Donnerstag, 8. August 2013

Einmal mehr vergleicht Microsoft in einem Werbespot das iPad mit einem Windows-Tablet. In diesem Fall tritt das hauseigene Microsoft Surface gegen Apples Tablet an und gewinnt zumindest bei den von Microsoft aufgeführten Gerätedaten den Vergleich. Wie zuvor setzt Microsoft unter anderem den Fokus auf das Multitasking von Windows 8/RT und auf den integrierten USB-Anschluss, der keine Adapter wie beim iPad erforderlich macht. Zudem wird die Flexibilität des Microsoft Surface durch den integrierten Standfuß und das optionale Tastatur-Cover betont. Bislang hat Microsoft mit dem Surface-Tablet aber kaum Glück. Wie zuletzt einer 10-K-Bericht an die US-Börsenaufsicht SEC zu entnehmen ist, konnte Microsoft seit vergangenem Herbst nur insgesamt 1,7 Millionen Tablets absetzen. Mittlerweile hat Microsoft den Preis um 150 Euro auf nun 329 Euro gesenkt.

0
0
43

Lesen Sie eBooks?

  • Ja, vorwiegend aus dem iBooks Store auf dem iPad25,7%
  • Ja, vorwiegend aus dem iBooks Store auf dem iPhone5,7%
  • Ja, vorwiegend aus dem iBooks Store auf dem Mac1,5%
  • Ja, vorwiegend auf einem Kindle15,2%
  • Ja, auf einem anderen eBook-Reader oder einer anderen Plattform7,2%
  • Nein, ich lese ausschließlich gedruckte Bücher33,4%
  • Ich lese gar keine Bücher11,3%
389 Stimmen30.07.15 - 02.08.15
13244