Wunschzettel für iOS 15: Von Time Machine bis hin zu neuen Designkonzepten

Die Liste der Erwartungen und Wünsche, welche zahlreiche iPhone- und iPad-Nutzer im Hinblick auf die kommende Generation von iOS und iPadOS hegen, ist ziemlich lang. Etliche Besitzer der Tablets aus Cupertino vermissen seit geraumer Zeit einen Multi-User-Modus, manche würden sich über ein Always-on-Display für künftige iPhones freuen. Seinen ganz persönlichen reichhaltigen Wunschzettel hat jetzt der italienische Designer Angelo Libero mit einem Konzept von iOS 15 und iPadOS 15 illustriert.


Always-on-Display und Clipboard-Manager
Auf seiner Webseite veröffentlichte Libero jetzt etliche Bilder, welche einige der von ihm für möglich gehaltenen Features zeigen. Zum Teil basiert sein Konzept auf Gerüchten, die seit Längerem im Hinblick auf die nächsten Ausgaben der Betriebssysteme für iPhone und iPad kursieren. Dazu gehört unter anderem ein Always-on-Display für die künftige Generation der Smartphones aus Cupertino, welche allgemein als iPhone 13 gehandelt wird. Liberos Vorstellung zufolge könnten damit beispielsweis Widgets, Nachrichten und weitere Informationen ständig auf dem Sperrbildschirm zu sehen sein. Der Designer zeigt zudem ein überarbeitetes Kontrollzentrum sowie einen geräteübergreifenden Clipboard-Manager für die Arbeit mit der Zwischenablage.


Quelle: Angelo Libero

Multi-User-Support und Split View
Als eher unwahrscheinlich darf gelten, dass Apple Angelo Liberos Wunsch nach Mehrbenutzer-Unterstützung auf dem iPad erfüllt. Das hat ihn allerdings nicht davon abgehalten, dieses Feature sowohl für das Tablet als auch für Apples Smartphones in sein Konzept aufzunehmen. Vermisst wird die Multi-User-Fähigkeit vornehmlich von iPad-Besitzern, die sich ihr Gerät mit mehreren Familienmitgliedern teilen. Für praktisch hält Libero auch die Einführung von Split View auf den iPhones. Diese verfügen im Unterschied zu den iPads bislang nicht die über Fähigkeit, zwei oder mehr Apps gleichzeitig anzuzeigen. Ein weiteres Feature auf der Wunschliste des Designers sind interaktive Widgets.


App-Mediathek und Time Machine
Auf dem iPad könnte Apple nach Liberos Vorstellungen mit iPadOS 15 die vom iPhone bereits bekannte App-Mediathek einführen. Außerdem wünscht er sich das auf Macs seit langer Zeit vorhandene Time Machine auch auf den Mobilgeräten aus Cupertino. Insbesondere mit der neuen Generation des iPad Pro, welche dank Apples M1-Chip äußerst leistungsfähig ist und in vielen Fällen professionell eingesetzt werden kann, dürften die damit möglichen inkrementellen Backups von großem Nutzen sein. Ob Apple dieses und andere von Angelo Libero illustrierte Features tatsächlich mit iOS 15 und iPadOS 15 zur Verfügung stellt, bleibt abzuwarten.


Quelle: Angelo Libero

Kommentare

MKL
MKL12.05.21 15:34
Ich würde mich freuen, wenn der Druckerdialog endlich mal mehr Optionen bieten würde, wie zb 2 Seiten auf eine drucken, um Papier zu sparen...
+8
shotekitehi
shotekitehi12.05.21 15:36
Ganz nett, aber Multiuser-Support halte ich für vollkommen unrealistisch. Das macht nicht, das schmälert die Verkaufszahlen.
Auf der Schachtel stand: ‘Benötigt Windows XP oder besser’. Also habe ich mir einen Mac gekauft.
+4
MacRS12.05.21 15:51
shotekitehi
Ganz nett, aber Multiuser-Support halte ich für vollkommen unrealistisch. Das macht nicht, das schmälert die Verkaufszahlen.
Ich hoffe ja immer noch auf Multiuser-Support für meine Apple Watch
+2
andi.bn12.05.21 15:53
shotekitehi
Ganz nett, aber Multiuser-Support halte ich für vollkommen unrealistisch. Das macht nicht, das schmälert die Verkaufszahlen.
Das Argument würde ich nicht gelten lassen. Dann müsste man das bei macOS auch streichen! So viele schaffen sich vermutlich nicht ein weiteres iPad an, nur weil es keinen weiteren User gibt.
+1
tranquillity
tranquillity12.05.21 16:14
Bei „geteilten iPads“ z.B. im Bildungswesen gibt es ja schon Multiuser. Wenn Apple wollte wäre es schnell da
+4
jeti
jeti12.05.21 16:18
Ich wünsche mir seit Ewigkeiten die Rückkehr der Rubriken im Adressbuch.
Kann doch nicht sein das ich auf dem Mac meine Adressen in
diverse Gruppen splitten kann (privat, Arzt, Firma, Restaurant etc.)
diese aber so nicht (mehr) auf iOS-Geräte übertragen werden.

Glaube das fiel +/- mit iOS 7 oder 8 unter den Tisch.
Vermisse ich seit dem schmerzlich.
+9
Ely12.05.21 16:23
Endlich mal den Sync fehlerfrei hinzubekommen würde mir schon genügen.
+1
desko7512.05.21 16:29
jeti
Ich wünsche mir seit Ewigkeiten die Rückkehr der Rubriken im Adressbuch.
Kann doch nicht sein das ich auf dem Mac meine Adressen in
diverse Gruppen splitten kann (privat, Arzt, Firma, Restaurant etc.)
diese aber so nicht (mehr) auf iOS-Geräte übertragen werden.

