Dienstag, 18. Juni 2013

Apple hat mit der Veröffentlichung von OS X Mavericks auch einen neuen Multi-Display-Betrieb vorgestellt, bei dem erstmals die Menüleiste einzeln für jedes Display zur Verfügung steht. In einer kurzen Video-Demonstration hat Adam Matthews die wesentlichen Änderungen beim Betrieb von OS X Mavericks mit insgesamt sechs Displays zusammengefasst. So können nicht nur die Menüleisten auf den Displays unabhängig voneinander genutzt werden, auch Mission Control zeigt nun getrennt für jedes Display die genutzten Apps an. Eine wichtige Neuerung gibt es auch beim Vollbildmodus von Apps, der sich jetzt wieder auf das jeweilige Display beschränkt.


Das Dock allerdings ist auch bei OS X Mavericks anders als die Menüleiste nur auf dem Hauptdisplay zu finden. Eine im Video nicht gezeigte Möglichkeit ist das AirPlay Display, bei dem beispielsweise ein Apple TV als zusätzliches Display verwendet werden kann.
0
0
44

Kommentare

dom_beta18.06.13 16:40
Multimonitor ist doch ein alter Hut.
.........
aggi
aggi18.06.13 16:41
Geiler Arbeitsplatz. Will ich auch haben!!!
Spatenheimer2
Spatenheimer218.06.13 16:54
dom_beta
Multimonitor ist doch ein alter Hut.

Aber nicht bei OS X. Gerade das mit den Menüleisten ist ein absolutes Killerfeature im Vergleich zu allen vorherigen Versionen von OS X.
No dynamite, chainsaws or shotguns.
dreyfus
dreyfus18.06.13 17:12
Spatenheimer2
dom_beta
Multimonitor ist doch ein alter Hut.

Aber nicht bei OS X. Gerade das mit den Menüleisten ist ein absolutes Killerfeature im Vergleich zu allen vorherigen Versionen von OS X.

Genau das und: 10.9 bringt nicht nur das wieder, was vor der Einführung von Fullscreen Apps und Spaces ja schon einmal ging (und danach nicht mehr), es macht auch erstmalig Mission Control Multimonitor-fähig und damit erstmals nutzbar. Ist für mich das beste Feature in 10.9, zumal auch noch AirPlay nahtlos eingebunden ist.
Patriotismus ist die Tugend der Boshaften (Oscar Wilde)
Sagrido
Sagrido18.06.13 17:24
Was für eine schreckliche Sprache!
JanoschR
JanoschR18.06.13 17:26
Was ein Schwachkopf...
MCKG18.06.13 17:37
6 Minuten Video für eine kurze, sich dauernd wiederholende Aussage.
Wenn der die nächsten Top 100 Features in Mavericks präsentiert, muss ich wohl einen Tag Urlaub einplanen.
Peter Eckel18.06.13 17:39
So unterscheiden sich die Geschmäcker und Arbeitsweisen. Ich sehe es im Gegensatz zum Autoren des Videos als großen Vorteil an, die einzelnen Screens separat umschalten zu können, und eine Applikation (genauer: Ein Fenster!) über mehrere Monitore zu verteilen habe ich nie vermißt.

Daß die Menüleiste auf jedem Bildschirm verfügbar ist, spart Tausende von Maus- bzw. Trackpadkilometern.
-MacNuke-18.06.13 18:15
Oh man... die Kritik, dass man die Fenster nicht mehr über 2 Bildschirme ziehen kann, sehe ich ja noch ein, aber, dass bei seinem 6 Monitor-Setup das Hintergundbild ggf. nicht mehr passt? Oh mimimimi...

Dafür ist alles andere was er _nicht_ gezeigt hat ____DEUTLICH____ besser.

Das Video ist unterm Strich einfach nur dumm... -_-
git push18.06.13 18:34
Oje...das sind sie also die "OSX Killerfeatures" für die, die Apple Lemminge aus dem Fenster springen vor Freude. Xinemara und dmx machen das schon seit Ewigkeiten unter Unix.

Wahrscheinlich sind diese "Mini gadges" die einzige Möglichkeit für Apple ihre Produkte an den Fan zu bringen
live long and prosper
kraut18.06.13 18:56
was für ein Spielkind. Jammert hauptsächlich darüber, dass sein Hintergrundbild nicht mehr einheitlich ist (und nicht mehr so fancy aussieht). Es geht hier aber um Produktivität! Und in der Hinsicht ist es eine Verbesserung die einzelnen Screens per Spaces wechseln zu können.
iMango
iMango18.06.13 19:01
Hey den Typ hab ich auf Reddit schonmal gesehen
mau5dead like deadmau5
dreyfus
dreyfus18.06.13 19:03
git push
Oje...das sind sie also die "OSX Killerfeatures" für die, die Apple Lemminge aus dem Fenster springen vor Freude. Xinemara und dmx machen das schon seit Ewigkeiten unter Unix.

Häh? Die bringen Dock und Menü auf jeden Schirm, lassen die aber unabhängig? Die lassen über Mission Control das Verschieben von Fullscreen Anwendungen mit einem Klick zu? Die binden AirPlay Displays ein (und zwar als vollwertigen Screen)? Nicht das ich wüsste. So wie ich Xinemara in Erinnerung habe, kann man nicht einmal sinnvoll kontrollieren, in welchem Screen eine Anwendung aufgeht... und je nach Fenstermanager wird der Bildschirm nicht einmal wirklich vergrößert, sondern nur gedehnt. Das ist ja wohl kein Vergleich.
Patriotismus ist die Tugend der Boshaften (Oscar Wilde)
Sambuca
Sambuca18.06.13 19:10
Geiles beitisch!!!
Meine erste Liebe hiess LCII
Mia
Mia18.06.13 19:20
Das die unteren Thunderbolt Displays sind erkenne ich!
Was sind das aber für Displays in der oberen Reihe?
dreyfus
dreyfus18.06.13 19:32
Mia
Das die unteren Thunderbolt Displays sind erkenne ich!
Was sind das aber für Displays in der oberen Reihe?

Er sagt irgendwo, dass es 27" Dell Displays mit 1920x1080 Pixeln sind, aber keine Modellbezeichnung.
Patriotismus ist die Tugend der Boshaften (Oscar Wilde)
kilian2518.06.13 19:36
Mia
Das die unteren Thunderbolt Displays sind erkenne ich!
Was sind das aber für Displays in der oberen Reihe?

Mia, das sind DELL U2713H s, next Gen. HISP panel mit 98% AdobeRGB, kostet weniger, geht auch an DP, nur halt kein ThunderBolt, dafür matt und wesentlich besseres Bild! (und keine Glasplatte die innen schmutzig wird...)
Quickmix
Quickmix18.06.13 19:51
git push
Oje...das sind sie also die "OSX Killerfeatures" für die, die Apple Lemminge aus dem Fenster springen vor Freude. Xinemara und dmx machen das schon seit Ewigkeiten unter Unix.

Wahrscheinlich sind diese "Mini gadges" die einzige Möglichkeit für Apple ihre Produkte an den Fan zu bringen

Unix ist stark
dom_beta18.06.13 20:14
Multimonitor gibt es bei Windows seit Windows 98.

Ist das wirklich ein Apple-Video? Ehrlich?
.........
Ritchey
Ritchey18.06.13 20:15
Ein Mac Pro mit 6 Displays. Man könnte meinen, man hätte es mit einem Profi zu tun...
Bis man an die Stelle kommt, an der er sein größtes Leid kundtut: Das Hintergrundbild wird durch die neuen Spaces zerpflückt.
Lächerlich!
dreyfus
dreyfus18.06.13 20:42
dom_beta
Multimonitor gibt es bei Windows seit Windows 98.

Ist das wirklich ein Apple-Video? Ehrlich?

Apple hat Multi-Monitor Support seit dem Macintosh II (1987), Microsoft kam, wie immer, erst 1998, also 11 Jahre später.
Patriotismus ist die Tugend der Boshaften (Oscar Wilde)
Stereotype
Stereotype18.06.13 20:44
dom_beta
Multimonitor gibt es bei Windows seit Windows 98.

Ist das wirklich ein Apple-Video? Ehrlich?


Das Feature wurde 10 Jahre vor Windows 98 als Standard auf dem Mac eingeführt.
Grolox18.06.13 20:58
Mein Gott ...was wollt ihr nur immer mit Windows ??
TorstenW18.06.13 21:23
Es hat Vor-und Nachteile, wenn man nun statt aller Screen nur noch einzelne Screens umgeschaltet werden.

Beispielszenario 1:
Jemand hat drei Monitore und hat auf dem linken irgendwelche Daten, die er ständig im Auge haben will, auf dem rechten ein Chatfenster für Kommunikation und in der Mitte seinen Arbeitsbereich.
Dieser wird sich vmtl freuen, wenn er nun nur seinen Arbeitsdesktop umschaltet und der Rest davon unbetroffen ist.

Beispielszenario 2:
Jemand hat drei Bildschirme, nutzt aber auf verschiedenen Spaces verschiedene Programme.
Etwa Space 1: Browser, Ablaufpläne, Notizen, verteilt auf alle Bildschirme, Space 2: Musik-Produktion, verteilt auf alle Bildschirme.
Derjenige fand es vmtl so, wie bisher, ganz angenehm, weil er mit einem Tastendruck/Swipe direkt seine ganze Arbeitsumgebung ändern konnte.

Der eine oder andere hätte vmtl auch gerne Fenster, die er über mehrere Screens strecken kann.

