Dienstag, 19. Februar 2013

Apple hat soeben vermeldet, dass ein Hackerangriff stattgefunden hat, bei dem die Angreifer erfolgreich in Computer des Unternehmens eindrangen. Betroffen sei eine "geringe Anzahl" an Macs, so die Stellungnahme. Laut Apple handelt es sich um jene Hacker, die in der vergangenen Woche auch Facebook angriffen.

Momentan gebe es keine Hinweise, dass die Hacker Daten erbeutet haben. Gegenüber Reuters kündigte Apple an, noch heute ein Tool zu veröffentlichen, das Mac-Nutzer gegen die Software schütze, mit dem die Angreifer in die Computer der Angestellten eindrangen. Momentan arbeite man zusammen mit den Behörden, um die Hacker ausfindig zu machen.

Aktualisierung: Apple äußerte sich zu weiteren Details. Demnach wurde eine Java-Lücke ausgenutzt, der Angriff richtete sich nicht nur gegen Apple sondern auch gegen andere Unternehmen.
0
0
45

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein12,9%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,5%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,7%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,4%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,5%
854 Stimmen19.03.15 - 30.03.15
0