Messebericht Norddeutsche HiFi-Tage – HÖRTEST 2016

Messerundgang Norddeutsche HiFi-Tage

Früher war High End Audio klar erkennbar an monströsen Verstärkern, gigantischen Lautsprechern, exorbitant hohen Preisen und einer auf liebenswerte Art äußerst verschrobenen Fangemeinde. Doch die Zeiten haben sich geändert. Klar, es gibt sie noch immer, die kuriosen bis faszinierenden HiFi-Monströsitäten, aber inzwischen kann man Produkte mit State-of-the-Art-Anspruch nicht mehr so einfach an Größe oder Preisschild erkennen, den richtig guten Klang bekommt man heute auch schon für vergleichsweise erschwingliche Beträge.

Zu verdanken haben wir das vor allem dem Siegeszug der Digitaltechnologie und dem Trend zu kleineren oder gar mobil nutzbaren Komponenten. Allerdings hat sich auch in der Materialtechnik sehr viel getan, sodass wir heute Kompaktlautsprecher erleben dürfen, die mit ihrem Klangvolumen ihre äußeren Abmessungen Lügen strafen zu scheinen. Und auch hier helfen zum Teil spezielle, digital geregelte Entzerrungen dem Klang mächtig auf die Sprünge.

Rein analoge, teils extrem puristische Systeme stehen aber nach wie vor hoch im Kurs, denn nicht jeder empfindet bei digitalen Wandlern, Streamern und App-gesteuerten Audiogeräten diese gewisse Faszination, die beispielsweise von Diamantnadeln in der Vinylrille, glimmenden Glaskolben oder großen Tonbandspulen ausgehen. Back to the Roots ist daher genauso angesagt, wie rundum vernetzt und computergesteuert. Das Gute dabei ist, wie harmonisch diese beiden Strömungen nebeneinander existieren und sich teilweise miteinander vermischen und gegenseitig ergänzen können. Die HiFi-Vielfalt war niemals größer und fesselnder. Und das, nachdem so manch traditionelle Technologie dem Aussterben schon mal sehr nahe war – oder zumindest totgesagt wurde. Fest steht: Nie zuvor gab es so viele faszinierende Plattenspieler wie heute. Auf Messen wie den Norddeutschen HiFi-Tagen ist es daher völlig normal, moderne Digitaltechnik direkt neben rein analogen Plattenspielern zu sehen. Wie beispielsweise im Raum von Audio Reference, womit ich meinen bebilderten Rundgang einleiten möchte…


Vorgeführt wurden u.a. der neue Sonus faber Edellautsprecher "Il Cremonese" und der schon länger angekündigte und nun bald erhältliche micromega M•One (das Gerät in Orange), ein heißer Devialet-Konkurrent.

Ihre Europapremiere feierten der Audio Research Röhren-Vorverstärker Reference 6 (links) und der EAT C-Major Plattenspieler.


Klar, Kopfhörer waren natürlich auch wieder ein großes Thema. Die Möglichkeit, absolute High-End-Klanggefilde für relativ kleines Geld zu erleben, ist Teil der Faszination. Sie treibt aber manchmal auch extreme Blüten, wie hier bei HiFiMan mit dem HE1000 und einem richtig dicken Kopfhörerverstärker. So weit muss man zwar nicht gehen, um überragenden Kopfhörerklang zu erleben, aber man kann!

Ein schönes Beispiel für Low-Tech und High-Tech im Analogbereich: Erstes Bild; ein aus massivem Holz gedrechselter Tonarm mit exotischer Aufhängung. Zweites Bild; ein Tonarm mit Kohlefaser beschichtetem Alu-Rohr. Und deutlich dezenterem Erscheinungsbild. Der Spiel- und Experimentiertrieb der Plattenspielerfreunde ist ungebrochen.


Kommentare

Hot Mac
Hot Mac13.02.16 09:38
Ich sehe kein einziges „MacBook“ ...
Sind doch alles Pros!

Wo ist denn dieser Plattenspieler preislich angesiedelt?
Champagne for my real friends, real pain for my sham friends!
kilian2513.02.16 10:24
Sonus Faber war immer schon genial, erinnere mich,
wo die noch ein Geheimtip waren, und das Paar für
gut 1300 DM / 10t öS zu haben waren...
sonorman
sonorman13.02.16 11:38
Hot Mac
Ich sehe kein einziges „MacBook“ ...
Sind doch alles Pros!

Wo ist denn dieser Plattenspieler preislich angesiedelt?

MacBook ist MacBook.

Der Plattenspieler EAT C-Major? Der liegt glaube ich bei rund 2.000 Euro UVP. Mit Arm, ohne Tonabnehmer. Könnte ich bei Bedarf aber auch genauer ermitteln.


kilian25
Sonus faber hat auch heute noch bezahlbare und gute Einsteiger-Lautsprecher, wie die Chameleon-Serie.
Waldi
Waldi13.02.16 12:12
Der Norden rockt die HiFi-Szene

Was ich schon immer wissen wollte und nun diesen Thread dafür „missbrauche“:
Was bedeutet der oben zitierte Satz?
Welche Sprache ist das?
Borbarad13.02.16 13:27
Waldi
Der Norden rockt die HiFi-Szene

Was ich schon immer wissen wollte und nun diesen Thread dafür „missbrauche“:
Was bedeutet der oben zitierte Satz?
Welche Sprache ist das?

Der Norden ist nicht nur der Schönste Teil Deutschlands sondern auch der Beste Teil Deutschlands!!

Und für das Verständnis kurz südlich, also so 500m, von Hannover fängt Bayern an.



B
Antagonist17513.02.16 13:27
Bemühe doch einfach mal eine Suchmaschine Deiner Wahl, da bekommst Du mehr oder weniger eine Erklärungen für diesen Satz. Der Duden sagt z.B. es bedeutet umgangssprachlich begeistert.
Antagonist17513.02.16 13:30
@Borbarad:
Also für ein echten Norddeutschen beginnt hinter dem Elbtunnel quasi Norditalien
Borbarad13.02.16 14:56
Antagonist175
@Borbarad:
Also für ein echten Norddeutschen beginnt hinter dem Elbtunnel quasi Norditalien

Klar, aber man soll ja nicht gleich so hart mit der Wahrheit raushauen


B
Maccabee
Maccabee13.02.16 17:13
Ein Holzohr? Entwickelt die Szene etwa einen Sinn für Selbstironie?
Always remember, a cat looks down on man, a dog looks up to man, but a pig will look man right in the eye and see his equal. ― Winston S. Churchill
kilian2513.02.16 23:02
Also für mich beginnt der Norden hinter dem Weißwurstäquator…
Kuziflu14.02.16 00:40
sonorman

Lieber Sonorman.
Gibt es eigentlich Neuigkeiten von Devialets Phantom.
Is da ne Überarbeitung in Planung oder irgendwelche Gerüchte im Busch?
barabas14.02.16 11:09
Borbarad
Waldi
Der Norden rockt die HiFi-Szene

Was ich schon immer wissen wollte und nun diesen Thread dafür „missbrauche“:
Was bedeutet der oben zitierte Satz?
Welche Sprache ist das?


Und für das Verständnis kurz südlich, also so 500m, von Hannover fängt Bayern an.



B

Und dieser Teil freut sich schon wieder auf die High-End 2016 Anfang Mai südlich des Weisswurstequators

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen