Neuer Mac Pro mit bis zu 12 Prozessorkernen | News | MacTechNews.de


Alle Meldungen rund um OS X Yosemite

Dienstag, 27. Juli 2010

Neuer Mac Pro mit bis zu 12 Prozessorkernen

Bild zur News "Neuer Mac Pro mit bis zu 12 Prozessorkernen"
Knapp eineinhalb Jahre stand der Mac Pro unverändert im Apple Store, jetzt ist der Nachfolger mit bis zu 12 Prozessorkernen und bis zu 50 Prozent schnellerer Grafikleistung im Vergleich zur Vorgängerversion erschienen. Ausgestattet ist der Mac Pro mit den neuesten Quad-Core und 6-Core Xeon-Prozessoren mit bis zu 3,33 GHz, komplett neuer ATI-Grafik und mit optional bis zu vier 512 GB Solid State Laufwerken (SSD). Standardmäßig ist beim Mac Pro eine Magic Mouse von Apple dabei, Nutzer können optional das neue Magic Trackpad bestellen. Der neue Mac Pro wird im Laufe des August verfügbar sein. Folgende Konfigurationen gibt es:

Quad-Core Mac Pro für 2.399 Euro

- einen 2,8 GHz Quad-Core Intel Xeon W3530 Prozessor mit 8 MB fully-shared L3 Cache
- 3 GB 1066 MHz DDR3 ECC SDRAM, erweiterbar auf bis zu 16 GB
- einen ATI Radeon HD 5770 Grafikchip mit 1 GB GDDR5

8-Core Mac Pro für 3.399 Euro

- zwei 2,4 GHz Quad-Core Intel Xeon E5620 Prozessoren mit 12 MB fully-shared L3 Cache pro Prozessor
- 6 GB 1066 MHz DDR3 ECC SDRAM, erweiterbar auf bis zu 32 GB
- einen ATI Radeon HD 5770 Grafikchip mit 1 GB GDDR5

Build-to-Order Optionen umfassen:

- einen 3,2 GHz Quad-Core Intel Xeon W3565 Prozessor für den Quad-Core Mac Pro
- einen 3,33 GHz 6-Core Intel Xeon W3680 Prozessor für den Quad-Core Mac Pro
- zwei 2,66 GHz 6-Core Intel Xeon X5650 Prozessoren (12 Prozessorkerne) für den 8-Core Mac Pro
- zwei 2,93 GHz 6-Core Intel Xeon X5670 Prozessoren (12 Prozessorkerne) für den 8-Core Mac Pro
- zwei ATI Radeon HD 5770 Grafikkarten mit 1 GB GDDR5
- eine ATI Radeon HD 5870 Grafikkarte mit 1 GB GDDR5
- bis zu 16 GB DDR3 ECC SDRAM Arbeitsspeicher für den Quad-Core Mac Pro
- bis zu 32 GB DDR3 ECC SDRAM Arbeitsspeicher für den 8-Core Mac Pro
0
0
0
81

Kommentare

Cornus
Erst monatelang rummaulen und jetzt ist hier niemand froh??? Pros sind echt was ganz spezielles...

Aber vielleicht müssen die gerade ihren Mac Pro konfigurieren.
LordLasch
das ist ja ein eher schwaches Update in meinen Augen. Den Quadcore iMac gibts mit mehr Ram (4gb vs 3gb), leicht schwächerer Graka (5750 vs 5770) und nem 27" Display für 400€ weniger als den kleinen Mac Pro.
Mia
Was soll ich sagen... endlich sind diese "Ich will nen neuen Mac Pro" Diskussionen vorbei!
maggi
Schade, sind immer noch die schweren sperrigen Kisten an denen man sich die Knochen aufhaut. Gibt also immer noch was zu meckern
Mia
Was gibt es den an 12 Kernen "zu meckern"?...

Komm mir jetzt nicht mit "ich rendere Hardcoremässig"...

::Ben::
Na dann mach ich mal den Anfang: Ich freu mich auf meinen neuen MacPro!
TechID
Haben hier welche was anderes erwartet? Ist doch voll in Ordnung für die nächsten eineinhalb Jahre.
Luke173
Finally! Auch ich werde bald ne Bestellung abgeben
AMG
Ich verkauf mein Auto und kauf mir mal eben diesen hier:

morris
mein 2006er darf ebenfalls in rente gehen...
chevron
LightPeak? -_-
sahomuzi
Ich finde es nach wie vor geil, dass der Kleine, der immerhin auch 2.400 kostet, nur 4 RAM-Bänke hat. Und nur 3GB RAM Standard ...

