YouTube: Ende der langen Werbevideos ohne Überspring-Option beschlossen

Bei vielen Clip auf der Videoplattform YouTube muss man sich zunächst mit einem Werbevideo auseinandersetzen, bevor der eigentlich gewollte Inhalt anfängt. Zumeist lässt sich die Werbung nach 5 Sekunden abbrechen, doch YouTube bietet auch andere Werbemittel an.

Die wohl aggressivste davon ist ein 30-sekündiges Video ohne Möglichkeit zum Überspringen. Was den Geduldsfaden des Betrachters wohl am meisten strapazieren dürfte, soll im kommenden Jahr abgeschafft werden. Dies hat Google, Muttergesellschaft von YouTube, in einem Statement angekündigt; statt des 30-Sekunden-Blocks konzentriere man sich ab 2018 lieber auf »Formate, die sowohl für Nutzer als auch Werbende gut sind«.

Erhalten bleiben demzufolge aber alle anderen Werbeoptionen. Darunter fallen auch die nur wenig entspannteren 20-sekündigen Werbevideos ohne Überspring-Möglichkeit. Diese lassen sich sowohl am Clipanfang als auch -ende als auch in der Mitte an beliebigen Stellen einfügen. Die größte Verbreitung haben aber weiterhin die überspringbaren Formate, da die Absprungrate von Nutzern bei langen Wartezeiten sehr hoch ist.

Einen Überblick über die aktuellen Werbeoptionen - noch inklusive der 30-Sekunden-Spots - auf der YouTube-Plattform gibt dieses Online-Dokument: .

Weiterführende Links:

Kommentare

janos_ad
janos_ad17.02.17 16:41
Bevor ich mir einen 30-sekündiges Werbevideo angucke drücke ich doch lieber einfach Reload...
+2
macscout
macscout17.02.17 18:17
Das geht ja teilweise bis 90 Sekunden Werbung, um sich dann ein 20-Sekunden-Video anzusehen. Ja, reload hilft meistens, bis etwas erträgliches kommt, aber Spaß bringt das niemandem.
0
iGod
iGod17.02.17 18:27
Wofür gibt es Adblocker?
Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!
0
cy2u517.02.17 18:34
👏👏👏
0
Kirschholz
Kirschholz17.02.17 19:31
Ich dachte erst, bei mir ist was kaputt, als der Irrsinn startete. Auf etliche Videos habe ich dann freiwillig verzichtet - und werde es auch weiterhin tun. Da ist mir dann selbst bei der Recherche meine Zeit zu schade.
+1
C.Brehmen
C.Brehmen18.02.17 00:45
Das Video finde ich auch nervig aber garnicht so schlimm, irgendwie müssen sie ja auch geld verdienen. Aber was wirklich nervt, ist das dadurch mein Datenvolumen aufgebraucht wird, das YouTube Video schaue ich mir extra nur in schlechter Qualität an aber die Werbung zieht er schön in 1080. dann darf doch bitte auch der Werbende für das Datenvolumen aufkommen
0
macuser96
macuser9618.02.17 05:54
C.Brehmen
Das Video finde ich auch nervig aber garnicht so schlimm, irgendwie müssen sie ja auch geld verdienen.
Ähm ... nein. Niemand MUSS mit seinen YouTube-Filmchens Geld verdienen.
0
Embrace18.02.17 12:58
iGod
Wofür gibt es Adblocker?

Kannst du einen guten für Safari empfehlen? Bei mir kommt trotz uBlock oder AdBlock bei YouTube Werbung.
0
matt.ludwig18.02.17 16:02
Embrace

Ich habe mit uBlock keine Werbung.
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen