Gutes Buch über Digitale Fotografie

C.Brehmen
Hallo zusammen

kann mir einer von euch ein Gutes Buch zum Theam Fotografie empfehlen?
Diese Werke sind ja nicht gerade günstig, und ich will nicht erst 5 kaufen bis ich eins gefunden habe was passt

Was ich wichtig fände:

- in Farbe
- alles mit Beispielbildern erklärt, ich kann zwar lesen, aber anhand eines Bildes kann man doch viel mehr zeigen.
- Eventuell wenn das noch wichtig ist ich Nutze eine Canon EOS 700D also mit APSC Sensor, und nicht Vollformat.

Danke für die Hilfe

Kommentare

Madlook
...von Scott Kelby gibt's laufend sehr gute Bücher, Apps, Online... auch Joe MacNallys HotShoeDiaries ist zu empfehlen, wenn man blitzmäßig etwas mehr tun will, ist zwar für „Nikonianer“ geschrieben, das lässt sich alles aber auch bei Canon einsetzen. Schau mal in einer Thalia-Buchhandlungen rein, die haben beide und auch noch andere (Tom Ang, National Geographic).
„Lieber wenig gut als viel schlecht!“
Flaming_Moe
Tom Ang (z. B. Digitale Fotografie. Die Profitechniken) kann ich auch empfehlen.
„Nur der frühe Vogel hat Gold im Mund.“
Ich finde ja das es keine wirklich gute Bücher über Digitale Fotografie gibt. Erklärung: In den meisten Büchern zum Thema geht es zum größten Teil um die Nachbearbeitung, was ja nun nicht Fotografie ist.

Mit den Hinweisen meiner Vorschreiber kannst du aber sicher nichts falsch machen.
KaiLederle
Also was ich sehr gerne mag und wo auch individuella uf die Kamera eingegangen wird sind die Data Becker-Bücher - da gibts auch ein paar gut Tips und Tricks zu Deiner Kamera.


Gut - ist keine eierlegende Wollmilchsau, aber für den Anfang sehr empfehlenswert (hab das Buch für meine 7D)
„Life is a bitch. Then You die.“
Sehr zu empfehlen ist diese Webseite: http://www.fotolehrgang.de/ und die Bücher von Tom Striewisch, vor allem "Digitalfotografie für fortgeschrittene". Es wird die gesamte Entstehung eines Bildes von der Perspektive über Einstellungen bis zur Nachbearbeitung beschrieben. Kann es sehr empfehlen.
aquacosxx
ja, fotolehrgang ist sehr zu empfehlen. war auch mein einstieg. hatte davor diverse bücher mit schönen bildern, aber die wichtigen sachen dann doch erst bei striewisch gelernt.
Ich habe mir vor kurzem "Kreative Fotopraxis" von Robert Mertens gekauft, habe es aber erst zu ca. 1/3 gelesen. Bisher hält das Buch was es verspricht, es motiviert wieder kreativer und experimenteller zu Fotografieren und gibt auch gleich konkrete Tipps wie man dies erreichen kann.

Einige dieser Kreativ-Methoden werde ich auch bestimmt mal bei anderen Arbeiten wie zum Beispiel Graphic Design ausprobieren. Es ist nicht so, dass das Buch Geheimrezepte auf Lager hat, jedoch hat es mir vor Augen geführt, dass ich meine eigenen Kreativ-Prozesse bewusster wahrnehmen / hinterfragen kann.

Wenn es dir weniger um die technischen Aspekte geht sondern um Inhalte, dann solltest du das Buch mal genauer anschauen.
C.Brehmen
Habe mir nur einmal vom National Geographic dieses Buch gekauft:
Ist echt nett.
torfdin
mir persönlich haben die Bücher
(Fotoschule, Fotopraxis, Farbfotografie) von John Hedgecoe
am meisten gebracht
er geht auf Foto-Technik ein, zielt aber immer auf die gewünschten Bildergebnisse, er untermauert das mit vielen Beispiel-Bildern.
Wenn der Buchhandel bei Dir keine Ansichtsexemplare da hat, hilft Dir evtl. auch eine örtliche Bücherei
„immer locker bleiben - sag' ich, immer locker bleiben [Fanta 4]“
paul15
hi,
schau dir einmal den podcast "blende 8- der foto-podast (hd)" an. dort werden in kleinen videobeiträgen tipps und tricks gezeigt und meist im anschluss entsprechende buchvorstellungen angeboten. ich habe mir als laie schon eine menge abgewonnen. die webseite dieser leute ist auch mal einen blick wert.
lg
„Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig.Albert Einstein“
Duck Dodgers
Die Frage ist, was du wissen/lernen wollst Das eine, allwissende Buch über Fotografie gibt es nicht ... So allgemein, kann ich Scott Kelby auch sehr empfehlen.
„The difference between men and boys is the price of the toys.“
janos_ad
Mante - Das Foto

In dem Buch geht es nicht um die Technik sondern um Bildaufbau und Komposition
Madlook
ach ja... sehr lehr- und aufschlussreich ist, wenn auch kostenpflichtig, das aber günstig:

www.fototv.de
„Lieber wenig gut als viel schlecht!“
Skywalker
paul15
schau dir einmal den podcast "blende 8- der foto-podast (hd)" an. dort werden in kleinen videobeiträgen tipps und tricks gezeigt und meist im anschluss entsprechende buchvorstellungen angeboten.

Den wollte ich auch gerade empfehlen.
Der Podcast ist gut gemacht und man lernt eine Menge.
Vor allem zeigen sie auch, wie man mit geringen Budget zu guten Ergebnissen kommen kann
Ich habe die Bände 2&3 von Banek: Fotografieren lernen gelesen und empfand die erklärungen als gut verständlich und praxisnah.
„Timeo Danaos et dona ferentes“

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

Zwei Monate Yosemite - Ihr Urteil?

  • Bin sehr zufrieden30,8%
  • Bin zufrieden32,2%
  • Eher zufrieden12,7%
  • Bin gespaltener Meinung11,3%
  • Eher unzufrieden5,2%
  • Unzufrieden3,9%
  • Bin entsetzt von Yosemite3,9%
822 Stimmen11.12.14 - 21.12.14
0