Das auch hier Preissteigerungen stattfinden war absolut klar. Wer damit leben kann ...
Dante Anita
Was sagen jetzt jene die nicht müde wurden zu behaupten, Apple sei nur mehr an "Spielzeug" a la iPad interessiert?

Schade dass die Preise im .at-Store noch nicht online sind, aber vermutlich haut es mich als Privatanwender eh um, wenn ich die sehe
csd
No Light Peak.
nasa
Also der deutsche Store ist zwar da - aber keine neuen Geräte zu sehen - liegts an mir oder am Store ?
ALUser
Also auch sehr wichtiges Detail beim MacPro

"Maximale Betriebshöhe über NN: 3.000 m, ohne Druckausgleich"
blubblub
50% mehr Grafikleistung das ich nicht lache mit Apples miesen Treibern und GL 2.1 haha
MrJava
Finde die Geräte gut. Aber bitte keine Mac Pros mit iMacs vergleichen, auch wenn sich die Anzahl der Kerne und Taktfrequenz ähnlich sind. Die Geschwindigkeit ist bei den Mac Pros immer schneller als bei den iMacs, da bei denen Laptop-Technik verbaut ist und von Haus aus langsamer sind.
robertk
nicht schlecht - freue mich daruaf sie im echten leben auszuprobieren
TechID
Dante Anita

Das mit dem Spielzeug kam mir auch in den Sinn
schaudi
@MrJava: der 2008er iMac war der letzte, der ausschließlich aus Laptop Technik bestand. Und mindest. seit dem 21,5"/27" iMacs ist da fast nur noch desktop technik drinne.
„.. ich trage so lange schwarz, bis ich was dunkleres finde...“
ALUser
Der Unterschied liegt am Prozessor... Xeon
autoexec.mac
Kann man den auch mit 2GB RAM ordern?
Mir reicht das, mehr als 2GB sind überflüssiger Luxus
Bioskiller
Die Grafikkarten sind doch mal fein Jetzt zahlt sich Steam for Mac mal aus ...
Bioskiller
jetzt sehe ich es erst.. 1TB für 270€??? dafür bekomme ich ja vier 1TB Platten...
sahomuzi
Ganz normal bei Apple!

Da werden die Festplatten von vietnamesischen Jungfrauen eingebaut.
Mr BeOS
Cornus
Erst monatelang rummaulen und jetzt ist hier niemand froh??? Pros sind echt was ganz spezielles...
Aber vielleicht müssen die gerade ihren Mac Pro konfigurieren.

Das wird es wohl sein. Wenn Du als erster postest und noch ohne Inhalt, ist der Vorwurf doch eher sonderlich.
Komisch was ein NonPro so postet... ähnlich viel Inhalt wie dein Posting.

Ich werde je nachdem wie hoch der € Aufschlag sein wird, dem Intel Xeon W3680"Westmere" als 6 Core den Vorzug geben.
Der Unterschied vom 2,8Ghz zum 3,2 Ghz Nehalem macht bei 1066FSB den Unterschied nicht o fett.
Wenn der 6 Core also wieder, um die Aktionäre zu befriedigen, zu teuer wird, kommt der 2,8Ghz Nehalem 8GB Ram + 4 HD´s a 1,5TB in Betracht.
„http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY Keine Mark für Scharli, denn Scharli der ist...“
Mr BeOS
sahomuzi
Charly baut Festplatten ein? Laß das nicht John Rambo hören.

Bioskiller
Ram und Festplatten kauft man doch nicht bei Apple btw. auch den Rechner hole ich mir lieber von deutschen Zwischenhändlern.
So geht wenigstens etwas von den Gewinnmargen in die heimische Branche
„http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY Keine Mark für Scharli, denn Scharli der ist...“
GluecklicherApfel
... ein sanftes update, wie zu erwarten. die revolution, womit manche die langen wartezeiten begründet haben, bleib aus

usb3.0: fehlt
esata: fehlt
dann wurde noch bezüglich fw 1600 und 3200 spekuliert. fehlt.
renderkarten: fehlt


.. oder hab ich da was falsch gesehen?

Das apple für so ein sanftes update so lange gebraucht hat...

Im deutschen store kann man aktuell nur den alten macpro bestellen.
Im US store: Noch keine bestellung möglich. Auch die preise sind nirgends zu sehen. merkwürdig.


ALUser
Das stimmt allerdings die Anschlüsse sind alles, nur nicht neu...

Da der neue Macpro noch nicht erhältlich ist, sind nur die alten im store zu sehen
M@cBenutzer
Hm, naja. Ich finde das jetzt eher mäßig. Das Einzige, was wirklich reizt, sind die 12 Kerne. Es gibt halt ziemlich wenige Dual-CPU-Boards, wenn man das als Hackintosh bauen will.

Ich werde mir die 6-Kern-Option zu Gemüte führen, wenn die passende i7-Variante entsprechend preiswert geworden ist. Ist zwar kein Xeon, aber so schlecht nun auch wieder nicht.

Ohne die Preissteigerung wär's wirklich ein gutes Angebot gewesen und vor allem konsequent. Aber naja. Das nächste Upgrade wird jedenfalls bei mir lauten: 24GB RAM und 6-Core-CPU, wenn denn die Preise rutschen.
Mr BeOS
GluecklicherApfel

Ich habe nicht mit einem revolutionären Update gerechnet. Die Grafikkarte und Möglichkeit auf 6Core zu gehen in der einfachen Konfiguration ist allerdings ok und das der Rechner 200€ teurer geworden ist liegt wohl daran, dass Apple halt Apple ist.
3 GB Ram finde ich auch großzügig. Sie hätten das ja auch komplett einsparen können. Wäre dann ein feature der Freiheit.

Größeres Upgrade wird dann wohl mit der veränderten Architektur von Intel geschehen. Das sollte ja Anfang nächsten Jahres kommen ... dann rechnen wir noch mal von da ab 15 Monate drauf und
„http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY Keine Mark für Scharli, denn Scharli der ist...“
MACdalla
2,26 8-Core Mac Pro 2009 = 2999,-
2,4 8-Core Mac Pro 2010 = 3399,-

Puh, für ein wenig mehr Prozessorleistung und einer aktuellen ATI 5er Karte 400,- Aufpreis!

Dann bin ich mal super gespannt, was die 12-Cores kosten.

Und was gab es noch neues?

dual Xeon 5680 mit TDB 130 und 3,33 Ghz haben sie auch nicht im Angebot schade
GluecklicherApfel
Mr BeOS
Wo kannst du preise für den aktuellen macpro einsehen? ich sehr nirgend welche.

wenn du dich im letzten thread umschaust, wie da die lange updatephase verteidigt wurde..

da wurden revolutionäre updates angekündigt. und was ist rausgekommen? in eingen bereichen wurde die hardware ubgedatet, aber nicht überall. so hinkt der macpro der konkurrenz hinterher.

auf einen preisverleich bin ich gespannt. und was ein 12kern system kosten soll.
csd
Bin froh, das mein Modell (early 2009) jetzt nicht wirklich zum alten Eisen gehört. Insofern ist dieses Porsche-Update (die Kiste sieht auch immer gleich aus) aus meiner Sicht ein Schutz der Investitionen in meinen Mac Pro.
Mr BeOS
GluecklicherApfel

Die Preise für die absolute Grundkoniguration stehen in diesem Artikel auf MacTechnews. Sozusagen die Startpreise.
Quad-Core Mac Pro für 2.399 Euro
8-Core Mac Pro für 3.399 Euro

Jetzt gehe ich davon aus, dass es bei Mactrade noch einen kleinen Tick günstiger wird. Ram würde ich dann bei DSP (erst mal wohl 4x2GB und falls irgendwann die Preise etwas nachgeben sollten, gern auch 4x4GB) holen und Festplatten bei Cyberport oder anderem Laden. 4 Festplatten von 2 unterschiedlichen Herstellern, da ich sie als Sicherheitsraid laufen lasen würde.
„http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY Keine Mark für Scharli, denn Scharli der ist...“
Stefab
Ich würde nur die CPUs, GPUs von Apple konfigurieren, RAM und HD kleinstmöglich und beides wo anders kaufen. Scheint ja jetzt alles wieder aktuell zu sein, und die echten Pros nehmen eh gleich 6 oder 12 Kerne als BTO.

