Ersatz für ein anderes Gerät gekauft zu haben. Der Großteil der Käufer nutzt das iPad mini dagegen als Ergänzung zu vorhandenen Geräten. Betrachtet man die 16,6 Prozent der Befragten genauer, die mit dem iPad mini ein anderes Gerät ersetzen wollen, so findet man hier den klassischen Computer (42 Prozent) an der Spitze der ersetzten Geräte, gefolgt vom iPad (29 Prozent), Kindle Fire (13 Prozent), Smartphone (8 Prozent), iPod (4 Prozent) und anderen Tablets (4 Prozent). Zweifellos konkurriert damit das iPad mini mit dem klassischen iPad und macht ihm einige Käufer streitig, doch fällt der Anteil mit 4,8 Prozent aller Befragten relativ klein aus. Stattdessen könnte sich das iPad mini als erfolgreiches Mittel erweisen, um die Aufmerksamkeit von anderen günstigen Tablets auf sich zu lenken.
0
0
37

Lesen Sie eBooks?

  • Ja, vorwiegend aus dem iBooks Store auf dem iPad25,8%
  • Ja, vorwiegend aus dem iBooks Store auf dem iPhone5,7%
  • Ja, vorwiegend aus dem iBooks Store auf dem Mac1,4%
  • Ja, vorwiegend auf einem Kindle14,8%
  • Ja, auf einem anderen eBook-Reader oder einer anderen Plattform7,2%
  • Nein, ich lese ausschließlich gedruckte Bücher32,9%
  • Ich lese gar keine Bücher12,2%
419 Stimmen30.07.15 - 03.08.15
13255