Akkukapazität dem Alter entsprechend? Grund zur Sorge? | Hardware | Forum | MacTechNews.de


Alle Meldungen rund um OS X Yosemite

Akkukapazität dem Alter entsprechend? Grund zur Sorge?

Koerk
Hallo zusammen!

Ich habe ein MBA 13" aus 2012.
Schon nach kurzer Zeit zeigte mir ein BatteryTool, dass ich nur knapp über 90% der Originalkapazität übrig habe (nach ca. 10 Ladezyklen). Damals rief ich den Apple Support an. Dieser sagte mir, dass es etwas dauern könnte bis die volle Kapazität erreicht sei. Gut…!

Nun sind einige Monate vergangen und die Kapazität ist immernoch bei +/- 90%, sprich z.Zt. ca 5900 von eigentlich 6700 mAh. Das gute Stück hat erst 52 Ladezyklen aufm Buckel und ich würde sagen, ich behandle meinen Akku sehr gut. Lasse ihn oft beinahe leer gehen und lade dann in einem Rutsch wieder auf. Also kein kurzzeitiges und ständiges auf und entladen…

Hab so ne Zahl im Kopf, dass Apple damit wirbt, nach 1000 Ladezyklen immernoch 80% Kapazität zu haben. So weit so gut. Aber schon von vornerein 10% zu wenig zu haben, beunruhigt mich doch was.

Was meint ihr dazu?
Danke!

Gruß, koerk

Kommentare

iMango
bei mir sinds 137 Ladezyklen zu 86% Kapazität.
Ich glaube ich hatte damals auch nach kurzer Zeit schon 90%
„mau5dead like deadmau5“
mbh
Aus Mangel an Erfahrungen kann ich nur von meinem 2010er MBP sprechen. Und das zeigt bei knapp 340 Zyklen noch etwa 91% Kapazität an (schwankend, manchmal 93, manchmal auch 88). Ich weiß aber, dass das MBP recht lange 99% angezeigt hat, bevor es dann langsam nach unten ging. Ach und: ich behandle meinen Akku nicht besonders gut, sondern so, wie es die Umstände erfordern und meine Bequemlichkeit es zulässt.
Koerk
Ja genau, bei meinem 2009er MBP war es auch anders, da ließ es langsam nach, war aber keineswegs schlagartig so weit unter 100%…
Koerk
mbh
Ach und: ich behandle meinen Akku nicht besonders gut, sondern so, wie es die Umstände erfordern und meine Bequemlichkeit es zulässt.

Vielleicht ist das das Geheimnis.
Jesses!
Modellname: MacBook Pro
Modell-Identifizierung: MacBookPro5,5
Prozessortyp: Intel Core 2 Duo
Prozessorgeschwindigkeit: 2,26 GHz
Zugehöriges Bild:
teorema67
Koerk
... Nun sind einige Monate vergangen und die Kapazität ist immernoch bei +/- 90%, sprich z.Zt. ca 5900 von eigentlich 6700 mAh. Das gute Stück hat erst 52 Ladezyklen aufm Buckel ...
Das ist OK so, ganz sicher innerhalb der Toleranz.


Koerk
mbh
Ach und: ich behandle meinen Akku nicht besonders gut, sondern so, wie es die Umstände erfordern und meine Bequemlichkeit es zulässt.

Vielleicht ist das das Geheimnis.
Das ist bei Lithium-Akkus relativ egal. Früher bei den nickelhaltigen Batterien (NiCd, NiMH) wirkten sich unvollständige Entladungen negativ aus.
Gerhard Uhlhorn
Lithium-Akkus altern deutlich schneller unter 30 % Ladung. Man sollte sie also nicht wochenlang mit einer Ladung unter 30 % liegen lassen, sondern baldmöglichst wieder auf über 3ß % bringen.

Ansonsten einfach ab und an nutzen, so wie es die Umstände verlangen. Dann hält er lange, … sehr lange.
Blubs
Es ist mir schleierhaft, warum sich ausgerechnet beim Thema Akkus Mythen und Märchen so hatnäckig halten.

LiIon-Akkus altern schneller
1. wenn man sie nutzt
2. wenn man sie entladen rumstehen lässt.

Der Rest sind unbelegbare Behauptungen, sonst nichts.

Die Folge dieser Fakten ist, dass das fleißige Nutzen schlicht und einfach die Anzahl der nutzbaren Zyklen reduziert, also kontraproduktiv ist.
Und ganz im Gegenteil: Wenn man den Akku nutzen muss, dann ist es besser, den Akku gleich wieder aufzuladen und die Kapazität des Akkus eben nicht auszunutzen, wenn es nicht sein muss.

Koerk
Hast Du den Akku denn mal neu kalibriert?
Gerhard Uhlhorn
Blubs: Stimmt. Wobei die Alterung durch Nutzung fast zu vernachlässigen ist … ist zumindest meine Erfahrung:
Den Akku ein paar Tage entladen herumstehen lassen ist viel schlimmer für ihn, als ihn ein ganzes Jahr täglich zu nutzen.
o.wunder
Meine Empfehlung:
Apple Care abschließen und umtauschen.
Koerk
Blubs
Koerk
Hast Du den Akku denn mal neu kalibriert?

kalibriert heißt leer gehen lassen und dann voll aufladen und noch einige Stunden am Kabel lassen?

Ansonsten danke für eure Kommentare.
AppleCare wollte ich eh noch abschließen vorm Sommer, vielleicht hak ich dann nochmal nach.
teorema67
Von wegen Mythos: Ein nicht genutzten Li-Akku altert auch dann schneller, wenn er geladen ist. Auch wenn er alle paar Wochen nachgeladen wird, damit er nicht unter 40 % sinkt.

Das weiß jeder, der TiBooks oder AlBooks mit Zweitakku betrieben hat. Apples Entscheidung für fest verbaute Akkus ist auch unter diesem Aspekt sinnvoll.
Michi.D.
Hallo Zusammen,

Dass man einen Akku auch benutzen muss, um die Lebensdauer zu erhöhen ist auch mir klar!
Bei anderen Geräten als dem MBP merkt man das noch viel besser (mein Rasierer hält im Schnitt 10 Jahre und mein Akkuschrauber - den ich nicht so oft brauche - höchstens 3 Jahre)

Aber beim MBP ist das ja schon anders! Das verbraucht auch Strom, wenn man es nicht benutzt! Es sei denn man schaltet es ganz aus - was aber ja bestimmt kaum einer macht!

Trotzdem:
Das mit dem Applecare hätte ich mir auch anders vorgestellt! Immerhin hat mich der Vertrag fast soviel gekostet, was andere für ein Laptop ausgeben.

Bei meinem MBP mid. 2009 ist der Akku nach nunmehr mehr als drei Jahren auch nicht der Beste. Und weil mir das IOS vor Ablauf meines Applecare angezeigt hat, dass der Akku gewartet werden muss, bin ich damit nach Köln zur Geniustheke. Dort war man auch sehr freundlich und hat sich meinem Problem angenommen! Der Akku hält bei mir gerade noch 4 Tage (ohne dass ich das MBP benutze oder 2-3 Std. Surfen). Dort gab man mir aber zu verstehen, dass das ein ganz normaler Alterungsprozess ist und der Akku ohnehin nur ein Jahr Garantie hat (obwohl fest vergebaut)! Aber selbst wenn die Garantie auf den Akku noch gegolten hätte, wäre er wegen der Werte kein Garantiefall gewesen!

Fazit:
Schließt keinen Carevertrag mit dem Hintergedanken ab, dass ihr den Akku nach einiger Zeit getauscht bekommt! Diese Rechnung geht nicht auf!

Ich habe mich dann entschlossen nicht den Akku sondern die Festplatte gegen eine SSD zu tauschen. Das hat mehrere Vorteile und entlastet den Akku auch. Ich habe mir auch gedacht, dass 2-3 Std. immer noch gute Werte sind, mit denen ich leben kann! Bei einem normalem Laptop hätte ich nach 3 Jahren wahrscheinlich noch 20 min Zeit zum Surfen ... so gesehen ist das schon ein Zustand mit dem ich leben kann. Sollte sich die Zeit weiter reduzieren, muss ich halt die 129 Euro in einen neuen Akku investieren.
o.wunder
Bei Apple Care ruft man an, schildert das Problem und gibt seine Erwartung kund das der Akku dich eigentlich viel besser sein müsste und schließt Apple Care erst ab wenn die einen Umtausch bewilligen. Das geht alles online per Telefon.
cubecube
Nachdem mein erster Akku nach 3 Zyklen 0% Kapazität angezeigt hat und getauscht wurde, hat der aktuelle jetzt 98% nach 17 Zyklen.
Trotzki
Modellname: MacBook Pro
Modell-Identifizierung: MacBookPro8,2
Prozessortyp: Intel Core i7
Prozessorgeschwindigkeit: 2 GHz
Zugehöriges Bild:
teorema67
Michi.D.
... mein Rasierer hält im Schnitt 10 Jahre und mein Akkuschrauber - den ich nicht so oft brauche - höchstens 3 Jahre ...
Hey, mein Panasonic Nassrasierer ist 8 1/2 Jahre alt und gerade in diesen Tagen lässt der Akku deutlich nach. Wasserdicht ist er aber immer noch


Michi.D.
Bei meinem MBP mid. 2009 ist der Akku nach nunmehr mehr als drei Jahren auch nicht der Beste. Und weil mir das IOS vor Ablauf meines Applecare angezeigt hat, dass der Akku gewartet werden muss, bin ich damit nach Köln zur Geniustheke. Dort war man auch sehr freundlich und hat sich meinem Problem angenommen! Der Akku hält bei mir gerade noch 4 Tage (ohne dass ich das MBP benutze oder 2-3 Std. Surfen). Dort gab man mir aber zu verstehen, dass das ein ganz normaler Alterungsprozess ist und der Akku ohnehin nur ein Jahr Garantie hat (obwohl fest vergebaut)! Aber selbst wenn die Garantie auf den Akku noch gegolten hätte, wäre er wegen der Werte kein Garantiefall gewesen!
Das würde ich anders sehen. Der Akku hält heutzutage länger als das Gerät, deswegen tut Apple gut daran, ihn fest zu verbauen. Wenn er in der AppleCare Zeit kaputt geht, sollte er getauscht werden. Dass Apple das schon gemacht hat, wurde von vielen Usern auf MTN und anderswo berichtet.

Event. wäre er dir getauscht worden, wenn die Restkapazität niedriger gewesen wäre.
teorema67
o.wunder
... und schließt Apple Care erst ab wenn die einen Umtausch bewilligen ...
Das allerdings wäre mir neu, dass man AppleCare abschließen kann, nachdem das Problem aufgetreten ist.
Michi.D.
Ich kann nur berichten, wie es mir ergangen ist.

Nach meinen Erfahrungen über tel. Support und persönl. Kontakt im Store ist es wohl so, dass der Akku im ersten Jahr schon wirklich gravierende Mängel aufweisen muss, bevor die etwas kostenlos tauschen! Im Store haben Sie so ein Pogramm, dass den Akku checkt. Dieses Programm kümmert sich auch um die Meldung, dass der Akku gewartet werden muss. Mehr war da bei mir leider nicht drinn!

Nach dem ersten Jahr ists - was den Akku betrifft - sowiso vorbei - auch wenn Applecare an sich 3 Jahre geht.
Gerhard Uhlhorn
Apple hat mal irgendwo geschrieben, dass wenn 100 % Ladung angezeigt wird, der Akku nicht 100 % geladen ist, sondern immer etwas entladen und anschließend wieder aufgeladen wird. Er atmet sozusagen flach. Das macht Apple, damit der Akku länger hält. Nur um die Kunden nicht zu irritieren wird aber trotzdem 100 % angezeigt.

Also, einen Akku gar nicht zu benutzen ist ebenfalls schädlich.
Michi.D.
Das würde ich anders sehen. Der Akku hält heutzutage länger als das Gerät, deswegen tut Apple gut daran, ihn fest zu verbauen. Wenn er in der AppleCare Zeit kaputt geht, sollte er getauscht werden. Dass Apple das schon gemacht hat, wurde von vielen Usern auf MTN und anderswo berichtet.

Event. wäre er dir getauscht worden, wenn die Restkapazität niedriger gewesen wäre.

Du bist aber gut!
Der Akku hält länger als das Gerät???
Also mein MBP hat vor gut 3 Jahren an die 2000 gekostet und das Carepaket dann noch mal fast 400 den Speicher, den ich zwischenzeitlich aufgerüstet habe und die SSD will ich mal gar nicht zählen ...

Wenn das MBP dass ja nun wirklich kein Schnäppchen ist nach 3 Jahren den Geist aufgibt, bin ich aber wirklich sauer!!!
Michi.D.
Gerhard Uhlhorn
Apple hat mal irgendwo geschrieben, dass wenn 100 % Ladung angezeigt wird, der Akku nicht 100 % geladen ist, sondern immer etwas entladen und anschließend wieder aufgeladen wird. Er atmet sozusagen flach. Das macht Apple, damit der Akku länger hält. Nur um die Kunden nicht zu irritieren wird aber trotzdem 100 % angezeigt.

Also, einen Akku gar nicht zu benutzen ist ebenfalls schädlich.

Wie schon gesagt - beim MBP klappt man ja normalerweise einfach den Deckel zu ...
Damit ist das Book ja nicht ausgeschaltet sondern nur im Standby - und damit verbraucht es schon ganz automatisch Strom ...

Mein MBP musste ich schon immer nach spätestens 10 bis 12 Tagen neu aufladen!

Ich kann mich noch gut erinnern - ich hab mein MBP Mitte Dezember gekauft und wir sind am 24.12. für 12 Tage in Urlaub gefahren. In dieser Zeit hatte ich das MBP in den Tresor gelegt. Anschließend war das MBP leer und abgeschaltet. Wenn ich das vorher gewusst hätte, hätte ich es ganz sicher richtig abgeschaltet.
Gerhard Uhlhorn
Ja, Apple schreibt auch, dass man so ein Gerät bei längerer Nichtbenutzung ganz herunter fahren und der Akku etwa 50 % Ladung haben soll.
teorema67
Die Books zeigen nicht stereotyp 100 % an. Wenn 95% erreicht sind, die auch angezeigt werden, wird nachgeladen.

Bei meinem AirBook von Januar 2008 waren nach 4 1/2 Jahren das HDD defekt und ein Scharnier gebrochen. Der Akku hatte 87% und funktionierte perfekt.
OleHH
Habe hier ebenfalls ein Mid 2012 MBA 13".

Hatte mich auch am Anfang etwas gewundert, denn bei meinem Vorgänger MB Late 2008 zeigte der Akku sehr lange 99% und ging erst nach den Jahren langsam bergab.

Bei dem MBA jetzt zeigt er eigentlich seit Beginn an so zwischen 92 und 95% an. Scheint normal zu sein. Aktuell: 93% (6233 mAh) bei 71 Cycles in 8 Monaten.
Boss
Mein Akku ist ein Wunder, er hat mehr als er haben soll.
Zugehöriges Bild:
teorema67
OleHH
Bei dem MBA jetzt zeigt er eigentlich seit Beginn an so zwischen 92 und 95% an.
Ist normal. Mein neues AirBook zeigte anfangs 95 % an und jetzt nach 19 Monaten und 145 Zyklen noch 92 %.


Boss: Freu dich, auch das ist im Rahmen der Normalität
Blubs
teorema67
Von wegen Mythos: Ein nicht genutzten Li-Akku altert auch dann schneller, wenn er geladen ist. Auch wenn er alle paar Wochen nachgeladen wird, damit er nicht unter 40 % sinkt.

Das weiß jeder, der TiBooks oder AlBooks mit Zweitakku betrieben hat. Apples Entscheidung für fest verbaute Akkus ist auch unter diesem Aspekt sinnvoll.

Das ist schlicht falsch.
teorema67
Blubs
teorema67
Von wegen Mythos: Ein nicht genutzten Li-Akku altert auch dann schneller, wenn er geladen ist. Auch wenn er alle paar Wochen nachgeladen wird, damit er nicht unter 40 % sinkt.

Das weiß jeder, der TiBooks oder AlBooks mit Zweitakku betrieben hat. Apples Entscheidung für fest verbaute Akkus ist auch unter diesem Aspekt sinnvoll.

Das ist schlicht falsch.
So funktioniert Wissenschaft. Experience wird einfach negiert, wenn irgendein Laborergebnis was anderes sagt. Wie kommst du darauf, diese Beobachtung, die schon viele User im real Live gemacht haben, für falsch zu erklären?

Kauf dir irgendein Book mit 2 wechselbaren Batterien, nutze eine und bewahre die andere sachgereicht auf. Und beobachte, was nach 1 Jahr und 2 Jahren passiert sein wird.

Kommentieren

Diese Diskussion ist bereits mehr als 3 Monate alt und kann daher nicht mehr kommentiert werden.

Apple-Treff Hamburg (0)
06.09.14 18:00 Uhr
Macintisch Würzburg (0)
10.09.14 19:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
10.09.14 19:00 Uhr
IBC2014 (Amsterdam) (0)
11.09.14 - 16.09.14, ganztägig
Oculus Connect (0)
19.09.14 - 20.09.14, ganztägig
CanJam Europe 2014 (0)
20.09.14 - 21.09.14, ganztägig

Nutzen Sie Windows auf dem Mac?

  • Ja, regelmäßig als normale Installation4,8%
  • Je, regelmäßig über eine Virtualisierungslösung10,5%
  • Hin und wieder als normale Installation9,7%
  • Hin und wieder über eine Virtualisierungslösung25,8%
  • Nicht mehr, brauche inzwischen kein Windows mehr auf dem Mac17,4%
  • Gar nicht, brauche ich grundsätzlich nicht31,7%
1093 Stimmen04.08.14 - 22.08.14
6745