Aber dass die Standardmodelle keinen 6-Core haben, finde ich jetzt auch nicht so berauschend, wo die ja in Sachen Leistung das Zugpferd von Apple sind. Wirkt nicht so reizvoll, ist marketingtechnisch nicht unbedingt optimal, vor allem auch in EU, wegen aktuell teuren Euro-Preisen. Hoffe, dass da Apple auch preislich in den nächsten 1,5 Jahren bissl was dreht, wäre auf jeden Fall gut.

Ach Blödsinn, sind ja 2x Quad-Core (also , da habe ich mich wohl verlesen. Da sollte man mit 1x 6-Core sogar billiger fahren, oder?
Naja, bleibt nur der Euro-Aufschlag zu bemängeln, als der sollte zumindest korrigiert werden, wenn der Euro wieder stärker wird.
mcpo_de
Apple soll mal zusehen OS X vernünftigen NUMA-Support beizubringen statt so einer Core-Gigantomanie zu verfallen. Der Sinn mehr als einen CPU-Sockel im Mac Pro zu bestücken hält sich ansonsten nämlich stark in Grenzen. Bei Linux ist solch eine Skalierbarkeit nämlich schon längst ein alter Hut. Grand Central Dispatch hin oder her, das OS X Memory Management fährt dauerhaft mit angezogener Handbremse und läßt viele der Vorteile verpuffen. Schade.
Stefab
PS: Ach Blödsinn, sind ja 2x Quad-Core (also , da habe ich mich wohl verlesen. Da sollte man mit 1x 6-Core sogar billiger fahren, oder?
Naja, bleibt nur der Euro-Aufschlag zu bemängeln, als der sollte zumindest korrigiert werden, wenn der Euro wieder stärker wird.
Hannes Gnad
@Stefab: Einfach eine Weile warten, bis sich der Staub gesetzt hat, und die diversen gut bekannten Händler ihre "Konfiguratoren" entsprechend aktualisiert haben, ich vermute, das wird noch einige Tage dauern. Dann kann man mal in Ruhe seinen Wunsch-MP konfigurieren, und die Händler-/Straßenpreise mit den ALP vergleichen.
Mr BeOS
GluecklicherApfel
wenn du dich im letzten thread umschaust, wie da die lange updatephase verteidigt wurde..

da wurden revolutionäre updates angekündigt. und was ist rausgekommen? in eingen bereichen wurde die hardware ubgedatet, aber nicht überall. so hinkt der macpro der konkurrenz hinterhe

Das waren ja "Argumente" bzw. Hoffnungen von Leuten a´la TechID, um ihre Diskussionsposition zu rechtfertigen.
Ich habe damit nicht gerechnet oder es war mir auch egal, da ich ja meine vorhandene Hardware einbinden möchte. Spannender wird es da schon, ob all meine Software mit Snowleopard konform gehen wird/würde.
Ich habe nicht weiter als Leo 10.5.8 upgegraded, da ich keine Lust hatte das "running system" in Gefahr von zeitweiligen Inkompatibilitäten zu bringen.
„http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY Keine Mark für Scharli, denn Scharli der ist...“
GluecklicherApfel
ein 6core ist nur unwesentlich langsamer als ein 8core. in einigen bereich sogar bisserl schneller. und bei speziellen berechnungen sogar massiv schneller.

schon merwürdig, das apple darauf verzichtet.

beim 4 und 8core hat sich ja am wenigsten getan. Gab doch im letzten thrad n preisvergleich. da war n 8core imac nur n tick günstiger als n 12core dell gerät. durch die preiserhöhung könnte das preislevel nun wohl gleich sein.

apple hat bei starkem euro die preise ned angepasst. wohl mit der begründung, damit bei schwachen euro die preise ned angepasst werden müßen.

interessant ist, wie sich die preise bei der konkurrenz verhalten. da fallen scheinbar die erhöhungen moderater aus.
jlattke
Wie schön war doch die gute alte Apfelzeit.
Es gab einen neuen Rechner. Eine Handvoll Menschen hat sich gefreut wie kleine Kinder. Ein paar haben sich das neue Stück geleistet. Die anderen haben sich mit den neuen Besitzern gefreut. Und alle waren irgendwie glücklich. Ach nein: man musste immer noch erklären warum man auf so einer Spielzeugkiste arbeitet.

