Push-Nachrichten von MacTechNews.de
Würden Sie gerne aktuelle Nachrichten aus der Apple-Welt direkt über Push-Nachrichten erhalten?

iPhone Xs (Max): Etwas schlechtere Akkulaufzeit als iPhone X beim Web-Browsing

Apple verkündete bei der Präsentation der 2018er Topmodelle iPhone Xs und iPhone Xs Max stolz den Akku-Fortschritt gegenüber des Vorgängers. Während das iPhone Xs 30 Minuten länger länger als das iPhone X durchhalten soll, sind es beim iPhone Xs Max dem Unternehmen zufolge sogar 90 Minuten. Eine Langzeitmessung von Tom’s Guide ergibt allerdings ein anderes Ergebnis. Demnach schneiden die neuen OLED-Modelle beim Web-Browsing schlechter ab als das iPhone X.


2018er iPhones machen früher schlapp als das iPhone X
Tom’s Guide testet die Akkulaufzeit während des dauerhaften Web-Surfens mit mehreren festen Parametern. Die Helligkeit des Displays liegt bei 150 Nits. Zudem sind Auto-Helligkeit und True Tone deaktiviert. Im Smartphone-Vergleich erreichte das iPhone Xs einen Wert von 9 Stunden und 41 Minuten, was knapp unter dem Durchschnittswert aller getesteten Geräte (9 Stunden und 48 Minuten) liegt. Das iPhone Xs Max bringt es auf 10 Stunden und 38 Minuten. Zum Vergleich: Das iPhone X schaffte 10 Stunden und 49 Minuten.


Deutlich vor der aktuellen iPhone-Generation platzieren sich mehrere Android-Geräte. Die ersten drei Plätze belegen Huawei P20 Pro, Google Pixel 2 XL und Samsung Galaxy Note 9. Deren Akkus haben aber auch mehr Kapazität als der von iPhones. Der Akku des iPhone Xs bietet 2.658 mAh, das iPhone Xs Max verfügt über 3.174 mAh. Dagegen sind die Android-Geräte im Schnitt mit 3.500 bis 4.000 mAh ausgestattet. Selbst die Energiesparmodi des in den neuen iPhones integrierten A12-Bionic-Chips können den Batterie-Nachteil im Vergleich zur Konkurrenz nicht ganz kompensieren.

Potenzieller Fehler könnte Akku-Laufzeit beeinflussen
Unter Umständen wirkt sich aktuell noch ein möglicher Software-Fehler negativ auf die Akku-Laufzeit der 2018er iPhones aus. Berichten zufolge häufen sich momentan die Nutzerbeschwerden über schwache WLAN- und LTE-Verbindungen des iPhone Xs. Die schwankende Verbindungsqualität könnte theoretisch zu einem höheren Akku-Verbrauch führen, wobei dem Bericht von Tom’s Guide nichts über derartige Probleme während des Tests zu entnehmen ist. Tom’s Guide verwendete einen T-Mobile 4G LTE CellSpot für die Internetverbindung der überprüften Smartphones.

Kommentare

julius_71025.09.18 14:43
Hier hat sich ein Fehler eingeschlichen, es ist vom iPhone Xs Max die Rede aber es ist das iPhone Xs gemeint „Im Smartphone-Vergleich erreichte das iPhone Xs Max einen Wert von 9 Stunden und 41 Minuten, was knapp unter dem Durchschnittswert aller getesteten Geräte (9 Stunden und 48 Minuten) liegt.“
0
tobias8425.09.18 14:56
Danke für den Hinweis, ist korrigiert.
0
nacho
nacho25.09.18 14:58
Kommt davon wenn man ständig kleinere Akkus verbaut.
+2
ilig
ilig25.09.18 15:04
nacho
Aus welcher Quelle stammt Deine Erkenntnis zu den Akkus?
-1
Lefteous
Lefteous25.09.18 15:06
Auch wenn ich in einem anderen Thread dafür schon massivst angepöbelt wurde, muss die Frage erlaubt sein, wieso Apple nicht einfach größere Akkus verbaut. An der Dicke kann es ja bei der neuen Generation wohl kaum liegen.
+3
Tirabo25.09.18 15:34
ilig

Steht doch sogar im Beitrag.
+2
nacho
nacho25.09.18 15:44
Akku iPhone X 2716 mAh
Akku iPhone Xs 2658 mAh
ilig
nacho
Aus welcher Quelle stammt Deine Erkenntnis zu den Akkus?
+1
rene204
rene20425.09.18 16:15
Wenn Du am Tag wirklich 9 Stunden Zeit hast, um auf Dein Smartphone zu schauen und es AKTIV zu nutzen, möchte ich gern mit Dir tauschen....
Ich habe diese Zeit nicht. meistens ist es eh in der Tasche und im StandBy mit ausgeschaltenem Bildschirm.
Gelassenheit und Gesundheit.. ist das wichtigste...
0
ronny332
ronny33225.09.18 16:32
In Zeiten von Javascript und Millionen unsinniger Events wundert mich sowas nicht einmal. Da ist eine schnellere CPU schnell im Nachteil, weil sie permanent ans Maximum gefahren wird. Eine Unterscheidung ob ein Event nun sinnvoll ist, gefiltert werden darf, oder doch etwas ganz entscheidendes auslöst, dürfte von Browser Seite schwer fallen.
Interessant wäre die verwendete Webseite, und ob das XS (Max) dabei warm wird. Falls ja, hätte man einen Ansatz für meine Aussage von oben.
+1
macdevil
macdevil25.09.18 17:24
Langzeittest 😂
Wie poste ich richtig: Ich schreibe einfach überall irgendwas hin. Egal wie unnötig mein Post ist.
+2
mr.-antimagnetic25.09.18 17:51
Lefteous
Auch wenn ich in einem anderen Thread dafür schon massivst angepöbelt wurde, muss die Frage erlaubt sein, wieso Apple nicht einfach größere Akkus verbaut. An der Dicke kann es ja bei der neuen Generation wohl kaum liegen.

Die Sache ist doch ganz einfach aber das wird hier natürlich nicht ausgesprochen - Apple verdient dann halt nicht ganz so viel .. Aus dem selben Grund wird auch immer noch kein Power Charger mitgeliefert , keine 128 GB Version ( augerechnet die nicht ) angeboten und noch so ein paar Dinge mehr . Und das bei diesen Preisen , Cook weiß schon wo und bei wem noch was zu holen ist
+2
Ironman1stgw25.09.18 18:16
Wow... respekt ... mit eine Huawei kann man 14 Stunden am Stück surfen. Mit einem LG nur etwas über 8 Stunden....

Was für eine Schlagzeile...
+1
Jam-K
Jam-K25.09.18 18:56
Also laut diesem Video hier hält der Akku bom iPhone Xs Max am làngsten.
0
tranquillity
tranquillity25.09.18 21:11
Fassen wir mal zusammen:

iPhone XS:
  • 1149€ Mindestpreis
  • Antennenprobleme (WLAN, Empfang)
  • Akku hält weniger lang als beim Vorgängermodell
  • Kein Schnellladegerät dabei
  • Kein Klinkenadapter dabei
+1
teorema67
teorema6725.09.18 21:55
2018er iPhones machen früher schlapp als das iPhone X
Damit hätte ich nach Apples Ankündigungen niemals gerechnet. Korreliert leider mit GSMArena: X 74 Std., XS 72 Std.

Jetzt warte ich auf connect, die liefern mit die aussagekräftigste "typische Ausdauer".
Ein einzelner Verrückter kann die Welt auf den Kopf stellen.
0
nacho
nacho25.09.18 22:29
tranquillity
Fassen wir mal zusammen:

iPhone XS:
  • 1149€ Mindestpreis
  • Antennenprobleme (WLAN, Empfang)
  • Akku hält weniger lang als beim Vorgängermodell
  • Kein Schnellladegerät dabei
  • Kein Klinkenadapter dabei


Die Marge von Apple ist aber sicher nicht weniger geworden
+1

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.