Glaube das fiel +/- mit iOS 7 oder 8 unter den Tisch.
Vermisse ich seit dem schmerzlich.
Solltest Du "Gruppen" in der Kontakte-App meinen, die gibt's nach wie vor und funktionieren wunderbar. Nutze ich selbst ausgiebig.
+1
jeti
jeti12.05.21 17:04
desko75
Solltest Du "Gruppen" in der Kontakte-App meinen, die gibt's nach wie vor und funktionieren wunderbar. Nutze ich selbst ausgiebig.

Ja die meine ich, habe mich gegebenenfalls umständlich ausgedrückt.

In der aktuellen iOS-Variante kann ich diese lediglich ein-/ausblenden.
Seinerzeit konnte ich dort drauftippen und es wurden
lediglich die Kontakte aus dieser Gruppe angezeigt.
(Analog zum Adressbuch auf dem Mac)

Aktuell habe ich somit nur ein großes Adressbuch
mit allen eingeblendeten Gruppen, sollte ich einen Namen
nicht genau wissen, kenne aber die Gruppe,
muß ich mich trotz allem durch alle Kontakte wühlen.
+2
desko7512.05.21 17:16
@Jeti
Stimmt, man kann die Gruppen auf iOS per Checkbox ein- und ausblenden und auf dem Mac per klick direkt auf die Gruppe filtern. Das ist schon etwas netter auf dem Mac. Aber die Funktion gibts grundsätzlich noch und gesynct werden die Gruppen auch.
0
jeti
jeti12.05.21 17:22
Richtig => Aber mir geht es um die Schnellauswahl innerhalb einer Gruppe,
und somit ist das Adressbuchverhalten nicht konsistent.

Ungeachtet dessen wird es auch Zeit für ein Teilen des Adressbuches
mit anderen Nutzern/Familienmitgliedern => geht beim Kalender ja auch.
+2
Ely12.05.21 17:39
Noch was — weniger WLAN-Getöse. Also iOS-Updates per Mobilfunk und generell sämtliche Funktionen auch ohne WLAN ermöglichen.
+1
Nebula
Nebula12.05.21 20:17
iOS und iPadOS sind jetzt schon überfrachtet und sollten eigentlich endlich mal wieder vereinfacht werden. Ich werde regelmäßig mit Fragen bombardiert, warum sich ein Gerät gerade mal wieder so seltsam verhält.

Die Einstellung sind teils überfrachtet und einige Optionen an unsinniger Stelle zu finden. Wer Nicht-Apple-Apps nutzt, findet deren Einstellung teils direkt in der App und manchmal zusätzlich weitere Settings in der iOS-Einstellungs-App. Basics wie Telefonieren sind teils komplizierter als nötig, vor allem für Leute, die ein iPhone quasi hauptsächlich dafür nutzen. Es sollte also noch viel mehr abschaltbar und optional sein als bisher. Wer einen Clipboard-Manager benötigt, sollte ihn nachträglich installieren können. Wer keine Ahnung davon hat, wird sich bei Gelegenheit wundern, welche Daten das Gerät sonst so sammelt.

Hinzu kommen Gesten, die nicht auf allen Geräte gleich zu verwenden sind, etwa um das Kontrollzentrum zu erreichen. Mit der Unterteilung der Oberkante in zwei Wischgesten (Mitteilung, Kontrollzentrum) scheinen zudem viele überfordert zu sein.

Eine konsequente Erreichbarkeit von Features wie das Share-Sheet wäre auch mal was. In Mail fehlt das immer noch.

Erstnutzer werden zudem mit massig Entscheidungen überschüttet, bis sie das Gerät überhaupt nutzen können. Auch die Einrichtung einer Apple-ID ist suboptimal. Ich sehe Neulinge immer wieder daran scheitern oder zumindest dauert es länger als nötig, weil einiges unklar ist.

Funktionen für Copy & Paste und Undo sollte man optional als Buttons zuschalten können. Nicht jeder kann sich unzählige Gesten merken. Intuitiv sind solche versteckten Gesten auch nicht.
»Wir werden alle sterben« – Albert Einstein
+2
seahood12.05.21 23:04
padOS und macOS werden fusionieren weil Sie die selbe Hardware haben. Danach werden die macOS Geräte einen Touchieren bekommen. Niemand kann mir erzählen das Apple zufällig Geräte mit selber Hardware baut und dann absichtlich sagt das Sie getrennte Betriebsysteme behalten sollen.
Think different! 
-5
scheibe brot
scheibe brot13.05.21 07:54
MKL
Ich würde mich freuen, wenn der Druckerdialog endlich mal mehr Optionen bieten würde, wie zb 2 Seiten auf eine drucken, um Papier zu sparen...

das geht doch schon lange... hängt doch nur vom Drucker ab, ob der das kann


aber eine Multiuserfunktion für die Familie wäre wirklich sehr angebracht!
+1
carleo32113.05.21 08:53
Mich wundert, dass es das nicht alles schon längst gibt. Man Apple, wie haste dir verändert.
+1
Eventus
Eventus13.05.21 11:03
carleo321
Mich wundert, dass es das nicht alles schon längst gibt. Man Apple, wie haste dir verändert.
Wann hatte Apple alles, was das Forum (engagierter/besserwissender Kommentatoren)
sich wünschte?
Live long and prosper! 🖖
0
locoFlo13.05.21 11:18
seahood
padOS und macOS werden fusionieren weil Sie die selbe Hardware haben.

Nope, nicht in den nächsten Jahren. Die optimale Ausbeute bekommt man, wenn man die selbe Hardware zweimal verpackt und zweimal verkauft. Und das wird Apple auch weiter machen.
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
0

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.