Jetzt gibt es nur noch genöle und gegrantel. Das nervt wie sau.
Alle wissen was Apple hier machen müsste. Dort machen soll.
Wer, wo wie schlecht an was programmiert.

Ich finde die neuen iMacs geil.
Ich finde die neuen Mac Pros geil (überlege gerade einen zu ordern, leider nicht so fett wie der von AMG zusammengestellte)
Ich finde das neue Display toll (auch wenn ich kein Glossy verwenden kann)
Ich finde das neue Trackpad geil.
Ich finde die Preise ok (natürlich könnte es gern auch günstiger sein - aber ich bin ja auch froh wenn meine Kunden faire Preise für gute Leistung zahlen)

Und ich freue mich das Apple eben doch noch "ganz normale" Computer baut.
Und egal welche Rechneranforderung ich auch bislang hatte. Ich bin im Sortiment immer fündig geworden. Sicher hat mir nicht immer alles gefallen oder überzeugt - aber ich bin ja auch nicht "die Mutter aller User". Andere Anforderungen andere Lösungen.

Bislang hatte ich erst einmal RICHTIG was zu meckern: die kreisrunde Puckmaus war eine echte Katastrophe.
pqr2009
naja ich glaube das Update ist so langweilig wie von 1 auf 2 und dann 3

Einfach nur Lückenfüller

Und keine Neuordnung oder so...

Naja da bleib ich beim macbook pro und wenn dann mac mini...

ALUser
Bin gespannt wieviel die 6 Core Version kostet. Also bei HP kostet ne Workstation mit 1x6core 6gb ram 2989 Dollar ohne Grafik.

Bei Apple wird der auch sicher auf 3000 Euro kommen. Also werden sich sicherlich manche Leute fragen ob die 8 Core Variante dann doch besser wäre...
vengeance
Ja, insgesamt schöne Updates. Aber die Preisgestaltung des MacPros ist schon unverschämt. Tut mir Leid, aber den Weg gehe ich als langjähriger Pro User dieses mal nicht mit.
A-Ha
Ich bin vor allem auf die CH-Preise gespannt! So stark wie der Schweizer Franken zur Zeit ist, müsste das einiges billiger kommen als im Euroraum
hi2hello
Nach meiner Sicht der Dinge und einem ersten Blick sieht das nach einem gelungenen Update aus. Die Schwachstelle der alten Modelle, nämlich die GraKa sollte jetzt wohl ausreichen, oder?
8-core für 3.400 kommt mir ebenfalls realistisch vor. Scheint ein konkurrenzfähiger Preis zu sein wenn man sich nach Alternativen umschaut.

Schade ist, dass er nach wie vor kein USB 3.0 und keine BR-Unterstützung bietet aber damit war auch nicht zu rechnen. BR-Authoring am Mac wäre schon eine feine Sache, nun ja...

Konkurrenzfähig ist er, lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen.
heinrichs
@ ALUser

Der 12 Core kostet in den USA ab 4.999$

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

SIGGRAPH 2014 (0)
10.08.14 - 14.08.14, ganztägig
Mac-Treff München (0)
13.08.14 19:00 Uhr
Macintisch Würzburg (0)
13.08.14 19:00 Uhr
Apple-Treff Hamburg (0)
06.09.14 18:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
10.09.14 19:00 Uhr
Macintisch Würzburg (0)
10.09.14 19:00 Uhr
IBC2014 (Amsterdam) (0)
11.09.14 - 16.09.14, ganztägig

Woher beziehen Sie am liebsten Musik?

  • Aus dem iTunes Store oder einem anderen kostenpflichtigen Download-Dienst53,6%
  • Über kostenpflichtige Streaming-Dienste11,0%
  • Über kostenloses Online-Streaming bzw. (Online-)Radio5,3%
  • Ich kaufe Musik auf physikalischen Medien wie CDs oder Vinyl19,9%
  • Auf anderem Wege10,3%
730 Stimmen21.07.14 - 30.07.14
6341