Dienstag, 29. Januar 2013

Nun ist klar, um welches iOS-Gerät es sich handelt, das laut einer Beschreibungsdatei im System 128 GB mitbringen soll. Soeben hat Apple das iPad der vierten Generation mit 128 GB angekündigt, zuvor waren nur maximal 64 GB erhältlich. Der Preis liegt bei 799 Dollar/Euro für die Version ohne LTE und bei 929 Dollar/Euro für die Version mit LTE. Der Verkaufsstart erfolgt kommende Woche, am 5. Februar. Momentan lässt sich das Gerät noch nicht vorbestellen und wird im Store auch nicht geführt.

"Mit mehr als 120 Millionen verkauften iPads ist es offensichtlich, dass Kunden rund um die Welt ihre iPads lieben. Jeden Tag finden sie noch mehr gute Gründe lieber auf ihren iPads zu arbeiten, zu lernen und zu spielen als mit ihren alten PCs", sagt Philip Schiller, Apples Marketingchef. "Mit der doppelten Speicherkapazität und einer beispiellosen Auswahl von über 300.000 nativen iPad Apps haben Unternehmen, Lehrkräfte und Künstler noch mehr Argumente das iPad für all ihre geschäftlichen und privaten Anforderungen zu nutzen."
0
0
115

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,1%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,3%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,5%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,3%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,8%
835 Stimmen19.03.15 - 28.03.15
11452