iOS-Ende von Microsoft Cortana: App des Sprachassistenten wird eingestellt

Microsoft wird die Cortana-App für iOS und Android nicht mehr lange anbieten. Der Schritt gehört zu einer neuen Ausrichtung, die das Unternehmen für den hauseigenen Sprachassistenten vorsieht. Daher beendet Microsoft Anfang 2021 den Support für die iOS- und Android-Variante von Cortana, weshalb die Anwendungen auch aus dem App Store entfernt werden. Zudem bietet Microsoft ab dem 7. September keinen Cortana-Support für Drittanbieter-Skills mehr.


Cortana-Fokus auf Produktivitäts-Apps
Microsoft möchte Cortana zukünftig verstärkt in Dienste wie Microsoft 365 und damit verknüpfte Apps integrieren. Microsoft spricht von einer Neuausrichtung des Dienstes, bei der KI-gesteuerte Nutzungserlebnisse um Cortana-Fähigkeiten erweitert werden. Im Mittelpunkt steht die Stärkung der Produktivität in den entsprechenden Apps des Unternehmens. Zum Productivity-Fokus des Unternehmens zählt beispielsweise eine umfangreichere Integration von Cortana in den Mobil-Apps von Outlook und Teams sowie eine tiefere Verzahnung mit Windows 10. Weitere Details möchte Microsoft zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.

Harman-Kardon-Lautsprecher „Invoke“ verliert Cortana-Support
Zusätzlich zu den schon genannten Änderungen beendet Microsoft im Januar 2021 die Integration der Cortana-Dienste beim Harman-Kardon-Lautsprechermodell „Invoke“. Wegen der tiefen Integration des Sprachassistenten bedeutet das Cortana-Ende eine deutliche Einschränkung des Funktionsumfangs. Microsoft arbeitet laut eigener Aussage eng mit Harman Kardon zusammen, um Invoke-Nutzern auch nach dem Support-Ende ein gutes Nutzungserlebnis zu bieten. Zu dem Zweck ist ein über die Bluetooth-Schnittstelle ablaufende Alternativbedienung vorgesehen. So soll es weiterhin möglich sein, Musik abzuspielen und Podcasts zu hören.

Harman Kardon wird Anfang 2021 eine neue Firmware für das Invoke-Modell ausliefern, das Cortana von dem Gerät entfernt. Nutzer können den Sprachassistenten nach dem Aufspielen der Software nicht mehr verwenden. Alle Invoke-Geräte erhalten die Firmware automatisch innerhalb von sechs Monaten nach der Freigabe, sofern sie per WLAN mit dem Internet verbunden sind.

Kommentare

Legoman
Legoman03.08.20 16:06
Ich frage mich jedes Mal, was Cortana von mir will, wenn es im Sperrbildschirm meines Windowsrechners den folgenden Text anzeigt:
Tippen Sie und sagen Sie "Was können Sie tun?"
Ich hab es noch nie ausprobiert - aber warum zur Hölle sollte ich meinen Rechner siezen und danach fragen, was er kann???

Aber der Wegfall einer wesentlichen Funktion eines sicherlich nicht grad billigen Soundsystems klingt für mich nach ner heftigen Sache. Da werden die Nutzer nicht grad begeistert sein.
+1
awk03.08.20 17:55
Kaum jemand wird die App vermissen.
0
Der Mike
Der Mike03.08.20 18:50
Cortana wird von Microsoft mittelfristig sicherlich komplett eingestellt werden.

Das ist allerdings nicht erst seit neulich absehbar...

Anfangs war es das Feature von Windows 10 und vor allem von Windows 10 Mobile. Letzteres ist an sich seit 2017 tot, selbst der Support dafür wurde bereits im Januar diesen Jahres eingestellt, zeitlich ziemlich zusammen mit dem für Windows 7. Und auch beim Desktop-Windows wird Cortana seit einiger Zeit mit jeder neuen Halbjahresversion nach und nach in den Hintergrund gedrängt und wohl letztlich komplett "ausgebaut".

Ich vermute mal, dass letztlich Alexa als Default-Sprachassistent bei Windows 10 der Standard sein wird, eventuell als Option via Microsoft Store (wie eigentlich schon jetzt). Erste Übereinkommen dazu gab es zwischen Microsoft und Amazon schon vor längerer Zeit.

Letztlich ist der "Elan "bei Microsoft bezüglich Cortana die letzten drei Jahre allenfalls noch so groß wir bei Google samt Google+ die letzten paar Jahre vor dessen Komplettableben.
0
nopeecee
nopeecee03.08.20 19:29
Cortana? Who?
Auch in Foren kann man höflich miteinander umgehen
-1
pit1958ffm
pit1958ffm03.08.20 21:03
Ach kommt, Siri ist auch dämlich...
0
Mac-Trek
Mac-Trek03.08.20 22:17
Cortana wird also die neue "Karl Klammer", oder eher "Karla Klammer". Taucht nicht nur unnötig häufig auf, sondern quasselt dich auch noch zu 😜
Live long and *apple* . Mögliche Rechtschreibfehler und grammatikalische Entgleisungen sind Gratisgeschenke. Jegliches Nörgeln ist Energieverschwendung >:-]...
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.