Was ich mir von Apple gewünscht hätte, wäre eine Lösung, die elegant alles verbindet.
Etwa eine Lockfunktion in den Systemeinstellungen.
Sprich: man setzt Häkchen, welche Screens als Einheit fungieren sollen.
Dann könnte man etwa Screen 1 und 2 koppeln, diese werden zusammen umgeschaltet und lassen auch Fenster über mehrere Screens zu, wohingegen Screen 3 unabhängig davon ist.
Aber wenn man bedenkt, dass Apple es geschafft hat zwei Betriebsystemversionen rauszubringen, wo man nichtmal Fenster von nicht-aktiven Bildschirmen verschieben kann, und der Vollbildmodus für Multimonitor, komplett unnutzbar war.. werde ich dann frühestens mit 10.12 damit rechnen
Hofnarr18.06.13 21:43
Sagrido
Was für eine schreckliche Sprache!
Ja das dachte ich mir auch..
Aber Wahnsinn was er für ne Sammlung von Geräten hat. Und die liegen so rum als würde der die echt täglich benutzen (6 Handys!).. kann ich mir nicht vorstellen
dreyfus
dreyfus18.06.13 21:43
TorstenW
Es hat Vor-und Nachteile, wenn man nun statt aller Screen nur noch einzelne Screens umgeschaltet werden.
...
Beispielszenario 2:
...
Derjenige fand es vmtl so, wie bisher, ganz angenehm, weil er mit einem Tastendruck/Swipe direkt seine ganze Arbeitsumgebung ändern konnte.

Der eine oder andere hätte vmtl auch gerne Fenster, die er über mehrere Screens strecken kann.

Naja, ein Applescript welches bspw. Schirme 1 und 2 umschaltet und 3 in Ruhe lässt traue sogar ich mir noch zu... und dafür eine Tastenkombination zuweisen ist auch keine solche Aufgabe. Wenigstens lässt sich das lösen, wie es unter 10.7 und 10.8 war... ging es absolut gar nicht.

Man kann Fenster durchaus über mehrere Screens strecken... die dürfen halt nur nicht im Vollbildmodus sein.
Patriotismus ist die Tugend der Boshaften (Oscar Wilde)
dreyfus
dreyfus18.06.13 21:49
@TorstenW:

P.S.: Zusätzlich lassen sich das Gruppieren von Fenstern einer Anwendung und die Eigenschaft "Spaces per Display" in den Systemeinstellungen von 10.9 auch noch separat aktivieren. Somit hat man eigentlich Möglichkeiten genug für jede Anforderung.
Patriotismus ist die Tugend der Boshaften (Oscar Wilde)
Cupertimo18.06.13 22:16
Sagrido
Was für eine schreckliche Sprache!

Warum ist Englisch eine schreckliche Sprache? Oder meinst Du den Akzent? Bitte um Erklärung

kraut
was für ein Spielkind. Jammert hauptsächlich darüber, dass sein Hintergrundbild nicht mehr einheitlich ist (und nicht mehr so fancy aussieht).

Falsch. Hör doch erstmal zu was er sagt, bevor Du mit Beleidigungen um Dich wirfst. Er sagt nur, dass das für Leute, die gerne Multimonitor-Wallpapers benutzen, nicht mehr so doll ist. Mehr nicht. Darüber hinaus bemängelt er hauptsächlich, dass es bei mehreren Spaces auf 6(!) Screens schnell etwas unübersichtlich werden kann.

Liegt vielleicht an der "schrecklichen Sprache", dass Du das nicht verstanden hast...

JanoschR
Was ein Schwachkopf...
-MacNuke-
Das Video ist unterm Strich einfach nur dumm... -_-

Warum müssen heutzutage eigentlich immer alle so aggressiv und beleidigend werden, wenn jemand andere Ansprüche und Meinungen hat? Hat da evtl. jemand bei der Erziehung versagt? Ich kann es mir nicht anders erklären.
dom_beta
Ist das wirklich ein Apple-Video? Ehrlich?

Nein es ist kein "Apple-Video".

TorstenW
Derjenige fand es vmtl so, wie bisher, ganz angenehm, weil er mit einem Tastendruck/Swipe direkt seine ganze Arbeitsumgebung ändern konnte.
Der eine oder andere hätte vmtl auch gerne Fenster, die er über mehrere Screens strecken kann.
Spielt keine Rolle, Torsten. Der Typ und sein Video müssen doch irgendwie beleidigt werden...weil er ja so eine schreckliche Sprache spricht und ein Spielkind und Schwachkopf ist.
Sagrido
Sagrido18.06.13 22:23
Cupertimo: Warum berührt es Dich bitte direkt, wenn ich finde, dass sein Akzent schrecklich ist?
Die englische Sprache kann ich wohl kaum gemeint haben. Hofnarr hat dies auch verstanden.
dreyfus
dreyfus18.06.13 22:30
Sagrido
Was für eine schreckliche Sprache!

(YouTube)
Patriotismus ist die Tugend der Boshaften (Oscar Wilde)
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,4%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,7%
  • Klassischer Macintosh (68k)23,7%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,5%
  • iPhone4,4%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,0%
  • Sonstiges1,1%
1251 Stimmen17.08.15 - 03.09.15
13677